Glutenfreie Laugenstange und Brötchen

Ob mit Butter bestreichen, pur, oder mit Lachs-Meerrettich-Frischkäse belegt, Laugenstangen und Brötchen sind immer ein Genuss! Knusprig frische

glutenfreie Laugenstange

so lecker, dass kein Krümel übrig bleiben wird.

Zutaten für die glutenfrei Laugenstange und Brötchen: 400 g Reismehl, 50 g Tapiokastärke, 1 Päckchen Trockenhefe, 10 g gemahlene Flohsamen, 1 EL Apfelessig, 250 g Quark, 110 ml warme Milch, 1 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 1 TL Zucker, 50 g Butter geschmolzen, Natronlauge 4% zum Backen aus der Apotheke, grober Salz, schwarze Sesam, geschälte Sesam zum Bestreuen

Flohsamen mit ca. 150 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5-10 min quellen lassen. Reismehl mit Tapiokastärke, Trockenhefe und Salz zusammen mengen, 1 EL Apfelessig, Quark, 1 TL Zucker, geschmolzene Butter, warme Milch und Flohsamen-Gelee dazu geben und alles gut verkneten. Zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen. Erst aus dem Teig Bälle formen zudecken und für weitere 20 min ruhen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche manche Bälle zu Oval ausrollen und eindrehen zu Stange.

Laugen Stange und Brötchen 4  Laugenstange und Brötchen 5

Laugen Stangen und Brötchen 6

Man kann aber auch Brezeln daraus formen. Stangen und Brötchen kurz in die Natronlauge tauchen. Wichtig immer mit einer einmal Handschuhe und Schutzbrille arbeiten ! Stangen und Brötchen auf ein Blech oder Backpapier legen. Mit einer spitzigen, kleinen sauberen Schere kleine Einrisse auf die Stangen und Brötchen machen.

Laugen Stange und Brötchen 7

Ein anderes Blech gut einfetten und die Stangen und Brötchen darauf setzen. Je nach Belieben mit schwarzem und geschältem Sesam oder grobem Salz bestreuen.

180 Grad Umluft ca. 30 min backen.

Laugenbrötchen mit Lachs-Meerrettich-Frischkäse: 3 EL Frischkäse, 2 TL Tafel Meerrettich, etwas Salz, Pfeffer, 1 EL Schnittlauch frisch, fein gehackt, 1/2 rote Spitzpaprika, 200 g Räucherlachs in Scheiben, Baby Pflücksalat

Frischkäse mit Meerrettich zusammen rühren. Schnittlauch waschen fein hacken, Paprika waschen in kleine Würfel schneiden. Paprika und Schnittlauch unter die Frischkäse-Meerrettich Mischung mischen, salzen, pfeffern. Laugenbrötchen waagerecht durchschneiden. Unteren Teil mit Frischkäse bestreichen, danach mit Lachs und Salat belegen.

glutenfrei-vegetarisch

Laugen Stange und Brötchen 2  Laugen Stange und Brötchen


Glutenfreie Bananasplit-Rolle

Glutenfreie Bananasplit-Rolle als leckerer Nachtisch.

Bananen Split ist ein leckeres Rezept, aber nicht nur als Eisbecher, sondern auch als Biskuitrolle, wo die Hauptrolle natürlich auch die Banane spielt.

Glutenfreier Schokoladenbiskuit,

Mascarpone-Sahnecreme mit Schokoladenraspeln und natürlich die Bananen und der Schokoladenguss sorgen dafür, dass diese Rolle im Nu verputz ist.

Zutaten für den glutenfreien Boden: 6 Eier, 50 g Xylit ( Birkenzucker ), abgeriebe Schale 1 mittelgroße Bio-Zitrone, 1 EL Zitronensaft, 50 g Reismehl, 1 Prise Natron, 20 g schwach entöltes Kakaopulver

Zutaten für die Creme: 200 ml Sahne, 200 ml Mascarpone, 25 g Xylit ( Birkenzucker ), 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, abgeriebene Schale 1 kleine Bio-Zitrone, abgeriebene Schale ½ Bio-Orange, 50 g Raspel Schokolade oder Schokotropfen, 3 kleine reife Bananen

Zutaten für den Guss: 100 g Zartbitterschokolade 70 %, 50 ml Sahne, 15 g Kokosöl

Für den Boden Eier trennen. Eigelb mit Xylit, Vanillezucker cremig rühren. Kakaopulver, Natron und Reismehl zusammen mengen und unter mischen. Eiweiß steif schlagen und unter heben. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen

und bei 160 Grad Umluft 20 min backen.
Zahnstocherprobe machen!

Den Biskuit mit dem Backpapier auf ein ausgebreitetes dünnes Geschirrtuch stürzen. Das Backpapier vorsichtig abziehen. Die Teigrolle mit der Hilfe des Tuches, aufrollen. Abkühlen lassen. Für die Creme Sahne steif schlagen. Mascarpone mit Xylit, Vanillezucker, abgerieben Zitronenschale und Orangenschale zusammen rühren, Sahne und Schokoraspeln unter heben. Teig ausrollen mit der Creme bestreichen. Bananen schälen und längs halbieren. Bananenhälften auf die Creme legen. Biskuitteig vorsichtig aufrollen. Für den Guss Zartbitterschokolade mit Sahne und Kokosöl über dem Wasserbad schmelzen lassen. Guss auf der Rolle gleichmäßig verteilen und im Kühlschrank 1-2 Stunden härten lassen.

glutenfrei-vegetarisch

Bananaspilit Torte 2  Bananasplittorte 3

Bananasplittorte

Glutenfreie Diplomatentorte

Glutenfreie Diplomatentorte mit nussigem Boden.

Diplomatentorte ist eine leckere fruchtige Torte mit Ananas und Pomelostücken in einer Vanille-Rum-Sahnecreme, der Teig nussig-schokoladig. Ein perfekter, köstlicher Sonntagskuchen!

Zutaten für den glutenfrein Boden: 4 Eier, 100 g gemahlene, blanchierte Mandeln, oder gemahlene Haselnüsse ( ich habe diese Torte mit gemahlenen Mandeln gebacken ), 40 g Xylit       ( Birkenzucker) , Schale 1  mittelgroße Bio-Zitrone, Saft einer halben Zitrone, 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker, 100 g Zartbitterschokolade 70 %

Zutaten für die Creme: 4 Eigelb, 70 g Xylit, 300 ml Milch, ca. 1 ½ EL Reismehl, 400 ml Sahne, 2 Pck.  Sahnesteif ( glutenfrei ), 6 Scheiben Ananas frische oder aus der Dose ohne Zuckerzusatz, in Stücke geschnitten, 200 g Fruchtfleisch von Pomelo, 2 EL Rum,

Für den Boden Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xylit, Vanillezucker  cremig rühren, geriebene Zitronenschale und Saft dazu rühren. Gemahlene Mandeln mit einem Gummilöffel untermischen. Eiweißschaum vorsichtig unterheben. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegte 24 cm Springform legen und

bei 160 Grad Umluft 20 min backen. Zahnstocherprobe machen! Abkühlen lassen und das Papier entfernen.

Für die Creme Eigelb mit Xylit cremig rühren. 300 ml Milch zum Kochen bringen. Eigelbcreme unter die aufgekochte Milch rühren und mit Reismehl die Creme eindicken. Sahne für 15 min in den Tiefkühlschrank stellen. Sahne mit 2 Päckchen Sahnesteif steif schlagen. Obst in kleine Würfel schneiden. Sahne mit Rum und Obst unter die abgekühlte Creme heben. Eine ganz dünne obere Schicht ( ca. 0,5 cm  Durchmesser ) des abgekühlten Bodens abschneiden und zerbröseln. Zartbitterschokolade reiben. Zerbröselten Boden mit geriebener Schokolade vermischen. Den Boden mit einem Tortenrand versehen und mit der Ananascreme bestreichen. Die Krümel darauf verteilen. Die Torte für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

glutenfrei-zuckerfrei-vegetarisch

Diplomatentorte 4  Diplomatentorte 2

Diplomatentorte 3


Glutenfreie Schupfnudeln

Glutenfreie Schupfnudeln aus glutenfreiem kartoffelteig.

Schupfnudeln sind ein Gericht aus der schwäbischen Küche.

Sie werden in Süddeutschland an den Weihnachtsständen angeboten. Der  glutenfreie Teig wird aus Mehl und  Kartoffeln hergestellt und ist schnell gemacht. Ich habe meine Schupfnudeln statt Sauerkraut, aus frischem Kraut zubereitet. Schupfnudeln können je nach Belieben pikant mit Pfeffer und gebratenen Speckwürfeln oder süß serviert werden. Meine Kinder mögen sie süß mit Zucker darüber gestreuet. Mein Mann und ich bevorzugen die pikante Variante. Wir lieben Schupfnudeln und nicht nur in der Weihnachtszeit, sondern das ganze Jahr über.

Zutaten für die glutenfreie Schupfnudeln: 100 g Reismehl, 300 g gekochte Kartoffeln, 2 EIgelb, 10 g gemahlene Flohsamen, 1 EL Tapiokastärke, etwas Salz, ca. 30 g Butter geschmolzen, 1 nicht zu großer Kopf Weißkraut, 2 TL Kümmel gemahlen, 1 Handvoll Speckwürfel, 1 EL Schweineschmalz oder Öl nach Wahl, Salz, Pfeffer

Kartoffel kochen, schälen, stampfen und abkühlen. Flohsamen mit ca. 150 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5-10 min quellen lassen. Reismehl, Tapiokastärke, gestrampfte Kartoffeln, Salz, 2 Eigelb, Flohsamen-Gelee mit den Händen zusammen kneten. Aus dem Teig Rollen formen und von ihnen kleine Stücke abschneiden. Aus jedem Teigstück eine Schupfnudeln formen.

Schupfnudeln

Wasser in einem Topf kochen, die Nudeln reinlegen und kochen bis sie auf der Oberfläche schwimmen. Mit einem Sieb herausnehmen und abtropfen lassen. Butter schmelzen, Schupfnudeln damit begießen und gut zusammen mischen. In einer Pfanne Speckwürfeln ohne Ölzugabe kurz anbraten.

Kraut reiben. In einem großen Topf Schweineschmalz schmelzen lassen oder Öl leicht erhitzen. Kraut in den Topf geben und unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze ( Stufe 7 ) braun anbraten. Kümmel, Salz dazu geben, weiter rühren. Es ist weich und hat einen leicht süßlichen Geschmack. Auf keinen Fall Wasser zugeben! Dadurch wird das Kraut lasch. Gebratenes  Kraut mit den Nudeln zusammen mischen, pfeffern und mit Speckwürfeln bestreuen.

glutenfrei- ohne Speckwürfel vegetarisch

Schupfnudeln 2  Schupfnudeln 3

 


Paleo Kokoswürfel

Glutenfreier Kokoswürfel, der auch low-carb/Paleo ist.

Kokoswürfel wecken Erinnerungen an meine Kindheit. Meine Mutter hat sie uns ziemlich oft gebacken. Ich liebe diese Schoko-Kokoswürfel, die ich nicht nur zum Kaffeenachmittag mit Freundinen backe, sondern selbst Zuhause gerne vernasche. Kokoswürfel bestehen aus Biskuitteig, der in Würfel geschnitten, in eine Schokosoße eingetaucht, danach in Kokosraspeln gewälzt werden.

Kokoswürfeln sind leicht süß, zart, schokoladig mit vollem Kokos -Geschmack. Sie sind einfach köstlich!

Zutaten für die paleo Schoko-Kokoswürfel: Biskuitboden, 150 ml Wasser oder Kokosmilch oder Milch, 60 g schwach entöltes Kakaopulver, 150 g Butter oder Kokosöl, 70 g  Xylit ( Birkenzucker )je nach Belieben noch 1 EL Rum,  Kokosraspeln zum Wälzen

Zutaten für den glutenfreien Biskuitteig: 6 Eier, 50 g Kokosmehl, 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), abgeriebene Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, 50 g Xylit ( Birkenzucker )

Für den Biskuitteig Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xylit cremig rühren, abgeriebene Zitronenschale dazu rühren. Kokosmehl mit Backpulver zusammen mengen und abwechselnd mit dem Eiweißschaum  mit einem Gummilöffel unterheben. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegte ca. 37x 26 cm oder 28×18 cm Blechform legen und

bei 160 Grad Umluft ca. 25 min backen. Zahnstocherprobe machen! Abkühlen lassen. Der Boden kommt leider nicht ganz hoch, es wird uns aber nicht daran hindern die Würfel zu genießen 🙂

Vom Boden das Backpapier vorsichtig entferne. Biskuitboden in Würfel schneiden.

Für die Schokosoße Butter oder Kokosöl mit Wasser oder Kokosmilch oder Milch,  Xylit, und Kakao ( und je nach Belieben noch 1 EL Rum ) bei niedriger Temperatur ( Stufe 6 ) bei mehrmaligem  Rühren erwärmen, etwas abkühlen lassen. Kokosraspel in eine Schüssel geben. Biskuitwürfel kurz in die Schokosoße tauchen danach in Kokosraspel wälzen.

glutenfrei-getreidefrei-nussfrei-sojafrei- vegetarisch-mit Wasser oder Kokosmilch paleo-low-carb

 

 

Kokoswürfel 5

 

Paleo/low-carb kókuszkocka

Ez egy további fincsi retro sütemény. Gyerekorom egyik nagy kedvence volt. Mai napig gyakran sütöm mert nem csak az én hanem gyerekeim nagy kedvence is.

Hozzávalók piskóta: 6 tojás, 50 g kókuszliszt, 1 tk foszfátmentes sütöpor, 1 bio-citrom lereszelt héja, 50 g xilit

Hozzávalók a mázhoz: 150 ml víz vagy kókusztej vagy tej, 60 g holland kakaópor, 150 g vaj vagy kókuszolaj, 70 g xilit, ízlés szerint még 1 ek rum, a hempergéshez: kókuszreszelék

Kókuszlisztet elkeverem a sütöporral. A tojásokat szétválasztom,  a fehérjét kemény habbá verem. Sárgáját a xilittel krémesre verem hozzákeverem a reszelt citromhéjat majd felváltva óvatossan beleforgatom a kókuszlisztet és a felvert fehérjét.

A masszát egy sütöpapirral bélelt vagy 37×26 cm-es vagy 28×18 cm-es sütöformába tesszük.

160 fokon légkeveréssel kb. 25 percig sütjük. Tüprobát csinálunk. A piskótát kih´ütjük a papírt óvatossan lehúzzuk róla és a piskótát kockára vágjuk.

A csokimázhoz a hozzávalókat folyamatos keverés mellett és lacsony höfokon ( 6-os  fokozat ) összemelegítjük. Kicsit kihütjük.

A kókuszreszeléket egy tálba öntjük. A piskótakockákat egyenként először a csokiba mártjuk, majd a kókuszreszelékbe forgatjuk.

gluténmentes, gabonamentes, diófélementes, szójamentes, paleo, low-carb