Glutenfreie Husarenkrapfen

Paleo Husarenkrapfen

Husarenkrapfen auch Engelsauge genannt, lassen sich sehr leicht und unkompliziert zubereiten. Sie sind sehr lecker und dürfen auf keinen Fall, auf den glutenfreien Plätzchenteller fehlen. Mit diesem Version werdet ihr keinen Unterschied zwischen dem Original und diesem glutenfreien Plätzchen- Rezept merken.

Zutaten für die Husarenkrapfen: 60 g laktosefreie Butter, 80 g gemahlene Haselnüsse,
300 g gemahlene, blanchierte Mandeln, 2 Eigelb, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 70 g Zucker, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen, Erdbeere oder Himbeermarmelade ( ohne Zuckerzusatz am besten selbst gemachte mit Xylit oder Stevia gesüßt )

Außer die Marmelade alle Zutaten zusammen kneten und für ½ Stunde in den Kühlschrank stellen. Aus dem Teig Kugeln formen und in die Mitte jedes Kugels eine Kuhle mit der Spitze eines Holzlöffels eindrücken.

Bei 160 Grad Umluft 15 min backen.

Abkühlen lassen. Die fertige Kugeln mit Marmelade nach Wahl befüllen. Husaren Krapferl mit Puderxylit bestäuben.

glutenfrei-vegetarisch-laktosefrei-mit Xylit zuckerfrei-mit Xylit und mit Himbeermalmelade mit Xylit gesüßt low-carb, paleo

3 Gedanken zu „Glutenfreie Husarenkrapfen

  1. Petra Szymanski sagt:

    Die sehen sehr lecker aus, aberwird die Marmelade nicht mitgebacken? Ich kann mir vorstellen, dass das eine klebrige Angelegenheit wird.

    • ediant sagt:

      Hallo Petra, nein die Marmelade wird nicht mitgebacken. Während dem Backen geht die Mulde fast zu du muss es wieder mit einem Holzlöffelstiel ein wenig eindrücken. Nach dem Abkühlen des Gebäcks muss du die Marmelade in die Mulde löffeln. Es klebt nicht.Bevor die Plätzchen in eine Dose geschichtet werden, müssen sie natürlich 1-2 Tage auf einem Teller gut trocknen.

      Liebe Grüße Edina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.