Glutenfreie Schokoschnecken

Glutenfreie Schokoschnecken

schmecken nicht nur genauso so lecker wie die Zimtschnecken sondern ,  sind auch ein Blickfang auf der Kaffeetafel. Ich habe neulich beim Durchstöbern im Internet in einem ungarischen Blog diese Schnecken endeckt. Sie sahen zum Reinbeissen aus. Ich bekam richtig Appetit auf diese kleine Leckereien und habe auch gleich angefangen sie zu backen. Allein schon der Geruch der aus dem Backofen strömte  hmmm fantastisch. Der glutenfrei Hefeteig ist schön knusprig, fluffig, die Schokofüllung süß und so richtig schockoladig. Am köstlichsten sind sie ,wenn sie frisch aus dem Backofen kommen.

Zutaten für die Schokoschnecken: 250 g Reismehl, 4 g Trockenhefe, 1 EL gemahlene Flohsamen, 40 g +70 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 1 Ei, 2 Eigelb, 30 g Butter geschmolzen, 130 g weiche Butter, 1+1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, ca. 55-60 ml warme Milch, 20 g schwach entöltes Kakaopulver, 1 Eigelb zum Bepinseln

Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mengen und ca. 5 min quellen lassen. Für den Teig Reismehl, Trockenhefe zusammen mengen, 40 g Xylit oder Zucker, 1 Ei, 2 Eigelb, 30 g geschmolzene Butter, Flohsamen-Gelee und ca. 55 ml warme Milch dazu geben und alles gut verkneten. Zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen. Für die Füllung 130 g weiche Butter, 20 g Kakaopulver, 70 g Xylit oder Zucker, 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker cremig rühren.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und ca. 35×27 cm Rechtck ausrollen.Die Füllung mit Hilfe eines nassen Messers darauf  verteilen. Den Teig von rechts in die Mitte falten von links darauf legen.

Schokoschnecken

Danach das untere Ende in die Mitte falten und das obere Ende darauf legen.

Schockoschnecken 2

Teig bemehlen und erneut zu einem Rechteck ausrollen.

Schockoschnecken 3

Ca 2,5-3 cm breite Streifen schneiden.

Schockoschnecken 4

Je Streifen längs halbieren, jedoch nicht ganz durchschneiden, sondern so wie es auf dem Bild zu sehen ist ca. 3 cm ganz lassen.

Schockoschnecken 5

Die daraus entstehenden 2 Streifen zu einem Strang flechten,

Schockoschnecken 6

anschließend zu einer Schnecke formen.

Schockoschnecken 7

Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit Eigelb bepinseln. Man kann sie noch mit Hagelzucker bestreuen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 30 min backen.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei

Schockoschnecken 11  Schockoschnecken 10

Schockoschnecken 9

 

 

Glutenfreier Döner Kebab mal anders

Glutenfreier Döner Kebab mal anders.

Heute habe ich euch den Fastfood Klassiker zubereitet wo alles selbst gemacht ist,  von der Teigtasche bis zur Tsatzikisoße. Dieses Gericht interpretiere ich heute mit indischen Gewürzen und statt am Grillspieß habe ich das Fleisch in der Pfanne gebraten. Ich war nie ein Döner Fan, aber mit diesem glutenfreien Rezept bin ich schon mal auf dem Weg einer zu werden.

Die glutenfreie Teigtasche weich und luftig mit würzigem Hühnerfleisch gefüllt und mit Joghurt-Knoblauchcreme übergossen.

Zutaten für die glutenfrei Teigtaschen: 300 g Reismehl, 5 g Trockenhefe, 1 TL Zucker, 1 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht zu stark wie Tafel oder Meersalz ), 2 EL Olivenöl, 1 EL Apfelessig, 1 EL gemahlene Flohsamen, ca. 135 ml warmes  Wasser

Zutaten für den Kebab: 500 g Hühnerbrust, 1 TL Knoblauchgranulat, 1 TL Curry, 1/2  TL Garam masala Gewürzmischung, Salz, Pfeffer, Olivenöl

Das Rezept für Tsatziki findet ihr hier

Hühnerbrust in dünne Streifen schneiden und würzen. Für 1-2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. In einer Pfanne Olivenöl leicht erhitzen und das Fleisch darin anbraten.

Für die Taschen, Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5 min quellen lassen. Reismehl mit Trockenhefe zusammen mengen, Salz, Olivenöl, Apfelessig, Flohsamen-Gelee und ca. 135 ml warmes Wasser dazu geben und alles gut verkneten. Teig mit einer Frischhaltefolie zugedeckt ca. 30-40 min ruhen lassen. Teig in 4 Teile teilen und aus jedemTeil Kugeln formen. Je Kugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu rundem Fladen,mit einem  Duchmesser von 18 cm, ausrollen. Fladen zugedeckt ca. 40 min ruhen lassen. Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und

bei 250 Grad Umluft je nach Ofen ca. 8-10 oder 12 min backen. Das Fladen kommt mit der Zeit schön hoch. Nach ein paar Minuten der Backzeit Fladen umdrehen und weiter backen.

Döner kebab 2

Teigtasche abkühlen lassen und ein Stück  der oberen Seite abschneiden.

Döner Kebab 3

Tasche mit Fleisch, Tomaten, Zwiebelscheiben, Salat belegen und mit der Tsatzikisoße begießen und genießen.

glutenfrei

Döner Kebab 4  Döner Kenbab 5

Döner Kebab


Paleo Soft Cake-Kekstaler mit Himbeergelee

Paleo Soft cake schmecken als selbstgemacht auch sehr köstlich.

Mein jungerer Sohn liebte Soft Cake, immer als wir einkaufen waren durften sie nicht im  Einkaufswagen fehlen. Heute mache ich sie selbst, sie schmecken viel fruchtiger und bereiten  ein Geschmackserlebnis, von knackig-zarter Schokolade,  fruchtigem Gelee und luftigem, weichem Biskuitboden. Ich habe meine Soft Cakes aus frischen Himbeeren zubereitet, ihr könnt stattdessen auch Mango, Kirschen, Erdbeeren oder eine Frucht nach euerer Wahl nehmen.

Zutaten für den Biskuit: 6 Eier, 150 g gemahlene, blanchierte Mandeln, 50 g Xylit ( Birkenzucker ), 1 ML ( Mokkalöffel ) Bourbon-Vanille, Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, Saft ½ Zitrone

Zutaten für das Himbeergelee: 250 g Himbeeren, 1 EL Zitronensaft, 60 g Xylit ( Birkenzucker ), 12,5 g Tortenguss klar ( ich habe es von Alnatura verwendet ), 50 ml Wasser

Wenn ihr kein Tortenguss verwenden möchtet, könnt ihr stattdessen auch ca. 1 TL Agar-Agar nehmen. Dann braucht ihr aber kein Wasser dazu geben.

Zutaten für den Guss: 50 g Zartbitter Kuvertüre 70 %, 1 TL Kokosöl oder Butter,

Für den Biskuitboden, Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xilit und Vanille cremig rühren, geriebene Zitronenschale und Saft dazu rühren. Gemahlene Mandeln mit einem Gummilöffel untermischen. Eiweißschaum vorsichtig unterheben. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegte ca. 37×25,5 cm Blechform legen und

bei 160 Grad Umluft ca. 20-25 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Biskuit abkühlen lassen und das Papier abziehen. Aus dem Teig mit einem Ausstecher von ca. 6,5 cm Durchmesser Kreise ausstechen.

Für das Gelee, Himbeeren mit Xylit, Zitronensaft und 50 ml Wasser pürieren Tortenguss dazu geben und unter ständigem Rühren leicht aufkochen. Ca. 5-7 min. abkühlen lassen.

Oder Himbeeren mit Xylit und Zitronensaft in einem Topf zum Kochen bringen. Agar-Agar dazu geben und zusammen rühren. Ca. 2 min unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Herd ausmachen.  Alles mit einem Stabmixer pürieren. Topf vom Herd nehmen. Abkühlen.

Die Taler mit dem Gelee bestreichen und für ½ Stunde in den Kühlschrank stellen. Für den Guss Zartbitterschokolade mit Kokosöl über dem Wasserbad schmelzen lassen. Auf das Gelee Schokoladenguss streichen. Für 1 Stunde kühl stellen.

Tipp: aus den übriggebliebenen Biskuitteigrändern kann man Kokoskugeln herstellen.

glutenfrei-vegetarisch- paleo-low-carb

Soft Ca  Soft Cake 2

Soft Cake 3  Soft Cake

 

Glutenfreier Käsekuchen mit Erdbeeren

Glutenfreier Erdbeer Käsekuchen ohne Boden.

Es ist zwar noch keine Erdbeersaison da, aber man kann schon an den Marktständen  die ersten Erdbeeren kaufen. Ich hatte gestern  Glück mit meinem  Erdbeerkauf, sie waren richtig süß und lecker. Ich habe mich entschlossen einen Erdbeerkäsekuchendamit zu backen. Nichts schmeckt so leicht, fruchtig und locker wie ein Erdbeerkäsekuchen. Dieses Prachtexemplar hat keinen Boden, nur saftige Käsecreme wo ein Drittel der Früchte mitgebacken wurde. Erdbeeren und Quark bringen eine Geschmacksexplosion.

Zutaten für den Käsekuchen mit Erdbeeren: 4 Eier, 700 g Erdbeeren, 125 g Butter geschmolzen, 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker, 1 Pck. Vanille- Puddingpulver ( glutenfrei ), 750 g Quark, 1 Prise Salz,  1 TL Backpulver ( glutenfrei ), 1 TL Limettensaft, 90 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 120 g Zucker, 20 g Tapiokastärke, 1 Prise Salz, 2 TL Erdbeermarmelade

300 g Erdbeeren vierteln. Eine 24 cm Springform einfetten und einmehlen. Butter schmelzen lassen. Eier trennen. Eigelb, Butter, Xylit oder Zucker, 1 Prise Salz und Vanillezucker cremig rühren. Limettensaft unter rühren. Puddingpulver, Tapiokastärke und Backpulver mischen. Abwechselnd mit Quark, und Eischnee unterheben. Geviertelte Beeren unter heben. Masse in die eingefettete und eingemehlte 24 cm Form geben.

Bei 150 Grad Umluft ca. 65-70 min backen. Kuchen ca. 15 min vor Ende der Backzeit mit Marmelade bestreichen und zu Ende backen. Ofen ausschalten und Kuchen im Ofen ca. 30 min ruhen lassen, dann abkühlen lassen. Restliche Erdbeeren halbieren und darauf verteilen. Beliebig mit Puderxylit oder Puderzucker bestäuben.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei

Erdbeerkäsekuchen 3  Erdbeerkäsekuchen

Erdbeerkäsekuchen 2

Glutenfreie Quesadillas

Glutenfreie Quesadillas als leckeres Mahlzeit.

Quesadilla ist eine mexicanische Speise, die auf der Basis der  mexicanischen Tortilla beruht. Quesadillas sind vegetarisch oder mit Fleisch gefüllte Tortillas, aber immer mit Käse. Ich habe meine Quesadillas mit Hähnchenbrust und Käse gefüllt. Es ist ein leckereres Mittag – oder Abendessen. 

Eine Tortilla ist ein mexikanisches Fladenbrot aus Maismehl.

Nur mit herkömmlichem Maismehl kann man die Tortillas leider nicht zubereiten, daher verwendet ihr immer Flohsamen-Gelee dazu, oder Masa Harina, was ein spezielles Maismehl für Tortillas, aus vorgekochtem weißen Maismehl ist. Es ist aber genetisch verändert, ich persönlich meide so etwas, daher verwende ich lieber Maismehl mit Flohsamen.

 Zutaten für die glutenfreie Tortilla: 150 g Maismehl, ca. 90 ml warmes Wasser, 1 EL gemahlene Flohsamen, etwas Salz

Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5-10 min quellen lassen. Das Mehl mit etwas Salz in einer Schüssel vermischen, Flohsamen-Gelee mit warmem Wasser mit den Händen verkneten, bis ein fester nicht klebender Teig entstanden ist. Den Teig abgedeckt ca. 15 min ruhen lassen. Danach 4 Teile teilen und zu Kugeln formen und entweder eine Tortillapresse verwenden oder auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Tortillas ausrollen. Tortillas mit einer Gabel ein paar mal einstechen. Danach werden die Tortillas in einer beschichteten Pfanne ohne Öl von jeder Seite ca. 1-2 min angeröstet.

Zutaten für Quesadilla: 400g Hähnchenbrust, 6 Coctail Tomaten, 2 Schalotten,                                     2 EL Ghee (  Butterschmalz ), Salz, Pfeffer, 1 TL Knoblauchgranulat, 1 TL Cayenne Chilipulver,          1/2 TL Koriander gemahlen, 1/2 handvoll Koriander frischer, ca. 100 g Käse nach Wahl geraspelt

Hähnchenbrust in Steifen schneiden und mit Chillipulver, Knoblauchgranulat, gemahlenem Koriander zusammen mischen, salzen und pfeffern. In einer Pfanne 2 EL Ghee  (Butterschmalz) erhitzen, Hänchenbruststreifen darin von allen Seiten gut durchbraten. Hähnchen aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Schalotten schälen und klein hacken. Tomaten waschen in kleine Würfel schneiden. Schalotten und Tomaten im Butterschmalz kurz andünsten. Mit Hänhchen zusammen mischen. In einer beschichteten Pfanne ohne Öl die fertig gebratene Tortilla geben und auf eine Seite der Tortilla geraspelten Käse streuen. Wenn der Käse anfängt zu schmelzen Tortilla herausnehmen und mit Hähnchenfüllung befüllen. Die andere Seite der Tortilla auf die Füllung klappen. Quesadilla in Quadrate schneiden und mit frischem Koriander bestreuen.

Man kann es mit Guacamole servieren.  Guacamole ist ein mexicanischer  Avocadosalat.

glutenfrei

Quesadillas 2  Quesadillas 4

Quesadillas