Glutenfreies Focaccia

Dieses glutenfreie Focaccia Rezept wurde von einem original italienischen Rezept von mir glutenfrei umgesetz. In Mailand kommt in den Focaccia Teig zu dem Mehl noch Grieß dazu. Ich habe Mais-Grieß verwendet aber ihr könnt auch entweder Reis-Grieß oder Buchweizen- Grieß zum Teig hinein geben.

Dieses glutenfreie Focaccia

ist schön luftig mit Schafskäse, Tomaten und frischen Basilikumblättern belegt. Focaccia lässt sich schnell und einfach zubereiten und variabel genießen, daher  könnt ihr es natürlich auch  nach euerer Wahl belegen.

Zutaten für das Focaccia: 200 g Reismehl, 50 g Buchweizenmehl, 100 g Mais-Grieß, 3 EL + 30 ml Olivenöl,1 EL Apfelessig, ca. 100 ml lauwarme Milch, 60 ml lauwarmes Wasser, 1 Pck. Trockenhefe, 1 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 1 EL gemahlene Flohsamen, 1 TL Zucker, 1 Knoblauchzehe, 50 g Schafskäse, ca. 13 Basilikumblätter, 6 ½ Cocktailtomaten

Für den Teig Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und 5-10 min quellen lassen. Reismehl, Buchweizenmehl, Mais-Grieß und Hefe zusammen mengen, Salz, Zucker, Apfelessig, 3 EL Olivenöl, Flohsamen-Gelee, 100 ml lauwarme Milch und ca. 60 ml lauwarmes Wasser dazu geben und alles gut verkneten. In eine Plastikschüssel ca. 30 ml Öl gießen den Teig hinein legen und darin wälzen. Teig mit einer Frischhaltefolie zugedeckt 1 Stunde im Öl ruhen lassen. Teig auf ein eingeöltes Blech legen und zu Fladen formen. Teigfladen mit den Fingern mehrmals eindrücken, so das eine unebene Oberfläche entsteht. Die Oberfläche mit Olivenöl aus der Schüssel gut beträufeln. Knoblauch schälen und fein hacken und den Teig damit bestreuen. Cocktailtomaten halbieren. Basilikumblätter in den Teig drücken halbe Cocktailtomate hineinlegen. Focaccia mit Schafskäse bestreuen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 25-30 min backen.

glutenfrei-vegetarisch

Focaccia  Focaccia 2




Glutenfreies Spanisches Olivenöl-Brot

Glutenfreies spanisches Olivenölbrot ist richtich mediterran!

Knackige Pinienkerne, frischer Rosmarin, aromatisches Olivenöl machen dieses lufftige glutenfreies Fladenbrot so richtig mediterran. Dieses saftige glutenfreie Brot passt wunderbar auf spanische Tapastaffel.

Zutaten für das spanches Fladenbrot: 300 g Reismehl, 2 EL Olivenöl, 1 Pck. Trockenhefe, 1 EL gemahlene Flohsamen, 1 EL Apfelessig, ca. 185 ml warmes Wasser, 50 g Pinienkerne, 1 Rosmarinzweig, 2-3 EL Olivenöl zum Bestreichen

Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und 5-10 min
quellen lassen. Reismehl mit Trockenhefe zusammen mengen, Salz, Apfelessig, Olivenöl,
Flohsamen-Gelee und ca. 185 ml Wasser dazu geben und alles gut verkneten. Teig mit Frischhaltefolie zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen. Nochmals mit  öligen Händen durchkneten.
Die Rosmarinnadel abzupfen, klein hacken und mit den Pininenkernen zum Teig geben, unterkneten. Aus dem Teig einen Fladen formen mit einem Tuch abgedeckt nochmals etwa 40 min ruhen lassen.
Mit einem Finger ca. 15 Löcher in den Teigfladen drücken.

Bei 180 Grad Umluft ca. 30-33 min backen und sofort mit Olivenöl bepinseln.

glutenfrei-vegetarisch

Andalusisches Olivenölbrot  Andalusisches Olivenölbrot 2

 

Glutenfreie Teigtasche

Schnelle glutenfreie Teigtasche.

Fluffiger, weicher glutenfreier Teig ohne backen nur in der Pfanne ohne Öl gebraten. Die Zubereitung dieser leckeren glutenfreienTaschen ist sehr einfach und sie werden euch garantiert schmecken. Ihr könnt sie vegetarisch, mit Schincken-Käse oder auch mit gebratenem Puten oder Schweineschnitzel füllen.

Zutaten für die Teigtasche: 400 g glutenfreies Mehl ( ich habe Reismehl verwendet ), 1 Pck. Trockenhefe, 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), 1 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 1 TL Zucker, 1 EL gemahlene Flohsamen, 3 EL Olivenöl, 1 EL Apfelessig, 1 Ei, ca. 150 ml lauwarmes Wasser

Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5 min quellen lassen. Reismehl mit Hefe zusammen mengen, Backpulver, Salz, Zucker, Olivenöl, Apfelessig, 1 Ei, Flohsamen-Gelee und ca. 150 ml lauwarmes Wasser dazu geben und alles gut verkneten. Teig in eine Schüssel geben und mit einer Frischhaltefolie zugedeckt, 1 Stunde ruhen lassen. Aus dem Teig  6 Teile teilen und Bälle daraus formen. Aus den Bällen  ca. 15 cm Durchmesser runde Fladen ausrollen. Nicht zu dünn ausrollen! Fladen in einer beschichteten Pfanne ohne Ölzugabe beidseitig braten.  Fladen etwas abkühlen lassen, ein Stück der oberen Seite abschneiden und mit einem spitzigen Messer einschneiden so dass eine Tasche zum Füllen entsteht. Teigtaschen nach Belieben füllen.

glutenfrei

Teigtasche 2  Teigtasche


Glutenfreie Quesadillas

Glutenfreie Quesadillas als leckeres Mahlzeit.

Quesadilla ist eine mexicanische Speise, die auf der Basis der  mexicanischen Tortilla beruht. Quesadillas sind vegetarisch oder mit Fleisch gefüllte Tortillas, aber immer mit Käse. Ich habe meine Quesadillas mit Hähnchenbrust und Käse gefüllt. Es ist ein leckereres Mittag – oder Abendessen. 

Eine Tortilla ist ein mexikanisches Fladenbrot aus Maismehl.

Nur mit herkömmlichem Maismehl kann man die Tortillas leider nicht zubereiten, daher verwendet ihr immer Flohsamen-Gelee dazu, oder Masa Harina, was ein spezielles Maismehl für Tortillas, aus vorgekochtem weißen Maismehl ist. Es ist aber genetisch verändert, ich persönlich meide so etwas, daher verwende ich lieber Maismehl mit Flohsamen.

 Zutaten für die glutenfreie Tortilla: 150 g Maismehl, ca. 90 ml warmes Wasser, 1 EL gemahlene Flohsamen, etwas Salz

Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5-10 min quellen lassen. Das Mehl mit etwas Salz in einer Schüssel vermischen, Flohsamen-Gelee mit warmem Wasser mit den Händen verkneten, bis ein fester nicht klebender Teig entstanden ist. Den Teig abgedeckt ca. 15 min ruhen lassen. Danach 4 Teile teilen und zu Kugeln formen und entweder eine Tortillapresse verwenden oder auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Tortillas ausrollen. Tortillas mit einer Gabel ein paar mal einstechen. Danach werden die Tortillas in einer beschichteten Pfanne ohne Öl von jeder Seite ca. 1-2 min angeröstet.

Zutaten für Quesadilla: 400g Hähnchenbrust, 6 Coctail Tomaten, 2 Schalotten,                                     2 EL Ghee (  Butterschmalz ), Salz, Pfeffer, 1 TL Knoblauchgranulat, 1 TL Cayenne Chilipulver,          1/2 TL Koriander gemahlen, 1/2 handvoll Koriander frischer, ca. 100 g Käse nach Wahl geraspelt

Hähnchenbrust in Steifen schneiden und mit Chillipulver, Knoblauchgranulat, gemahlenem Koriander zusammen mischen, salzen und pfeffern. In einer Pfanne 2 EL Ghee  (Butterschmalz) erhitzen, Hänchenbruststreifen darin von allen Seiten gut durchbraten. Hähnchen aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Schalotten schälen und klein hacken. Tomaten waschen in kleine Würfel schneiden. Schalotten und Tomaten im Butterschmalz kurz andünsten. Mit Hänhchen zusammen mischen. In einer beschichteten Pfanne ohne Öl die fertig gebratene Tortilla geben und auf eine Seite der Tortilla geraspelten Käse streuen. Wenn der Käse anfängt zu schmelzen Tortilla herausnehmen und mit Hähnchenfüllung befüllen. Die andere Seite der Tortilla auf die Füllung klappen. Quesadilla in Quadrate schneiden und mit frischem Koriander bestreuen.

Man kann es mit Guacamole servieren.  Guacamole ist ein mexicanischer  Avocadosalat.

glutenfrei

Quesadillas 2  Quesadillas 4

Quesadillas

 

 

Glutenfreies indisches Chapatibrot

Glutenfreies Chapatibrot aus der indischen küche.

Chapati ist ein Fladenbrot aus der Nordindischen und pakistanischen Küche. Man ißt es immer als Beilage zu Fleisch oder Gemüse und dazu darf der Raitasalat nicht fehlen. Ich habe mein Chapatibrot zu griechischem Saganaki ( Schafskäseauflauf ) gebacken. Chapati geht sehr schnell, man braucht nur glutenfreies Mehl, Wasser, Salz , Flohsamen und etwas Öl dazu.

Saganaki gilt in Griechenland als Vorspeise, wir essen es gerne als Abendessen mit selbst gebackenem Brot, was wir zum Tunken benutzen.

Wir haben vom Saganaki nie genug , es ist sooo lecker und man braucht nur Fetakäse und Tomatensoße dazu.

Zutaten für Chapatibrot: 200 g Reismehl oder Buchweizenmehl, 10 g gemahlene Flohsamen, 1 TL Salz ( ich verwende Ur-Salz es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), ca. 70 ml Wasser, Olivenöl

Flohsamen mit ca. 150 ml warmem Wasser knotenfrei zusammenrühren und ca. 5-10 min quellen lassen. Mehl mit Flohsamen-Gelee, Salz und Wasser mit den Händen verkneten. Die Hände einölen und den Teig nochmal mit den öligen Händen durchkneten. Teig in 4 Portionen teilen. Aus jeder Portion eine Kugel formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen. Eine beschichtete Pfanne mit etwas Olivenöl bepinseln und erhitzen. Die Fladen einzeln von beiden Seiten braten. Man kann das fertige Fladen mit Knoblauchöl bepinseln.

Zutaten für den Saganaki, Schafskäseauflauf: 400 g Schafskäse, 1/2  Flasche Passata Classika Basilikum getrocknet, Pfeffer, Olivenöl, Oregano getrocknet
Schafskäse in einen großen, tiefen Keramikteller legen pfeffern, mit Olivenöl beträufeln. Mit der Passata Classika bedecken. Wieder pfeffern etwas salzen ,nicht zu viel ,da der Schafskäse schon sehr salzig ist und reichlich mit Olivenöl beträufeln. Mit Oregano und Basilikum bestreuen.

Bei 180Grad Umluft, ca. 30- 40 min backen.

Falls ihr das Chapatibrot mit Raitasalat essen möchtet, das Rezept findet ihr hier.

glutenfrei-vegetarisch

Chapatibrot  Chapatibrot mit Saganaki 2

Chapatibrot mit Saganaki  Saganaki