Low-Carb Lauch-Pilz “ Quiche „

Diese glutenfreie „Quiche “ wird ohne Mehl Zubereitet,

und schmeckt genauso genial, wie mit Mehl, aber wir sparen somit unnötige Kalorien. Dieses glutenfreie Gericht ist nicht nur lecker sondern auch noch kalorienarm, low-carb und paleo. Es sättigt gut und es eignet sich sowohl als Haupmahlzeit als auch als Abendessen. Ihr könnt diese Quiche nach eigenem Geschmack beliebig würzen.

Zutaten für die Low-Carb Lauch-Pilz “ Quiche „: 8 Eier, 2 Lauch, 1 kleine rote Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Handvoll Speckwürfel ( man kann sie auch weglassen ), 8 braune Champignon, Salz, Pfeffer, Kräuter nach Belieben, 100 g würziger Käse ( ich habe Pecorino Sardo verwendet ) man kann ihn aber auch weglassen

Eier ca. 2 min aufschlagen. Lauch waschen den weißen Teil in Ringe schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und  fein hacken. Pilze waschen in Scheiben schneiden. Gemüse, Pilze und nach Belieben Speckwürfel unter die Eier mischen. Salzen, pfeffern. Eine runde Auflaufform einölen die Masse hinein geben. Käse reiben und die Masse damit bestreuen.

Bei 170 Grad Umluft ca. 20-22 min backen.

glutenfrei-ohne Speckwürfel vegetarisch-low-carb-ohne Käse paleo

quiche  quiche-2

Glutenfreie Punschkugeln

Glutenfreie Punschkugeln werden auch Rum-Rosinenkugeln genannt.

Wenn ihr Biskuitteig Reste habt könnt ihr daraus wunderbar köstliche Punschkugeln zaubern. Da die Basis dieser Kugeln, der Biskuitteig ist. Köstliches Konfekt mit Rum, Marmerlade, Kaffee, Rosinen, Kokos und Orange. Ein ideales Rezept um Kuchenreste zu verwerten!

Zutaten für Punschkugeln: Biskuitteig, 20 g schwach entöltes Kakaopulver, ½ TL Bourbon Vanille gemahlen, 1 EL Rum, ca. 20 ml Espresso, abgeriebene Schale 1 Bio-Orange, 50 g Rosinen, 60 g Aprikosenmarmelade möglichst mit Xylit gesüßt, Kokosraspeln zum Wälzen

Zutaten für den glutenfreien Biskuitboden: 4 Eier, 4 EL Reismehl oder Maismehl oder 100 g gemahlene Mandeln, 40 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, Schale 1 Bio-Zitrone, Saft eine halben Zitrone, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker

Für den Biskuit Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xylit oder Zucker, Vanillezucker mit einem Handrührgerät cremig rühren, geriebene Zitronenschale und Saft dazu rühren. Reismehl oder Maismehl oder gemahlene Mandeln mit einem Gummilöffel untermischen. Eiweißschaum vorsichtig unterheben. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und

bei 160 Grad Umluft 20 min backen. Zahstocherprobe machen!

Ihr könnt Biskuitteig natürlich auch so backen, wie ihr ihn immer backt.

Orange waschen, trocken tupfen und reiben. Biskuitteig zerbröseln mit Espresso, Kakaopulver, Rosinen, Aprikosenmarmelade, Vanille, Orangenschale zusammenmischen. Falls es noch ein wenig Flüssigkeit braucht, kann man ein wenig Reismilch dazu mischen.

Kugeln formen. Je nach Geschmack noch in Kokosraspeln wälzen.

glutenfrei-vegetarisch-milcheiweißfrei-mit Xylit zuckerfrei-mit Xylit und gemahlenen Mandeln paleo

punschkugel

Glutenfreies Gemischtes Brot

Knuspriges, saftiges glutenfreies Gemischtes brot

sowohl für hezhaftes als auch für süßes geeignet. Frisch gebackenes Brot, warm direkt aus dem Ofen dampfend, ist einfach himmlisch.

Dieses körnige glutenfreie brot

besteht aus verschiedenen, glutenfreien Mehlen, die das Brot schmackhaft machen und Dank der zusätzlichen Teigzutaten wie Quark und Joghurt schmeckt es auch sehr saftig, auch am nächsten Tag.

Zutaten für das glutenfreie Gemischte Brot: 250 Reismehl, 150 Buchweizenmehl, 70 g Leinsamen geschrotet, 30 g Pfeilwurzelmehl oder ein anderes glutenfreie Stärkemehl, 50 g Sonnenblumenkerne, 1 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 1 Pck. Trockenhefe, 1 EL gemahlene Flohsamen, 2 EL Olivenöl, 1 EL Apfelessig, 150 g Quark, 200 g Schafsjoghurt oder Naturjoghurt, ca. 45 ml lauwarmes Wasser, schwarze und geschälte Sesamsamen zum Bestreuen.

Flohsamen mit 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5 min quellen lassen. Reismehl, Buchweizenmehl, Pfeilwurzelmehl, geschrotete Leinsamen und Trockenhefe zusammen mengen, Salz, Apfelessig, Olivenöl, Sonnenblumenkerne, Flohsamen-Gelee, Quark, Joghurt und ca. 45 ml lauwarmes Wasser dazu geben und alles gründlich verkneten. Teig in einer Plastikschüssel mit Frischhaltefolie zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen. Eine Brotbackform einölen den Teig hinein geben. Brot etwas annetzen und mit geschälten und schwarzen Sesamsamen bestreuen.

Bei 200 Grad Umluft ca. 45-50 min backen.

glutenfrei-vegetarisch-eifrei-nussfrei

gemischtes-brot-2  gemischtes-brot-4

gemischtes-brot  gemischzes-brot-3

 

 

Glutenfreie Mohn-Kirsch Muffins

Mohn-Kirsch Muffins sind eine saftige, leckere Köstlichkeit.

Schneller, einfacher Glutenfreier Rührteig mit Mohn

ist ein doppelter Genuss. Wenn Kirsch Saison ist solltet ihr unbediengt mit frischen Kirschen diesen wunderbaren kleinen Kuchen backen. Ich empfehle euch die Muffins mit Kokosblütenzucker zu süßen, dadaurch bekommen sie einen leichten karamelligen Geschmack.

Zutaten für Kirsch-Mohn Muffin: 30 g Mohn gemahlen, 3 Eier, 150 g weiche Butter, 80 g Kokosblütenzucker oder Rohrohzucker, 120 g glutenfreies Mehl ( ich habe nur Reismehl verwendet ), 2 Pck. Bourbon Vanillezucker, 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), 1 TL Zimt gemahlen, 1 abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone, 2 EL Milch, 150 g Kirschen frische, TK, oder aus dem Glas

Weiche Butter mit Kokosblütenzucker oder Zucker und Vanillezucker cremig rühren, Eier einzeln dazu rühren. Mohn mit Backpulver, Zimt und Reismehl oder ein anderes glutenfreies Mehl  euerer Wahl, zusammen mengen und unter die Masse rühren. Milch und Zitronenschale dazu mischen. Kirschen entkernen oder abtropfen lassen und unter die Masse heben. Die Masse in mit Papierförmchen ausgekleideten Muffinformen löffeln.

Bei 170 Grad Umluft ca. 20-22 min backen.

glutenfrei-vegetarisch

kirsch-mohn-muffin

 

Paleo Birnen-Nusskuchen

Paleo Birnen-Nusskuchen für die kommenden Herbstage.

Die Idee diesen leckeren Kuchen zu backen holte ich von Sweet Dreams, einer Backzeitschrift. Ich habe aus dem Teig das Mehl weggelassen und ein wenig noch das Originalrezept verändert. Wenn ihr Walnuss und Birnen mögt, dann werdet ihr diesen Kuchen auch lieben. Saftige, reife Birnen versinken in einem leckeren, aromatischen Walnuss-Mandelrührteig. Und die gerösteten Walnusskerne oben darauf mit dem Kokosblütenzucker machen den Kuchen noch köstlicher!

Zutaten für den Birnen-Walnusskuchen: 200 g gemahlene Walnüsse, 50 g geröstete, gemahlene Mandeln naturbelassen, 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), 1 TL Zimt gemahlen, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen, 4 Eier, 100 g Kokosfett geschmolzen, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 80 g Honig, abgeriebene Schale 1 Bio Zitrone und 1 Bio Orange, etwas Zitronensaft zum Beträufeln der Birnen, 1 Handvoll gehackte, geröstete Walnüsse, nach Belieben 1-2 EL Kokosblütenzucker

Walnüsse in einem Mahlgerät mahlen, naturbelassene Mandeln in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten und auch in einem Mahlgerät mahlen. Kokosfett schmelzen lassen ( bei diesem warmem Wetter ist es nicht nötig, da es schon geschmolzen ist ). Geschmolzenes Kokosfett mit Vanille und Xylit oder Honig zusammen rühren. Eier einzeln gründlich unterrühren. Zitrone und Orange heiß waschen, trocken tupfen, fein reiben und unter die Masse rühren. Gemahlene Mandeln, Walnüsse, Zimt und Backpulver zusammen mengen und in 2 Portionen zügig unterziehen. Birnen waschen, halbieren, nach belieben entkernen und sofort mit Zitronensaft beträufeln. Teig auf eine mit Backpapier ausgelegte 28×18 cm Backform streichen. Birnenhälften mit den Rundungen nach unten darauf verteilen und leicht eindrücken. Eine Handvoll Walnüsse grob hacken und in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten, den Teig damit bestreuen. Nach Belieben noch mit 1-2 EL Kokosblütenzucker bestreuen. Der Kuchen schmeckt so noch besser!

Bei 170 Grad Umluft ca. 25 min backen.

glutenfrei-zuckerfrei-getreidefrei-vegetarisch-milcheiweißfrei-paleo-mit Xylit low-carb

biernen-nusskuchen-3  biernen-nusskuchen-4

biernen-nusskuchen-2  birnen-nusskuchen