Glutenfreie Erdbeer-Yogurettetorte

Glutenfreie Erdbeer-Yogurettetorte

hat einen fluffigen, glutenfreien Schoko-Biskuitboden mit einem leichten, himmlischen Joghurtcremebelag  der mit saftigen, frischen Erdbeeren belegt ist . Diese glutenfreie Torte ist eine herrlich erfrischende Erdbeer-Joghurttorte mit dem beliebten Erdbeer-Schokoriegel geschmückt.

Zutaten für den Boden: 100 g Zartbitter Schokolade 70 %, 20 g weiche Butter, 4 Eier, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 60 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 50 g gemahlene, blanchierte Mandeln, ½ TL Backpulver ( glutenfrei )

Zutaten für die Joghurtcreme: 400 g Vollmilch Joghurt, 200 g Quark, 2 Pck. Bourbon Vanillezucker, 1 EL Limettensaft, 1 Pck. Gelatine, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder ca. 70 g Zucker, ca. 500 g Erdbeeren, ca. 8 Schokoriegel mit Erdbeer-Joghurtcreme ( glutenfrei )

Eier trennen. Zartbitterschokolade über Wasserbad schmelzen lassen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit Xylit oder Zucker, weiche Butter und Vanillezucker cremig rühren. Geschmolzene Schokolade unter rühren. Gemahlene Mandeln mit einem Gummilöffel unter mischen und Eiweißschaum unter heben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 20 min backen. Zahnstocherprobe machen! Boden gut abkühlen lassen.

Für die Creme Gelatine nach Anleitung zubereiten. 100 g Erdbeeren in kleine Würfel schneiden. Joghurt, Quark 2 Pck. Vanillezucker und Xylit oder Zucker zusammen rühren, aufgelöste Gelatine unter rühren. Erdbeeren unter mischen. Vom abgekühlten Tortenboden das Papier entfernen und auf einen Tortenteller legen. Um den Boden einen Tortenring stellen. Restliche Erdbeeren in Scheiben schneiden. Erdbeerenscheiben am Tortenring auf dem Tortenboden aufstellen und mit der Joghurtcreme alles bedecken. Am Rand rund herum Erdbeerscheiben legen und zwischen den Scheiben einen halben Schokoriegel legen. Torte für 1-2 Stunden kühl stellen.

glutenfrei-vegetarisch

Erdbeer Jogurette Torte 2  Erdbeer Jogurette Torte



Low-CarbTutti-Frutti Torte

low-carb Tutti-Frutti Torte mit frischen Zutaten.

Der zartre Boden aus Haselnuss und Krokant wird mit einer erfrischenden, leichten Quarkcreme bedeckt und mit frischen Sommerfrüchten belegt. Belegt die Torte mit den Farben der deutschen Nationalfahne, dann könnt ihr  diese fruchtige, frische,  köstliche Torte zu euerem nächsten Besuch bei Freunden mitbringen, wenn ihr für die deutschen Jungs bei ihrem nächsten Fussballspiel die Daumen drückt 🙂

Zutaten für den glutenfreien Teig: 100 g gemahlene Haselnüsse oder 4 gestr. EL Reismehl, 4 Eier, Schale 1 Bio-Zitrone, Saft ½ Bio-Zitrone, 40 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen, 30 g Haselnusskrokant

Für die Füllung: 500 g Quark, 200 ml Sahne, abgeriebene Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, Saft ½ mittelgroßen Bio-Zitrone, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 55 g Xylit ( Birkenzucker ) oder ca. 70 g Zucker, 1 Pck. Gelatine, 150 g Erdbeeren, 200 g Heidelbeeren frische oder TK, 1 kleine Dose ( 410 Nettogewicht ) Pfirsiche natursüß, 1 Pck ( 13 g ) Tortenguss klar oder rot

Eier trennen. Eigelb mit Xylit, Vanillezucker cremig rühren. Zitronensaft und Schale dazu rühren. Eiweiß steif schlagen. Gemahlene Haselnüsse oder Reismehl mit einem Gummilöffel zur Eigelbcreme mischen und Eiweißschaum vorsichtig unterheben. Auch Krokant unter mischen. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft 20 min backen. Zahnstocherprobe machen! Teig abkühlen lassen.

Für die Füllung Gelatine nach Anleitung zubereiten. Quark mit Xylit, Vanillezucker, Zitronensaft zusammenmischen und Gelatine unter mischen. Für 15 min kalt stellen. Sahne steif schlagen und unter die Quarkcreme heben.

Tortenring um die Torte legen und die Creme auf den erkalteten Tortenboden geben. Für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

150 g Erdbeeren halbieren, Pfirsiche abtropfen lassen und dabei den Saft auffangen. Pfirsiche in Spalten schneiden. Wenn ihr TK Heidelbeeren verwendet, dann vorher auftauen und gut abtropfen lassen.

Den Pfirsichsaft von der Dose auf 200 ml mit Wasser auffüllen und mit Tortengusspulver in einem Topf anrühren. Unter ständigem Rühren kurz aufkochen ca. 1 min abkühlen lassen. Quarkmasse mit den Früchten belegen. Guss über die Früchte verteilen und die Torte für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei und mit gemahlenen Haselnüssen und ohne Krokant low-carb

Tutti-fruttitorte  Tutti-fruttitorte 2

Tutti-fruttitorte 3

 



Glutenfreie Schafskäseschiffe

Glutenfreies Salzgebäck mal anders.

Leckerer glutenfreier  Hefeteig mit Schafskäse gefüllt und mit geriebenem Käse überbacken.  Am besten schmecken diese köstliche Schiffe mit Tomatensalat oder mit einem köstlichen griechischen Salat. Sie  sind aber auch als Partysnack sehr gut geeignet, euere Gäste werden  ihre Finger nicht davon lassen.

Zutaten für den Teig: 200 g Reismehl, 100 g Buchweizenmehl, 1 Pck. Trockenhefe, 1 TL Zucker, 1 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ,)1 TL Backpulver ( glutenfrei ), 1 EL gemahlene Flohsamenschalen, 1 Ei, 100 ml Schafjoghurt oder Vollmilch Joghurt, 3 EL Olivenöl, 1 EL Apfelessig, ca. 70 ml lauwarmes Wasser

Zutaten für die Füllung: 200 g Schafskäse, 175 g Frischkäse mit Kräuter ( ich habe Ziegenfrischkäse verwendet ), ca. 60-70 g Cheddar oder Käse nach Wahl gerieben

Für die Füllung Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken, Frischkäse dazu mischen und alles gut zusammen mischen. Hartkäse nach Wahl reiben.

Für den Teig Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5 min quellen lassen. Reismehl, Buchweizenmehl mit Hefe zusammen mengen, Salz, Zucker, Backpulver, Olivenöl, Apfelessig, Joghurt nach Wahl, Ei, Flohsamen-Gelee und ca. 70 ml lauwarmes Wasser dazu geben und gut verkneten. Zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen. Teig in 6 Teile teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche  der Länge nach oval ausrollen. Vorne und hinten ein wenig zusammendrücken und seitlich den Teig etwas reindrücken. Teigschiffe mit 2 TL Schafskäsefüllung füllen. Mit geriebenem Käse bestreuen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 25 min backen. Fertige Schafskäseschiffe mit Oregano bestreuen.

glutenfrei-vegetarisch

Schafskäse Schiffe  Schafkäse Schiffe 3

Schafskäse Schiffe 2


Glutenfreies Laugencroissant

Glutenfreies Laugencroissant für ein leckeres frühstück.

Super leckere, lockere, blättrige glutenfreies Laugencroissants überzeugen immer durch ihre knusprige Art. Man kann Ihnen einfach nicht  widerstehen. Wenn ihr nur die Hälfte des Teiges verwenden möchtet, lässt er sich wunderbar einfrieren.

Zutaten für Laugencroissant: 250 g Reismehl, 250 g Maismehl, 120 ml lauwarme Milch, 165 ml lauwarmes Wasser, 40 g Butter geschmolzen, 1 EL Zucker, 1 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 1 Pck. Trockenhefe, 1 EL Apfelessig, 1 EL gemahlene Flohsamen, 250g Bio-Butter, 4 % Natronlauge zum Backen aus der Apotheke

Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und für ca. 5-10 min quellen lassen. Reismehl, Maismehl Trockenhefe zusammen mengen. Salz, Zucker, 120 ml lauwarme Milch, 165 ml lauwarmes Wasser, 40 g geschmolzene Butter, Apfelessig und Flohsamen-Gelee dazu geben und alles gut verkneten. Zugedeckt für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Während der Teig im Kühlschrank lagert, 250 g weiche ( aber nicht zu weich) Butter, es ist wichtig, dass die Butter von guter Qualität ist, sie soll eine Weide oder sogar Bio Butter sein, weil es auf die gute Qualität der Butter ankommt, auf ein Blatt Backpapier legen, einwickeln, aber auf allen Seiten Platz lassen, damit die Butter ca. auf 17×17 cm ausgerollt werden kann. Butter solange in den Kühlschrank stellen, solange der Teig im Kühlschrank ist. Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte legen und so groß ausrollen, damit die Butter doppelt reinpasst, ca. 34×20 cm Teig mit einem Pinsel oder Bürste vom Mehl befreien. Die Butter auf eine Hälfte des Teiges platzieren und die andere Hälfte darüber klappen. Den Teig um 90 Grad drehen und wichtig immer Richtung Länge des Teiges ausrollen. Teig vom Mehl befreien. Beide Enden des Teiges zu Mitte falten, anschließend die obere Hälfte erneut auf die untere klappen. Teig in ein Blatt Backpapier einwickeln und für 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen. Teig wieder auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und Richtung Länge ausrollen. Vom Mehl befreien, beide Ende des Teiges zu Mitte falten, anschließend die obere Hälfte erneut auf die untere Hälfte klappen. Teig wieder in ein Blatt Backpapier einwickeln und erneut für 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen. Den selben Schritte ein letztes mal wiederholen und erneut für 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen. Ein letztes mal den Teig in Richtung Länge ca. 3mm dick ausrollen. Längliche Dreiecke ausschneiden, bei denen der kurze Schenkel ca. 10 cm sein sollte. Dreiecke wie ein Hörnchen von der breiten Seite Richtung Spitze aufrollen. Croissant auf ein Blech legen und zugedeckt weitere 1/2 Stunde ruhen lassen. Croissants kurz in die Natronlauge tauchen oder damit bepinseln. Wichtig immer mit Einweghandschuhen und Schutzbrille arbeiten ! Ein Blech gut einölen und die Croissants darauf legen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 20-25 min backen.

glutenfrei-vegetarisch

Laugen Croissant  Laugen Croissat 3

Laugen Croissant 2

 

Low-Carb Kuchen-Low-Carb Brownies

Dieser glutenfreier Kuchen ist auch noch Low-Carb und Paleo,

ist richtig schokoladig und auch noch saftig.

Low-Carb Brownies

sind sehr lecker, einfach und schnell gemacht. Diese saftige Schokoküchlein sind einfach  jede Sünde Wert! Aber sündigen müsser wir uns jedoch nicht, da sie auch noch low-carb sind 🙂

Zutaten für glutenfreie Brownie: 200 g Zartbitterschokolade 70 %, 30 g schwach entöltes Kakaopulver, 150 g weiche Butter oder Kokosöl, 100 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 50 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln, 4 Eier, 100 g Schokoladen Raspeln, 1 Prise Natron

200 g Zartbitterschokolade mit Butter über Wasserbad schmelzen lassen. Eier mit Zucker aufschlagen und die abgekühlte Schokolade unter rühren. Gemahlene Haselnüsse und Natron zusammen mengen und unter rühren die Schokoladenraspeln unter heben. Die Masse in eine eingefettete und eingemehlte 28 x18 cm Backform geben und

bei 170 Grad Umluft ca. 20 min backen. Nicht überbacken, sonst werden sie zu trocken!

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei und low-carb-mit Kokosöl paleo

Brownie 2  Brownie