Low-Carb backen-Low-Carb Brötchen

Low-Carb brötchen super weich, lecker.

Nach so vielen Experimentieren und in den Müll gelandeten Brötchen, entstand dieses essbares Low-Carb Mandelbrötchen. Kein Eigengeschmack mehr, kein würge Effekt. Der Wundersamen, der Flohsamen ( Psyllium Husk ) hat wunderbar das Ei ersetzt und der Apfelessig den Teig luftig,  und weich gemacht. Ich war auch angenehm überrascht, dass es überhaupt nicht nach Mandel schmeckte. Die Mandelbrötchen sättigen ohne dick zu machen, somit können auch diejenige ohne schlechtes Gewissen verzehren, die gerade Diät machen. Mandeln helfen nicht nur dabei Wunschgewicht zu halten, sondern sie unterstützen außerdem Gewichtsabnahme 🙂 Wenn ihr mehr über Mandeln erfahren wollt, könnt ihr hier darüber lesen.

Low-Carb backen ist ein gesundes Backen!

Viel Spass beim nachbacken!

Zutaten für das Low-Carb Mandelbrötchen: 200 g gemahlene, blanchierte Mandeln, 30 g Butter geschmolzen, 1 EL ( ca. 40 g )Schafjoghurt oder Naturjoghurt von der Kuh, 1 EL gemahlene Flohsahmenschalen, 1 TL Apfelessig, 30 g grob gemahlene Leinsamen, 2 EL Sonnenblumenkerne, 1 TL Salz (ich verwende  Ur-Salz )

Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5-10 min. quellen lassen. Butter schmelzen lassen. Teigzutaten mit der Flohsamen-Gelee mit den Händen zusammen kneten und kleine Brötchen formen. Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Man kann die Brötchen noch entweder mit geschältem Sesam oder mit Mohn bestreuen.

Bei 170 Grad Umluft ca. 25 min backen

glutenfrei-low-carb-vegetarisch-eifrei

DSC_1397  Mohnbrötchen