Glutenfreier Amerikaner

Die Faschingszeit ist zwar schon längst vorbei, aber von Amerikaner bekommen wir nie genug. Diese leckere

glutenfreie Amerikaner

duften nicht nur nach Amerikaner, sondern sie schmecken auch richtig danach! Sie sind sehr einfach zu backen, gelingen garantiert und  schmecken wie vom Bäcker!Glutenfreie  Amerikaner sind zB. eine tolle Idee für Kindergeburtstage. Und hier ist mein glutenfreies Rezept für die leckere glutenfreie Amerikaner:

Zutaten für Amerikaner: 3 Eier, 100 g weiche Butter, abgeriebene Schale 1 kleine Bio-Zitrone, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 70 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 90 g Zucker, 100 ml Milch, 250 g Reismehl, 1 Pck. Sahnepudding-Pulver ( glutenfrei ), 2 TL Backpulver ( glutenfrei )

Zutaten für den Guss: 90 g Puderzucker, 4-5 TL Zitronensaft ( aus 1 kleinen frischgepressten Zitrone ), 100 g Zartbitter Kuvertüre, 1 EL Kokosöl

Eier mit Xylit oder Zucker, Vanillezucker und Vanille schaumig rühren. Abgeriebene Zitronenschale und weiche Butter dazu rühren. Reismehl, Sahnepudding-Pulver und Backpulver zusammen mengen und unter rühren. Milch auch unter rühren. Mit Hilfe eines Eisportionierers mit Abstand Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegte Blech legen. Mit feuchten Händen ein wenig flach drücken.

Bei 180 Grad Umluft ca. 15 min backen.  Sie sollten schön hell bleiben. Sofort vom Blech entfernen, sonst trocknen sie aus, uns abkühlen lassen.

Für den Guss Kuvertüre mit Kokosöl über Wasserbad schmelzen lassen. Puderzucker mit Zitronensaft verrühren, so dass es ein dickflüssiger Guss entsteht. Amerikaner zur Hälfte mit Zuckerguss und zur Hälfte mit Kuvertüre dekorieren.

glutenfrei-vegetarisch

Americaner  Amerikaner 2


Glutenfreier Pizzakranz

Glutenfreier Pizzakranz

ist ein leckeres glutenfreies Rezept und eine tolle Idee für Partys oder sogar für Kindergeburtstage.

Leckerer, fluffiger glutenfreier Pizzateig mit einer herzhaften Füllung.

Den Kranz könnt ihr nach  Belieben belegen. Mit Schinken, Bacon oder nur vegetarisch dieser Pizzakranz schmeckt kalt oder warm einfach köstlich!!

Zutaten für den glutenfreien Pizzateig: 500 g Reismehl, 1 Pck. Trockenhefe, 2 EL Olivenöl, 1 EL Apfelessig, 1 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 1 EL gemahlene Flohsamen, ca. 310 ml lauwarmes Wasser

Zutaten für die Soße: 1/2  Flasche Passata Classica ( Tomatensoße ), 3-4  EL Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, 1 mittelgroße Zwiebel, Salz, Pfeffer, 1 TL Basilikum getrocknet, 1 TL Oregano getrocknet, 1 TL italienische Gewürzmischung, 1 Schuss Balsamicoessig dunkel

Zutaten für den Belag:  Käse nach Wahl gerieben, 1/2  rote Spitzpaprika, 1 Pck. Mozzarella, Baconscheiben oder geräucherte Schinkenscheiben, je nach Geschmack noch Champignons

Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammenrühren und ca. 5 min quellen lassen. Reismehl mit Trockenhefe zusammen mengen, Salz, Apfelessig, Olivenöl, Flohsamen-Gelee und ca. 310 ml lauwarmes Wasser dazu geben und alles gut verkneten. Mit  einer Frischhaltefolie zugedeckt für 1 Stunde ruhen lassen. Für die Soße in einem Topf Olivenöl leicht erhitzen. Zwiebel schälen und fein hacken. Knoblauchzehe schälen und zerdrücken. Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl kurz anbraten. Mit Passata Classica aufgießen. Salzen, pfeffern mit Balsamico, italienischer Gewürzmischung und Basilikum würzen. Für ca. 5 min köcheln lassen. Zum Schluss  Oregano dazu geben und gut umrühren. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Pizzateig halbieren, somit ergeben sich zwei Kränze. Jede  Teighälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 26 cm rund ausrollen. Ein Blech gut einfetten und den ausgerollten Pizzateig hineinlegen.  In die Mitte des Kreises eine ca. 14,5 cm  Glasschale stellen und etwas eindrücken. Mit einem Pizzaschneider kreuzförmig so einschneiden, dass der Teig an den Rändern noch zusammenhält. Die Soße auf den Pizzarand verteilen und belegen. Die vier Spitzen des Kreuzes vorsichtig von der Mitte nach außen klappen, an den Rändern festdrücken.

Pizzakranz 3

Pizzakranz 4

bei 180 Grad Umluft ca. 20-25 min backen.

glutenfrei

Pizzakranz  Pizzakranz 2

 



Paleo Vanille-Kaffee Parfaittorte

Parfait Torten sind kühl, sahnig und verführerisch, ein perfekter Abschluss für ein sommerliches Abendessen. Parfait ist ein Halbgefrorenes, was im Gegensatz zu Speiseeis nicht in einer Eismaschine unter Rühren zubereitet wird, sondern bei der die Masse stehend gefriert.

Ich habe meine Paleo Vanille-Kaffee Parfaittorte

mit Cocoscreme zubereitet, somit ist diese köstliche Parfaittorte auch noch milcheiweißfrei. Keine Angst sie schmeckt überhaupt nicht nach Kokos, da der Espressogeschmack dominiert. Ihr könnt bei dieser verführerischen, kühlen Torte, natürlich auch Sahne statt Cocoscreme verwenden.

Zutaten für den glutenfreien Biskuitteig: 4 Eier, 100 g blanchierte, gemahlene Mandeln, 40 g Xylit ( Birkenzucker ), 1 TL Bourbon vanille gemahlen, geriebene Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, Saft ½ Bio-Zitrone

Zutaten für das Parfait: 200 ml Cocoscreme ( keine Kokosmilch! ), 150 ml starken Espresso, 4 Eigelb, 60 g Xylit (Birkenzucker) oder Kokoszucker, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 1 Espressotasse Espresso zum Tränken des Bodens

Für den Biskuitboden Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xylit oder Zucker, Vanille cremig rühren. Geriebene Zitronenschale und Saft zu der Eigelbcreme rühren. Mit einem Gummilöffel gemahlene Mandeln untermengen. Eiweißschaum vorsichtig unterheben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 20 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Tortenboden abkühlen lassen und das Papier abziehen.

Über dem Wasserbad Eigelb mit Xykit oder Kokoszucker cremig rühren. Vanille, Vanillezucker unterrühren, Espresso allmählich unterrühren. Abkühlen lassen. Cocoscreme unter die Kaffee-Eigelbcreme mischen. Abgekühlten Tortenboden mit Hilfe eines Pinsels mit Espresso tränken. Um den abgekühlten Tortenboden einen Tortenring stellen und die Creme auf dem Tortenboden verteilen. Im Tiefkühlschrank für 2-3 Stunden einfrieren. Mann kann sie mit geriebener Zartbitterschokolade oder mit Sahne servieren.

glutenfrei-vegetarisch-milcheiweißfrei-zuckerfrei-paleo-low-carb

Vanille-Kaffee Parfaittorte 2  Vanille-Kaffee Parfaittorte

Vanille-Kaffee Parfaittorte 3


Glutenfreies Prosciutto-Käse Salzgebäcke

Glutenfreies Salzgebäck für die Partys.

Knuspriger glutenfreier Teig ohne Hefe, ohne Wartezeit, gefüllt mit köstlichem italienischen Parmaschinken und mit  würzigem Hartkäse überbacken. Diese belegte glutenfreie Salzgebäcke könnt ihr eueren Gästen als Partysnacks anbieten.

Zutaten für die Prosciutto- Käse Salzgebäcke: 250 g Reismehl, 110 g Buchweizenmehl, 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), 250 g Quark, 200 g weiche Butter, 1/2 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 100 g Prosciutto ( italienischer Parmaschinken ), 50 g Cheddar Käse gerieben, 1 Eigelb zum Bepinseln

Teigzutaten, außer Parmaschinken und Hartkäse, mit den Händen zusammen kneten. Teig gut einmehlen, eine Rolle daraus formen und in Stücke nach Belieben teilen. Aus den Stücken Bälle formen und ein wenig platt drücken. Auf jedes Brötchen einen halben Schinken legen und erneut rund formen. Salzgebäcke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Eigelb bepinseln und mit geriebenem Cheddar betreuen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 25 min backen.

glutenfrei

 

Prosciutto-Käsebrötchen 2  Prosciutto-Käsebrötchen

Prosciutto-Käsebrötchen 3

Glutenfreie Teigtasche

Schnelle glutenfreie Teigtasche.

Fluffiger, weicher glutenfreier Teig ohne backen nur in der Pfanne ohne Öl gebraten. Die Zubereitung dieser leckeren glutenfreienTaschen ist sehr einfach und sie werden euch garantiert schmecken. Ihr könnt sie vegetarisch, mit Schincken-Käse oder auch mit gebratenem Puten oder Schweineschnitzel füllen.

Zutaten für die Teigtasche: 400 g glutenfreies Mehl ( ich habe Reismehl verwendet ), 1 Pck. Trockenhefe, 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), 1 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 1 TL Zucker, 1 EL gemahlene Flohsamen, 3 EL Olivenöl, 1 EL Apfelessig, 1 Ei, ca. 150 ml lauwarmes Wasser

Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5 min quellen lassen. Reismehl mit Hefe zusammen mengen, Backpulver, Salz, Zucker, Olivenöl, Apfelessig, 1 Ei, Flohsamen-Gelee und ca. 150 ml lauwarmes Wasser dazu geben und alles gut verkneten. Teig in eine Schüssel geben und mit einer Frischhaltefolie zugedeckt, 1 Stunde ruhen lassen. Aus dem Teig  6 Teile teilen und Bälle daraus formen. Aus den Bällen  ca. 15 cm Durchmesser runde Fladen ausrollen. Nicht zu dünn ausrollen! Fladen in einer beschichteten Pfanne ohne Ölzugabe beidseitig braten.  Fladen etwas abkühlen lassen, ein Stück der oberen Seite abschneiden und mit einem spitzigen Messer einschneiden so dass eine Tasche zum Füllen entsteht. Teigtaschen nach Belieben füllen.

glutenfrei

Teigtasche 2  Teigtasche