Paleo Brokkoli Pizza

Brokkoli Pizza ist ein leckeres, tolles Rezept!

Ich habe schon sehr oft Pizzaboden aus Bluhmenkohl gemacht, jetzt wollte ich den Brokkoli Pizzaboden testen. Der ist sehr lecker geworden und lässt sich auch schnell und einfach fertigen. Ihr müsst den Brokkoli vorher nicht im Kochwasser garen, er wird roh verwendet, somit sparen wir auch Zeit. Diese Primal Pizza könnt ihr so belegen wie ihr wollt und mögt, mit oder ohne Käse oben darauf.  habe ich  sie nur mit etwas Schafskäse bestreut, passt super dazu.

Strenge Paleo Anhänger sollten ihn weglassen!

Zutaten für den Boden: 1 Brokkoli ( 460 g ), 2 Eier Größe M, 3 EL Olivenöl, 1 TL italienische Gewürzmischung, Salz ( ca. 1 gestr. TL Steinsalz ), etwas Pfeffer, 1 Knoblauchzehe, 1 mittelgroße Zwiebel ( wer mag kann auch 20 g Parmesan noch dazu geben, ich habe ihn nicht dazu getan )

Zutaten für den Belag: Tomatensauce, je nach Belieben Champignons, Baconscheiben, Cocktailtomaten, Paprika, etwas Schafskäse oder Parmesan

Zutaten für die Tomatensoße: 200 ml Passata Classika ( passierte Tomaten ) z.B  von Dennree, 1 kleine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 TL italienische Gewürzmischung, 1 TL Basilikum getrocknet, Salz, Pfeffer, Olivenöl

Für die Tomatensoße in einem Topf Olivenöl leicht erhitzen. Zwiebel schälen und fein hacken. Knoblauchzehe schälen und zerdrücken. Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl kurz anbraten. Vom Herd nehmen. Mit Passata Classika aufgießen. Salzen, pfeffern mit italienischer Gewürzmischung und Basilikum würzen. Sosse teilen für 2 Pizzen.

Für den Pizzaboden, Zwiebel schälen klein hacken, Knoblauchzehe schälen zerdrücken. Brokkoli in Röschen teilen und nur das Röschen verwenden, den Rest könnt ihr garen und mit Olivenöl etwas Zitronensaft zusammen mischen und als Salat verzehren. Alle Zutaten in einen Mixer geben und fein mixen. Am besten gebt ihr das Brokkoliröschen allmählich hinein.

Masse teilen. Somit haben wir 2 kleine Brokkoli Pizzen.

Ein Blech mit Backpapier ausbreiten und je Masse auf dem Backblech zu einem ca. 1-1,5 cm dicken runden Pizzateig formen und etwas andrücken.

 

Beim vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft 12 Minuten vorbacken.

Ein zweites Backpapier auf den Boden legen und mit einer schnellen Bewegung den Boden umdrehen. Das Backpapier vorsichtig abziehen. Den Boden mit Tomatensosse bestreichen und nach Belieben belegen.

Weitere 10-12 min. fertig backen. Super lecker!

Die 2. Pizza bereiten wir genauso vor wie die ertse.

Für 2 Personen.

glutenfrei, getreidefrei, low-carb, paleo, ohne Bacon vegetarisch

 

Brokkoli alapú pizza

Már többször készítettem karfiol alapú pizzát amit nagyon szeretek, de most ki akartam próbálni brokkolival is.  Az íze meggyözött és nem most készitettem el útoljára. Èn megszórtam egy kis fetasajttal ti azt raktok rá amit szerettek és aki akar megszórhatja egy kevés pecorinóval, fetával vagy parmezzánnal is. Aki meg nem eszik sajtot az hagyja el!

Egézséges szénhidrátszegény paleo, low-carb pizza friss feltéttel, isteni olasz paradicsomszósszal.

A masszábaól két pici brokkoli pizza lesz.

Hozzávalók : 1 brokkoli ( 460 g ), 1 gerezd zúzott fokhagyma, 1 közepes fej apróra vörös hagyma, 2 m-es méretü tojás, 1 tk toszkána füszerkeverék, 3 ek olivaolaj, só, pici bors, ízlés szerint még kb. 20 g reszelt parmezán ( én nem tettem bele )

Hozzávalók a feltéthez: paradicsomszósz, ízlés szerint, pár csík baconszelet, pár szem koktélparadicsom, piros kápia paprika, 2-3 gomba, ízlés szerint sajt

Hozzávalók a paradicsomszószhoz: 200 ml Passata di pomodoro paszírozott paradicsom, 1 kis fej apróra vágott hagyma, 2 gerezd zúzott fokhagyma, 1 tk olasz füszerkeverék, 1 tk szárított bazsalikom, só, bors, olivaolaj

A paradicsomszószhoz megdinszteljük a hagymát az olivaolajon, hozzáadjuk a zúzott fokhagymát majd levesszük a tüzhelyröl. Felöntjük a paszírozott paradicsommal picit sózzuk, borsozzuk és füszerezzük a füszerekkel. Két felé vesszük a szószt.

Brokkolit rózsákra szedjük és nem fözzük meg hanem nyersen tesszük az aprítógépbe. Hagymákat, brokkolirózsát, olivaolajat, toszkán füszerkeveréket és a 2 tojást aprítógépbe rakjuk és pépesre aprítjuk. Keverünk hozzá pici sót, borsot aki akar még tehet bele 20 g reszelt parmezánt is. A brokkolirózsákat fokozatossan rakjátok bele. Mindent jól összedolgozunk. A masszát 2 felé válasszuk. Egy tepsit kibélelünk sütöpapírral és kb 1-1,5 cm vastagon kör alakban elrendezzük rajta a masszát és elömelegített sütöben 180 fokon légkeveréssel 12 percig sütjük, amíg barnulni kezd. Levágunk egy másik sütöpapírt és kivéve a sütöböl gyors mozdulattal erre átfordítjuk az elösütütt korongot. Megkennjük a pizzaszósszal és ízlés szerint megrakjuk. Aki akarja megszórhatja parmezánnal vagy fetával vagy pecorinóval és visszarakjuk a sütöbe. További 10-12 percig sütjük.

A másik masszával is úgyanigy járunk el.

2 személy részére.

gluténmentes, gabonamentes, paleo,low-carb

 

 

 

Zucchini Spaghetti mit Basilikum-Brokkoli Pute

Zucchini Spaghetti mit Basilikum-Brokkoli Pute ist ein schnelles, leckeres Low-Carb rezept

Ein super leckeres Low-Carb Gericht, was auch in der paleo Küche sehr gut reinpasst. Ich habe für dieses Gericht Putenoberkeule verwendet, ihr könnt wenn ihr mögt natürlich Hähnchenoberschenkel nehmen.

Zutaten: 2 Putenoberkeule, 1 Brokkoli, 3 Knoblauchzehen, 1 Handvoll frische Basilikumblätter, 1/2 Bund Petersilie, 1 TL italienische Gewürzmischung, 200 g Cocktailtomaten, 2 EL Ghee, Salz, Pfeffer

In einer großen Pfanne 2 EL Ghee erhitzen. Putenoberschenkel zuerst mit der Hautseite danach mit der Fleischseite darin kurz anbraten, herausnehmen und in Würfel schneiden. Knoblauchzehen schälen, zerdrücken. Fleischwürfel zurück in die Pfanne geben zerdrückte Knoblauchzehen dazu mischen, salzen etwas pfeffern, mit italienischer Gewürzmischung würzen. Tomaten waschen, halbieren zum Fleisch geben. Köcheln lassen.  Basilikum und Petersilie waschen und fein hacken. Wenn das Fleisch fast weich ist Kräuter unterrühren.

Brokkoli waschen in Röschen teilen und im Kochwasser nicht zu weich ( noch bissfest ) garen. Salzen und zum fertigen Fleisch geben.

Das Gericht mit Zucchini Spaghetti servieren.

Zutaten für Zucchini- Spaghetti: 3-4 Zucchinis, 3-4 EL Olivenöl, 2 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer

Zucchini waschen, schälen und mit Hilfe eines Gemüsespiralschneiders  in lange dünne Streifen schneiden. Hier für Zucchini mit leichtem Druck und Drehbewegung in den Spiralschneider hinein schieben. In einer Pfanne Olivenöl leicht erhitzen. 2 Knoblauchzehen schälen, etwas andrücken und in die Pfanne geben. Zucchinistreifen auch hineinlegen, salzen, pfeffern und unter wenden ca. 3 min bissfest anbraten.

glutenfrei-low-carb-paleo

Für 4 Personen! Guten Appetit!

 

 

Brokkolis, bazsalikumos pulyka cukkini spagettivel.

A zöld színü élelmiszerek kedvezö tulajdonságai ismertek. Igy ez a könnyü low-carb és paleo étel nem csak isteni finom hanem a füszerek, brokkoli és cukkini által még egézséges is. Ajánlom kipróbálásra ezt a fenséges ételt mert aki egyszer megfözte, újra és újra megfözi majd. Természetessen lehet pulyka felsöcomb helyett csirke felsöcombot is használni.

Hozzávalók: 2 csontos, börös pulyka felsöcomb, 2 ek ghee, 1 brokkoli, 1 marék friss bazsalikom levél, 1/2 csokor petrezselyem, 3 gerezd zúzott fokhagyma, 1 tk toszkán füszerkeverék, 200 g koktélparadicsom, só, bors

A ghee-t egy mélyebb serpenyöben hevítjük és a húst elöször a börös felével lefelé azután a másik felén is megpirítjuk, majd kivesszük, kockára vágjuk és visszatesszük. Zúzott fokhagymával összepirítjuk, sózzuk egy keveset borsozzuk és  toszkán füszerkeverékkel ízesítjük. Kokotélparadicsomokat megmossuk, félbe vágjuk és a húshoz adjuk. Húst puhárra pároljuk. A petrezselymet és a bazsalikomot finomra vágjuk. Mikor már majdnem puha a hús füszereket hozzákeverkük.

A brokkolit sós vízben megfözzük de vigyázzunk nem szabad túlfözni! Ne legyen túl puha, roppanós maradjon! Leszürjük, rózsáira szedjük és sózzuk.

Amikor a hús megpuhult hozzáadjuk a leszürt brokkolit. Ha még kell sózzuk az ételt.

Cukkini Spaghettivel tálaljuk.

Cukkini spagetti

Hozzávalók: 3-4 cukkini, 2  gerezd fokhagyma, olivaolaj, só, bors

Cukkinit megmossuk. Fokhagymát megpucoljuk és nyomunk rajta egy késsel egy keveset. Nekem a cukkini spagetti készítéshez zöldség spirál vágóm van azzal nagyon szép spagettit lehet készíteni ha nektek nincs ilyen otthon akkor uborkagyaluval vagy hámozó késsel amiben keresztben karmok vannak, is el lehet készíteni. Vagy akár hosszában lereszelni.

Egy serpenyöben felmelegítjük az olivaolajat beledobjuk a fokhagymát, hozzáadjuk a cukkinit és fokozatossan 1-2 percig sütjük benne.  Vigyázzunk ne legyenek nagyon puhák. Kivesszük sózzuk, borsozzuk.

gluténmentes-low-carb-paleo

4 személy részére. Jó étvágyat hozzá!

 

 

 

Was ist Paleo Ernährung?

Was ist  eigentlich Paleo Ernährung?

Zahlreiche Ernährungsformen sind heutzutage auf dem Markt, keiner weiß Bescheid, welche am besten für sich geeignet wäre. Alle reden heute vom gesunden Essen, aber keiner denkt nach, auf weilche Art von Nahrung wir optimiert sind.

Jedes Tier im Stammbaum der Arten hat seine artspezifische Ernährung. Solange Tiere in freier Wildbahn die Nahrung zu sich nehmen, die die Natur für sie vorgesehen hat, wie für Elefanten Pflanzen und für Raubtiere Fleisch, bleiben sie gesund. Wenn sie etwas anders futtern oder gefüttert werden, werden sie krank. Eine artgerechte Ernährung für den Mensch richtet sich ebenso nach seinen evolutionsbiologischen Bedürfnissen.

Artgerechte Kost versorgt den Organismus mit essenziellen Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen. Eine Nahrung muss natürlich sein, die wir auch vertragen müssen!

Das Wort „Paleo“ heißt, alt. Stammt vom Paleolitikum, Steinzeit. Die Steinzeit hat vor 2,5 Millionen Jahren mit der Erfindung der Steinwerkzeuge begonnen.

Unsere Vorfahren führten diese Ernährung 2,5 Millionen Jahren lang bis zur Einführung des Ackerbaus und 229 Naturvölker, führen sie bis heute.

Diese Zeit dauerte bis vor ca. 10.000 Jahren, mit der Einführung des Ackerbaus. Während der Steinzeit ernährten sich die Menschen getreidelos, nur Fleisch was sie gejagt hatten, Nüsse, Beeren, Pilze, Wurzeln was sie sammeln konnten, stand auf ihrem Speiseplan. An diese Nahrung hat sich der Organismus der Menschen angepasst und gewöhnt, diese Nahrungsmittel waren optimal für sie und bis heute wären diese Nahrungsmittel optimal für uns!

Aber leider zwang der Hunger unsere Jäger und Sammler – Vorfahren zur Einführung des Ackerbaus, was Ihnen zum Verhängnis geworden ist. Die tierischen Nahrungsresourcen waren zu gering für die stetig wachsende Bevölkerung. Die Einführung des Getreides liegt jedoch in vielen Gegenden der Welt erst 3000-10000 Jahre zurück. In Nord-Europa wie Skandinavien sogar erst vor 1000 Jahren. Die Getreidekultur breitete sich nur langsam aus, vom Nahen Osten ein paar tausend Jahre später nach Zentraleuropa, weitere tausend Jahre später nach Nordeuropa.

Biologisch und auch aus Sicht der Evolutionsgeschichte stellt Getreide bis heute ein ganz neues Lebensmittel für unseren Organismus dar.

Was ich damit zum Ausdruck bringen möchte?

Dass wir uns genetisch gesehen immer noch nicht an das Getreide, an die Kohlenhydratflut angepasst haben. Zehntausend Jahren hören sich zwar viel an, aber für die Evolution ist es nur ein Augenblick.

100.000 Generationen waren Jäger und Sammler

500 Generationen Ackerbau

10 Generationen Industriezeitalter

1 Generation Computerwelt

Die starke Veränderung unserer Ernährung in den Letzten hundert Jahren, hat eine große Auswirkung auf unsere Gesundheit ausgeübt.

James Neel, der bekannte Genetiker von der University of Michigan hat mit modernsten Techniken bewiesen, dass wir immer noch die Gene von Urmenschen in uns tragen.

Nur 1,6 % unterscheidet uns Menschen vom Schimpansen.

Das heißt, genetisch gesehen, sind wir 40.000 Jahre alt, nur in einer zu modernen Welt.

Auch laut Anthropologe und Genetiker Gerhard Heberer, müssen 200.000 – 500.000 Jahre vergehen, bis sich unser Stoffwechsel an die neuen Lebensmittel wie, Getreide, Hülsenfrüchte anpassen kann.

Was ist das eigentliche Problem mit dem Getreide, mit den Hülsenfrüchten?

Das genetisch veränderte Getreide des 20. Und 21. Jahrhunderts enthält viel mehr Gluten als vor 100 Jahren, was schleichend unser Gehirn und unsere Darmschleimhaut zerstört. Bei der Verdauung zerfällt Gluten in verschiedene Polypeptide. Peptide haben eine opioide Wirkung.

Diese Polypeptide sind in der Lage über das Blut ins Gehirn zu gelangen und an den Morphinrezeptoren des Gehirns anzudocken. Solange wir glutenhaltiges Getreide verzehren, erzeugt die Verdauung morphinartige Substanzen. Viele verspüren ein starkes Verlangen, sogar Sucht nach Brot bzw. Getreideprodukten. Sie können es sich überhaupt nicht vorstellen ohne diese Lebensmittel zu leben. Beim Verzehr empfinden sie Euphorie, beim Verzicht, Sucht. Der Grund dafür sind die Opiate!

Gluten und Zucker durch viel Kohlenhydratverzehr führt nicht nur zu Migräne, sondern, Gluten wird auch mit Autismus und ADHS Syndrom in Verbindung gebracht!

Im Getreide ist nicht viel Wertvolles enthalten, die Mineralien in der Schale sind an der Phytinsäure gebunden, sie verhindern die Aufnahme von Eisen und anderen Mineralien. Sie sind hitzestabil und widerstehen unserer Magensäure.

Ihr Ballaststoffgehalt ist auch nicht nennenswert, Gemüse enthält 8-mal mehr Ballaststoffe als Getreide.

Auch Giftstoffe wie Weizenkeimlektine stecken in der Schale. Lektine sind kleine Moleküle, die die Pflanzen zu ihrem Schutz gegen Fressfeinde entwickelt haben. Es sind Giftstoffe, die im Getreide, auch in glutenfreiem wie Hirse, Hafer, Mais und in Hülsenfrüchten, hitzestabil und unverdaulich sind.

Die Insekten bleiben heil aber unsere Darmwand nicht. Neben Gluten greifen Lektine auch den menschlichen Darm an und verursachen damit das Leaky-gut Syndrom ( durchlässige Darmwand ).

Durch die durchlässige Darmwand gelangen Lektine in den Blutkreislauf und können sich dort an Organe wie Herz, Gelenke, Gehirn, Lunge anheften. Der Körper erkennt sie als Fremdlinge, Antikörper werden aktiviert, die nicht nur die Lektine sondern auch körpereigenes Gewebe angreifen. Es kommt zu Entzündungen wie rheumatoide Arthritis, Rheuma.

Im Getreide stecken auch jede Menge Kohlenhydrate, woraus bei der Verdauung Zucker entsteht.

Was den Blutzucker anbelangt, verändert sich durch die Verarbeitung des Mehls, ob es stark oder gering verarbeitet ist, nichts. Vollkorngetreide enthält genauso viel Zucker wie Weißbrot.

Die Vollkornprodukte sind sogar ganz besonders schädlich! Bei häufigem Vollkornverzehr, behindert der hohe Phytatgehalt die Eisenaufnahme und führt zu Eisenmangel, Mineralstoffmangel. Auch ihr Pflanzengiftstoffgehalt löst viele Stoffwechselstörungen aus!

Unsere Umwelt hat sich mit rasender Geschwindigkeit verändert, unsere heutige Ernährung entspricht nicht der Ernährung, worauf unsere Gene adaptiert sind.

Der übermäßige Verzehr von Zucker, Getreide, Reis, Kartoffel und auch Obst ( es enthält auch viele Kohlenhydrate in Form von Fruchtzucker ) führt zu einem Rückschritt der Gesundheit.

Wir nennen es Zivilisationskrankheiten, Volkskrankheiten.

Wir sind genetisch gesehen Steinzeitmenschen, die nicht an das moderne Leben angepasst zu sein scheinen. Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes, Autoimmunkrankheiten, Neurodermitis plagen uns, weil wir uns nicht mehr wie in der Steinzeit verhalten“- laut Prof. Detlev Ganten Evolutionsbiologe, der ehemalige Leiter der Charite- Universitätmedizin in Berlin.

Mit der Paleo Ernährungsform müssen wir kein rohes Fleisch essen, auf unserem Speiseplan muss auch nicht Fleisch mit Fleisch stehen, wir müssen auch nicht zurück zur Steinzeit und unsere bequeme, moderne Lebensweise aufgeben. Aber wir können die Ernährungsweise unserer Vorfahren und die der heutigen 229 Naturvölker, die immer noch als Jäger und Sammler leben, in die heutige Praxis umsetzen. Zurück zur ursprünglichen Nahrung, worauf unsere Gene Millionen von Jahren lang angepasst sind.

Fleisch möglichst aus artgerechter Tierhaltung, Wild, Fisch Wildfang oder aus der Region, Schalen und Weichtiere aus sauberen Gewässer, Eier von Freilandhühnern, Gemüse ( außer Hülsenfrüchte ), Beeren, Obst, Pilze, Nüsse, Kräuter, ab und zu Honig.

Wenig verarbeitete Lebensmittel bevorzugen, viel verarbeitete darunter Brot und alle Gebäckvarianten meiden!

Lebensmittel, die der Mensch erst mit der Einführung des Ackerbaus kultiviert hat, wie Getreide, Kartoffeln, Reis, Mais, Hülsenfrüchte, Zucker, industriell verarbeitet und gebleichte Pflanzenöle, sind streng verboten. Zwar wurden Milch und Milchprodukte währen der Steinzeit auch nicht verzehrt, aber viele heutige Naturvölker wie die Massaien, Himbas, Samburu, konsumieren von ihren Ziegen, Schafen und ihren A2 Kühen Milch und Butter, deshalb sind Schaf und Ziegenmilchprodukte ein Kompromiss in der Paleoküche!

Die heutige Naturvölker, die immer noch als Jäger und Sammler leben, erfreuen sich bester Gesundheit, obwohl ihre Ernährung aus gesättigten Fettsäuren besteht und nicht aus einfach oder mehrfach ungesättigten Pflanzenölen.

Die niedrigere Lebenserwartung der Naturvölker liegt nicht an ihrer Ernährung, sondern, an ihrer gefährlichen, anstrengenden Lebensweise. Auch die Kindersterblichkeit ist durch den fehlenden Impfschutz höher.

Aber wer, die Kindheit überlebte und die Verletzungen vermeiden konnte, sie lebte nicht kürzer als wir Westeuropäer. Durch Studien über das Durchschnittsalter der heutigen Naturvölker von Michael Gurven und Hillard Kaplan Anthropologen, erfahren wir, dass die Hodzas trotz fehlender ärztlicher Versorgung, bei einem höchst gefahrenreichen Lebens, 76 Jahre, die Kung 74 Jahre, Aches 71 Jahre alt werden.

 

Die Paleoküche hat sich an die Geschmäcker des heutigen, modernen Menschen angepasst. Die Zutaten sind leicht erreichbar, und die gewohnten alltäglichen Speisen, auf Paleo umgesetzt.

Trotz des Verzichts gewohnter Speisen wie Nudeln, Kartoffel, Brot, ist die Küche vielfältig, abwechslungs- geschmacksreich und genussvoll.

In der Paleoküche muss man nicht hungern und auch nicht ständig das Selbe essen müssen. Eiweiß und Fettlieferanten wie fettreiche Fische, Fleisch, Eier könnt ihr bis zum satt werden genießen. Kohlenhydrate sind nur in Form von Gemüse, Pilzen, Nüssen, Beeren und Obst vorhanden.

Eiweiß mit Gemüse oder Salat kombiniert, hält für mehrere Stunden satt.

Bei der Paleoernährung müssen wir keine Angst vor Vitamin oder Mineralstoffmangel haben.

Die Funktion des Darmes verbessert sich, normalisiert den Eisenspiegel im Blut und der Blutzuckerspiegel bleibt immer niedrig!

Ich habe auch eine wichtige Erkenntnis gewonnen: Unsere Ernährung, die richtige Nahrung, ist ausschlaggebend für unsere Gesundheit!

 

 

 

 

 

Paleo Pflaumen-Streuselkuchen

Pflaumen Streuselkuchen ist ein saftiger Kuchen der garantiert schnell verzehrt wird!

Einfach unwiederstehlich! Saftige Pflaumen, zarter Mürbeteig, feine Pflaumenmarmelade und Zimt-Streusel betören den Gaumen mit ihren Aromen.

Zutaten für den Mürbeteig: 80 g Kokosmehl, 1 gestr. TL Backpulver ( glutenfrei ), abgeriebene Schale 2 kleine Bio- Zitronen, 40 g Ghee, 40 g Kokosfett, 40 g Birkenzucker,  2 Eier Größe M

Zutaten für den Belag: 9 entkernte, halbierte Pflaumen, 3 EL Pflaumenmarmelade ( zuckerfrei möglichst selbstgemachte)

Zutaten für den Streusel: 60 g gemahlene Walnüsse, 20 g Ghee, 1 EL Birkenzucker, 1 TL Ceylon Zimt

Für den Mürbeteig die Teigzutaten gut zusammen kneten und für 30 min in den Kühlschrank stellen.

Eine 22 cm Springform einfetten und mit dem Teig  füllen, ca. 2 cm Rand mit den Händen andrücken. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.  Den Teig mit Marmelade bestreichen und mit den halbierten Pflaumen belegen.

Für den Streusel, Zutaten zu Streusel verarbeiten und auf dem Belag verteilen.

Bei 170 Grad Umluft ca. 28 min backen.

glutenfrei-getreidefrei-milcheiweißfrei, low-carb-paleo

 

Szilvás morzsasüti

Nincs vele nagy munka, gyorsan készen van és nagyon finom. Finom omlós a tésztája amit megkenntem cukormentes szilvalekvárral, jól megraktam ringlószilvával és megszórtam diós-fahéjjas morzsával. Nem túl édes, illatozik a fahéjtól és olyan omlós, hogy szinte szétolvad a szájban.

Hozzávaók a tésztához: 80 g kókuszliszt, 1 lapos tk foszfátmentes sütöpor, 2 pici bio-citrom lereszelt héja, 40 g  ghee, 40 g kókuszzsír, 40 g xilit, 2 m-es tojás

Hozzávalók a töltelékhez: kb. 9 db kimagozott, elfelezett ringlószilva, 3 ek cukormentes szilvalekvár

Hozzávalók a morzsához: 60 g darált dió, 20 g ghee, 1 ek xilit, 1 tk fahéj

A tésztához a hozzávalókat alapossan összegyúrjuk és fél órára hütöbe tesszük. Kizsirozunk egy 22 cm-es tortaformát és a kezünk segítségével a formába nyomkodjuk úgy hogy közben kb 2 cm-es pereme legyen. Megszurkáljuk párszor villával és megkennjük a szilvalekvárral. A ringlószilvákat megmossuk, félbevagdossuk vágott felükkel lefelé kirakjuk a tészta tetejét és megszórjuk a morzsával. A morzsa hozzávalóit kezünkkel összemorzsoljuk.

170 fokon légkeveréssel kb 28 percig sütjük.

gluténmentes, gabonamentes, szójamentes, tejfehérjementes, low-carb,paleo

Paleo Zucchini Lángos

Paleo langos mit zucchini und knoblauch-cashewcreme.

Langos ist ein ungarischer Fladenbrot worauf Sauersahne und geriebener  Käse kommt. Ich habe mein Langos nicht aus Mehl gemacht sondern aus Gemüse. Mein Gemüse-Langos geht schnell, einfach, herzhaft gewürzt und eignet sich super für ein leckeres Abendessen.

Zutaten: 1 große Karotte, 1 große Zucchin, 2 Eier Größe M, 1 EL klein gehackter Schnittlauch, 1 Knoblauchzehe zerdrückt, 1 gehäufter EL Sesammehl ( kein gemahlener Sesam ), Salz, Pfeffer, 2 -3 EL geschmolzenes Kokosöl zum Braten

Zutaten für den Belag: Cashewcreme oder für nicht Paleo Anhänger Schafjoghurt oder griechischer Joghurt oder Sauersahne, geribener Pecorino Sardo oder Manchego oder Cheddar

Karotte und Zucchini schälen und reiben. Knoblauchzehe schälen und zerdrücken. Schnittlauch waschen und fein hacken. Eier mit einer Gabel verquirlen, zu den restlichen Zutaten dazu rühren, salzen gut pfeffern. Immer 1 El geschmolzenes Kokosöl in einer Teflonpfanne erhitzen und Langos portionsweise in Langosform von beiden Seiten braten. Dabei vorsichtig umdrehen!  Entstehen 3 Lángos.

Cashewcreme oder diejenigen die Milchprodukte essen Schafjoghurt oder Sauersahne drüber verteilen und mit geribenem Pecorino Sardo, Manchego oder Cheddar bestreuen.

Strenge Paleo Anhänger sollten den Käse weglassen!

Zutaten für die Knoblauch-Cashewcreme: 100 g Cashewnüsse, 1 Knoblauchzehe, Saft 1 kleinen Zitrone, 2 EL geschmolzenes Kokosöl, Salz etwas Pfeffer

Cashewnüsse in eine Schüssel geben und über Nacht im Wasser ( sowiel, damit  sie bedecket sind )einlegen. Das Wasser am nächsten Tag ausleeren, die Nüsse gut ausspülen. In einem Mahlgerät kurz vormahlen und die restliche Zutaten wie ausgepresste Saft 1 Zitrone, 2 EL geschmolzenes Kokosöl dazugeben und zur Creme mixen. Salzen und mit Pfeffer und zerdrückter Knoblauchzehe würzen.

glutenfrei-getreidefrei-mehlfrei-sojafrei-nussfrei-paleo-low-carb

Cukkinis paleo lángos

A lángosról a balatoni nyarak jutnak az eszembe, a strand, a balaton parti sétálgatások ahol a lángos illata száll a levegöben. Ez a lángos liszt nélkül készült ( leszámítva az 1 ek szezémlisztet )tulajdonképpen zöldség lángosnak is lehetne nevezni. Nagyon finom laktató és tökéletessen megfelel egy finom vacsorának. Aki használ tejterméket megkennheti tejföllel vagy görög joghurttal is.

Hozzávalók: 1 nagyobb reszelt sárgarépa, 1 nagyobb hámozott és reszelt cukkini, 2 tojás
1 gerezd zúzott fokhagyma, 1 ek finomra vágott snidling, 1 púpos ek szezámliszt ( nem darált szezámmag ), só, bors, kb 2-3 ek. olvasztott kókuszolaj

A reszelt répához és cukkinihez adjuk hozzá a zúzott fokhagymát, a tojást, szezámlisztet  és a fűszereket, és alaposan keverjük össze.

Mindig forrósítsunk fel egy teflon serpenyöben 1 ek olvasztott kókuszolajat és tegyünk egy-egy evőkanálnyi masszát bele, lapítsuk le kicsit, és süssük ropogósra mindkét oldalát. òvatossan fordítsuk meg nehogy szétessen!  Kesútejfölel vagy nem palosok tejfölel, görögjoghurttal és reszelt pecorinoval vagy parmezánnal vagy cheddarral tálalják.

Nekem 3 lángos lett belöle.

Hozzávalók a fokhagymás kesudiótejfölhöz: 100 g kesudió, 1 citrom leve, 2 ek. olvasztott kókuszzsír, só, egy kevés bors, 1 zúzott fokhagyma

Èn a kesudiót mindig beáztatom egy éjszakára utánna az àztató vízet leöntjük.

A hozzávalókat mit a kesudió, citromleve és 2 ek olvasztott kókuszolaj aprítógépbe tesszük, és krémesre turmixoljuk. Sózzuk egy keveset borsozzuk és hozzákeverjük a zúzott fokhagymát.

gluténmentes, gabonamentes, szójamentes, low-carb, kesudiótejfölel paleo