Maronenpüree mit Schlagsahne

Süßes Maronenpüree mit Schlagsahne ist ein leckeres Dessert

Es ist ein sehr einfaches aber umso leckeres Dessertrezept. Maronenpüree mit Schlagsahne ist eins der beliebtesten Desserts Ungarns. Der nussige Karakter der Maronen verbindet sich hervorragend mit dem beigefügten Rum und der Schlagsahne. Ihr werdet erstaunt sein wie köstlich ein einfaches und schnelles Dessert wie dieses schmecken kann. Paleo Anhänger können statt Sahne Cocomas Kokoscreme verwenden.

Zutaten für das süße Maronenpüree: 400 g Maronen gekocht, vakuumiert, 4-5 EL Rum, 25 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 30 g Zucker, 40 g Honig, 1+1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 400 ml Sahne oder Cocomas Kokoscreme, 1 TL Xylit ( Birkenzucker ) oder 1 EL Zucker

Maronen in einem Zerkleinerer pürieren. Maronen, Rum, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, Xylit oder Zucker und Honig cremig pürieren. Sahne mit 1 Pck. Vanillezucker und entweder 1 TL Xylit oder mit 1 EL Zucker aufschlagen, oder Cocomas Kokoscreme für 1 Nacht im Kühlschrank kühlen, danach mit  ca. 1 TL Xylit und Bourbon Vanille aufschlagen. Es dauert ein wenig aber sie lässt sich ziemlich gut aufschlagen. Wenn ihr aber ein Sahnesyphon besitzt,dann kann man damit gute Schlagsahne zaubern. Sahne oder Cocomas Kokoscreme einfach ohne aufschlagen befüllen.

Maronen-Brei durch eine Kartoffelpresse in kleine Schälchen drücken. Sahnehäubchen auf das Maronen-Püree setzen.

Und jetzt nur noch genießen.

glutenfrei-getreidefrei- zuckerfrei-mit Cocomas Kokoscreme paleo

 

Bananen Verrine mit Knusper-Müsli

Bananen Verrine mit selbstgemachtem Knusper-Müsli.

Gebackenes, knuspriges, aromatisches Müsli mit Bananenpüree und kühlem Vanillejoghurt.

Alles in einem Glas!

Zutaten für das Müsli: 100 g gehackte, blanchierte Mandeln, 100 g gehackte Haselnüsse, 50 g Kokoschips, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 1 TL Zimt gemahlen, 55 g Kokosöl, 4 TL Xylit ( Birkenzucker ) oder 1 EL Honig

Zutaten für die Bananen Verrine: 3 reife Bananen, 1 TL Zitronensaft, 400 g Schafjoghurt oder für Paleo Anhänger Kokoscreme ( keine Kokosmilch), 4 TL Xylit ( Birkenzucker ) oder 1 EL Honig, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen

Bananen schälen, mit einem Stabmixer pürieren und 1 TL Zitronensaft unter mischen. Joghurt oder Kokoscreme mit Xylit oder Honig und Vanille zusammen mischen.

Für das Müsli Kokosöl schmelzen lassen, mit Xylit oder Honig, Zimt und Vanille zusammen mischen. Kurz abkühlen lassen. Gehackte Mandeln und Haselnüsse mit Kokoschips auf ein Blech legen mit gewürztem Kokosöl gut durchmischen und

ca. 10-15 min bei 180 Grad Umluft rösten.

Zutaten in 4 Glasschälchen schichten: Bananenpüree-Vanille-Joghurt-erneut Bananenpüree-mit Vanille-Joghurt zudecken und mit Müsli und je nach Belieben mit Cranberry bestreuen.

glutenfrei-zuckerfrei-mit Kokoscreme milcheiweißfrei-mit Xylit und Kokoscreme vegan-paleo

bananen-verrine-mit-knuspermuesli

 

Raffaello Kugeln

Selbstgemachte Raffaellos schmecken wie das Original!

Raffaello selber machen geht sehr schnell, einfach und ihr braucht auch sehr wenige Zutaten dazu. Da die Raffaello Kugeln glutenhaltig sind,  dachte ich, ab jetzt mache ich diese köstliche Kugeln selbst. Meine selbst gemachte, glutenfreie Kugeln sind sehr sättigend und  schmecken wie das Original!

Viel Spass und  Freude beim Nachmachen !

Zutaten für die Paleo/Low-Carb Raffaello Kugeln: 200 g Kokosraspeln, 2 EL geschmolzenes Kokosfett, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen, 1 EL Puderxylit ( Birkenzucker zum Puder gemahlen ) oder  Erythrit oder 1 1/2 EL Puderzucker, blanchierte Mandeln, Kokosraspeln zum Wälzen

Kokosfett schmelzen lassen. 200 g Kokosraspeln in einem Mahlgerät ca. 4-5 min mahlen bis eine glatte Masse ( Kokos- Mus )entsteht. Es darf aber nicht zu heiß werden.2 EL geschmolzenes Kokosfett, 1 ML gemahlene Bourbon Vanille und 1 EL Puderxylit oder 1 1/2 EL Puderzucker dazu geben und ca. 1-2 min weiter mahlen. Die Masse ist flüssig nicht erschrecken! Die Masse für ca. 20 min in den Kühlschrank stellen ein wenig fester werden lassen. Teelöffelweise portionieren, eine Mandel in die Mitte füllen, Kugeln daraus formen und in Kokosraspeln wälzen. Die Masse ist noch weich aber  lässt sich gut in Kokosraspeln wälzen. Mit der Zeit wird das Kokosfett hart und die Kugeln werden auch fester. Danach könnt ihr sie genießen.

glutenfrei-vegan-getreidefrei-mit Xylit zuckerfrei, mit Puderxylit und Pudererythrit paleo und low-carb

raffaello  raffaello-3

raffaello-2

 

Házi készítésü raffaello golyók

Hozzávalók: 200 g kókuszreszelék, 2 ek olvasztott kókuszolaj, 1 mk borbon vaniliapor, 1 ek porxylit vagy poreritrit, blansírozott egész mandula, kókuszreszelék a forgatáshoz

A kókuszreszeléket apritógépbe tesszük és kb. 3 percig aprítjuk. Hozzádjuk az olvasztott kókuszolajat, a vanilia port, xylitet vagy eritritet és további 1 percig aprítjuk. Akkor jó ha krémes állaga van. Egy kicsit folyákony a massza de nem baj. Tegyétek kb 20 percre a hütöbe igy a kókuszolaj egy kicsit megszilárdul és formálhatóvá válik a massza. Utánna 1 te´skanálnyi kókuszkrémet a markunkba teszünk belenyomunk 1 egész mandulát, majd golyót formálunk belöle és kúszreszelékbe forgatjuk. Kész is nagyon finom. Olyan az íze mint az eredetinek.

 

 

Paleo Mousse au Chocolat

Paleo/Low-Carb Mousse au Chocolat ist eine milcheiweißfreie Köstlichkeit.

Mousse au Chocolat ohne Sahne und Zucker?

Ja, es geht und es schmeckt genauso lecker wie mit Sahne und Zucker. Mousse au Chocolat ist ein beliebter Nachtischklassiker, der sündhaft lecker ist. Denoch ist dieses Rezept  eine bessere Alternative zu dem bekannten Klassiker. Schokolade und Eiweiß machen diese unwiderstehliche Mousse so richtig schokoladig und fluffig.

Zutaten für die Paleo Mousse au Chocolat: 4 Eier, 200 g Zartbitterschokolade min. 85 % ( ich habe von Gepa verwendet ), 50 g oder je nach Belieben mehr Xylit ( Birkenzucker ) 30 g Kokosöl

Schokolade über Wasserbad schmelzen lassen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Kokosöl schmelzen lassen. Geschmolzenes Kokosöl, Xylit unter die geschmolzene Schokolade rühren, Eigelb einzeln unter rühren. Eiweißschaum vorsichtig unter heben. Mousse für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

glutenfrei-vegetarisch-milcheiweißfrei-paleo-low-carb

mousse-au-chocola-2  mousse-au-chocola

mousse-au-chocolat-3

Paleo Apfelkugeln

Paleo Apfelkugeln sind eine gesunde Nascherei.

Wenn ihr plötzlich Heißhunger auf Süßes aber auf was gesundes bekommt, dann sind diese leckere, fruchtige, süße Apfelkugeln das Richtige dafür. Apfelkuglen ohne backen nur mit frischen Zutaten.  Diese Leckerbissen sind auch vegan und Low-Carb!

Zutaten für die Paleo Apfelkugeln: 2 Äpfel, 1 TL Zimt gemahlen, 40 g Xylit, 1 ML Bourbon Vanille gemahlne, abgeriebene Schale 1 Bio-Orange, Saft 1/2 Zitrone, 2 EL gemahlene Erdmandeln ( Erdmandeln sind vom Geschmack her natursüß, nussig, mandelartig und glutenfrei. Es sind keine Mandeln, sondern gehören der Gattung der Zypergräser an, daher eignen sie sich auch für Mandelallergiker ), 150 g gemahlene Walnüsse, 3 EL Kokosraspeln

Äpfel schälen und grob reiben. Mit Zitronensaft, abgeriebene Orangenschale, 40 g Xylit oder 2 EL Honig ( mit Honig sind sie nicht mehr Low-Carb und Vegan! ), Vanille, Zimt, gemahlene Erdmandeln, 3 EL Kokosraspeln und gemahlenen Walnüssen zusammen mischen. Aus der Masse kleine Kugeln formen und entweder in Kokosraspeln oder Zimt-Xylit wälzen. In mini Muffinförmchen servieren.

glutenfrei-zuckerfrei-milcheiweißfrei-getreidefrei-paleo- mit Xylit low-carb, vegan

paleo-apfelkugeln-2  paleo-apfelkugeln-3

paleo-apfelkugeln  paleo-apfelkugeln-4