Glutenfreier Himbeer-Gugelhupf

Glutenfreier Himbeer-Gugelhupf ist ein sehr saftiger glutenfreier Kuchen,

der durch die Himbeeren eine frische Note bekommt und schön saftig bleibt. Es müssen nicht unbediengt  frische Beeren sein, TK Beeren eignen sich auch hervorragnd dazu. Auch ich habe TK Himbeeren für dieses Rezept verwendet, die ich vorher nicht auftauen ließ. Ich habe diesen glutenfreien Gugelhupf auch schon mit Erdbeeren gebacken, aber ihr könnt einfach Beeren nach euerer Wahl dazu verwenden. Glutenfreier Himbeer-Schwarz-Weiß Gugelhupf sieht nicht nur schön aus, sonder schmeckt  auch noch sehr, sehr lecker!

Zutaten für den Gugelhupf: 250 g Reismehl, 250 g Himbeeren tiefgefrorene oder frische, 6 Eier, 100 g Butter geschmolzen, 2 gestr. EL schwach entöltes Kakaopulver, 120 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 6 EL kalte Milch, 1 EL gemahlene Flohsamen

Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5 min quellen lassen. Eier trennen. Eigelb mit 6 EL kalter Milch und Xylit oder Zucker zusammen rühren. Flohsamen-Gelee unter rühren. Eiweiß steif schlagen. Butter schmelzen lassen. Mehl im Wechsel mit der geschmolzenen Butter unter die Eigelbmasse rühren. Danach Eiweißschnee unterheben. Teig in 2 Portionen teilen. Unter eine Teighälfte 2 gestr. EL Kakaopulver rühren. Teige im Wechsel esslöffelweise in eine gefettete Gugelhupfform geben. Dabei jede Teigportion immer mittig auf den jeweils andersfarbigen Teig geben. Oberfläche leicht glatt streichen und die Himbeeren darauf verteilen ein wenig reindrücken.

Bei 180 Grad 35-37 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Aus der Form stürzen und mit Puderxylit bestreuen.

glutenfrei-vegetarisch mit Xylit zuckerfrei

Himbeer-Gugelhupf  Himbeer-Gugelhupf 3

Himbeer-Gugelhupf 2  Himbeer-Gugelhupf 5

Glutenfreier Zebrakuchen

Glutenfreier Zebrakuchen ist sehr einfach und gelingsicher.

Es ist ein saftiger, lockerer glutenfreier  Kuchen mit Zitronen, fruchtiger Himbeere, Schokolade und dazu noch eine interessante Optik.

Zutaten für den Zebrakuchen: 200 g Reismehl, 1 Prise Natron, 10 g gemahlene Flohsamen, 80 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 110 g Zucker, 4 Eier, 1 Pck.Bourbon-Vanillezucker, 75 ml Kokosöl, Saft und abgeriebene Schale 1 mittelgroße Bio-Zitrone, 20 g schwach entöltes Kakaopulver, 80 g Himbeere Fruchtaufstrich, 110 g Zartbitter Kuvertüre, 15 g Kokosfett, 50 ml Sahne

Flohsamen mit 110 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5-10 min quellen lassen. Eier mit Xylit und Vanillezucker dickcremig aufschlagen. Kokosöl schmelzen lassen und mit der Flohsamen-Gelee unter rühren. Mehl mit Natron mischen und auch unter rühren. Teig in 2 Portionen teilen. Zitrone reiben und den Saft auspressen. Unter eine Teighälfte die Zitronenschale und Saft rühren. Unter die andere Hälfte Kakao und Fruchtaufstrich rühren. Eine Kastenform gut einfetten. Das modische Muster entsteht indem man die zwei Teige immer abwechselnd in die Mitte der Form füllt.

Zebrakuchen 2

Zebrakuchen 3

Wenn der Teig verbraucht ist die Form vorsichtig, leicht rütteln, damit die Masse die ganze Form ausfüllt.

Bei 170 Grad Umluft ca. 35 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Für den Guss Sahne, Kokosfett mit der Kuvertüre erhitzen, schmelzen lassen. Kuchen abkühlen lassen und mit dem Schokoguss überziehen. Ca. für 1 Stunde kalt stellen.

glutenfrei-vegetarisch

Zebrakuchen 5  Zebrakuchen

Zebrakuchen 4


Glutenfreier Marmorkuchen

Glutenfreier Marmorkuchen ohne Trockeneffekt.

Marmorkuchen ist schnell und einfach gebacken. Dieser Marmorkuchen sieht aus wie Marmorkuchen und er schmeckt auch danach. Der perfekteste glutenfreie Marmorkuchen, den ich je gebacken habe, ohne Trockeneffekt. Einfach schön saftig, locker und unwiederstehlich köstlich!

Zutaten für den Marmorkuchen:  250 g Reismehl, 5 Eier, 200 g Butter, 100 ml Milch, 1 gestr. EL ( ca. 10 g ) schwach entöltes Kakaopulver, 1 Prise Natron, 100 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 170 g Zucker, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, abgerieben Schale 1 mittelgroße Bio-Zitrone, Saft ½ Zitrone, 10 g gemahlene Flohsamen

Flohsamen mit ca. 150 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und für 5-10 min quellen lassen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Vanillezucker und Xylit oder Zucker cremig rühren. Abgeriebene  Zitronenschale und Saft dazu rühren. Butter schmelzen lassen. Geschmolzene Butter und Milch auch dazu rühren. Natron mit Reismehl zusammen mengen und mit der Flohsamen-Gelee  in die Eigelbcreme rühren. Eiweißschaum unter heben.
Hälfte der Masse in eine eingefettete und mit Reismehl ausgestreute Kranzform füllen, die andere Hälfte mit Kakao zusammenmischen und auf die helle Masse geben. Mit einer Gabel Schlangellinien im Teig ziehen.

Bei 180 Grad Umluft 20 min backen. Zahnstocherprobe machen! Kuchen abkühlen lassen aus der Form stürzen und nach Belieben mit Puderxylit oder Puderzucker bestäuben oder mit Guss bedecken.

glutenfrei-zuckerfrei-vegetarisch

Marmorkuchen  Marmorkuchen 2