Paleo Erdbeer-Kokossahnetorte

Paleo Erdbeerkuchen mit Kokoscreme könnte euer lieblings Sommerkuchen sein.

Der Sommer ist zwar noch nicht mal vor der Tür, und die Erdbeeren sind noch nicht so richtig reif und saftig, trotzdem haben sie es mir angetan und ich machte mich an die Arbeit um einen sehr saftigen, leckeren Erdbeerkuchen zu backen. Meine Erdbeerfüllung musste ich jetzt etwas mehr süßen, aber im Sommer wenn sie saftig und süß  sind, müsst ihr kein oder nur ganz  wenig Süßungsmittel  verwenden. Der Boden kommt ganz ohne Mehl und Nüssen aus, den Teig machte ich aus Kokosraspeln, daher erhält er ein leichtes kokos Aroma.

Zwei Schichten Biskuit und dazwischen Creme und Erdbeerpüree machen diesen Kuchen zur Sensation.

Diejenigen, die Sahne benutzen, können natürlich statt Kokoscreme die Füllung mit Sahne zubereiten.

Teigzutaten: 6 Eier Größe L, 55 g Xylit ( Birkenzucker ), 150 g gemahlene Kokosraspeln, abgeriebene Schale 1 kleine Bio-Zitrone

Zutaten für das Erdbeerpüree: 500 g Erdbeeren frische, 3 EL Xylit ( Birkenzucker ) oder je nach Geschmack und süße der Erdbeeren, 2 Prisen Bourbon Vanille gemahlen, 1 Prise Kardamom, 2 g Agar-Agar oder 1 Pck. ( 9 g ) gemahlene Gelatine

Zutaten für die Creme: 600 ml Cocomas Kokoscreme oder Sahne, 2 Prisen Bourbon Vanille gemahlen, 1 Pck. ( 9 g ) gemahlene Gelatine

Für den Boden Eier mit Xylit cremig rühren, abgeriebene Zitronenschale unterrühren. 150 g gemahlene Kokosraspeln unter mischen. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 25-27 min backen. Immer Zahnstocherprobe machen, es kann von Backofen zu Backofen variieren.  Boden abkühlen lassen und waagerecht halbieren.

Für das Erdbeerpüree Erdbeeren waschen, putzen, in Würfel schneiden und mit Xylit mit einem Stabmixer pürieren. 2 Prise Vanille und 1 Prise Kardamom dazu mischen. 2 g Agar-Agar mit 100 ml kalter Flüßigkeit ( Wasser ) in einem kleinen Topf verrühren, aufkochen und ca. 1 Min köcheln. Etwas abkühlen lassen, dann die kalten Zutaten nach und nach zugeben und unterrühren. Nicht umgekehrt!

Für die Kokoscreme Cocomas für 30 Min in den Tiefkühlschrank stellen, so kann man die Creme besser aufschlagen. Creme mit Vanille und Xylit aufschlagen. Gelatine nach Packungsanleitung zubereiten und unter rühren erwärmen, bis sie vollständig gelöst ist. Einige EL der kalten Zutaten unter die Gelatine rühren, dann zu den übrigen Zutaten langsam einrühren.

Auf den ersten Boden die Hälfte des Erdbeerpürees geben und für 1 Std. in den Kühlschrank stellen. Danach 1/3 der Kokoscreme vorsichtig darauf verteilen. Den zweiten Boden darauf legen, mit dem restlichen Erdbeerpüree bestreichen für halbe oder eine weitere Stunde in den Kühlschrank stellen. Die restliche Creme darauf verteilen. Mit Erdbeeren dekorieren. Die Torte für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

glutenfrei, getreidefrei, nussfrei, sojafrei, mit Kokoscreme paleo, low-carb

 

Epres kókuszkrémtorta

Igaz még itt Németországban nem olyan finom szaftos, édes az eper mint nyáron, de mikor egy receptes újság lapozgatása közben megakadt a szemem egy epertortán, nagyon kedvet kaptam hozzá hogy megsüssem. A tésztáját darált kókuszreszelékkel készítettem amiböl egy könnyü piskóta lett. Az epreket zselésítettem és tejszín helyett cocomast használtam. Ìgy egy  paleo gyümölcsös, krémes epertorta lett belöle, könnyü paleo piskótával, eperzselével és kókuszhabbal borítva.

Hozzávalók a tésztához: 6 tojás L-es, 55 g xilit, 150 g darált kókuszreszelék, 1 pici bio-citrom lereszelt héja

Hozzávalók az eperzseléhez: 500 g eper, 3 ek xilit vagy ízlés szerint persze ez függ az epertöl is hogy milyen édes, 2 csiper Bourbon vaniliaörlemény, 1 csipet kardamom, 2 g agar-agar vagy 1 cs. ( 9 g ) zselatin

Hozzávalók a kókuszhabhoz: 600 ml cocomas kókusztejszín vagy nem paleosoknak tejszín, 1 csipet bourbon vaniliaörlemény, 2 ek xilit, 1 cs. ( 9 g ) zselatin

A tésztához habosítsuk fel a tojásokat a xilittel, majd keverjük hozzá a lereszelt citromhéjat és forgassuk bele a darált kókuszreszeléket. Simítsuk a masszát egy sütöpapírral kibélelt 22 cm-es tortaformába.

160 fokon légkeveréssel kb. 25-27 percig sütjük ez persze a sütötöl is függ mindig csináljatok tüpróbát!

Hagyjuk a tésztát hagyjuk kihülni és vágjuk vízszintessen ketté.

Az eperzseléhez mossuk meg és pucoljuk meg az epret, kockázzuk fel és xilittel tumixoljuk. Keverjük hozzá a vaniliát és a kardamomot is. Ha zselatinnal készítitek a tasakon levö leírás szerint készítsétek el és keverjétek a püréhez. Èn agar-agarral készítettem. 2 g agar-agart keverjétek össze egy kis lábasban 100 ml hideg vízzel és majdnem forraljátok fel. Hagyjátok egy keveset kihülni és keverjétek az eperpürét fokozatossan hozzá. Ne fordítva !

A kókuszhabhoz tegyétek elöször a cocomast 30 percre a mélyhütöbe igy jobban fel lehet verni. Cocomast verjétek fel 1 csipet vaniliával és xilittel. A zselatint készítsétek el a tasakon levö leírás szerint és keverjétek bele a kókuszhabhoz. Aki nem akar zselatint használani az el is hagyhatja. Èn beletettem jobban szeretem ha keményebb a hab.

Az alsó lapot tegyétek vissza az elmosott szárazra törölt formába. Simítsátok rá az eperzselé felét és tegyétek 1 órára hütöbe. Zselés legyen egy keveset a püré. Utánna óvatossan osszuk el rajta a kókuszhab 1/3 -át, aztán fedjük be a felsö lappal, simítsuk rá a maradék eperzselét újra rakjuk fél vagy 1 órára hütöbe, majd simítsuk rá a többi kókuszhabot. Végül tegyük a tortát 1-2 órára vagy egy éjszakára hütöbe. Tortát díszíthetjük eperdarabokkal.

gluténmentes, gabonamentes, szójamentes, cocomasszal paleo, low-carb

 

 

 

Rhabarber-Erdbeer-Cremetorte

Paleo Rhabarber-Erdbeer-Cremetorte ist eine sehr saftige Torte.

Endlich können wir die angenehmen Temperaturen des Frühlings genießen und die ersten süßen Früchte der Saison sind auch schon da.  Rhabarber und die ersten Erdbeeren kann man auf dem Markt entdecken. Diese saftige Paleo Torte ist ein Genuss mit einem Frühjahrs – Flair mit zweierlei Früchten. Sie besteht aus  einem feinen Mürbeteig, worauf die frischen Erdbeeren und Rhabarberkompot kommen, was üppig von einer köstlichen selbstgemachten  Vanillecreme bedeckt wird.

Zutaten für den Mürbeteig: 80 g Kokosmehl ( keine gemahlene Kokosraspeln! ), 1/2 TL Backpulver ( glutenfrei ), abgeriebene Schale 1 große oder 2 kleine Bio- Zitrone, 80 g Ghee oder 100 g  Butter, 40 g Xylit ( Birkenzucker ), 2 Eier

Zutaten für die Füllung: 4 Stangen Rhabarber, 250 g Erdbeeren, 1 EL Limettensaft, 1 EL Xylit ( Birkenzucker ), 1/2 TL Zimt ( ich verwende Ceylon Zimt ), 2 gute Prise Bourbon Vanille gemahlen

Zutaten für die Vanillecreme: 400 ml Kokosmilch ( ich verwende Aroy-D )oder Milch,  4 Eigelb, 6 g Konjakmehl, 2 gute Priese Bourbon Vanille gemahlen, 2 EL Xylit ( Birkenzucker ) oder Erythrit

Für den Teig Teigzutaten zusammen kneten und für 30 min in den Kühlschrank stellen.

Erdbeeren waschen, putzen und würfeln. Rhabarber putzen, waschen, Enden abschneiden und in Stücke schneiden. In einem Topf Rhabarber mit 1 EL Limettensaft, 1 EL Xylit, 1/2 TL Zimt und 2 gute Prise Vanille weich köcheln. Erdbeeren unter mischen.

Für die Creme  400 ml Kokosmilch oder Milch mit Vanille leicht aufkochen. Eigelb mit Xylit cremig rühren. Eigelbcreme mit 6 g Konjakmehl zusammen mischen und unter die aufgekochte Kokosmilch oder Milch rühren. Vom Herd nehmen. Sie wird langsam eindicken.

Eine 24 cm Springform gut einfetten und mit dem Teig, mit Hilfe unserer bemehlten Händen, füllen, ca. 2 cm Rand andrücken. Der Teig bröselt etwas, nicht erschrecken. Es macht aber nicht aus. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit NoCarb Grieß oder mit einem glutenfreiem Grieß nach Belieben bestreuen.

Rhabarber-Erdbeerkompot darauf verteilen und mit der Vanillecreme bedecken.

Bei 170 Grad Umluft ca. 35-40 min backen. Gut abkühlen lassen.

glutenfrei-getreidefrei- nussfrei-sojafrei-mit Kokosmilch und Ghee paleo-low-carb

 

 

 

Rebarbarás epertorta vaniliakrémmel

A rebarbarával, ami tulajdonképpen egy zöldség, nagyon finom süteményeket lehet sütni. Ès az eperrel egy fantasztikus ízpárt alkot. Ez a torta egyszerre édes és savanyú és olyan szaftos hogy szinte elolvad a szájban.

Hozzávaók a tésztához: 80 g kókuszliszt ( nem darált kókuszreszelék! ), 1/2 tk foszfátmentes sütöpor, 1 nagy vagy 2 pici bio-citrom lereszelt héja, 100 g hideg vaj vagy kb. 80 ghee ( én ghee-vel készítettem ), 40 g xilit, 2 tojás

Hozzávalók a töltelékhez: 4 rebarbaraszár, 250 g eper, 1 ek limettalé vagy citromlé, 1 ek xilit, 1/2 tk fahéj, 2 csipet bourbon vaniliaörlemény

Hozzávalók a vaniliakrémhez: 4 sárgája, 400 ml kókusztej a paleosoknak vagy tej, 2 ek xylit vagy eritrit, 6 g konjac liszt, 2 nagy csipet bourbon vaniliaörlemény

A tésztához a hozzávalókat alapossan összegyúrjuk és fél órára hütöbe tesszük.

A rebarbaraszárakat  alaposan megmossuk, és meghámozz kb. 3 cm-es darabokra vágjuk. Egy lábasban 1 ek xilittel, 1/2 tk fahéjjal és 2 csipet vaniliaörleménnyel puhára pároljuk. Epret megmossuk, kis darabokra vágjuk és hozzákeverjük a rebarbarakompóthoz.

A vaniliakrémhez felforraljuk a kókusztejet vagy a tejet a vaniliával. Sárgáját a xilittel vagy eritrittel kémesre keverjük hozzá keverjük a konjac lisztet és  folytonos keverés mellett a tejhez adjuk. Egy kicsit keverjük majd levesszük a tüzhelyröl. Idövel besürüsödik a krém.

Kizsirozunk egy 24 cm-es tortaformát és a kezünk segítségével a formába nyomkodjuk úgy hogy közben kb 2 cm-es pereme legyen. Megszurkáljuk párszor villával és megszórjuk vagy NoCarb daramixel vagy valamilyen gluténmentes darával.

Elosszuk rajta a rebarbara-eperkeveréket és ráöntjük a vaniliakrémet.

170 fokon légkeveréssel kb. 35-40 percig sütjük. Hagyjuk teljessen kihülni.

gluténmentes, gabonamentes, szójamentes, kókusztejjel és ghee-vel paleo, low-carb

Low-Carb Himbeer-Tiramisutorte

Low-Carb Himbeer-Tiramisutorte ist eine erfrischende, fruchtige Torte.

Unter die zarte Mascarponecreme kommen noch frische, süße Himbeeren, somit macht sich das köstliche italienische Dessert auch als fruchtige Torte prima.

Zutaten für den Boden: 6 Eier, 150 g gemahlene, blanchierte Mandeln, Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, 50 g Xylit ( Birkenzucker ), 1 ML Bourbon Vanille gemahlen, 1 Espresso Tasse Espresso zum Beträufeln den Boden

Zutaten für die Creme: 250 g Himbeeren, 5 Eigelb, ein paar Tropfen natürliches Bittermandelaroma, je nach Belieben noch 30 ml Amaretto, 50 g Xylit ( Birkenzucker ), 450 g Mascarpone, 200 ml Sahne, schwach entöltes Kakaopulver zum Bestreuen

Für die Creme Eigelb mit Xylit in einer Schüssel über Wasserdampf cremig schlagen. Mandelaroma dazu rühren. Wenn die Eigelbcreme dickschaumig ist, Schüssel vom Wasserdampf nehmen. Mascarpone unterrühren. Sahne steif schlagen und unter heben. Ca. ¼ der Creme abnehmen und beiseite stellen. Himbeeren unter die restliche Creme heben.

Natürliches Bittermandel Aroma ist ein Extrakt aus der Bittermandel und enthält keine zusätzliche natürliche Moleküle oder naturähnliche Moleküle. Es ist das reine Konzentrat aus der Bittermandel, somit ist es 100% natürlich, daher genügen wenige Tropfen !

Für den Boden Eier trennen. Eigelb mit Xylit und Vanille cremig rühren. Zitronensaft dazu geben und weiter rühren. Eiweiß steif schlagen. Reismehl mit Maismehl zusammen mengen und auch unter mischen. Eiweißschaum vorsichtig unterheben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad ca. 20 min backen. Zahnstocherprobe machen! Boden gut abkühlen lassen.

Abgekühlten Tortenboden waagerecht halbieren. Einen Tortenring um den ersten Boden stellen, mit Espresso reichlich bepinseln und mit der Hälfte der Himbeercreme bestreichen. Den zweiten Boden darauf setzen erneut mit Espresso bepinseln und die übrige Himbeercreme darauf streichen. Die Beiseite gestellte ¼ Creme in einen Spritzbeutel füllen und die Creme als Tuffs auf die Torte spritzen. Torte mit Kakaopulver reichlich bestreuen. Himbeer-Tiramisutorte für eine Nacht kalt stellen.

 

glutenfrei-getreidefrei-sojafrei-low-carb

Málnás tiramisu torta

Ez a málnás tiramisu torta úgyan úgy mint a low-carb tiramisu torta, recept itt, eredeti recept alapján készült. Nagyon finom málnával a krém, de akár epret is bele lehet tenni. Ez  egy krémes, gyümölcsös nagyon ízletes tiramisu torta, amit mindenképp próbáljatok ki, tuti odáig lesztek érte 🙂

Hozzávalók a piskótához: 6 tojás, 150 g darált, blansírozott mandula, 1 bio-citrom lereszelt héja, 50 g xilit, 1 ml bourbon vaniliaörlemény, 1 eszpresszó csésze presszókávé, holland kakaópor a hintéshez

Hozzávalók a krémhez: 5 sárgája, 50 g xylit vagy eritrit, pár csepp természetes keserümandulaaroma, aki szeretne még bele akkor még 30 ml amarettolikör ( el is lehet hagyni ), 450 g mascarpone, 200 ml tejszín

A piskótához szétválasztjuk a tojásokat. Fehérjét kemény habbá verjük. Sárgáját xilittel és vaniliával krémesre keverjük. Hozzá keverjük a lereszelt citromhéjat és óvatossan belekeverjük a darált mandulát. Fehérjehabot beleforgatjuk. Egy 22 cm-es tortaformát kibélelünk sütöpapírral és beleöntjük a masszát.

160 fokon légkeverés mellett kb 20 percig sütjük.  Mindig csináljatok tüpróbát!

Piskótát kihütjük és ketté vágjuk.

A krémhez az 5 sárgáját xylittel vagy eritrittel vízgöz felett krémesre verjük. Beleöntjük a mandula aromát és izlés szerint az amaretto likört. Tovább verjük egy keveset. Leveszzük a vizgözröl belekeverjük a mascarponét. Tejszint kemény habbá verjük és beleforgatjuk a krémbe. A krémböl kb. 1/4 részt félreteszünk. A málnát megmossuk és óvatossan a maradék krémbe forgatjuk. Kávét fözünk.

Az elsö lapot tortatányérra rakjuk meglocsoljuk kávéval, megkenjük a krém felével. Rátesszük a 2. lapot ezt is meglocsoljuk kávéval és bevonjuk az egész tortát a maradék krémmel. A félretett krémet egy habzsákba töltjük és a torta tetejét mint ahogy a képen is látjátok dekoráljuk. Meghintjük böven kakaóporral és min. 3 órára a legjobb ha egy éjszakára hütöbe tesszük.

gluténmentes, gabonamentes, szójamentes, low-carb

 

Raffaello-Torte

Raffaello Torte ist auch glutenfrei möglich!

Diese cremige Torte ist Kokos pur! Der Kokos-Biskuitboden ist leicht und saftig. Die Creme aus Kokosmilch und Kokosraspeln, nicht zu süß und schmeckt sooo richtig nach Kokos wie das Original. Und natürlich dürfen die beliebteste Pralinen auch nicht auf der Torte fehlen. Meine selbstgemachte Raffaello Kugeln sind zwar nicht knusprig aber sie schmecken genauso köstlich!

Das Rezept für die selbstgemachte Raffaello Kugeln findet ihr hier

Zutaten für den Kokos-Biskuitboden: 6 Eier, 80 g gemahlene Kokosraspeln, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 40 g Butter ( Haselnussbutter, braune Butter ), 1 ML ( Mokkalöffel )Bourbon Vanille gemahlen

Zutaten für die Creme: 400 ml Kokosmilch ( ich habe Aroy-D verwendet ), 150 g Kokosraspeln, 2 Prise Bourbon Vanille gemahlen, 2 EL Kokosöl geschmolzen, 60 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker

Für den Boden Butter in einen Topf geben, bei mittlerer Hitze ( Stufe 6 ) schmelzen lassen und danach auf Stufe 8 braune Butter ( Haselnussbutter ) herstellen. Die Butter wird leicht über dem Schmelzpunkt erhitzt und die Milch beginnt sich zu bräunen. Während dessen immer wieder umrühren, aufpassen nicht verbrennen. Es setzt  sich ein Haselnussaroma frei, deßwegen heißt sie Haselnussbutter. Die Butter dann vom Herd nehmen. Eier trennen. Eigelb mit Xylit oder Zucker und Vanille cremig rühren, geschmolzene Haselnussbutter dazu rühren. Eiweiß steif schlagen. Eigelbcreme vorsichtig unter den Eiweißschaum heben, die gemahlene Kokosraspeln allmählich unter mischen. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 25 min backen. Abkühlen lassen.

Kokosöl schmelzen. Für die Creme Kokosmilch mit Xylit oder Zucker und Vanille leicht aufkochen, die Kokosraspeln und geschmolzenes Kokosöl unter rühren. Creme abkühlen lassen.

Boden halbieren. Ein Teil der Creme auf dem unteren Boden verteilen, den zweiten Boden darauflegen und die ganze Torte mit der restlichen Creme bedecken. Auch die Seiten  etwas Creme streichen und mit fein geraspelten Kokosraspeln bedecken. Die Torte mit selbstgemachten Raffaello Kugeln dekorieren.

glutenfrei-getreidefrei-nussfrei-vegetarisch-paleo-low-carb

 

 

Schneetorte

Schneetorte für die Advendszeit

Diese köstliche Torte hat einen leichten, lockeren Mandelboden, der mit einer aromatischen Rosmarin-Apfelfüllung belegt und das Ganze mit leichter Quark- Mascarponecreme bedeckt ist. Und oben drauf, Schneebedeckte Rosmarin Weihnachtsbäume.

Es ist einfach eine klasse Wintertorte und nicht zu Letzt mit Xylit auch noch low-carb!

Zutaten für den Boden: 4 Eier, 50 g gemahlene, blanchierte Mandeln, 40 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 1 ML Bourbon Vanille oder 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone

Zutaten für den Apfelbelag: 6 Äpfel ( ich habe Boskop verwendet), 2 EL Kokosblütenzucker oder Xylit ( Birkenzucker ), 1 TL Zimtpulver, 1 1/2 Rosmarinzweige, 1/2 TL Agar-Agar

Zutaten für die Mascarpone-Quarkcreme: 200 g Mascarpone, 250 g Quark, 200 ml Sahne, 1 ML Bourbon Vanille oder 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone, 40 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 60 g Zucker, 1 Pck. Gelatine

Zutaten für die Deko: Rosmarinzweige, Puderxylit oder Puderzucker

Für den Boden Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xylit oder Zucker und Vanille oder Vanillezucker cremig rühren. Zitronenschale unter rühren. Gemahlene Mandeln unter mischen und Eiweißschaum unter heben. Die Masse in eine mit Backpapier auselegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 20-25 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Für den Apfelbelag Äpfel schälen und klein würfeln. In einem Topf mit Zimt und Süßungsmittel nach Wahl weich andünsten. Mit einem Stabmixer pürieren. Rosmarinnadeln vom Zweig entfernen und fein hacken unter die Apfelfüllung mischen. Die Masse mit Agar-Agar andicken und abkühlen lassen.

Für die Mascarponecreme  Gelatine einweichen. Mascarpone, Quark, Vanillezucker, abgeriebene Zitronenschale und Xylit oder Zucker  verrühren. Gelatine schmelzen und in die Creme rühren. Sahne steif schlagen und unter die Creme heben.

Den Boden mit der Apfelfüllung bestreichen und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach die ganze Torte mit der Mascarpone-Quarkcreme bestreichen. Torte für 1 weitere Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für die Deko Rosmarinzweige waschen und noch feucht in Kristalzucker oder Xylit wälzen. Trocknen lassen, auf die Torte stellen. Die Torte mit Puderxylit oder Puderzucker bestäuben.

glutenfrei-getreidefrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei und low-carb