Rosmarin-Birnen Strudel

Paleo Rosmarin-Birnen Strudel für alle die extra aromatisch lieben!

Dünner Teig aus Gari umhüllt eine aromatische, fruchtige Mischung aus Rosmarin und Birnenstücken und gerösteten knackigen Walnüssen.  Verlockende Aromenvielfalt für allerlei Genießerglück!

Zutaten für den Teig: 200 g Gari, 80 g kaltes Ghee oder Butter, ich habe meinen Teig mit Ghee gemacht, 2 Eier Größe M,  1 EL ( ca. 25 g )Birkenzucker oder Ahornsirup, 1 Eigelb zum Bepinseln

Zutaten für die Füllung: 400 g reife, feste Birnen, Saft 1 mittelgroßen Zitrone, 1-2 Zweige Rosmarin, 1 TL Ceylon Zimt, je nach Belieben 1 EL Ahornsirup, 1 Handvoll Walnüsse

Für den Teig alle Zutaten außer Eigelb gründlich zusammen kneten ( ich habe es in einer Küchenmaschiene gemacht )und solange im Kühlschrank stehen lassen bis die Füllung gemacht wird.

Für die Füllung Birnen schälen, halbieren, vierteln, Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Rosmarin waschen, Nadeln abzupfen und fein hacken und mit Fruchtfleisch, Zitronensaft, Zimt und je nach Belieben mit Ahornsirup mischen.

Den Teig nochmal kurz mit den Händen durchkneten und zwischen 2 Backpapiere ausrollen.

Walnüsse in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten und in einem Mörser grob zermahlen und den ausgerollten Teig damit bestreuen. Die Rosmarin-Birnenmischung darauf verteilen. Mit der Hilfe des unteren Backpapiers den Teig vorsichtig aufrollen auf ein Blech legen und mit Eigelb bepinseln.

Bei 180 Grad Umluft ca. 25-30 min backen.

glutenfrei-getreidefrei-paleo

Tipp: wer es mag, kann noch Zartbitterschokostücke in den Füllung geben.

 

Paleo rozmaringos-körtés rétes

Különleges füszerezésü, nagyon aromás, gyümölcsös, ropogós pirított diódarabokkal, egy igen   finom rétes gari tésztával készítve. Aki szereti tehet még a töltelékbe csokidarabokat is vagy akár keverheti a körtét almával.

Hozzávalók a tésztához: 200 g Gari ( cassava dara), 80 g hideg ghee ( tisztitott vaj ) vagy vaj, 2 m-es tojás, 1 ek ( kb. 25 g ) finn nyírfacukor vagy juharszirup, 1 sárgája bekenéshez

Hozzávalók a töltelékhez: 400 g érett de nem túl puha körte, 1-2 rozmaringág, 1 közepes citrom kifacsart leve, 1 tk fahéj, ízlés szerin 1 ek juharszirup, 1 marék pirított durvára darált dió

A tésztához a hozzávalókat a sárgája kívételével alapossan összegyúrjuk és amíg a tölteléket elkészítjük a hütöben tesszük.

A töltelékhez meghámozzuk a körtéket, felezzük, negyedeljük, eltávolítjuk a magházát és kockára vágjuk. Rozmaringot megmossuk leveleket apróra vágjuk és összekeverjük a körtével, citromlével, fahéjjal és ízlés szerint a juharsziruppal.

A tésztát átgyúrjuk mégegyszer és két sütöpapír között kinyújtjuk. A diót egy teflon serpenyöben egy keveset megpirítjuk, durvára daráljuk és rászórjuk a kinyújtott tésztára. Rátesszük a tölteléket és az alsó sütöpapír segítségével feltekerjük. Belehelyezzük egy tepsibe megkennjük sárgájával és

180 fokon légkeveréssel kb. 25-30 percig sütjük.

gluténmentes, gabonamentes, paleo

 

Glutenfreier Apfel und Quarkstrudel

Glutenfreie Apfel und Quarkstrudel schmecken mit Reispapier auch sehr köstlich.

Reispapier eignet sich wunderbar als glutenfreier Blätterteigersatz für Strudel.

Damit lassen sich einfach und schnell Strudel Variationen backen. Und Reispapier ist zudem noch viel billiger als glutenfreier Blätterteig. Aus einer Packung kann man viele leckere Strudel zaubern. Reispapier gibt es mittlerweile in vielen Supermärkten, aber ihr könnt es auch in Asialäden finden. Die Form ist zwar rund aber es hindert nicht daran, daraus Strudel zu backen.  Es ist ein schnelles, gelingsicheres Rezept und genau das richtige wenn ihr spontan Lust auf knusprigen, fruchtigen Apfelstrudel bekommt 🙂

Zutaten für den glutenfreien Apfelstrudel: 6 Reispapier, 6 Äpfel, 1 Handvoll grob gehackte Walnüsse, 1-2 TL Zimt gemahlen, 2 EL Zucker, ca. 30 g geschmolzene Butter zum Bepinseln, glutenfreier Grieß zum Bestreuen

Zutaten für den glutenfreien Quarkstrudel: 6 Reispapier, 250 g Quark, 2 EL Zucker, abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone, 1 EL Schmand oder griechischer Joghurt, 1 EL glutenfreier Grieß ( ich habe Reis-Grieß verwendet ), 1 Handvoll Rosinen, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 1 Ei, ca. 30 g geschmolzene Butter zum Bepinseln, glutenfreier Grieß zum Bestreuen

Für den Apfelstrudel Äpfel schälen und reiben. Jedes Reispapier in eine mit lauwarmem Wasser befüllte Schüssel kurz eintauchen. 6 Reispapaier aneinander Reihen ca. 5-7 cm überlappen. So, dass 2 Reihen je 3 Papiere  entstehen. ( Siehe Bild )

apfelstrudel-mit-reispapier

Butter schmelzen lassen und mit der Hälfte der gechmolzenen Butter den Strudel bepinseln. Mit etwas glutenfreiem Grieß bestreuen. Äpfel mit der Hand auspressen und auf dem Strudel verteilen. Mit Zucker, Zimt und mit grob gehackten Walnüssen bestreuen. Zuerst die rechte und linke Seite des Papiers auf die Füllung klappen. Danach auch die obere Seite.

apfelstrudel-mit-reispapier-2

Von unten nach oben die Rolle aufrollen. Strudel auf ein Blech legen und mit der restlichen Butter gut bepinseln.

Bei 180 Grad Umluft ca. 18-20 min backen. Auskühlen lassen.

Für die Quarkfüllung Zitrone waschen, trocken tupfen und reiben. Quark, Schmand oder Joghurt, Zucker, Vanillezucker, 1 Ei, 1 EL glutenfreier Grieß zusammen rühren, abgeriebene Zitronenschale und Rosinen unter rühren. Fals ihr keine Rosinen mögt,  könnt ihr sie auch weglassen. Reispapier wie beim Apfelstrudel vorbereiten. Butter schmelzen und mit der Hälfte den Strudel bepinseln. Mit etwas glutenfreiem Grieß bestreuen. Quarkfüllung darauf verteilen. Zuerst die rechte und linke Seite des Papiers auf die Füllung klappen. Danach auch die obere Seite. Von unten nach oben die Rolle aufrollen. Strudel auf ein Blech legen und mit der restlichen Butter gut bepinseln.

apfelstrudel-mit-reispapier-3

Bei 180 Grad Umluft ca. 18-20 min backen.

glutenfrei-vegetarisch

apfelstrudel-6  apfelstrudel-mit-reispapier-4

apfelstrudel-mit-reispapier-5

Glutenfreier Apfelstrudel

Glutenfreier Apfelstrudel aus der ungarischen küche.

Apfelstrudel ist ein leckerer Kuchenklassiker. Dieser  glutenfreier Apfelstrudel  mit knusprigem, blättrigem glutenfreien Teig, mit  frischen Äpfeln, Zimt, Rosinen und Walnüssen  schmeckt mit  Vanilleeis einfach köstlich.

Zutaten für den glutenfrein Apfelstrudel: 500 g Reismehl, 200 ml warme Milch, 80 ml warmes Wasser, 40 g Butter geschmolzen, 25 g Xylit oder 50 g Zucker, 1 Päckchen Trockenhefe ( glutenfrei ), ½ EL Salz ( ich verwende Ur-Salz es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 1 EL Apfelessig, 10 g gemahlene Flohsamen, 250 g Butter, Reis-Grieß zum Bestreuen, Geschmolzene Butter zum Bepinseln

Für die Füllung: Ca. 1 kg Äpfel gerieben, 3 TL  Zimt, 40 g Xylit oder 70 g Zucker,  2 Handvoll Rosinen, 2 Handvoll grob gehackte Walnüsse

Flohsamen mit ca. 150 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und für ca. 5-10 min quellen lassen. Reismehl, Salz und Trockenhefe zusammen mengen. 200 ml warme Milch, 80 ml warmes Wasser, Xylit oder Zucker, 40 g geschmolzene Butter, 1 EL Apfelessig und Flohsamen-Gelee dazu geben und alles gut verkneten. Zugedeckt für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Währen der Teig im Kühlschrank lagert, 250 g weiche ( aber nicht zu weich) Butter, auf ein Blatt Backpapier legen, einwickeln, aber auf allen Seiten Platz lassen, damit die Butter ca. auf 17×17 cm ausgerollt werden kann. ( So wie beim Croissant ) Butter solange in den Kühlschrank stellen, solange der Teig im Kühlschrank ist. Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte legen und so groß ausrollen, damit die Butter doppelt reinpasst, ca. 34×20 cm Teig mit einem Pinsel oder Bürste vom Mehl befreien. Die Butter auf eine Hälfte des Teiges platzieren und die andere Hälfte darüber klappen. Den Teig um 90 Grad drehen und wichtig immer in eine Richtung den Teig ausrollen. Teig vom Mehl befreien. Beide Enden des Teiges zur Mitte falten, anschließend die obere Hälfte erneut auf die untere klappen. Teig in ein Blatt Backpapier einwickeln und für 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen. Teig wieder auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und eine Richtung Länge ausrollen. Vom Mehl befreien, beide Enden des Teiges zur Mitte falten, anschließend die obere Hälfte erneut auf die untere Hälfte klappen. Teig wieder in ein Blatt Backpapier einwickeln und erneut für 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen. Den selben Schritt ein letztes mal wiederholen und erneut für 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen. Teig halbieren und je Teig ca. 3-5 mm dick ausrollen und mit Reisgrieß bestreuen. Äpfel schälen und reiben. Mit Xylit oder Zucker, Zimt und Rosinen vermischen. Füllung halbieren und auf je den Teig verteilen mit grob gehackten Walnüssen bestreuen. Je Teig aufrollen und mit geschmolzener Butter bepinseln. Strudel auf ein Backblech legen und

bei 180 Grad Umluft ca. 30 min backen.

Aus dem Teig und Füllung entstehen 2 Strudel

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei

Zutaten für das Vanilleeis:  200 ml Milch, 400 ml Sahne, 3 Eigelb, 1 Prise Salz, 50 g Puderxylit oder je nach Geschmack 70-90 g Puderzucker, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

Eigelb mit Puderxylit oder Puderzucker über dem Wasserbad cremig rühren. Vanillezucker, Vanille dazu rühren. Eigelbcreme, 1 Prise Salz und Milch in einen Mixer geben, durchmixen. Sahne steif schlagen und unter heben.
Vanillecreme in eine Eismaschine einfüllen.

Apfelstrudel 2  Apfelstrudel 3

Apfelstrudel



Glutenfreier Kirsch-Quarkstrudel

Glutenfreier Kirsch-Quarkstrudel aus der ungarischen küche.

Strudel ist im Gebiet des Habsburgreiches entstanden und bis heute eine internationale beliebte und bekannte österreichische und ungarische Speise. Der bekannteste Strudel ist der Apfelstrudel, dennoch möchte ich euch heute eine andere köstliche Strudelvariante vorstellen, den Kirsch-Quarkstrudel.

Dieses glutenfreie Strudelrezept schmeckt mit frischen, saftigen Sommerkirschen am besten, aber man kann ihn im Winter auch entweder mit tiefgefrorenen Kirchen oder aus dem Glas herstellen.

Köstlich duftender glutenfreier Strudel, der Teig knusprig, blätterteigig, die Füllung saftig und süß. Ein herrlicher Kuchen zum Nachmittagskaffee. Morgen werde ich euch das bekannten Apfelstrudelrezept verraten, den ich mit selbstgemachtem Vanilleeis serviere.

Zutaten für den Kirsch-Quarkstrudel: 500 g Reismehl, 200 ml warme Milch, 80 ml warmes Wasser, 40 g Butter geschmolzen, 25 g Xylit oder 50 g Zucker, 1 Päckchen Trockenhefe ( glutenfrei ), ½ EL Salz ( ich verwende Ur-Salz es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 10 g gemahlene Flohsamen, 1 EL Apfelessig, 250 g Butter, Reis-Grieß zum Bestreuen, Geschmolzene Butter zum Bepinseln

Für die Füllung: 400 g Quark, 2 Gläser Sauerkirschen ( 2 x 370 g Abtropfgewicht ), 100 g Xylit ( Birkenzucker ), oder 120 g Zucker, 2 Päckchen Bourbon Vanillezucker, abgeriebene Schale 2 mittelgroße Bio-Zitrone

Flohsamen mit ca. 150 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und für ca. 5-10 min quellen lassen. Reismehl, Salz und Trockenhefe zusammen mengen. 200 ml warme Milch, 80 ml warmes Wasser, Xylit oder Zucker, 40 g geschmolzene Butter, Apfelessig und Flohsamen-Gelee dazu geben und alles gut verkneten. Zugedeckt für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Während der Teig im Kühlschrank lagert, 250 g weiche ( aber nicht zu weich) Butter,  auf ein Blatt Backpapier legen, einwickeln, aber auf allen Seiten Platz lassen, damit die Butter ca. auf 17×17 cm ausgerollt werden kann. ( so wie bei Croissant ) Butter solange in den Kühlschrank stellen, solange der Teig im Kühlschrank ist. Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte legen und so groß ausrollen, damit die Butter doppelt reinpasst, ca. 34×20 cm Teig mit einem Pinsel oder Bürste vom Mehl befreien. Die Butter auf eine Hälfte des Teiges platzieren und die andere Hälfte darüber klappen. Den Teig um 90 Grad drehen und wichtig immer eine Richtung ausrollen. Teig vom Mehl befreien. Beide Enden des Teiges zu Mitte falten, anschließend die obere Hälfte erneut auf die untere klappen. Teig in ein Blatt Backpapier einwickeln und für 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen. Teig wieder auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und Richtung Länge ausrollen. Vom Mehl befreien, beide Ende des Teiges zu Mitte falten, anschließend die obere Hälfte erneut auf die untere Hälfte klappen. Teig wieder in ein Blatt Backpapier einwickeln und erneut für 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen. Den selben Schritte ein letztes mal wiederholen und erneut für 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen. Teig halbieren. Je Teig ca. 3-5mm dick ausrollen und mit Reisgrieß bestreuen. Für die Füllung Sauerkirschen abtropfen lassen. Quark mit Xylit oder Zucker,  Vanillezucker und abgeriebener Zitronenschale zusammen rühren, die abgetropfte Kirschen unter heben. Füllung halbieren. Je Blätterteig mit der Füllung füllen und aufrollen. Mit einer Gabel die Seiten des Strudels paar mal einstechen. Mit geschmolzener Butter bepinseln und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 30 min backen.

Aus dem Teig und Füllung entstehen 2 Strudel

glutenfrei-vegetarisch- mit Xylit auch zuckerfrei

Kirsch-Quarkstrudel  Kirschquarkstrudel 4

Kirsch-Quarkstrude 2