glutenfrei backen,  Griechische Küche,  Kuchen & Desserts & Süsses,  Paleo backen,  Paleo Weihnachtsplätzchen,  Weihnachts Rezepte

Kourabiedes

Kourabiedes für den glutenfreien Plätzchenteller.

Kourabiedes ist ein griechisches buttriges, leichtes Weihnachtsgebäck.

Traditionell werden sie aus Mandeln und Cognac gemacht. Die weiße Farbe der Kourabiedes symbolisieren Reinheit. Aus diesem Grund werden sie nicht nur zum Weihnachten gebacken, sondern auch zur Hochzeiten und zur Taufe. Dieses Rezept habe ich von meiner griechischen Schwiegermutter bekommen.

Viel Spass beim Nachbacken!

Zutaten für Kourabiedes: 30 g weiches Ghee ( Butterschmalz )oder 60 g laktosefreie Butter, 200 g blanchierte gemahlene Mandeln, 100 g gehackte, geröstete Mandeln, 2 Eigelb, ½ Espresso Tasse Cognac, 40 g Puderxylit ( Birkenzucker zu Puder gemahlen ), Puderxylit oder Puderzucker zum Wälzen

100 g gehackte Mandeln entweder im Backofen bei 200 Grad Umluft ca. 10-15 min leicht goldbraun rösten, oder in einer beschichteten Pfanne. 40 g Xylit zu Puder mahlen und mit dem Eigelb, Cognac, Pfeilwurzelmehl, gemahlene Mandeln, weiches Ghee und den gerösteten, gehackten Mandeln zusammen kneten. Für ½ Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Teig zwischen zwei Backpapier ca. 1 cm breiet ausrollen und Weihnachtsformen ausstechen.

Bei 170 Grad Umluft ca. 15-20 min backen.

Abkühlen. Ca. 20-25 g Xylit oder Zucker zu Puder mahlen und die abgekühlte Kourabiedes darin wälzen.

glutenfrei- getreidefrei-paleo

Kourabiedes Kourabiedes 2

 

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.