Paleo Karotten-Ingwersuppe

Karotten-Ingwersuppe ist eine würzige, gesunde Suppe

Möhren und Ingwer sind eine sehr gute Kombination, vor allem wenn sie mit Kokosmilch verfeinert wird. Es ist eine schnelle, schmackhafte Suppe, die sich Suppenliebhabern nicht entgehen lassen sollten.

Zutaten für die Paleo Karotten-Ingwersuppe: 700 g Karotten, 2 Petersilienwurzeln, 2 mittelgroße rote  Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe zerdrückt, 5 g frischer Ingwer gerieben, Salz, 1 EL Ghee ( Butterschmalz ), 1 l Fleischsuppe ( selbe gemachte ), 200 ml Kokosmilch ( ich habe Alroy-D verwendet ), je nach Belieben Cayenne Pfeffer

Fleischsuppe friere ich immer für Cremesuppen ein. Selbegemachte Fleischsuppe schmeckt super lecker und eignet sich sehr gut zur Cremesuppe. In einem Topf  Ghee erhitzen. Zwiebeln schälen und fein hacken, Knoblauch schälen und zerdrücken. Zwiebel und Knoblauch im Ghee glasig braten. Karotten und Petersilienwurzeln schälen und in Scheiben im Ghee etwas anbrate. Mit 1 l Fleischsuppe aufgießen, salzen und mit geriebenem Ingwer würzen. Gemüse weich köcheln. Je nach Geschmack noch mit Cayenne Pfeffer würzen.  Gemüse mit einem Stabmixer pürieren. Suppe mit Kokosmilch aufgießen und die Suppe heiß servieren.

Guten Appetit!

glutenfrei-milcheiweißfrei-paleo-low-carb

 

 

Sárgarépa-gyömbér-krémleves.

Ez egy ízletes, füszeres leves aminek a kókusztej egzotikus füszerezést ad.

Hozzávalók: 700 g vékonyan szeletelt sárgarépa, 2 vékonyan szeletelt petrezselyemgyökér, 2 közepes fej aprított lila hagyma, 1 gerezd zúzott fokhagyma, 5 g friss reszelt gyömbér, só, 1 ek ghee vagy kókuszolaj, 1 l húsleves, 200 ml kókusztej, ízlés szerint cayenne bors

Gheen vagy kókuszzsiron megpároljuk a hagymát és a zúzott fokhagymát, hozzáadjuk a sárgarépát és a petrezselyemgyökeret és néhány percig együtt piritjuk. Felöntjük húslevessel, hozzáadjuk a gyömbért, sózzuk és izlés szerint cayenne borssal ízesítjük. Húslevest ha marad mindig lefagyasztok mert a krémleveseknek nagyon jó ízt ad. Ha egy mód van rá saját készitésü húsleves legyen. Puhára fözzük a zöldségeket. Levest turmixoljuk. Belekeverjük a 200 ml kókusztejet és forrón tálaljuk.

Jó étvágyat hozzá!

gluténmentes-tejfehérjementes,paleo,low-carb

Fleischsuppe

Es gibt nicht besseres als eine Selbstgemachte Fleischsuppe.

Ich liebte die Fleisch-Knochensuppe meiner Mutter. Sie war eine leidenschaftliche Köchin und Bäckerin. Sie kochte mit liebe, das konnten wir aus ihren Gerichten herausschmecken. Ich stand immer schon als junges Mädchen in der Küche und schaute meiner Mutter beim Kochen oder Backen zu. Als ich 13 Jahre alt war bekam ich zum Weihnachten mein eigenes Kochbuch. Das Buch war leer, es war eine Art gastronomisches Tagebuch.  Ich musste meine eigene Rezepte hineinschreiben. Ich war überglücklich darüber. Ab dann, schaute ich nicht nur meiner Mutter zu, sondern schrieb ihre Rezepte in mein Kochbuch rein. Ich fragte sie ständig was sie macht, wie viel sie von den Gewürzen reintut, wie viel Gramm die Gerichte brauchten. Ich wollte alles genau wissen. Sie lächelte immer und erklärte alles geduldig. Ich hüte bis heute mein erstes Kochbuch, was mit den Jahren schon ziemlich mitgenommen aussieht. Diese

Ungarische Fleischsuppe

stammt aus diesem Buch, was auch ein Stück Kindheit zurückgibt.

Zutaten für die glutenfrei Fleischsuppe: 500 g Suppenfleisch von Rind, 3-4 Schweineknochen ( Suppenknochen ), 1 große Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 rote oder gelbe Spitzpaprika, 1 Tomate, 10 schwarze Pfefferkörner, 3 Karotten, 3 Petersilienwurzel, 1 Kohlrabi, je nach Belieben 1/2 Blumenkohl

Rindfleisch in kleine Würfel schneiden. Karotten und Petersilienwurzel schälen und in Ringe schneiden. Kohlabi schälen und in grobe Würfel schneiden. Blumenkohl in Röschen teilen. Knoblauchzehe schälen und leicht andrücken. Zwiebel schälen und ganz lassen. Pfefferkörner mit einem Messer leicht andrücken. Tomate waschen und ganz lassen. Paprika waschen und den grünen Teil abschneiden, Paprika ganz lassen. Alle Zutaten in einen großen Topf legen und mit Wasser aufgießen. Suppe salzen, ein wenig pfeffern. Bei Stufe 5, 2 1/2 Stunden köcheln lassen. Noch mit Salz abschmecken.

glutenfrei-paleo-low-carb

Fleischsuppe  Fleisch-Knochensuppe

 




Ungarische Fischsuppe

Original ungarische Fischsuppe.

Am Balaton kann im Winter die Ruhe richtig genießen. Es sind kaum Touristen hier, man kann ungestört am Balatonunfer entlang einen gemütlichen schönen Spaziergang machen. Der See ist zwar nicht gefroren, aber es ist ziemlich kalt hier, 2-3°C und Neblig. So wie es im Winter eigentlich sein soll. Hier herrscht ein Kontinentales Klima der Winter ist kalt, der Sommer ist sehr heiß, deswegen haben die Kinder 2 1/2 Monaten Sommerferien

DSC_2114   DSC_2122DSC_2127   DSC_2128

 

Am 25 waren wir bei meiner Schwester zum Abendessen. Neben dem gewohnten Entenbraten mit Apfel-Rotkohl kochte mein Schwager seine berühmte Fischsuppe. Er ist ein leidenschaftlicher Angler und Jäger. Bei ihnen gibt es immer Wild, Karpfen und Forelle als Vorrat im Tiefkühlschrank. Die Suppe schmeckte nach “Balaton”, so richtig köstlich. Somit möchte ich euch sein Rezept vorstellen.

Zutaten für die Fischsuppe:

Dreierlei Fischsorten: Karpfen, Forelle und Karausche – insgesamt c.a 1,5kg, 1 große Zwiebel, 1 1/2 EL rote Paprikapulver , 1 rote und 1 grüne Paprikaschote, 2 Tomaten, 200ml trockener Weißwein, Salz Pfeffer, 1 Prise Kreuzkümmel, je nach Geschmack 1-2 TL scharfe Paprikapulver

Fisch waschen und in 1cm dicke Filetscheiben schneiden. Kopf, Flossen und den Schwanz entfernen aber nicht wegwerfen. Fischfilets salzen und beiseite legen. Zweierlei Paprika und Tomaten waschen und in gröbere Würfel schneiden. Zwiebel schälen, in grobe Stücke schneiden. Zwiebel, Tomaten, Paprika in einen Topf geben und die Fischreste die man eigentlich wegwerfen würde hinzugeben. Mit Wasser aufgießen und c.a 1 Stunde köcheln lassen bis alles zerfällt. Die Fischbrühe durch ein Sieb passieren und in einen zweiten Topf gießen. Aus der, in dem Sieb gebliebene Masse, die Gräten, Flossen entfernen. Die passierte Masse in die Brühe zurückgeben und aufkochen. Mit (je nach Belieben mit rotem, scharfem Paprikapulver,) Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. 10-15 min köcheln. Fischfilet reinlegen mit 200ml Weißwein aufgießen und für weitere 10min köcheln lassen.

glutenfrei-low-carb-paleo

DSC_2112   DSC_2113


Kürbiscremesuppe

Köstliche Kürbiscremesuppe

Kürbise sind nicht nur gesund, schmackhaft und zur Halloween – Dekoration, zu gebrauchen, sondern auch vielfältig in der Küche verwendbar. Aus dem Fruchtfleisch kann man Gerichte wie Suppen, Kuchen, Kekse, Pfannkuchen, Marmelade und als pikante gebackene Kürbisbeilage zubereiten. Wir lieben ihn auch einfach im Backofen gebacken mit Zimt und Honig verfeinert. Nich nur das leckere Fruchtfleisch kann auf den Speiseplan kommen, sondern die knackigen Kürbiskerne und das Kürbisöl können auch verpeist werden. Das Kürbiskernöl so edel, so schmackhaft und nicht zu Letzt so gesund mit seinen essentiellen Fettsäuren.

Der Kürbis zählt mit seinen 800 Arten zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Unsere Lieblingssorte ist der Hokkaidokürbis, dessen Schale sogar mit verspeist werden kann.

Heute möchte ich euch meine wärmende  Kürbiscremesuppe mit dem aromatischen Kürbiskernöl vorstellen. Ich habe immer Rindersuppe für Cremesuppen als Vorrat im Tiefkühlschrank . Sie schmecken viel viel besser mit selbst gemachter Fleischsuppe als mit Rinderbrühe, die auch Zucker, Glutamat, Stärke und oft Gluten enthalten. Diese meide ich strickt.

Zutaten für die Kürbiscremesuppe: 800 g Hokkaidofleisch, 1 Lauch ( nur der weiße Teil ), 2 Karotten, 1 mittelgroße Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Liter Knochensuppe oder Rindersuppe, 150 ml Sahne oder Kokoscreme, 1 EL Butter, Kürbiskernöl, Salz, Pfeffer

Butter in einem Topf schmelzen lassen. Zwiebel schälen fein hacken. Lauch waschen in kleine Ringe schneiden. Knoblauch schälen zerdrücken. Zwiebel, Knoblauch und Lauch in Butter andünsten. Karotten schälen und mit dem Kürbisfleisch in Würfel schneiden und dazu geben. Kurz anrösten und mit der Suppe aufgießen. Salzen, pfeffern. 1/2 Stunde kochen lassen, bis das Kürbisfleisch weich ist. Sahne oder Kokoscremedazugießen und nochmal aufkochen. Mit einem Stabmixer pürieren. Nochmal abschmecken. Zum servieren Kürbiskernöl darauf träufeln.

glutenfrei-low-carb-mit Kokoscreme Paleo

Kürbiscremesuppe