Low-Carb Baguette

Low-Carb Baguette  ist ein tolles Rezept mit Goldleinsamen

Es ist ein weiteres leckeres Low-Carb Brot, was ihr sowohl mit süßem oder mit herzhaftem Belag genießen könnt.

Zutaten für das Low-Carb Baguette: 100 g gemahlene Goldleinsamen, 1 EL Kokosmehl, 1 EL Sesammehl, 100 g gemahlene, blanchierte Mandeln, 1 EL Sonnenblumenkerne, 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), 1 1/2 TL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz )1 Ei, 5 EL ( ca. 40 g) Ghee ( Butterschmalz ) oder Butter geschmolzen, 50 g Schafjoghurt oder griechischer Joghurt, 1 EL gemahlene Flohsamenschalen, 1 TL Apfelessig, Sesamsamen zum Bestreuen

Gemahlene Flohsamenschalen mit 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammenmischen und ca. 5 min quellen lassen. Ghee oder Butter schmelzen lassen. Trockene Zutaten zusammen mengen, Apfelessig, geschmolzenes Ghee oder Butter, Schafjoghurt oder griechischen Joghurt, 1 Ei und Flohsamen-Gelee dazu geben und alles mit den Händen zusammen kneten. Den Teig zu einem Baguette formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit geschälten Sesamsamen bestreuen.

Bei 170 Grad Umluft ca. 25-30 min backen.

glutenfrei-getreidefrei-sojafrei-low-carb

 

 

Low-Carb Bagett

Ez egy nagyon finom low-carb kenyér amit édes vagy sós feltéttel élvezhettek.

Hozzávalók: 100 g darált arany lenmag, 1 ek kókuszliszt, 1 ek szezámliszt, 100 g darált, blansírozott mandula, 1 ek napraforgómag, 1 tk foszfátmentes sütöpor, 1 1/2 tk himalájasó, 1 tojás, 5 ek ( kb 40 g)olvasztott ghee ( tisztitott vaj ) vagy vaj, 50 g görög joghurt, 1 tk almaecet, 1 ek útifümaghéj, szezám a kenyeret megszórni

ùtifümaghéjat 100 ml meleg vizzel összekeverjük és zselésitjük. Gheet vagy vajat megolvasztjuk. Száraz anyagokat összekeverjük, hozzáadjuk a tojást, almaecetet, joghurtot és útifümaghéjzselét és kézzel összegyúrjuk. A masszából bagettet formázunk, sütöpapirral kibélelt tepsibe tesszük megszórjuk szezámmal és

170 fokon légkeveréssel 25-30 percig sütjük.

gluténmentes, gabonamentes, szójamentes, low-carb

 

 

 

 

Buchweizenbrot

Buchweizenbrot mit gesundem Kochbananenmehl

Dieses Brotrezept ist fast Paleo, wenn in den Zutaten kein Quark enthalten wäre. Strenge Paleo Anhänger schließen zwar  Buchweizen vollkommen aus ihrem Speiseplan aus, aber da Buchweizen kein Getreide ist, sondern ein Pseudogetreide, ein Knöterichsgewächs, lassen wir dieses gut schmeckende Mehl in der Paleo Küche gelten. Ich liebe Buchweizen, aber wegen seinem hohen Kohlenhydratgehalt esse ich es nicht so oft, ab und zu gönne ich mir 1-2 Scheiben dieses Buchweizenbrotes. Ich finde, Jeder kann  selbst entscheiden, ob er Buchweizen verzehren möchte und wenn ja, wie oft. Ich habe viel Gutes über Kochbananenmehl gelesen, wollte es auch in meinem Buchweizenbrot ausprobieren. Aus Kochbananenmehl habe ich schon Nudeln zu meinem Hirschgulasch gemacht, das Rezept dafür findet ihr hier . Kochbananenmehl besteht aus resisitenter Stärke, das heißt: Als resisitent wird eine Stärke bezeichnet, wenn uns das entsprechende Enzym fehlt und wir die Stärke nicht in einzelne Glucosemoleküle aufspalten können. Auf diese Weise passiert die resistente Stärke und gelangt unverändert ohne verdaut zu werden über unseren Magen und Dünndarm, in den Dickdarm. Dort findet sich eine große Zahl an Bakterien, die in der Lage sind die resisitente Stärke durch Fermentation aufzuspalten und es entstehen kurzkettige Fettsäuren, Buttersäure. Resistente Stärke sättigt, kann das Körperfett reduzieren und vermindert denBlutzuckeranstieg. Somit ist das Kochbananenmehl sehr gesund!

Dieses Buchweizenbrot ist sehr saftig, weich, und auch am nächsten Tag noch schön weich . Dieses Brot ist das Lieblingsbrot meiner Kinder.

Zutaten für das Buchweizenbrot: 300 g Buchweizenmehl, 80 g Leinsamen geschrotet, 50 g Kochbananenmehl, 60 g Sonnenblumenkerne, 1 Apfel, 60 g Butter geschmolzen, 250 g Quark, 1 EL Apfelessig, 1 EL gemahlene Flohsamen, 1 Pck. Trockenhefe, 1 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meesalz ), 1 Ei, 1 Eiweiß, ca. 10 ml lauwarmes Wasser, Sonnenblumenkerne zum Bestreuen

Butter schmelzen lassen. Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5 min quellen lassen. Apfel schälen, reiben. Buchweizenmehl, Leinsamen geschrotet, Kochbananenmehl und Trockenhefe zusammen mengen, Salz, geschmolzene Butter, geriebenen Apfel, 1 Ei, 1 Eiweiß, Quark, Apfelessig, Sonnenblumenkerne, Flohsamen-Gelee und ca. 10 ml lauwarmes Wasser dazu geben und alles gut verkneten. Den Teig in einer Plastikschüßel zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen. Eine Brotbackform einölen und den Teig hineinelegen. Etwas einschneiden. Ihr könnt es noch etwas annetzen und mit Sonnenblumenkernen bestreuen.

Bei 200 Grad Umluft ca. 50 min backen

glutenfrei-getreidefrei-sojafrei-nussfrei-vegetarisch

 

Paleo backen-Paleo Baguette

Paleo Baguette ganz ohne Getreide!

Super leckeres, saftiges, fluffiges Paleo Baguette, das auch am nächsten Tag schön weich bleibt. Dieses Paleo Brotrezept ist mein bestes Rezept geworden und somit ist es mein Favorit unter den Paleo Broten. Ich habe dazu nur 1 Ei und 1 Eiweiß verwendet. Das Paleo Baguette schmeckt somit nicht nach Ei, es hat einen leichten Sesamgeschmackt, was aber nicht störend rüberkommt. Je nach Geschmack könnt ihr es süß oder herzhaft genießen!

Zutaten für das Paleo Baguette: 200 g gemahlene, blanchierte Mandeln, 50 g Pfeilwurzelmehl, 90 g gemahlene, geschälte Sesam, 1 TL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 1/2 TL Backpulver ( glutenfrei ), 1 EL gemahlene Flohsamenschalen, 40 g Ghee ( Butterschmalz ) oder Kokosöl geschmolzen, 1 Ei, 1 Eiweiß, 1 TL Apfelessig, 30 ml Kokosmilch ( ich habe Aroy-D verwendet ) oder Schafmilch oder Wasser

Gemahlene Flohsamenschalen mit 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5 min quellen lassen. Geschälte Sesamsamen in einem Mahlgerät mahlen. Ghee oder Kokosöl schmelzen lassen. Trockene Zutaten wie gemahlene Mandeln, gemahlener Sesam, Backpulver, Pfeilwurzelmehl und Salz zusammen mengen. Flohsamen-Gelee, Apfelessig, geschmolzenes Ghee oder Kokosöl, 1 Ei, 1 Eiweiß und Kokosmilch oder Schafmilch oder Wasser dazu geben und alles mit den Händen zusammen kneten. Die Masse ist ziemlich klebrig. Teig ca. 10 min ruhen lassen. Den Teig auf eine lange Frischhaltefolie geben und damit   Baguetteform formen. Baguette ( ohne Frischhaltefolie )auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und etwas Einritzen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 30-35 min backen.

glutenfrei-getreidefrei-vegetarisch-mit Kokosmilch oder Wasser milcheiweißfrei-paleo

 

 

 

Paleo bagett

Végre egy paleo kenyér aminek nincs tojás íze.

Hozzávalók: 200 g darált, blansirozott mandula, 50 g nyilgyökérliszt, 90 g darált szezámmag, 1 tk himalája só, 1/2 tk foszfátmentes sütöpor, 1 ek  útifümaghéj, 40 g olvasztott ghee ( tisztitott vaj ) vagy kókuszolaj, 1 tojás, 1 fehérje, 1 tk almaecet, 30 ml kókusztej,

ùtifümaghéjat 100 ml vizzel összekeverjük és zselét készitünk belöle. Szezémmagot daráljuk, gheet vagy kókuszolajat olvasztjuk. Liszteket sütöporral összekeverjük, hozzádjuk az útifümaghéj-zselét, almaecetet, olvasztott ghee-t vagy kókuszolajat, 1 tojást, 1 fehérjét és a kókusztejet és kézzel alapossan összegyúrjuk. A masszát 10 percig állni hagyjuk majd bagettet formálunk belöle és sütöpapirral bélelt tepsibe tesszük. Egy éles késsel középen egy hosszú csikot vágunk. Megszórjuk szezámmaggal.

170 fokon légkeveréssel 30-35 percig sütjük.

 

 

 

 

Paleo Brot-Paleo Sonnenblumenbrot

Mein Paleo Brot schmeckt nicht nach Ei.

Viele Paleo-Brotrezepte schmecken nur nach Ei, weil sie immer 5 oder sogar mehr Eier enthalten. Ich liebe Eier, aber ich kann es nicht brauchen, wenn das Brot nach Ei schmeckt . Mein Paleo Brot enthält nur 1 Eiweiß. Dieses getreidelose Brot könnt ihr sowohl süß, als auch herzhaft genießen. Dieses Paleo Brot geht schnell und schmeckt hervorragend. Mein Paleo Brot wiegt ca. 330 g. Ich habe zu meinem Paleo Brot einen köstlichen Thunfischaufstrich gezaubert. Lasst euch mit meinem Paleo Brot überzeugen, dass Brot auch ohne Getreide geht!

Zutaten für das Paleo Brot: 100 g Mandelmehl ( teilentölt )keine gemahlene Mandeln! ich habe das von Ölmühle Solling verwendet, 1 EL ( ca. 15 g )Kokosmehl, 30 g gemahlene Goldleinsamen, 1 EL gemahlene Flohsamenschalenschalen, 1 gestr. TL Backpulver ( glutenfrei ), 40 g Ghee ( Butterschmalz ) oder Kokosöl, 1 Eiweiß, 1 EL Olivenöl, 1 1/2 TL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Meersalz oder Tafelsalz ), 1 EL Apfelessig, Sonnenblumenkerne

Ghee oder Kokosöl schmelzen lassen. Gemahlene Flohsamenschalen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5 min quellen lassen. Trockene Zutaten wie Kokosmehl, Mandelmehl, Backpulver und Salz zusammen mengen. Eiweiß mit einer Gabel verquirlen, Apfelessig, geschmolzenes Ghee oder Kokosöl und Olivenöl dazu mischen. Auch Flohsamen-Gelee dazu geben. Trockene Zutaten zu den flüßigen geben und alles mit den Händen zusammen kneten. Teig ca. 10 min ruhen lassen. Mit den Händen aus dem Teig Brot formen. Brot auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, etwas annetzen und mit Sonnenblumenkernen bestreuen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 30-35 min backen.

 

Zutaten für den Thunfischaufstrich: 1 Konserve ( Nettoinhalt 185 g ) Thunfisch Naturale ohne Öl, 1 kleine rote Zwiebel, 1 hart gekochtes Ei, 1 TL Senf, 1 TL Zitronensaft, etwas Pfeffer, etwa ca. 2 Priesen Cayenne Pfeffer, je nach Geschmack etwas Salz

Thunfisch abtropfen lassen. Zwiebel schälen und fein hacken. Ei kochen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel, Senf, Zitronensaft und das Ei zum Thunfisch geben alles gut zusammen mischen. Mit Pfeffer, Cayenne Pfeffer und Salz würzen.

glutenfrei-getreidefrei-milcheiweißfrei-vegetarisch-paleo-low-carb

 

 

 

Kokos- Schoko Schneebälle

Kokos- Schoko Schneebälle aus der ungarischen Küche

Hólabda, so heißen in Ungarn diese köstliche Schneebälle, die hauptsächlich in der Adventszeit gebacken werden. Eine herrliche Kombination: Biskuit  gefüllt mit einer Mischung  aus Vanille-Pudding-Rum und Himbeersirup, in Kokosraspeln gewälzt und mit Schokodeckel bedeckt. Genau richtig für kalte Winterabende, aber auch für für warme Sommertage !

Zutaten für den Biskuitboden: 6 Eier, 4 gestr. EL Reismehl oder Maismehl, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 2 getsr. EL schwach enöltes Kakaopulver, 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), abgeriebene Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker

Zutaten für die Creme: 1 Pck. Bourbon Vanillepudding-Pulver ( glutenfrei ), 400 ml Schafmilch oder Kuhmilch oder pflanzliche Milch, 2 EL Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 2-3 EL Himbeer oder Erdbeersirup, 1-2 EL Rum, Kokosraspeln

Für den Guss: 50 g Zartbitterschokolade min. 70 %, 1 TL Kokosöl

Eier trennen. Eigelb mit Xylit oder Zucker, Vanillezucker cremig rühren. Kakaopulver, Natron und Reismehl oder Maismehl unter mischen. Eiweiß steif schlagen und unter heben. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegte 37 x 25,5 cm Blechform streichen

und bei 180 Grad Umluft 5 min danach bei 160 Grad Umluft 20 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Ihr könnt natürlich den Biskuitboden nach euerem Belieben backen.

Für die Creme Puddingpulver mit Xylit oder Zucker nach Anleitung mit 400 ml Milch zu Pudding kochen. Erdbeer oder Himbeersirup und Rum unterrühren. Abkühlen lassen.

Für den Guss, Schokolade mit Kokosöl schmelzen lassen.

Aus dem abgekühlten Boden, mit Hilfe eines Ausstechers ca. 6 cm Durchmesser, Kreise ausstechen. Creme auf einen Kreis streichen, danach einen Kreis als Deckel daraufsetzen. Die Außenseiten wie bei einer Torte komplett mit der Creme bestreichen, dann in Kokosraspeln wälzen. Den Deckel mit Guss bestreichen.

Im Kühlschrank den Guss hart werden lassen.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei-wenn die Creme mit pflanzlicher Milch zubereitet wird, ist es auch milcheiweißfrei