Glutenfreie saftige, französische Apfeltarte

Glutenfreier Apfelkuchen aus der französichen küche.

Der glutenfreie Mürbeteig

schön nussig, buttrig, die Äpfel versinken in der Vanillecreme und nach dem Backen kommt noch auf die Äpfel erwärmte Aprikosenkonfitüre darauf. Über diese fruchtige, saftige Apfeltarte wird sich euer Gaumen freuen. Sie ist ein perfekter Kuchen zum Sonntagskaffe.

Zutaten für den glutenfreien Mürbeteig: 300 g gemahlene, naturbelassene Mandeln, 50 g Butter, 2 Eigelb,     3 EL kaltes Wasser, 30 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 50 g Zucker

Zutaten für den Belag : 6 mittelgroße Äpfel, 2 Eier, 2 Eigelb, 1 Pck. Vanillepuddingpulver       ( glutenfrei ), 400 ml Sahne, 40 g Rosinen, 40 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 50 g Zucker,  1 Pck. Bourbon Vanillezucker, Saft 1 kleine Zitrone, 1 Handvoll Mandelblättchen, 1 EL Aprikosenkonfitüre, 1 EL Rum, 1 EL Reisgrieß zum Bestreuen des Bodens

Die Teigzutaten mit den Händen zusammen kneten ( es wird ein wenig fettig sein )und für 15 min  in den Kühlschrank stellen. Eine 26 cm Springform gut einfetten und mit dem Teig füllen, ca. 2-3 cm Rand mit den Händen andrücken. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Reisgrieß bestreuen. Äpfel schälen, halbieren, entkernen, die gewölbte Seite einritzen, mit Zitronensaft beträufeln und den Boden damit belegen.

Apfeltarte 2

2 Eier, 2 Eigelb, Xylit, Vanillepudding, Vanillezucker, Sahne zusammen rühren, Rosinen unter mischen ( es ist eine sehr flüssige Mischung, nicht erschrecken )und auf den Äpfeln verteilen. Mit Mandelblättchen bestreuen.

Bei 170 Grad Umluft 45-50 min backen.

Konfitüre mit Rum erwärmen. Tarte aus dem Ofen nehmen, Äpfel mit der Konfitüre bestreichen. Tarte auskühlen lassen.

glutenfrei-mit Xylit zuckerfrei-vegetarisch

Apfeltarte 5  Apfeltarte 3

Apfeltarte  Apfeltarte 4

 

Glutenfreier Pfirsich-Quark-Streuselkuchen

Glutenfreier Pfirsich Streuselkuchen ist ein leckerer glutenfreier Kuchen.

Ein Stück Kuchen geht immer, oder? Vor allem wenn er ein fruchtiger, quarkiger Streuselkuchen ist!

Zutaten für den Pfirsich-Quark-Streuselkuchen: 300 g Reismehl, 70 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 70 g Zucker , abgeriebene Schale 1 mittelgroßen  Bio-Zitrone, 4 Eigelb, 100 g weiche Butter, 10 g gemahlene Flohsamen

Zutaten für den Belag: 300 Quark, 1 EL Sauersahne, 2 Pck. Bourbon Vanillezucker, 70 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 70 g Zucker, 2 Eier, abgerieben Schale 1 mittelgroße Bio-Zitrone, 1 Dose ( 240 g Abtropfgewicht ) Pfirsich natursüß

Gemahlene Flohsamen mit ca. 150 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5-10 min quellen lassen. Teigzutaten mit Flohsamen-Gelee mit den Händen zusammen kneten und den Teig für ½ Stunde in den Kühlschrank stellen. Für den Belag Quark mit Sauersahne, Xylit, Vanillezucker, Zitronenschale und Eigelb zusammen rühren. Pfirsiche abtropfen und  in Würfel schneiden und unter mischen. Eiweiß steif schlagen unter heben. Den Teig teilen. Zwei Drittel des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche geben ausrollen und auf eine eingefettete 37×33 cm Backform legen und mit dem Belag bestreichen. Den übriggebliebenen Teig darauf reiben.

Bei 180 Grad Umluft ca. 25 min backen.

glutenfrei-zuckerfrei-vegetarisch

Pfirisch-Quark-Streuselkuchen3  Pfirsich-Quark-Streuselkuchen 2

Pfirsich-Quark- Streuselkuchen

Paleo Birnen-Nuss-Schokoladenkuchen

Paleo Nuss-Schokoladenkuchen, der auch noch low-carb ist.

Nussig, fruchtig, schokoladig, als leckerer Snack für Zwischendurch.

Zutaten für den Paleo Birnen-Nuss-Schokoladenkuchen: 4 Eier, 100 ml Milch oder Kokosmilch oder Mandelmilch, 400 g Birnen ( Fructfleisch ohne Kerne und Schale ), 30 g schwach entöltes Kakaopulver, 1 TL Zimt, 1 Prise Natron, 80 g Kokosöl, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 100 g Zucker, 100 g gemahlene, blanchierte Mandeln, 70 g gehackte Mandeln, 80 g Zartbitterschokolade Kuvertüre + 1 EL Kokosöl oder Butter

Birnen schälen, vierteln, entkernen und in ca. 1-2 cm dicke Scheiben schneiden. Gemahlene Mandeln mit Kakao, Zimt und Natron mischen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xylit oder Zucker cremig rühren, dann die Mehlmischung unterrühren. 80 g Kokosöl schmelzen lassen und abwechselnd das Öl und die Milch langsam unterrühren. Zum Schluss gehackte Mandeln,  Birnen und Eiweißschaum unter heben. Eine Brotkastenform gut einfetten und die Masse hinein füllen.

Bei 170 Grad Umluft ca. 25 min backen. Zahnstocher oder Messerprobe machen! Kuchen in der Form abkühlen lassen.

Kuvertüre über dem Wasserbad mit dem Kokosöl oder Butter schmelzen lassen und über dem abgekühlten Kuchen geben, gleichmäßig verteilen.

glutenfrei-mit Xylit zuckerfrei-low-carb-vegetarisch-mit Kokosmilch oder Mandelmilch paleo

Schoko-Birnen-Nussbrot 2  Schoko-Birnen-Nussbrot

 

 

Glutenfreie Schoko- Bananen- Moussetorte

Glutenfreie Schoko-Bananen-Moussetorte, die ohne Mehl ist!

Schoko-Bananentorte ist sehr beliebt und es gibt in vielen Variationen.  Diese Bananen-Mousse-Torte schmeckt himmlisch lecker, so richtig bananig, mit einer angenehmen Schokonote von der Zartbitterschokolade und dem Kakao.

Zutaten für den Schokoladenbiskuit: 6 Eier, 50 g schwach entöltes Kakaopulver, 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 100 g Zucker, ca. 30 ml Bananensaft zum Tränken der Böden

Zutaten für die Bananen-Mousse: 300 ml Sahne, 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, 400 g reife, geschälte Bananen ( möglichst reife Früchte, ruhig mit braunen Stellen ), 1 EL Zitronensaft, 40 g Zartbitterschokolade min. 70 %, 1 Päckchen Tortenguss hell ( glutenfrei ), 250 ml Bananensaft für den Tortenguss, 2-3 kleine Bananen für die Dekoration

Für den Boden Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Vanillezucker und Xylit oder Zucker cremig rühren. Kakaopulver zur Eigelbcreme rühren, Eiweißschaum unter heben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 24 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 15-20 min backen. Zahnstocherprobe machen! Den Boden gut abkühlen lassen.

Für die Bananen-Mousse Bananen mit Zitronensaft pürieren. Sahne steif schlagen. Bananenpüree und Vanillezucker unter die aufgeschlagene Sahne rühren. Zartbitterschokolade raspeln und unter heben. Mousse für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Vom Biskuitboden das Papier vorsichtig abziehen und waagerecht halbieren. Es ist nicht einfach, weil der Boden nicht so hoch ist aber es geht. Den ersten Boden mit Bananensaft tränken. Ich habe dafür einen Backpinsel verwendet.Um den Boden einen Tortenring stellen. Die Hälfte der Mousse darauf verteilen, den zweiten Boden darauf legen und wieder mit Bananensaft tränken. Mit der restlichen Mousse bedecken. Bananen schälen in Scheiben schneiden und sofort mit etwas Zitronensaft benetzen. Den Tortenguss mit 250 ml Bananensaft in einem Topf nach Packungsanleitung vorbereiten und beiseite stellen. Die Bananenscheiben auf der gut abgekühlten Torte verteilen und mit dem warmen Tortenguss abglänzen. Torte bis zum Servieren Kühl stellen, danach den Tortenring vorsichtig entfernen. Je nach Belieben kann man den Tortenrand noch mit geraspelter Zartbitterschokolade bestreuen.

glutenfrei-mehlfrei-zuckerfrei-vegetarisch

Bananenmoussetorte 2  Bananenmoussetorte 3

Bananenmoussetorte

 

 

Glutenfreie ungarische Schafskäse Pogatschen ( Pogácsa )

Glutenfreie schafskäse pogatschen aus der ungarischen küche.

Pogatschen sind runde, salzige Gebäckstücke, die mit geriebenem Käse oder ganze Kreuzkümmel bedeckt sind. Pogatschen wird mit einem Hefeteig gemacht.

Ich habe meine ohne Hefe vorbereitet, stattdessen die Quark, Schafskäsevariante gebacken und den Teig für eine Nacht im Kühschrank gelassen. In Ungarn dürfen Pogatschen nicht auf dem Tisch fehlen, wenn man Gäste hat. Sie sind dort ein beliebtes Fingerfood, die zu einem Glas Wein angeboten werden können.

Zutaten für die Pogatschen: 400 g Reismehl, 10 g gemahlene Flohsamen, ½ EL Salz ( ich verwende Ur-Salz es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 100 g weiche Butter, 200 g Schafskäse, 200 ml Quark, 1Ei, 1 Eigelb zum Bepinseln, ca. 85 g geriebenen Käse nach Wahl zum Bestreuen oder Kreuzkümmel ganz zum Bestreuen

Flohsamen mit 150 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5 -10 min quellen lassen. Teig Zutaten, außer Eigelb und geriebenem Käse, mit dem Flohsamen- Gelee mit den Händen zusammen kneten und für 1 Nacht in den Kühlschrank stellen. Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und ca. 1,5 cm breit ausrollen. Mit einem Messer in Gitterform anritzen.

Pogatschen

Mit einem kleinen Ausstecher von 5 cm Durchmesser ( ich habe dafür eine Espressotasse verwendet ) runde Kreise ausstechen. Den überschüssigen Teig rund um die ausgestochenen Kreise, kann man wieder zusammen kneten und nochmals ausrollen. Schafskäse Pogacsa auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Pogatschen 2

Eigelb mit paar Tropfen Milch zusammen mischen und die Pogatschen damit bepinseln. Mit geriebenem Käse bestreuen.

Pogatschen 3

Bei 180 Grad Umluft ca. 23-25 min backen

Ergibt: 30 Pogatschen

glutenfrei-vegetarisch

Pogatschen 4  Pogatschen 5