Gebratene Blumenkohlscheiben

Gebratene Blumenkohlscheiben sind eine leckere Beilage

sowohl zu den Paleo als auch zu den low-carb Gerichten.  Hmm super lecker.

Zutaten: 1 Kopf Blumenkohl, Salz, Pfeffer, italienische Gewürzmischung, je nach Belieben Cayenne Pfeffer, Olivenöl

Blumenkohl im Kochwasser bissfest garen. Aus dem Wasser harausnehmen und abkühlen. Ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne leicht erhitzen und die Blumenkohlscheiben von beiden Seiten braten. Salzen, pfeffern, mit etwas italienischen gewürzmischung bestreuen und je na Belieben noch mit Cayenne Pfeffer würzen.

 

 

Sült karfiolszeletek

Hozzávalók: 1 fej karfiol, só, bors, olasz füszerkeverék, olivaolaj, ízlés szerint cayenne bors

Karfiolt egészben forró vízben nem egész puhára fözöm. Leszüröm és kb 1 cm-es szeletekre vágom. Olivaolajat felforrósitom egy serpenyöben és a karfiolszeleteket mindkét oldalról sütöm. Sózom, borsozom, megszórom olasz füszerkeverékkel és ízlés szerint még cayenne borssal.

 

 

 

Paleo Naanbrot mit Paleo Raitasalat

Paleo Naan Brot ist kein richtiges brot,

aber es schmeckt unglaublich lecker. Dieses Naanbrot hat eine pfannkuchenähnliche Konsistenz. Es ist innen weich außen leicht knusprig. Ihr könnt es mit Raitasalat zusammen essen.

Zutaten für Paleo Naanbrot: 60 g Pfeilwurzelmehl, 40 g Sesammehl, 1/2 TL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 1/2 TL Backpulver ( glutenfrei ), 250 ml Kokosmilch ( ich habe Alroy-D verwendet ) , etwas Ghee zum Braten

Paleo Raitasalat: 100 g Cashewnüsse, 150 ml Wasser, 1 nicht zu große Salatgurke, 1-2 Knoblauchzehe, 1 EL Olivenöl, 1 EL Zitronensaft, 2 EL Kokosöl geschmolzen, 1/2 TL Kreuzkümmel ganz, 1 TL Senfkörner, 1/2 TL Cayenne Pfeffer, 6-7 Minzblätter fein gehackt, Salz

Für das Naanbrot alle Zutaten außer Ghee zusammen rühren. Etwas Ghee in einer beschichteten Pfanne erhitzen und mit einem Schöpflöffel porzionsweise hineingeben und beidseitig braten. Beim Braten Herd auf Stufe 7 braten. Der Fladen soll nicht verbrennen!

Für den Paleo Raita-Salat Senfkörner und Kreuzkümmel kurz in einer beschichteten Pfanne rösten. Gurke schälen, reiben und  Saft auspressen.  Knoblauch schälen und zerdrücken. Minzblätter waschen und fein hacken.Cashewnüsse für eine Nacht im Wasser einlegen, danach das Wasser ausleeren, dadurch verlieren sie die mineralstoffentziehenden Phytate. Die Nüsse gut ausspülen. Im Mahlgerät cremig mahlen. 1 EL Zitronensaft, 150 ml Wasser und 2 EL geschmolzenes Kokosöl dazu geben und weiter mahlen. Cashewcreme mit Gurke, Cayenne Pfeffer, zerdrücktem Knoblauch, Olivenöl, gerösteten Senfkörnern und Kreuzkümmel, Minze zusammen rühren. Mit Salz würzen.

Raitasalat mit Joghurt findet ihr hier.

glutenfrei-getreidefrei-nussfrei-eifrei-sojafrei-paleo-vegan

 

 

 

Paleo Naankenyér

Kevés hozzávalókkal gyorsan összedobhatunk egy nagyon finom Paleo Naankenyeret. Igaz a kenyérhez semmi köze sincsen mert inkább palacsintához hasonlít de Raitasalátával együtt érdemes kipróbálni. Paleosok joghurt helyett kesútejföllel készitsék a raitasalátát.

Hozzávaló a naankenyérhez: 60 g nyílgyökérliszt, 40 g szezámliszt, 1/2 tk himalája só, 250 ml kókusztej, 1/2 tk foszfátmentes sütöpor

A hozzávalókat keverjük simára, amíg csomómentes nem lesz. Egy sűrű palacsintaszerű tésztát fogunk így kapni. Forrósítsunk fel egy teflon serpenyőt egy kevés ghee-vel, majd öntsünk bele merökanál segítségével egy adag tésztát. Utánna süssük lassú tűzön ( a 7-es fokozaton )mindkét oldalát készre, ropogósra.

Hozzávalók a paleo raitasalátához: 100 g kesudió, 150 ml víz, 1 nem nagy kígyóuborka, 1-2 gerezd, áttört fokhagyma, 1 ek olivaolaj, 1 ek citromlé, 2 ek kókuszolaj olvasztott, 1/2 tk egész kömény, 1 tk mustármag, 1/2 tk cayenne bors, 6-7 aprított friss mentalevél, só

Kesudiót egy éjszakára beásztatjuk, leöntjük róla a vízet és diódarálóban daráljuk. Hozzáadjuk az 1 ek citromlét, 150 ml vízet és a 2 ek olvasztott kókuszolajat és krémesre ( tejföl állagúra ) tumixoljuk. Az uborkát durvára reszeljük, a levét jól kinyomkodjuk. Mustármagot és köményt megpiritjuk egy teflon serpenyöben és ráöntjük a kesutejfölre. Áttört fokhagymát, olivaolajat is a  kesutejfölhöz adjuk. Végül hozzáadjuk az elökészitett uborkát, apritott mentaleveleket és a cayenne borsot. Az egészet jól összekeverjük.

Ha joghurttal szeretnétek elkészíteni itt a recept hozzá.

gluténmentes, gabonamentes, tojásmentes, szójamentes, paleo

 

Gebrannte Mandeln

Selbstgemachte gebrannte Mandeln riechen nach Weihnachtsmarkt!

Gebrannte Mandeln selber machen ist ganz einfach und super lecker. Ich habe meine Mandeln mit Kokosblütenzucker karamellisiert. Ihr könnt natürlich auch normalen Zucker verwenden, oder auch mit Rohrohrzucker zubereiten. Kokosblütenzucker lässt sich super karamellisieren und hat auch einen leichten Karamellgeschmack.

Bringt  den Weihnachtsmarkt in euer Wohnzimmer, mit meinem

Gebrannten mandeln Rezept!

Zutaten für die gebrannte Mandeln: 200 g Mandeln ganz, naturbelassen, 100 ml Wasser, 2 TL Zimtpulver, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen, 100 g Kokosblütenzucker oder Zucker

100 ml Wasser mit 2 TL Zimt, 1 TL Vanille und 100 g Zucker nach Wahl  solange verrühren bis es aufgekocht ist. Zu einem Sirup kochen. Mandeln hinein geben und solange unter ständigem Rühren bei Stufe 7 rühren, bis der Wasserdampf komplett verdunstet ist. Am Ende lässt es sich nicht mehr umrühren, die Mandeln werden matt. Gebrannte Mandeln auf ein Backpapier geben und abkühlen lassen.

Viel Spass beim Nachmachen 🙂

glutenfrei-vegan-mit Kokosblütenzucker zuckerfrei und paleo

gebrannte-mandeln  gebrannte-mandeln-2

 

 

Bananen Verrine mit Knusper-Müsli

Bananen Verrine mit selbstgemachtem Knusper-Müsli.

Gebackenes, knuspriges, aromatisches Müsli mit Bananenpüree und kühlem Vanillejoghurt.

Alles in einem Glas!

Zutaten für das Müsli: 100 g gehackte, blanchierte Mandeln, 100 g gehackte Haselnüsse, 50 g Kokoschips, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 1 TL Zimt gemahlen, 55 g Kokosöl, 4 TL Xylit ( Birkenzucker ) oder 1 EL Honig

Zutaten für die Bananen Verrine: 3 reife Bananen, 1 TL Zitronensaft, 400 g Schafjoghurt oder für Paleo Anhänger Cocomas Kokoscreme ( keine Kokosmilch), 4 TL Xylit ( Birkenzucker ) oder 1 EL Honig, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen

Bananen schälen, mit einem Stabmixer pürieren und 1 TL Zitronensaft unter mischen. Joghurt oder Kokoscreme mit Xylit oder Honig und Vanille zusammen mischen.

Für das Müsli Kokosöl schmelzen lassen, mit Xylit oder Honig, Zimt und Vanille zusammen mischen. Kurz abkühlen lassen. Gehackte Mandeln und Haselnüsse mit Kokoschips auf ein Blech legen mit gewürztem Kokosöl gut durchmischen und

ca. 10-15 min bei 180 Grad Umluft rösten.

Zutaten in 4 Glasschälchen schichten: Bananenpüree-Vanille-Joghurt-erneut Bananenpüree-mit Vanille-Joghurt zudecken und mit Müsli und je nach Belieben mit Cranberry bestreuen.

glutenfrei-zuckerfrei-mit Kokoscreme milcheiweißfrei-mit Xylit und Kokoscreme vegan-paleo

bananen-verrine-mit-knuspermuesli

 

Raffaello Kugeln

Selbstgemachte Raffaellos schmecken wie das Original!

Raffaello selber machen geht sehr schnell, einfach und ihr braucht auch sehr wenige Zutaten dazu. Da die Raffaello Kugeln glutenhaltig sind,  dachte ich, ab jetzt mache ich diese köstliche Kugeln selbst. Meine selbst gemachte, glutenfreie Kugeln sind sehr sättigend und  schmecken wie das Original!

Viel Spass und  Freude beim Nachmachen !

Zutaten für die Paleo/Low-Carb Raffaello Kugeln: 200 g Kokosraspeln, 2 EL geschmolzenes Kokosfett, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen, 1 EL Puderxylit ( Birkenzucker zum Puder gemahlen ) oder  Erythrit oder 1 1/2 EL Puderzucker, blanchierte Mandeln, Kokosraspeln zum Wälzen

Kokosfett schmelzen lassen. 200 g Kokosraspeln in einem Mahlgerät ca. 4-5 min mahlen bis eine glatte Masse ( Kokos- Mus )entsteht. Es darf aber nicht zu heiß werden.2 EL geschmolzenes Kokosfett, 1 ML gemahlene Bourbon Vanille und 1 EL Puderxylit oder 1 1/2 EL Puderzucker dazu geben und ca. 1-2 min weiter mahlen. Die Masse ist flüssig nicht erschrecken! Die Masse für ca. 20 min in den Kühlschrank stellen ein wenig fester werden lassen. Teelöffelweise portionieren, eine Mandel in die Mitte füllen, Kugeln daraus formen und in Kokosraspeln wälzen. Die Masse ist noch weich aber  lässt sich gut in Kokosraspeln wälzen. Mit der Zeit wird das Kokosfett hart und die Kugeln werden auch fester. Danach könnt ihr sie genießen.

glutenfrei-vegan-getreidefrei-mit Xylit zuckerfrei, mit Puderxylit und Pudererythrit paleo und low-carb

raffaello  raffaello-3

raffaello-2

 

Házi készítésü raffaello golyók

Egy nagyon gyors és egyszerü Raffaello recept.

Hozzávalók: 200 g kókuszreszelék, 2 ek olvasztott kókuszolaj, 1 mk borbon vaniliapor, 1 ek porxylit vagy poreritrit, blansírozott egész mandula, kókuszreszelék a forgatáshoz

A kókuszreszeléket apritógépbe tesszük és kb. 3 percig aprítjuk. Hozzádjuk az olvasztott kókuszolajat, a vanilia port, xylitet vagy eritritet és további 1 percig aprítjuk. Akkor jó ha krémes állaga van. Egy kicsit folyákony a massza de nem baj. Tegyétek kb 20 percre a hütöbe igy a kókuszolaj egy kicsit megszilárdul és formálhatóvá válik a massza. Utánna 1 te´skanálnyi kókuszkrémet a markunkba teszünk belenyomunk 1 egész mandulát, majd golyót formálunk belöle és kószreszelékbe forgatjuk. Kész is nagyon finom. Olyan az íze mint az eredetinek.