Low-Carb all`arrabbiata

Low-Carb/Paleo all`Arrabbiata ein italienisches Nudelrezept.

All arrabbiata ist ein italienisches Nudelgericht und bedeutet so wie auf die leidenschaftliche Art. Und das leidenschaftlich Scharfe küsst, Knoblauch, Olivenöl, Speckwürfel und natürlich Tomaten.

Typisch italienisch wird es mit dem italienischen Bauchspeck, Pancetta.

Ich kaufe unsere Speckwürfeln immer von unserem Lieblingsmetzger, der auf der Alb seine eigene Schlachtung und Angustzucht hat. Die Qualität macht sich bemerktbar. Ihr Fleisch als Angebot, ist immer zart und schmackhaft. Die Wurstwaren und Kochschinken enthalten keinen Zucker ( keine Glucose, Maltose, Dextrose usw. ) keinen Gluten, keine Laktose. Sie erlauben es sogar, in ihren Zutatenordner ein Blick zu werfen. All arrabbiata wird im Originalrezept mit Chillischote gemacht. Ich hatte aber keinen Chilli zu Hause sondern Cayenne Pfeffer.

Konjak-Nudeln werden aus dem Mehl der Konjakwurzel ( auch Teufelszunge genannt ), Wasser und Calciumhydroxid ( harmloser Stabilisator ) hergestellt.

In Asien kennt man sie als Shirataki Nudeln. Da Konjak- Nudeln nicht aus Getreide sind,  bieten sie sich excellent für eine Low-Carb/Paleo Ernährung an.

Konjak-Nudeln sind frei von Kohlenhydraten und Fett, sie sind somit kalorien – und kohlenhydratarm.Die einzigen Kohlenhydrate die sie enthalten, sind ihre Ballaststoffe, die sogenannten Glucomannane.

Somit könnt ihr euere Pasta ohne schlechtes Gewissen genießen 🙂

Zutaten: 2 Pck. Konjak Tagliatelle, 1 Handvoll Speckwürfel, 1 mittelgroße Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Flasche Passata Classika, 1 Schus Balsamicoessig, Salz, Pfeffer, 1 TL Italienische Gewürzmischung, Basilikum getrocknet oder 2 EL feingehackte, frische, Oregano getrocknet, Chilli oder Cayenne Pfeffer, 4-5 EL Olivenöl

Olivenöl in einem Topf leicht erhitzen. Zwiebel schälen, klein hacken, Knoblauch schälen zerdrücken. Knoblauch und Zwiebel in Olivenöl glasig braten, Speckwürfel dazu legen und kurz mitbraten. Mit Passata Classika aufgießen. Mit Balsamico, Salz, Pfeffer, Basilikum, italienische Gewürzmischung und je nach Geschmack mit Chilli oder Cayenne Pfeffer würzen. Bei Stufe 5 ca. 15 min köcheln lassen, damit der Geschmack sich entfaltet. Zum Schluss mit Oregano bestreuen. Nudeln abtropfen lassen, gründlich abspülen in eine Schüssel legen und mit aufgekochtem Wasser aufgießen. Für 2-3 min erwärmen. Gut abtropfen lassen, mit 2 TL Butter oder Ghee und Salz würzen. Tomatensoße mit den Nudeln zusammen mischen und servieren.

glutenfrei-mit Konjak Tagliatelle low-carb-paleo

Reisnudel all arrabbiata 2 Reisnudel all arrabbiata

 


Low-Carb kochen-Low-Carb Pilzragout

Low-Carb Pilzragout, mit Low-carb nudel

Heute habe ich Lust gehabt was mit Pilze zu kochen. Ich habe mich für Pilzragout mit Konjak-Nudeln entschieden. Da, meine Kinder über die Idee nicht sooo begeistert waren, musste ich für sie was Anderes kochen. Sie haben all`arrabbiata bekommen. Somit waren alle glücklich.

Konjak-Nudeln werden aus dem Mehl der Konjakwurzel ( auch Teufelszunge genannt ), Wasser und Calciumhydroxid ( harmloser Stabilisator ) hergestellt.

In Asien kennt man sie als Shirataki Nudeln. Da Konjak- Nudeln nicht aus Getreide sind,  bieten sie sich excellent für eine glutenfreie Ernährung an.

Konjak-Nudeln sind frei von Kohlenhydraten und Fett, sie sind somit kalorien – und kohlenhydratarm.Die einzigen Kohlenhydrate die sie enthalten, sind ihre Ballaststoffe, die sogenannten Glucomannane.

Somit könnt ihr euere Pasta ohne schlechtes Gewissen genießen. Nicht schlecht, oder? Daß sowas auch möglich ist. Die Nudeln werden schon vorgegart in einem Beutel verkauft. Dadurch sind sie schnell zubereitet. Beim Aufmachen des Beutes riechen sie ein wenig nach Fisch. Es soll euch aber nicht erschrecken. Schmecken tun sie nicht danach. Es ist wichtig, die Nudeln duch ein Sieb abzuseihen und gründlich abzuspülen. Danach in eine Schüssel legen und mit aufgekochtem Wasser abgießen.  Für 2-3 min erwärmen. Wieder abseihen und gut abtropfen lassen. Die Nudeln haben keinen Eigengeschmack, es ist ratsam, sie mit Salz und Butter oder Butterschmalz zusammen zu mischen.

Zutaten für den Pilzragout: 500 g Champignons, 1 mittelgroße Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 4-5 EL Olivenöl, 1 Handvoll Speckwürfel, 1 Schuss Balsamicoessig dunkel, 150 ml Sahne ( oder Kokoscreme ) , 1/2 Bund Petersilie frische, 1 TL Majoran getrocknet, Salz, Pfeffer, 560 g Konjak Nudeln-Tagliatelle

Champignons waschen, die Haut entfernen und in Scheiben schneiden. In einer großen Pfanne Olivenöl leicht erhitzen. Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Knoblauchzehe schälen und zerdrücken. Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl kurz anbraten, Speckwürfel und Pilze dazu geben. Salzen, pfeffern, mit Majoran bestreuen und mit 1 Schuss Balsamico ablöschen. ca. 5- 10 min köcheln lassen. Mit Sahne abschmecken. Petersilie waschen und fein hacken. Ragout mit Petersilie bestreuen. Nudeln abtropfen lassen, in eine Schüssel legen und mit aufgekochtem Wasser aufgießen. Für 2-3 min erwärmen. Gut abtropfen lassen, mit 2 TL Butter oder Ghee und Salz würzen. Ragout mit den Nudeln zusammen mischen und servieren.

glutenfrei-vegetarisch-low-carb, mit Kokoscreme und Ghee paleo

Konjak Pilzragout Konjaknudel mit Pilzragout