Knusprige Bacon-Käse Hühnerbrustroulade

Hühnerbrustroulade mit Bacon und Butterkäse gefüllt.

Ich fülle gerne Hühnerbrust mal mit Schafskäse, Bacon, Schinken oder Hartkäse. Jetzt habe ich sie mit Baconscheiben und Butterkäse gefüllt und in Maniokgrieß gewendet. Schön knusprig gebraten. Dazu Süßkartoffelpommes und unser Mittagessen war schon vollständig.

Zutaten für die knusprige Hähnchenbrustroulade: 1 kg Hühnerbrustfilets ( 4 Stück ), Baconscheiben, Butterkäse, 2 TL Senf ( ohne Zuckerzusatz ), 3-4 EL Gari ( Maniokgrieß ), 1 EL Pfeffer, Salz

Gari mit Pfeffer mischen. Hühnerbrustfilets waagerecht halbieren, ein wenig auskloppfen, ein wenig salzen und mit Senf bepinseln. Darauf jeweils 1 Scheibe Bacon und 1/2 Butterkäsescheibe legen und einrollen. Röllchen in Gari wälzen und mit Zahstocher fesstechen. Röllchen auf ein gut eingeöltes Blech legen und bei 180 Grad Umluft ca. 30 min backen. Die Röllchen sind außen schön knusprig.

Zutaten für Süßkartoffelpommes: 700 g Süßkartoffeln, ca. 2 EL Kokosöl, Salz, Kurkuma

Süßkartoffeln schälen und in pommesgröße schneiden. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und Süßkartoffelpommes rein legen, fertig braten. Salzen und mit Kurkuma bestreuen.

glutenfrei-low-carb-paleo

Knusprige Hühnerbrustroulade   Knusprige Hühnerbrustroulade 2

 

 


Ungarische Fischsuppe

Original ungarische Fischsuppe.

Am Balaton kann im Winter die Ruhe richtig genießen. Es sind kaum Touristen hier, man kann ungestört am Balatonunfer entlang einen gemütlichen schönen Spaziergang machen. Der See ist zwar nicht gefroren, aber es ist ziemlich kalt hier, 2-3°C und Neblig. So wie es im Winter eigentlich sein soll. Hier herrscht ein Kontinentales Klima der Winter ist kalt, der Sommer ist sehr heiß, deswegen haben die Kinder 2 1/2 Monaten Sommerferien

DSC_2114   DSC_2122DSC_2127   DSC_2128

 

Am 25 waren wir bei meiner Schwester zum Abendessen. Neben dem gewohnten Entenbraten mit Apfel-Rotkohl kochte mein Schwager seine berühmte Fischsuppe. Er ist ein leidenschaftlicher Angler und Jäger. Bei ihnen gibt es immer Wild, Karpfen und Forelle als Vorrat im Tiefkühlschrank. Die Suppe schmeckte nach “Balaton”, so richtig köstlich. Somit möchte ich euch sein Rezept vorstellen.

Zutaten für die Fischsuppe:

Dreierlei Fischsorten: Karpfen, Forelle und Karausche – insgesamt c.a 1,5kg, 1 große Zwiebel, 1 1/2 EL rote Paprikapulver , 1 rote und 1 grüne Paprikaschote, 2 Tomaten, 200ml trockener Weißwein, Salz Pfeffer, 1 Prise Kreuzkümmel, je nach Geschmack 1-2 TL scharfe Paprikapulver

Fisch waschen und in 1cm dicke Filetscheiben schneiden. Kopf, Flossen und den Schwanz entfernen aber nicht wegwerfen. Fischfilets salzen und beiseite legen. Zweierlei Paprika und Tomaten waschen und in gröbere Würfel schneiden. Zwiebel schälen, in grobe Stücke schneiden. Zwiebel, Tomaten, Paprika in einen Topf geben und die Fischreste die man eigentlich wegwerfen würde hinzugeben. Mit Wasser aufgießen und c.a 1 Stunde köcheln lassen bis alles zerfällt. Die Fischbrühe durch ein Sieb passieren und in einen zweiten Topf gießen. Aus der, in dem Sieb gebliebene Masse, die Gräten, Flossen entfernen. Die passierte Masse in die Brühe zurückgeben und aufkochen. Mit (je nach Belieben mit rotem, scharfem Paprikapulver,) Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. 10-15 min köcheln. Fischfilet reinlegen mit 200ml Weißwein aufgießen und für weitere 10min köcheln lassen.

glutenfrei-low-carb-paleo

DSC_2112   DSC_2113


Kürbiscremesuppe

Köstliche Kürbiscremesuppe

Kürbise sind nicht nur gesund, schmackhaft und zur Halloween – Dekoration, zu gebrauchen, sondern auch vielfältig in der Küche verwendbar. Aus dem Fruchtfleisch kann man Gerichte wie Suppen, Kuchen, Kekse, Pfannkuchen, Marmelade und als pikante gebackene Kürbisbeilage zubereiten. Wir lieben ihn auch einfach im Backofen gebacken mit Zimt und Honig verfeinert. Nich nur das leckere Fruchtfleisch kann auf den Speiseplan kommen, sondern die knackigen Kürbiskerne und das Kürbisöl können auch verpeist werden. Das Kürbiskernöl so edel, so schmackhaft und nicht zu Letzt so gesund mit seinen essentiellen Fettsäuren.

Der Kürbis zählt mit seinen 800 Arten zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Unsere Lieblingssorte ist der Hokkaidokürbis, dessen Schale sogar mit verspeist werden kann.

Heute möchte ich euch meine wärmende  Kürbiscremesuppe mit dem aromatischen Kürbiskernöl vorstellen. Ich habe immer Rindersuppe für Cremesuppen als Vorrat im Tiefkühlschrank . Sie schmecken viel viel besser mit selbst gemachter Fleischsuppe als mit Rinderbrühe, die auch Zucker, Glutamat, Stärke und oft Gluten enthalten. Diese meide ich strickt.

Zutaten für die Kürbiscremesuppe: 800 g Hokkaidofleisch, 1 Lauch ( nur der weiße Teil ), 2 Karotten, 1 mittelgroße Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Liter Knochensuppe oder Rindersuppe, 150 ml Sahne oder Kokoscreme, 1 EL Butter, Kürbiskernöl, Salz, Pfeffer

Butter in einem Topf schmelzen lassen. Zwiebel schälen fein hacken. Lauch waschen in kleine Ringe schneiden. Knoblauch schälen zerdrücken. Zwiebel, Knoblauch und Lauch in Butter andünsten. Karotten schälen und mit dem Kürbisfleisch in Würfel schneiden und dazu geben. Kurz anrösten und mit der Suppe aufgießen. Salzen, pfeffern. 1/2 Stunde kochen lassen, bis das Kürbisfleisch weich ist. Sahne oder Kokoscremedazugießen und nochmal aufkochen. Mit einem Stabmixer pürieren. Nochmal abschmecken. Zum servieren Kürbiskernöl darauf träufeln.

glutenfrei-low-carb-mit Kokoscreme Paleo

Kürbiscremesuppe

 


Scharfe gebackene Süßkartoffeln

Scharfe gebackene Süßkartoffeln passen zu jedem Gericht in der glutenfreien Küche

Süßkartoffeln sind Nähr und Vitalstoffreich, die eingentlich keine Kartoffeln sind, sie ist ein Windengewächs. Süßkartoffeln lassen sich in unzähligen Varianten zubereiten, ob gekocht, püriert, im Ofen gebacken oder Chips, mit denen ist alles möglich. Meine Lieblingsvariation ist im Backofen scharf gebacken mit Balsamico und Thymian verfeinert. Wenn wir Anfangen sie zu essen, können wir nicht aufhören. Einfach köstlich. Wusstet ihr, dass in den tropischen Heimatländern die Blätter der Süßkartoffel auch als Nahrungsmittel genutzt wird? Sie werden als Spinatähnliche Gerichte verarbeitet. Es muss bestimmt auch sehr  schmackhaft sein, ich liebe Spinat. Gebackene Süßkartoffeln eignen sich sowohl als Beilage, als auch  pur mit Ketschup oder Mexican Salsa. Das Rezept eignet sich für 4 Personen.

Zutaten für die scharfe gebackene Süßkartoffeln: 1 kg Süßkartoffeln, Olivenöl, 1 guter Schuss Balsamicoessig, Salz, 1 TL Kurkuma, Cayennepfeffer, 1 EL Thymian frische

Süßkartoffeln schälen, in Spalten schneiden und auf ein Blech legen. Salzen mit Olivenöl überall begießen, mit Kurkuma, Thymian bestreuen, mit einem guten Schuss Balcamico begießen und mit Cayennepfeffer nach Belieben würzen. Wir mögen sie richtig pikant aber nicht zu scharf. Alles gut mit den Händen zusammen mischen.

Bei 170 Grad Umluft ca. 20-25 min weich backen.

glutenfrei-paleo-vegan-low-carb

Süßkartoffeln

Glutenfreie Chicken Nuggets mit scharfen gebackenen Süßkartoffeln

Knusprige glutenfreie Chicken Nuggets.

Ich habe schon einige male Chicken Nuggets gemacht, entweder mit Mandelmehl, Leinsamenmehl oder mit Sesammehl, aber auch mit Buchweizengrieß. Sie waren auch nicht schlecht, ich fand sie sogar als eine gute Alternative zum Weizenpaniermehl, aber ich suchte trotzdem immer und immer wieder nach einer noch besserer Alternative, wo der Geschmack des Paniermehls neutral bleibt. Bei ströbeln in einer ungarischen Paleo Blog, habe ich über Gari ( Maniokgrieß ) gelesen. Dort erfuhr ich auch, dass die Pflanze Yuca auch Maniok oder Tapioka heißt. All diese Namen deuten auf eine einzige Pflanze hin und nicht auf drei verschiedene wie ich es dachte. Der Unterschied liegt nur zwischen Cassavamehl ( Maniokmehl ), Gari ( Maniokgrieß ) und Tapiokastärke an dem Mahlgrad.

Maniok-Cassavamehl ist so fein wie Weizenmehl, Gari hat eine grießähnliche Konsistenz und ist auch bekannt Maniokgrieß und Tapiokastärke ist so fein wie Puderzucker und hervorragend zum Binden der Sossen und Crems geeignet.

All diese Zutaten findet ihr in den Asia Läden.

Endlich habe ich in Maniokgrieß meinen  längst gesuchten Paniermehlersatz gefunden.

Gari Maniokgrieß

Immer wenn meine Mutter Paniertes Schnitzel vorbereitet hat, legte sie es für paar Stunden in der Knoblauchmilch ein. Nach dem Braten schmeckte das Fleisch schön saftig und zart. Ich habe meine Nuggets für eine Nacht in der Milch eingelegt. Keine Angst, das Fleisch schmeckt nicht nach Milch, sondern es wird eher ein wenig knoblauchig. Wir essen als Dip zu den Chicken Nuggets immer die pikante Mexican Salsa mit Jalapeno Chili vom Bioladen. Ich kann die Soße einfach nur empfehlen. Super lecker und sie ist glutenfrei. Chicken Nuggets finde ich super ideal für Unterwegs, für Mittag oder Abendessen! Das Rezept eignet sich für 4 Personen.

Zutaten für die Chicken Nuggets: 800 g Hähnchenbrustfilet, Milch, 2 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, ca. 2 TL Senf, Kokosöl zum Braten ( oder ein anderes Öl nach Belieben )

Brust halbieren und  etwas ausklopfen. Filets in einen Topf legen und mit Milch aufgießen. 2 Knoblauchzehen schälen,  leicht andrücken und in den Topf legen. Entweder für paar Stunden oder für 1 Nacht stehen lassen. Filets aus der Milch rausholen und abspülen. Salzen, mit Senf einpinseln und in Nuggets Stücke schneiden. Maniokgrieß in eine Schüssel geben mit ein wenig Pfeffer zusammen mischen. Nuggets in den Grieß wälzen und in heißem Öl knusprig braten.

Scharfe gebackene Süßkartoffeln, Rezept hier

glutenfrei-paleo-low-carb

Chicken nuggets  Chicken nuggets 2