Mandelkuchen mit Quittenmousse

Super saftiger Paleo Mandelkuchen mit Quittenmousse als Belag.

Dieses Jahr hat uns unser Quittenbaum  wieder mit vielen leckeren Früchten beschenkt. Wir lieben nicht nur Quittenmousse zum Löffeln sondern auch als Kuchen. Aber aus den Quitten kann man auch eine ganz  einfache Köstlichkeit zaubern, Quitten halbieren mit Zimt bestreuen im Backofen weich backen danach mit Honig süßen. Hmmm sehr lecker.

Dieser Mandelkuchen ist sehr saftig und lecker geworden,

den auch die Paleo und Low-Carb Anhänger genießen können. Der Boden wird daher ohne Mehl gebacken, dafür mit Eischnee und Mandeln, so wird er schön saftig. Und dieser leckere nussige Boden wird mit zimtigem, köstlichem Quittenmousse bedeckt, was den Kuchen  aromatischer und auch  fruchtiger macht. Das Ganze wird mit Zartbitterschokoladenstreifen getoppt.

Zutaten für den Mandelboden: 5 Eiweiß, 140 g gemahlene, blanchierte Mandeln, 30 g gehackte, geröstete Mandeln, 40 g Haselnussbutter ( braune Butter ), 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker

Zutaten für den Quittenmousse: 1 kg Quitten, 1 TL Zimt gemahlen, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 70 g Zucker oder Kokosblütenzucker

Zutaten für das Schokoladengitter: 50 g Zartbitterschokolade, 1 TL Kokosfett

Für den Boden Butter in Stücke schneiden und in einen Topf geben, bei mittlerer Hitze ( Stufe 5 ) schmelzen lassen und danach auf Stufe 8 braune Butter ( Haselnussbutter ) herstellen. Die Butter wird leicht über dem Schmelzpunkt erhitzt und die Milch beginnt sich zu bräunen. Währendessen immer wieder umrühren. Es setzt  sich ein Haselnussaroma frei, deswegen heißt sie Haselnussbutter. Die Butter dann vom Herd nehmen. 30 g gehackte Mandeln in einer Teflonpfanne kurz goldbraun anrösten. Eiweiß zuerst auf niedriger Stufe schlagen, dann auf höchster Stufe steif schlagen. Xylit oder Zucker unter rühren. Gemahlene Mandeln, geröstete, gehackte Mandeln unter heben und zu Letzt auch die braune Butter unter mischen. Die Mischung in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 22-25 min backen. Zahnstocherprobe machen! In der Form abkühlen lassen.

Für die Quittenmousse Quitten schälen, halbieren vom Kerngehäuse befreien, klein schneiden und in einem Topf mit 1 TL Zimt ganz im Wasser bedeckt,  weich köcheln ( ca. 45 min ).  Abseihen,  Xylit oder Zucker oder Kokosblütenzucker dazu geben und die Quitten pürieren. Unter ständigem Rühren kurz dick kochen. Kühl werden lassen.

Vom abgekühlten Boden das Papier entfernen und auf einen Tortenteller legen. Mit Quittenmousse bedecken. Zartbitterschokolade mit 1 TL Kokosfett über Wasserbad schmelzen lassen und mit der Hilfe eines Teelöffels den Belag mit der Schokolade verzieren.

glutenfrei-getreidefrei-vegetarisch-mit Xylit und Kokosblütenzucker  Paleo und mit Xylit Low-Carb und zuckerfrei

mandelkuchen-mit-quittenmousse-2  mandelkuchen-mit-quittenmousse

 

 

Zucchini Brownies

Super saftige Zucchini Brownies sind ein wahrer Genuss!

Wenn ihr diese Brownies backt, sagt eueren Kindern nicht, dass sich unter den Zutaten auch Zucchini befindet. Sonst wird die Antwort gleich pfui sein 🙂 und sie wollen sie nicht mal probieren. Ich habe es auch nicht verraten und keiner hat es bemerk oder herausgeschmeckt, dass etwas mit diesen saftigen Brownies nicht stimmt. Diese Zucchini Brownies sind sehr schokoladig, saftig und weich geworden, fast schmelzen sie im Mund.

Es ist ein schnelles, einfaches Paleo/Low-Carb Rezept.

Zutaten für Zucchini Brownie: 100 g gemahlene Kokosraspeln, 80 g Xylit ( Birkenzucker ) oder ca. 110 g Zucker, 20 g schwach entöltes Kakaopulver, 100 g Zartbitterschokolade min 85 %, 80 g Ghee ( Butterschmalz ) geschmolzen, 300 g Zucchinipüree ( ca. 1 1/2 Zucchinis ), 4 Eier, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen, 1 TL Zimt gemahlen, 1 ML Backpulver ( glutenfrei ), 1 Prise Salz

Ghee ( Butterschmalz ) schmelzen lassen. Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Zucchini schälen in kleine Würfel schneiden und in einem Mixer pürieren. Eier mit Xylit oder Zucker, Vanille, 1 Prise Salz und Zimt aufschlagen, geschmolzenes Ghee und Schokolade unter rühren. Kokosraspeln in einem Mahlgerät mahlen mit Backpulver und Kakao zusammen mengen und mit der 300 g Zucchinipüree unter die Eiermasse rühren. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 28 x 18 cm Backform geben und

bei 170 Grad Umluft ca. 25-28 min backen.

glutenfrei-getreidefrei-nussfrei-milcheiweißfrei-vegetarisch-mit Xylit paleo und low-carb

zucchini-brownie  zucchini-brownie-2

zucchini-brownie-3  zucchini-brownie-4

Kürbis-Ingwer-Orangenmuffin

Paleo Kürbis-Ingwer-Orangenmuffin ist reich an Aromen.

Der Geschmack von Ingwer, Zimt, Orange gibt diesem Muffin die richtige Würze. Saftiger Kürbis Rührteig mit winterlichen Gewürzen. Es ist ein Rezept ,das perfekt zur Herbstzeit passt.

Zutaten für den Kürbis-Ingwermuffin: 4 Eier, abgeriebene Schale und Saft 1 Bio-Orange, 250 g gebackener, entkernter Kürbis ( Hokkaido ), 200 g gemahlene blanchierte Mandeln, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 80 g Honig, 1 TL Zimt gemahlen, 1 EL Ingwer gemahlen, 1/2 TL Backpulver ( glutenfrei )

250 g entkernter Hokkaido im Backofen weich backen, pürieren. Eier mit Xylit oder Honig, abgeriebene Orangenschale, Saft 1 Orange, 1 EL gemahlener Ingwer, 1 TL Zimt zusammen rühren. Kürbispüree, gemahlene Mandeln und Backpulver dazu geben und alles gut zusammen rühren. Muffinformen gut einfetten und die Masse einlöffeln.

Bei 170 Grad Umluft ca. 20-25 min backen.

glutenfrei-zuckerfrei-vegetarisch-paleo-mit Xylit Low-Carb

ingwer-orange-kuerbismuffin-2  ingwer-orange-kuerbismuffin

 

 

Low-Carb Brot-Low-Carb Leinsamen-Kürbisbrot

Low-Carb Leinsamen-Kürbisbrot ist mit Schafskäse gebacken.

Es ist ein super leckeres, aromatisches Low-Carb Brot

ohne Eiweißpulver, ohne Ei, ohne Nüsse. Die Kombination mit dem leicht süßlichen, aromatischen Kürbis und dem würzigen Schafskäse ist einfach wunderbar. Das Brot kann einfach mit Butter bestrichen werden oder ohne etwas dazu gegessen werden, da es schon vom  Thymian, Kürbis und Feta eine würzige Note hat. Das Brot schmeckt auch am nächsten Tag sehr saftig.

Zutaten für das Low-Carb Leinsamen-Kürbis-Schafskäsebrot: 100 g Leinsamen geschrotet, 80 g gemahlene Erdmandeln, 40 g Sonnenblumenkerne, 1 EL gemahlene Flohsamen, 200 g Schafskäse, 1 ML Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 1 ML Backpulver ( glutenfrei ), 1 EL Olivenöl, 1 EL Apfelessig, Thymian frische, 200 g Hokkaido gebacken ohne Kerne, Olivenöl zum Beträufeln, schwarzes und geschältes Sesam zum Bestreuen

Flohsamen mit 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5 min quellen lassen. Kürbis waschen, entkernen, in Scheiben schneiden, salzen, mit Olivenöl beträufeln und mit Thymian bestreuen. Kürbisscheiben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und weich backen. Etwas abkühlen lassen und mit einem Stabmixer pürieren. Schafskäse mit einer Gabel pürieren. Leinsamen geschrotet, gemahlene Erdmandeln, Salz, Backpulver, Flohsamen-Gelee, Kürbispüree, 1 EL Olivenöl, 1 EL Apfelessig, Sonnenblumenkerne zusammen rühren. Schafskäse auch dazu geben und mit der Hand verkneten. Aus der Masse eine Baguetteform formen, etwas annetzen und mit schwarem und geschältem Sesam bestreuen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 25-30 min backen. Gut abkühlen lassen erst danach lässt es sich gut schneiden.

glutenfrei-getreidefrei-eifrei-nussfrei-vegetarisch-low-carb- paleo ( Schafskäse ist ein Kompromiss  in der paleo Küche )

low-carb-leinsamen-kuerbisbrot  low-carb-leinsamen-kuerbisbrot-2

 

Paleo Kuchen-Saftiger Mohnkuchen

Dieser Paleo Mohnkuchen ist so richtig saftig dank der Äpfel !

Ich habe diesen glutenfreien Kuchen ohne Guss oder Streusel gebacken.

Einfach alle Teigzutaten zusammen gemischt und mit leckerer Zwetschgenmarmelade zusammengebacken.  Er ist ein fruchtiger Kuchen mit Mohngeschmack und  schmeckt wirklich sehr lecker. Die Zubereitung dieses Kuchens geht schnell, einfach und unkompliziert.

Dieses glutenfreie Kuchenrezept passt wunderbar in der Herbszeit!

Zutaten für den saftigen Mohnkuchen: 200 g gemahlener Mohn, 50 g Kokosraspeln, 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), 3 Äpfel, 70 g Xylit ( Birkenzucker ) oder je nach Belieben 80-90 g Zucker oder Honig, 1 EL Zitronensaft, abgeriebene Schale 1 Bio Zitrone, abgeriebe Schale 1 Bio Orange, 5 Eier, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 1 TL Zimt gemahlen, ca. 150 g Zwetschgenmarmelade wenn möglich mit Xylit gesüßt

Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Äpfel schälen, reiben. Eigelb mit Xylit oder Zucker oder Honig mit Vanille, Zimt, abgeriebene Zitronen und Orangenschale cremig rühren. Zitronensaft und geriebene Äpfel unter rühren. Gemahlnenen Mohn mit Kokosraspeln und Backpulver zusammen mengen und unter die Eigelbcreme mischen. Eiweißschaum unter heben.

Eine 28×18 cm Backform mit Backpapier auslegen und die Hälfte der Masse hinein geben. Mit der Zwetschgenmarmelade bestreichen und mit der restlichen Masse bedecken.

Bei 170 Grad Umluft ca. 35-37 min backen.

glutenfrei-getreidefrei-milcheiweißfrei-mit Xylit oder Honig zuckerfrei-paleo- ohne Marmelade und mit Xylit auch Low-Carb

mohnkuchen  mohnkuchen

mohnkuchen-5  mohnkuchen-4