Maronencreme Torte

 Maronencremetorte für die Feiertage.

Maronen gehören auch zu meinen Lieblingen. Sie erinnern mich an meine Kindheit in der Winterzeit , als wir sie gekocht oder im Backofen geröstet verschlungen haben. Maronen sind nicht nur beliebte Snacks auf dem Weihnachtsmarkt, sondern sie sind auch als Süßspeise köstlich. Dies beweist meine Maronencreme Torte.

Zutaten für den Teig:

7 Eier, 250 g Maronenpüree (Maronen gekocht-püriert) 1 Pck. Bourbon- Vanillezucker, 2 EL Rum, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 70 g Zucker

Zutaten für die Creme:

250 ml Sahne, 250 g Maronenpüree (Maronen gekocht-püriert) 80 g Kokosöl, 2 EL Rum, 1Pck. Bourbon- Vanillezucker, 50g Puderxylit ( Birkenzucker zu Puder gemahlen ) oder 70 g Zucker

Für den Boden Eier trennen. Eigelb mit Xylit und Vanillezucker cremig rühren, Eiweiß steif schlagen. Maronenpüree mit dem Rum zur Eigelbcreme rühren. Eiweißschaum vorsichtig unterheben. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte 22cm Tortenform geben und

bei 160°C Umluft c.a 20 min backen. Zahnstocherprobe machen !

Tortenboden abkühlen lassen, das Papier vorsichtig abziehen und den Boden waagerecht halbieren.

Für die Creme Sahne steif schlagen. Kokosöl schmelzen und mit Vanillezucker, Rum, Xylit zu Maronenpüree geben und zusammenrühren. Sahne unterheben, die hälfte der Creme auf den unteren Boden streichen, den zweiten Boden drauf legen und mit der restlichen Creme die ganze Torte bestreichen.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei

DSC_2093   DSC_2111


Beigli ungarische Walnuss und Maronenrolle

Glutenfreie Walnuss und Maronenrolle.

Beigli ist eine ungarische Walnuss-Mohn und Maronenrolle mit Hefeteig, die traditionell zu Weihnachten gebacken wird. Sie ist in Ungarn genauso ein Muss, wie Stollen in Deutschland. Obwohl auch die Supermärkte in Ungarn verschiedene Beigli anbieten, ist es trotzdem eine Tradition sie selber herzustellen.  Beigli ist ein ungarisches Weihnachtsgebäck, das von den ungarischen Esstischen nicht wegzudenken ist!  Auf unserem Esstisch dürfen sie auch nicht fehlen!

Luftig leichter glutenfreier Hefeteig mit

leckerer Walnuss und Maronenfüllung gefüllt.

Zutaten für Beigli: 300g Reismehl ( ich habe von Müllers Mühle verwendet ) oder ein anderes glutenfreies Mehl, 1 Pck. Trockenhefe, 55 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 70 g Zucker, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 70 g weiche Butter, 3 Eigelb, abgeriebene Schale  1 mittelgroßen Bio-Zitrone, ca. 150ml lauwarme Milch, 1 EL  gemahlene Flohsamenschalen

Gemahlene Flohsamenschalen mit 100ml warmen Wasser knotenfrei zusammenrühren und c.a 5 min quellen lassen. Reismehl in eine Schüssel geben mit Trockenhefe zusammen mengen. 3 Eigelb, ca. 150 ml lauwarme Milch, 70 g weiche Butter, abgeriebene Zitronenschale, Vanillezucker, Xylit oder Zucker und Flohsamen-Gelee dazu geben. Alles sorgfältig verkneten. Teig in einer Plastikschüßel mit Frischhaltefolie zugedeckt für 1 Stunde ruhen lassen. Teig halbieren und auf eine mit Reismehl bemehlte Arbeitsfläche geben und nicht zu dünn ausrollen.

Eine Teighälfte mit Walnussfüllung füllen, die andere mit der Maronenfüllung. Beide aufrollen. Die Bejglis werden mit Eigelb bestrichen. Dann für 1/2 Stunde ruhen lassen. Nach einer halben Stunde  Ruhezeit werden sie mit Eiweiß bestrichen und für eine weitere halbe Stunde an einem kühlen Ort stehen gelassen. Dadurch entsteht eine marmorierte Fläche.

Bei 170°C Umluft 25-30 min backen.

Zutaten für die Walnussfüllung: 200 g gemahlene Walnüsse, 50 g Puderxylit oder 80 g Puderzucker, abgeriebene Schale einer mittelgroßen Bio-Zitrone, 150ml Milch

Für die Füllung Milch mit Xylit oder Zucker, Zitronenschale und gemahlenen Walnüssen zum Kochen bringen und abkühlen lassen.

Zutaten für die Maronenfüllung: 250g Maronenpüree (Maronen gekocht), 80 g Butter geschmolzen, 1 Eiweiß, 40 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 60 g Zucker, 2 EL Rum

Eiweiß steif schlagen. Maronen in einem Zerkleinerer pürieren. Maronenpüree mit Xylit oder Zucker, Rum und geschmolzener Butter zusammenrühren und den Eiweißschaum unterheben.

Ihr könnt diese köstliche Beiglis auch mit einer Mohnfüllung füllen. Hier ist schon mal das Rezept dazu:

Zutaten für die Mohnfüllung: 200 g gemahlener Mohn, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone, 60 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 90 g Zucker, 150 ml Milch, 1 Handvoll Rosinen ( kann man  auch weglassen )

Für die Füllung Milch mit Xylit oder Zucker, Vanillezucker und abgeriebenen Zitronenschale aufkochen. Mohn dazu mischen. Vom Herd nehmen. Rosinen unter mischen. Abkühlen lassen.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei

DSC_2085DSC_2086

Festagsessen

Fischplatte mit Aiolisoße und französischem Salat.

Das letzte mal haben wir vor 2 Jahren in Ungarn Weihnachten gefeiert. Ich fahre immer wieder gerne in meine schöne Heimatstadt Keszthely, die Hauptstadt des Balatons ( Plattensee ) ist. Ich freue mich immer über die Zeit, die ich mit meinem Vater und meiner Schwester verbringen kann. Die Hinfahrt war zum Glück recht angenehm. Der grosse Stress fing schon aber mit dem Einkaufen für die Feiertage an. In den Läden, die Hölle los. Heiligabend feiern wir immer alle zusammen. Mein Vater, die Familie meiner Schwester kommen zu uns zum Heiligabendessen. An diesem Abend darf nur Fisch auf den Tisch kommen. So ist in Ungarn der Brauch. Ich bin mit dieser Tradition aufgewachsen, was ich bis heute beibehalten habe. Zander und Karpfen ist am Balaton ein Muss! Ich liebe Zander, meiner Meinung nach der beste und reinste Fisch überhaupt.

Am 24 Dezember schmücken wir in Ungarn den Christbaum mit Kugeln, Lichterketten und mit den in Ungarn unverzichtbaren „Szaloncukor“.

Salonzucker sind, in buntes Stanniolpapier eingewickelte Pralinen. Diese Pralinen gibt es in verschiedensten Geschmacksrichtungen, wie: Kaffee, Marzipan, Kokos, Kakao, Rum-Schoko, Trüffel usw.

Salonzucker

Unser Festagsessen bestand aus einer Fischplatte mit gebratenem Zander und Lachs, dazu Schrimpsspieße, andalusische Garnelen, Lachstörtchen und zweierlei soßen, wie Aioli und französischer Salat. Als Beilage: Kartoffelpüree (für meinen Vater ein Muss!) und Ofengemüse.

Zutaten für die Fischplatte:

4 Zanderfilet, 500g Lachsfilet, 2EL Ghee, Salz und Pfeffer.

Fischfilets salzen. In einer Pfanne Ghee erhitzen. Fischfilets auf der Hautseite hineinlegen und von jeder Seite c.a. 3-5 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Fertige Fischfilets auf eine Platte legen und pfeffern.

DSC_2043

 

Zutaten für den französichen Salat:

50 ml Kokosöl oder ein anderes neutrales Öl, 3TL Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 2 Eigelb, 3 TL Senf möglichst zuckerfrei, Saft einer halben Zitrone, 400ml Schafjoghurt oder griechischer Joghurt, 1 1/2 Karotten, 2 Sauergurken und 1 Apfel.

Kokosöl schmelzen lassen. Eigelb in eine Schüssel geben und das Öl nach Wahl, unter ständigem rühren tropfenweise hineingeben. Wichtig!: Tropfen für Tropfen, sonst wird die Masse nicht dickflüssig, sondern flüssig. Es braucht viel Geduld. Joghurt, Zitronensaft, Senf und Xylit dazu rühren. Noch abschmecken. Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden und im kochendem Wasser weich kochen und abseien. Gurken in Ringe schneiden, Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Apfel Gurken und Karotten unter die Soße mischen und bis zum Servieren kühl lagern.

DSC_2045

 

Zutaten für die Aioli Soße:

Aioli ist eine Knoblauch Soße aus Frankreich und aus Spanien. Sie passt hervorragend zum Fisch und zum Schrimpsspieß.

50ml Kokosöl oder ein anderes neutrales Öl, 2 Eigelb, 1 1/2TL Senf,1 1/2TL Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, Saft aus einer halben Zitrone, 2 Knoblauchzehen, Schale einer abgeriebenen Bio-Limette.

Der Vorgang ist der Selbe wie bei dem französchischen Salat (siehe oben)

Knoblauch schälen und zur Majonaise drücken, Limettenschale auch dazu reiben. Alles gut zusammenmischen.

DSC_2050

 

Zutaten für die marinierte Garnelen Tapas aus der andalusischen Küche:

Dieses Gericht  lässt sich schnell Zubereiten und es schmeckt umso besser je länger die Garnelen in der Marinade bleiben.

500g Garnelen, 1EL Ghee ( Butterschmalz ), Olivenöl, halbe Chillischote oder Cayennepfeffer, 1EL frischen Thymian, 4 EL Sherry, Saft aus einer halben Zitrone, ein Knoblauchzähe zerdrückt, 1 Tomate, 1 Zwiebel, Salz und Pfeffer.

Chillischote in Ringe schneiden und wenn man es nicht so scharf mag, die weißen scharfen Kerne entfernen. In einer Pfanne Ghee und Olivenöl leicht erhitzen, Garnelen darin von beiden Seiten anbraten, bis sie sich leicht rötlich färben. Entweder die Chilliringe oder eine gute Prise Cayennepfeffer hinzufügen und kurz mit dünsten. Garnelen in eine Salatschüssel füllen und in den Bratensatz in der Pfanne mit Sherry ablöschen. Zitronensaft und Knoblauchzähe hinzufügen, kurz aufkochen und über die Garnelen gießen. Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden, Tomate waschen und in kleine Würfel schneiden. Marinierte Garnelen mit Tomate und Zwiebeln mischen, pfeffern, salzen. Für paar Stunden. am besten für eine Nacht im Kühlschrank lassen.

DSC_2038

 

Zutaten für das Lachstörtchen

3 Pck. Räucherlachs in Scheiben ( a 100 g ), 1 Bund Schnittlauch, 175 g Frischkäse, 60 g Creme freshe, 1 TL Zitronensaft, 1/2 Bund Dill, Salz, Pfeffer

5 Mulden einer Souffleform mit Wasser anfeuchten und mit einem Stück Frischhaltefolie auslegen. Jede Mulde mit 2 große Lachsscheiben auslegen, dabei den Lachs 1-2 cm überstehen lassen. 3 kleine Scheiben Lachs würfeln. Schnittlauch und Dill klein hacken. Frischkäse, Creme freshe, Lachs, Zitronensaft, Dill und Schnittlauch zusammen mischen. Salzen und pfeffern. Frischkäsecreme in die Mulden verteilen und den überstehenden Lachs vom Rand über die Füllung klappen. Mit Frischhaltefolie zudecken und bis zum Servieren kalt stellen.

DSC_2039

glutenfrei-vegetarisch-low-carb

   Ich wünsche euch besinnliche gemütliche und schöne Festtage

merry-christnmas

 

Glutenfreie Cashewmilch selbst machen

Cashewmilch ist ein gesunder Milchersatz.

Laktoseintoleranz steht an erster Stelle der Liste der Narungsmittelunverträglichkeiten. Mittlerweile gibt es laktosefreie Lebensmittel oder Lactostop Tabletten. Aber das Milcheiweiß bleibt.

Bei einer Kuhmilchallergie könnten auch Schaf oder Ziegenmilch und Produkte eine gute Alternative sein.

Es gibt was Beta Casein anbelangt, das ein Milcheiweiß ist, zwei Arten A1 Milch und A2 Milch. Der Unterschied liegt bei der Verdauung. Beta Casein ist in 209 Aminosäuren zusammengesetzt. Der Unterschied zwischen A1 und A2 liegt an der Position 67 der Kette. A1 ist Histidin, A2 ist Prolin Aminosäure. Es handelt sich um zwei verschiedene Rinderrassen.
A2 Milch stammt von der Rinderrasse Bos Indicus ab. Diese Kühe sind in Afrika, im indischen Subkontinent zuhause. Auch Ziegen und Schafe haben A2 Milch.
A1 Milch produziert die Bos Taurus Riderrasse in Europa, Amerika, Australien und New-Island.
Bei bestehender Kuhmilchallergie sind die Schaf und Ziegenprodukte besser verträglich, verdaulich und sie wirken nicht insulinotrop. Das heißt, Kuhmilch und Produkte außer Hartkäse, provozieren eine heftige Insulinausschüttung.
Wenn ihr euch aber ganz auf Milch und Produkten verzichten möchtet, dann können die folgende Milchersatzmöglichkeiten eine gute Alternative sein:

Cashewmilch: 50 g Cashewnüsse, 500 ml Wasser
Cashewnüsse in eine Schüssel geben und über Nacht im Wasser einlegen. Das Wasser am nächsten Tag ausleeren, die Nüsse gut ausspülen. In einem Mahlgerät kurz vormahlen, anschließend im Mixer mit 500 ml Wasser ca. 2 min lang zu Milch mixen.
Die fertige Milch durch ein feines Sieb, in einen Behälter abfüllen. Im Kühlschrank 3-4 Tage haltbar.

Cashewmilch hat einen neutralen Geschmack und lässt sich auch gut aufschäumen. Sie eignet sich auch sehr gut zum Cappuccino.

Das selbe Verfahren lässt sich bei Mandeln 100 g, Haselnüssen 100 g, Kokosnüssen ( 100 g Kokosraspeln ) anwenden.
In Bioläden, Reformhäusern, in manchen Supermärkten kann man aber auch fertige Kokosmilch, Mandelmilch, Haselnussmilch erhalten.

Reismilch: erhältlich in Supermärkten, Bio-Läden, Reformhäuser, DM

Cashewcreme: 50 g, Cashew, 50 ml Wasser
Wir können es auch mit 1 TL Vanille und 1 TL Xylit süßen, wenn sie als Sahne verwendet wird. Als Ersatz für Sauerrahm, kann man sie ein wenig salzen oder so lassen.

Kokossahne im Tetrapack oder in der Dose erhältlich. Nicht mit Kokosmilch verwechseln, sie ist dickflüssiger! In Asialäden, Internet erhältlich
Mandelsahne im Tetrapack im Internet erhältlich.

Kokosmilch: erhältlich in Bioläden, Reformhäusern, Asialäden, Supermärkten

Mandelquark: 100 g Mandeln blanchiert, Saft ½ Bio-Zitrone, 1 TL Vanille, 1 EL Xylit oder Honig, 1 ½ TL Johannisbrotkernmehl zum andicken
Mandeln mit Wasser bedecken und cremig mahlen. Mit Zitronensaft, Xylit und Vanille abschmecken und mit Johannisbrotkernmehl andicken.

Cashewquark: das selber Verfahren wie bei Mandelquark.
Supermärkten

Kakaobutter: erhältlich in Reformhäusern, Bioläden in manchen Suparmärkten

Mandelbutter: 100 g Mandeln blanchiert
Mandeln solange im Mahlgerät mahlen, bis eine cremige Masse entsteht.
Man kann sie auch fertig kaufen.

Ghee: Rezept hier

glutenfrei-milcheiweißfrei-vegan-paleo,Low-Carb

Cashewmilch

Kürbiscremesuppe

Köstliche Kürbiscremesuppe

Kürbise sind nicht nur gesund, schmackhaft und zur Halloween – Dekoration, zu gebrauchen, sondern auch vielfältig in der Küche verwendbar. Aus dem Fruchtfleisch kann man Gerichte wie Suppen, Kuchen, Kekse, Pfannkuchen, Marmelade und als pikante gebackene Kürbisbeilage zubereiten. Wir lieben ihn auch einfach im Backofen gebacken mit Zimt und Honig verfeinert. Nich nur das leckere Fruchtfleisch kann auf den Speiseplan kommen, sondern die knackigen Kürbiskerne und das Kürbisöl können auch verpeist werden. Das Kürbiskernöl so edel, so schmackhaft und nicht zu Letzt so gesund mit seinen essentiellen Fettsäuren.

Der Kürbis zählt mit seinen 800 Arten zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Unsere Lieblingssorte ist der Hokkaidokürbis, dessen Schale sogar mit verspeist werden kann.

Heute möchte ich euch meine wärmende  Kürbiscremesuppe mit dem aromatischen Kürbiskernöl vorstellen. Ich habe immer Rindersuppe für Cremesuppen als Vorrat im Tiefkühlschrank . Sie schmecken viel viel besser mit selbst gemachter Fleischsuppe als mit Rinderbrühe, die auch Zucker, Glutamat, Stärke und oft Gluten enthalten. Diese meide ich strickt.

Zutaten für die Kürbiscremesuppe: 800 g Hokkaidofleisch, 1 Lauch ( nur der weiße Teil ), 2 Karotten, 1 mittelgroße Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Liter Knochensuppe oder Rindersuppe, 150 ml Sahne oder Kokoscreme, 1 EL Butter, Kürbiskernöl, Salz, Pfeffer

Butter in einem Topf schmelzen lassen. Zwiebel schälen fein hacken. Lauch waschen in kleine Ringe schneiden. Knoblauch schälen zerdrücken. Zwiebel, Knoblauch und Lauch in Butter andünsten. Karotten schälen und mit dem Kürbisfleisch in Würfel schneiden und dazu geben. Kurz anrösten und mit der Suppe aufgießen. Salzen, pfeffern. 1/2 Stunde kochen lassen, bis das Kürbisfleisch weich ist. Sahne oder Kokoscremedazugießen und nochmal aufkochen. Mit einem Stabmixer pürieren. Nochmal abschmecken. Zum servieren Kürbiskernöl darauf träufeln.

glutenfrei-low-carb-mit Kokoscreme Paleo

Kürbiscremesuppe