Glutenfreies Vitalbrötchen

Dieses glutenfreies Vitalbrötchen

ist wieder ein Rezept um leckere und gesunde Brötchen zu zaubern. Durch die geraspelten Möhren wird es schön saftig. Ich liebe Möhrenkuchen, daher dachte ich, sie schmecken als Brötchen bestimmt auch sehr lecker. Ich war nicht enttäuscht. Sie sind sehr saftig, aromatisch und außen leicht knusprig geworden.

Zutaten für das glutenfreie Vitalbrötchen: 250 g Buchweizen, 100 g Reismehl oder ein anderes glutenfreies Mehl, 50 g Leinsamenschrot, 1 EL Leinsamen, 2 EL Amarant gepufft, 1 Pck. Trockenhefe, 1 EL gemahlene Flohsamen, 1 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 2 EL Olivenöl, 1 EL Apfelessig, 50 g Schafskäse, 140 g Möhren gerieben, ca. 110 ml lauwarme Milch, ca. 50 ml lauwarmes Wasser

Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und 5 min quellen lassen. Buchweizenmehl, Reismehl, Leinsamenschrot und Trockenhefe zusammen mengen, Salz, Olivenöl, Apfelessig, Leinsamen, gepuffter Amarant, geraspelte Möhren, zerbröselten Schafskäse, Flohsamen-Gelee, 110 ml lauwarme Milch, 50 ml lauwarmes Wasser, dazu geben und alles gut verkneten. In einer Plastikschüssel zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen. Aus dem Teig kleine Baguette formen und

bei 180 Grad Umluft ca. 30 min backen.

glutenfrei, vegetarisch

Vital Baguette 2  Vital baguette

Glutenfreie Choko-Crossies Erdbeertorte

Diese Choko-crossis Erdbeertorte habe ich in Sallys Tortenwelt endeckt. Ich wollte sie unbediengt nachbacken. Es ist ein schnelles, leckeres glutenfreies Rezept ohne backen.

Ich habe für den Boden glutenfreie Cornflakes und Vollmilch Kuvertüre verwendet, ihr könnt natürlich auch Zartbitter Kuvertüre nehmen. Knuspriger Boden mit leckerer Pudding-Schmandcreme und frischen Erdbeeren. sie ist einfach eine unglaublich köstliche glutenfreie Cornflakes-Erdbeertorte, die ihr schnell und leicht nachbacken könnt.

Zutaten für die glutenfreie Choco-Crossies Erdbeertorte: 150 g Vollmilch oder Zartbitter Kuvertüre, 120 g glutenfreie Cornflakes, 10 g Kokosfett

Zutaten für die Creme: 2 Pck. Bourbon Vanille-Puddingpulver, 500 ml Milch, 600 ml Schmand, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 3 EL Xylit ( Birkenzucker) oder 4 EL Zucker, ca. 500 g Erdbeeren

Für den Boden Kuvertüre über Wasserbad schmelzen lassen, Kokosfett einrühren schmelzen lassen. Glutenfreie Cornflakes mit der geschmolzener Kuvertüre vermischen. Einen Tortenring auf 24 cm einstellen und auf einen Tortenteller stellen. Für die Deko aus der Masse mit zwei Teelöffel ca. 7-8 kleine Häufchen auf ein Backpapier stellen. Restliche Masse auf den Tortenteller einfüllen und glatt verstreichen mit einem Glas fest drücken. Mit der Deko in den Kühlschrank stellen und hart werden lassen. Für die Creme 12 EL  von 500 ml Milch entnehmen und mit  Vanille-Puddingpulver und 3 EL Xylit oder 4 EL Zucker glatt rühren. Anschließend die übrige Milch aufkochen. Angerührtes Puddingpulver unter rühren und andicken. Pudding mit Frischhaltefolie bedecken, somit er keine Haut bekommt. Pudding abkühlen lassen danach mit Schmand zusammen mischen. Erdbeere waschen und Stielansatz entfernen. Ein paar Esslöffel von der Creme auf dem Knusperboden verteilen. Erdbeere mit der Schnittkante nach unten auf die Creme stellen und den ganzen Boden damit bedecken. Die restliche Creme darüber streichen. Ca. 3 Stunden kühlen. Torte mit Erdbeeren und Choko Crossies dekorieren.

glutenfrei-vegetarisch

Choco-crosis Erdbeertorte 2  Choko-crosis Erdbeertorte

Glutenfreies Sauerteig-Dreikornbrötchen

Ich wollte immer schon Brot aus Sauerteig backen. Da ich noch nie Sauerteig gemacht habe, habe ich es zuerst mit dem Quinoa Sauerteig Extrakt von Biovegan versucht. Aber ich werde  bald einen eigenen Sauerteig-Versuch wagen.

Meine glutenfreie Sauerteigbrötchen

sind sehr saftig, fluffig und schmackhaft geworden mit einer knusprigen Kruste. Die Brötchen haben ein leicht nussiges  Buchweizen und Quinoa -Aroma.

Zutaten für das glutenfreie Sauertteig-Dreikornbrötchen: 150 g Buchweizen, 100 g Reismehl oder ein anderes glutenfreies Mehl, 50 g Leinsamen geschrotet, 1 Pck. Trockenhefe, 1/2 Beutel ( 10 g ) Biovegan Quinoa Sauerteig Extrakt, 1 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel der Meersalz ), 1 TL Backpulver, 1 EL gemahlene Flohsamen, 2 EL Olivenöl, 1 EL Apfelessig, 1 großer Apfel, 45 g Sonnenblumenkerne, ca. 75 ml lauwarmes Wasser, geschälte und schwarze Sesamsamen zum Bestreuen

Flohsamenmit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5 min quellen lassen. Apfel schälen und reiben. Buchweizen, Reismehl, Leinsamen geschrotet, 1/2 Beutel Quinoa Sauerteig Extrakt und Trockenhefe zusammen mengen, Salz, Backpulver, Apfelessig, Olivenöl, Sonnenblumenkerne, Flohsamen-Gelee, geriebenen Apfel und ca. 75 ml lauwarmes Wasser dazu geben und alles gut durchkneten. Teig in einer Plastikschüssel zugedeckt  1 Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen. Aus dem Teig 5 Brötchen formen, annetzen und mit zweierlei Sesamsamen bestreuen. Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und

bei 180 Grad Umluft ca. 25 min backen.

Sauerteig Dreikornbrötchen  Sauerteig Dreikornbrötchen

Sauerteig Dreikornbrötchen 3


Glutenfreie Rosmarin-Pfirsich Crumble

Wenn ihr Streuselkuchen liebt, werdet ihr auch Crumble lieben. Super fruchtige, saftige, glutenfreie Crumble, wo der Teigboden weggelassen wird und das Obst einen Streuselmantel bekommt. Intensive Aromenvielfalt, mit Rosmarin, Zimt, Vanille, Pfirsiche. Herrlich duftende

glutenfreie Rosmarin-Pfirsich Crumble

mit frischen, saftigen sonnengereiften Pfirsichen.

Zutaten für die glutenfreie Rosmarin-Pfirsich Crumble: 4 große reife, saftige Pfirsiche, 1 EL Limettensaft, 1 TL Zimt gemahlen, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 1 EL Xylit ( Birkenzucker ) oder 2 EL Zucker, 1 Rosmarinzweig

Zutaten für den Streusel: 75 g Reismehl, 100 g gemahlene, blanchierte Mandeln, 50 g gehackte, leicht geröstete Haselnüsse, 2 EL Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 80 g Butter

Pfirsiche waschen, entkernen und in Scheiben schneiden. Pfirsichscheiben in eine Schüssel geben mit Limettensaft, Xylit oder Zucker, Vanille, Zimt zusammen mischen. Rosmarinnadeln waschen, abzupfen und fein hacken. Rosmarin unter mischen. Pfirsiche in eine eingefettete Auflaufform geben. Für den Streusel Reismehl, gemahlene Mandeln, Vanillezucker, Xylit oder Zucker und Butter in einer Schüssel vermengen. Die Crumble Masse auf die Pfirsiche streuen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 25 min backen.

glutenfrei-eifrei-vegetarisch

Rosmarin-Pfirsich Crumble  Rosmarin-Pfirsich Crumble 2

Rosmarin Pfirsich Crumble 3

 

 



Low-Carb Schokokuchen

Dieser

Low-Carb Schokokuchen

ist ohne Mehl, daher kann ein Kuchen  schokoladiger nicht schmecken. Für Schokoliebhaber ist er ein Traum! Schokolade, Kakao, Orangenschale und  Vanille vereint zu einem schönen aromatischen und saftigen Kuchen. Dieser Schokoladenkuchen ist nicht nur glutenfrei, sondern mit Xylit auch noch low-carb!

Zutaten für den low-carb Schokoladenkuchen: 4 Eier, 150 g weiche Butter, 90 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 110 g Zucker, 250 g Zartbitter Kuvertüre 70 %, 30 g schwach entöltes Kakaopulver, 300 ml Sahne, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen,  2 EL abgeriebe Bio-Orangenschale ( ich habe von Bio-Vegan verwendet )

Sahne aufkochen, vom Herd nehmen.  Schokolade zerkleinern und darin schmelzen lassen. Weiche Butter mit entweder 90 g Xyllit oder 110 g Zucker cremig rühren. 2 EL geriebene Orangenschalen, 1 TL Vanille, 1 Pck. Vanillezucker dazu rühren. Die Eier einzeln unter rühren. Kakaopulver und Schoko-Sanhe auch unter mischen. Die Schoko-Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 40 min backen. Zahstocherprobe machen!

Backofen ausschalten, den Kuchen noch ca. 10 min im Backofen stehe lassen. Kuchen gut abkühhlen lassen und mit Puderxylit oder Puderzucker bestreuen.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei und low-carb

Schokoladenkuchen Schokoladenkuchen 2