Ananasmousse mit Haselnusskrokant

Paleo Ananasmousse schmeckt erfrischend und an den heißen Tagen ist es sogar besonders köstlich!

Eine saftige und süße Ananas ist schon allein mal ein Genuss und als kühle Mousse mit Haselnusskrokant ein doppelter.  Hier wird die aromatische Frucht ohne Sahne mit einem Schuss Zuckerrohr – Rum zur Mousse  verwandelt. Ein Traumnachtisch!

Zutaten: ca. 400 g frische, reife Ananas, 1-2 EL Kokosblütenzucker ( je nach Reife und Süße der Ananas ), 3 Eier, 2-3 EL Zuckerrohr Rum (Cachaca ) ( man kann ihn auch weglassen ), 1-2 EL Birkenzucker

Zutaten für den Haselnusskrokant: 100 g Haselnüsse gehackt, 50 g Kokosblütenzucker, ca. 15 ml Wasser

Ananas schälen und in 2-3cm große Stücke schneiden. Ananasstücke mit Kokosblütenzucker in einer beschichteten Pfanne karamellisieren. Rum dazu geben. Ca. 8-10 min köcheln lassen. 3 Eigelb mit 1-2 EL Birkenzucker über dem Wasserbad cremig rühren. Ananas mit einem Stabmixer pürieren. Eiweiß steif schlagen.

Eigelbcreme mit pürierter Ananas zusammen mischen und Eiweiß unter heben. Mousse in Glasschalen füllen und in den Kühlschrank stellen.

Kokosblütenzucker mit ein wenig Wasser in einer beschichteten Pfanne karamellisieren, Haselnüsse dazugeben. Unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze zu Krokant rühren. Krokant zum abkühlen auf ein Backpapier gebeben.

Ananasmouse mit Krokant servieren.

glutenfrei-sojafrei-milcheiweißfrei-paleo

Paleo ananánsz mousse grillázzsal

Egy jó érett szaftos ananász magában is mennyei, de lehütött habkönnyü mousse-ként megszórva egy kis grilázzsal, meg dupla élvezet. Ez egy habkönnyü, finom desszert ami tökéletes lezárása egy könnyü nyári ebédnek vagy vacsorának.

Hozzávalók: 400 g friss, érett ananász, 1-2 ek kókuszcukor ( ez attól függ milyen érett és édes az ananász ), 2-3 ek Cachaca rum ( aki akarja el is hagyhatja ), 1 ek xilit, 3 tojás

Hozzávalók a grillázshoz: 100 g durvára darabolt mogyoró, 50 g kókuszcukor, kb. 15 ml víz

Ananászt meghámozzuk és feldaraboljuk. Egy teflon serpenyöben kókuszcukorral karamellizáljuk. Ìzlés szerint felöntjük cachacha rummal és kb 8 percig pároljuk, majd pürésítjük.

Tojást szétválasztjuk, fehérjéböl kemény habot verünk, sárgáját 1 ek xilittel vízgöz felett krémesre keverjük. Sárgája krémet összekeverjük a pürésített ananásszal és beleforgatjuk a fehérje kemény habját. Mousse-t elosszuk poharakban és berakjuk a hütöbe.

Közben elkészítjük a grillázst. Èn mogyoróval szoktam készíteni.

A kókuszcukrot egy kevés vízzel ( kb. 15 ml )  teflonserpenyőben, mérsékelt tűzön karamellizáljuk. Beleszórjuk a durvára vágott mogyorót vagy a diót és folyamatosan keverve világosbarnára pirítjuk. Azonnal sütöpapírra simítjuk, hagyjuk kihülni. Majd finomra törjük.

gluténmentes, szójamentes, tejfehérjementes, paleo

 

Erdbeerparfait

Leckeres ErdbeerParfait nicht nur für die heißen Sommertage!

Parfait Torten sind kühl, sahnig und verführerisch, ein perfekter Abschluss für ein sommerliches Abendessen. Parfait ist ein Halbgefrorenes, was im Gegensatz zu Speiseeis nicht in einer Eismaschine unter Rühren zubereitet wird, sondern ,wo die Masse stehend gefriert.

Dieses Erdbeerparfait ist eine gefrohrene Nascherei mit fruchtigen, saftigen Erdbeeren, das auf der Zunge zergeht und auch noch Low-Carb ist. Es ist ein ganz köstliches Dessert, was sich auch mit anderen Früchten wie Himbeeren, Brombeeren oder Heidelbeeren zubereiten lässt.

Zutaten: 400 ml Sahne oder für Paleo Anhänger Cocomas Kokoscreme, 350 g Erdbeeren frische, reife, abgerieben Schale 1 mittelgroßen Bio- Zitrone, Saft ½ Zitrone, 50 ml Sherry ( man kann es auch weglassen ), 70 g Puderxylit ( Birkenzucker zum Puder gemahlen ), 1 Prise Salz

Erdbeeren waschen, entstielen und in einem Mixer pürieren. Puderxylit, Sherry, 1 Prise Salz, Zitronenschale und Saft dazu geben und weiter pürieren. Wenn ihr Sherry weglasst,  könnt ihr den Saft 1 ganzen Zitrone nehmen. Sahne steif schlagen und unter das Erdbeerpüree heben. Wenn ihr es mit Kokoscreme zubereitet, dann Cocomas vorher gut kühlen ca. 30 Min in den Tiefkühlschrank stellen. Danach lässt sie sich gut aufschlagen. Die Masse in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte kleine, runde Form geben und mit Frischhaltefolie zudecken. Für 3-6 Stunden in den Tiefkühlschrank stellen und frieren lassen. Mit einem in heißem Wasser getauchten Messer Portionen schneiden.

Man kann es mit Erdbeerpüree servieren.

Tipp: legt den Dessertteller vorher für paar Stunden in den Kühlschrank, worauf das Parfait serviert wird.

glutenfrei, low-carb, eifrei, mit Kokoscreme paleo und vegan

Eperparfé

A parfé készítés nagyon egyszerü, mindössze tejszínhab, porcukor ( porxilit ) és a parfé íze szerinti gyümölcsvelö szükséges hozzá. Nem muszály megvárni a forrá nyári napokat sem hozzá most is ugyan olyan jól esik ez a nagyon finom gyümölcsös nyalánkság. Paleosok készítsék tejszín helyett cocomassal.

Hozzávalók: 400 ml tejszín vagy cocomas, 350 g friss, érett eper, 1 bio-citrom lereszelt héja, fél citrom leve, 0,5 dl sherry brandy ( el is lehet hagyni ), 70 g porxilit, csipetnyi só

Az epret megmossuk, leturmixoljuk. Ha nem akartok sherryt használni akkor tegyétek bele az egész citromnak a levét. A gyümölcsvelöt összekeverjük a porxilittel, citromhéjjal, citromlével és a csipetnyi sóval. Tejszínböl kemény habot verünk. Cocomast elötte jól behütjük úgy könnyebben fel tudjátok verni. A felvert tejszínbe vagy cocomasba beleforgatjuk a likörös gyümölcsöt. Kisebb  fóliával kibélelt kerek formába tesszük be a parfémasszát és befedve, a mélyhütöben kifagyasztjuk. A torta nagyságától függöen 3-6 óra mindenképpen szükséges hozzá. Tálaláskor a formából desszertestálra borítjuk és gyümölccsel vagy eperpürével tálaljuk. Forró vízbe mártott késsel tetszés szerinti adagokra vágjuk.

Nem árt ha a desszertestányért elözöleg néhány órán keresztül a hütöszekrényben jól lehütjük.

gluténmentes, low-carb, tojásmentes, kókusztejszínnel paleo és vegán

Low-Carb Somlauer Nockerl

somlauer nockerl, das bekannteste ungarische dessert als low-carb version

Somlauer Nokerl ( somlói galuska )ist eine bekannte ungarische Spezialität. Der legendäre Oberkellner des Gundel Restaurants, Karl Gollerits, erfand es in den späten 1950-er Jahren. Aber der Verdienst der Umsetzung dieses himmlischen Desserts, war von Meisterkonditor Bela Szücs, der in der Weltausstellung in Brüssel im Jahr 1958, großen Erfolg damit erreicht hatte. Biskuit, Walnüsse, Schokocreme und Sahne bereiten ein großes Gaumenerlebnis. Somlauer Nockerl ist einfach Schicht für Schicht ein Genuss! Im original Rezept kommen noch Rum-Rosinen, ihr könnt sie je nach Belieben verwenden. Aber Rum-Rosinen sind kein Low-Carb!

 

Zutaten für den Biskuitteig: 6 Eier, 200 g gemahlene, blanchierte Mandeln, abgeriebene Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, Saft einer halben Zitrone, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Erythrit, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen

Zutaten für die Füllung: 6 Eier, 100 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Erythrit, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 2 EL schwach entöltes Kakaopulver, 600 ml Milch, ca. 1 1/2 – 2 TL Johannisbrotkernmehl zum Andicken, 100 g grob gemahlene Walnüsse, 200 ml Sahne, (je nach Belieben und für keine Low-Carb Anhänger noch 50 g Rosinen, 50 ml Rum, )

Für den Biskuitboden Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xylit oder Erythrit und Vanille cremig rühren, geriebene Zitronenschale und Saft dazu rühren. Gemahlene Mandeln mit einem Gummilöffel untermischen. Eiweißschaum vorsichtig unterheben. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und

bei 160 Grad Umluft 20 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Vom abgekühlten Boden das Papier entfernen und aus dem fertig gebackenen Teig Nockerln ( kleine Kreise ) ausstechen oder zerbröseln.

Wenn ihr auch Rosinen verwenden möchtet dann Rosinen mit Rum für eine Nacht einlegen. Abseihen.

Für die Füllung Eier trennen. Eigelb mit Xylit oder Erythrit und Vanille cremig rühren. 600 ml Milch aufkochen. Eigelbcreme mit dem Kakaopulver unterrühren. Mit Johannisbrotkernmehl andicken. Eiweiß steif schlagen und unter die warme Creme heben. Sahne steif schlagen.

In eine Schale die Hälfte der Nockerln geben, mit der Hälfte der Rumrosinen und gemahlener Walnüssen bestreuen. Die Hälfte der Creme darauf verteilen. Jetzt kommen wieder die Nockerln, die restliche gemahlenen Walnüsse und Rumrosinen. Die restliche Creme und zu Letzt mit der aufgeschlagenen Sahne servieren.

Am besten schmeckt es, wenn es für eine Nacht im Kühlschrank gestellt wird.

glutenfrei-getreidefrei-zuckerfrei-sojafrei-ohne Rosinen Low-Carb

Somlói galuska

Szerintem ez az egyik legfinomabb magyar tradicionális édesség. Nem csak én hanem a gyerekeim és férjem is nagyon szeretik. Gluténmentessen és szénhidrátszegényen is nagyszerüen el lehet késziteni ezt a gyönyörüséget.

Hozzávalók a piskótához: 6 tojás, 200 g darált, blansírozott mandula, 1 bio-citrom reszelt héja, fél citrom leve, 50 g xylit vagy eritrit, 1 mk bourbon vaniliapor

Hozzávalók a krémhez: 6 tojás, 100 g xylit vagy eritrit, 1 tk bourbon vaniliapor, 2 ek holland kakaópor, 600 ml tej, kb 2 tk szentjánoskenyérliszt vagy kb 1 1/2 tk konjakliszt, ezen kívül, 100 g durvára darált dió, izlés szerint 50 g mazsola, 50 ml rum de akkor már nem low-carb!, 200 ml tejszín

Ha mazsolát is akartok beletenni akkor áztassátok be egy éjszakára 50 ml rumba. Utánna szürjétek le.

A tésztához a tojást szétválasztjuk. Fehérjét habbá verjük, nem kell túl keménynek lennie. Sárgáját 50 g xylittel vagy eritrittel és vaniliával krémesre verjük. Reszelt citromhéjat és a citromlevet is hozzá keverjük. mandulát egy gumikanálal hozzákeverjük a felvert fehérjehabot beleforgatjuk. A masszát egy sütöpapirral kibélelt tepsibe tesszük és

160 fokon légkeveréssel kb 20-25 percig sütjük. Tüpróbát csináljatok! A piskótát kihütjük a papírt eltávolitjuk és galuskákat szaggatunk belöle.

A krémhez a tojást szétválasztjuk. Sárgáját xylittel vagy eritrittel és vaniliával krémesre keverjük. Fehérjét kemény habbá verjük. A tejet felfözzük a sárgájakrémet a kakaóval belekeverjük és a szentjánoskenyérlisztel vagy konjaklisztel besüritjük. Melegen beleforgatjuk a fehérjehabot.

Egy tálba lerakjuk a galuska felét meghintjük fele dióval és a rumos mazsolával, leöntjük a fele krémmel. Megint egy sor galuska következik, megszórjuk a maradék dióval és mazsolával leöntjük a maradék csokikrémmel. Tejszint felverjük somloi galuskát tejszínnel kínáljuk.

Mégfinomabb ha egy éjszakára hütöbe tesszük.

gluténmentes, gabonamentes, cukormentes, szójamentes, mazsola nélkül low-carb

 

 

 

 

 

Maronenpüree mit Schlagsahne

Süßes Maronenpüree mit Schlagsahne ist ein leckeres Dessert

Es ist ein sehr einfaches aber umso leckeres Dessertrezept. Maronenpüree mit Schlagsahne ist eins der beliebtesten Desserts Ungarns. Der nussige Karakter der Maronen verbindet sich hervorragend mit dem beigefügten Rum und der Schlagsahne. Ihr werdet erstaunt sein wie köstlich ein einfaches und schnelles Dessert wie dieses schmecken kann. Paleo Anhänger können statt Sahne Cocomas Kokoscreme verwenden.

Zutaten für das süße Maronenpüree: 400 g Maronen gekocht, vakuumiert, 4-5 EL Rum, 25 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 30 g Zucker, 40 g Honig, 1+1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 400 ml Sahne oder Cocomas Kokoscreme, 1 TL Xylit ( Birkenzucker ) oder 1 EL Zucker

Maronen in einem Zerkleinerer pürieren. Maronen, Rum, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, Xylit oder Zucker und Honig cremig pürieren. Sahne mit 1 Pck. Vanillezucker und entweder 1 TL Xylit oder mit 1 EL Zucker aufschlagen, oder Cocomas Kokoscreme für 1 Nacht im Kühlschrank kühlen, danach mit  ca. 1 TL Xylit und Bourbon Vanille aufschlagen. Es dauert ein wenig aber sie lässt sich ziemlich gut aufschlagen. Wenn ihr aber ein Sahnesyphon besitzt,dann kann man damit gute Schlagsahne zaubern. Sahne oder Cocomas Kokoscreme einfach ohne aufschlagen befüllen.

Maronen-Brei durch eine Kartoffelpresse in kleine Schälchen drücken. Sahnehäubchen auf das Maronen-Püree setzen.

Und jetzt nur noch genießen.

glutenfrei-getreidefrei- zuckerfrei-mit Cocomas Kokoscreme paleo

 

Bananen Verrine mit Knusper-Müsli

Bananen Verrine mit selbstgemachtem Knusper-Müsli.

Gebackenes, knuspriges, aromatisches Müsli mit Bananenpüree und kühlem Vanillejoghurt.

Alles in einem Glas!

Zutaten für das Müsli: 100 g gehackte, blanchierte Mandeln, 100 g gehackte Haselnüsse, 50 g Kokoschips, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 1 TL Zimt gemahlen, 55 g Kokosöl, 4 TL Xylit ( Birkenzucker ) oder 1 EL Honig

Zutaten für die Bananen Verrine: 3 reife Bananen, 1 TL Zitronensaft, 400 g Schafjoghurt oder für Paleo Anhänger Cocomas Kokoscreme ( keine Kokosmilch), 4 TL Xylit ( Birkenzucker ) oder 1 EL Honig, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen

Bananen schälen, mit einem Stabmixer pürieren und 1 TL Zitronensaft unter mischen. Joghurt oder Kokoscreme mit Xylit oder Honig und Vanille zusammen mischen.

Für das Müsli Kokosöl schmelzen lassen, mit Xylit oder Honig, Zimt und Vanille zusammen mischen. Kurz abkühlen lassen. Gehackte Mandeln und Haselnüsse mit Kokoschips auf ein Blech legen mit gewürztem Kokosöl gut durchmischen und

ca. 10-15 min bei 180 Grad Umluft rösten.

Zutaten in 4 Glasschälchen schichten: Bananenpüree-Vanille-Joghurt-erneut Bananenpüree-mit Vanille-Joghurt zudecken und mit Müsli und je nach Belieben mit Cranberry bestreuen.

glutenfrei-zuckerfrei-mit Kokoscreme milcheiweißfrei-mit Xylit und Kokoscreme vegan-paleo

bananen-verrine-mit-knuspermuesli