Backen mit Speisekammer,  Fleisch Gerichte,  Gemüse,  low-carb Rezepte,  Paleo kochen

Hähnchenbrust im knusprigen Parmesanmantel mit Topinamburrösti

Dank Topinambur enthalten die Röstis nur wenige Kohlenhydrate und schmecken dabei genau so lecker wie das Original aus Kartoffeln! Ein sehr leckeres Mittagessen mit knuspriger Hähnchenbrust, was sich auch noch schnell zubereiten lässt.

Guten Appetit!

Kochen mit Speisekammer: Zutaten für 4 Personen: 600 g Hähnchenbrust, Olivenöl, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 2 Eier Größe M, 3-4 EL Knuspriges Paniermehl von Speisekammer, 1 EL feingeriebener Parmesan, Kokosöl zum Braten

Zutaten für Topinambur-Rösti: 500 g Topinambur, 1-2 Frühlingszwiebeln, 1-2 Ei je nach Größe, 1/2 Bund Schnittlauch, ca. 50 g Leinsamenmehl oder Maniokmehl ( dann ist es nicht mehr low-carb!! )oder Sesammehl, Salz, Pfeffer aus der Mühle, Olivenöl zum Braten

Fleisch etwas größer als mundgerechte Stücke schneiden, salzen, pfeffern mit Olivenöl gut betreufeln mit den Händen zusammen mischen und für 1 Nacht stehen lassen. So wird das Fleisch schön zart und saftig. Eier verquirlen, knuspriges Paniermehl mit Parmesan zusammen mengen. Fleisch zuerst in Eier danach im Parmesan-Paniermehl wenden und im heißen Kokosöl beidseitig braten.

Für die Rösti Frühlingszwiebeln putzen, die festen Teile in feine Ringe schneiden. Topinambur waschen, schälen und reiben. In einer Schüssel Topinambur und Frühlingszwiebeln mit feingehacktem Schnittlauch, Ei(er) verrühren dann das Leinsamenmehl oder getreidefreies Mehl nach Wahl untermischen. Salzen, pfeffern je nach Belieben noch mit etwas Cayenne Pfeffer pikant abschmecken. Die Masse soll nicht zu matschig sein! Mit Hilfe eines Esslöffels in Portionen teilen die Röstis im erhitzten Olivenöl hineinsetzen, mit einem Pfannenwender flach drücken und beidseitig braten.

Die Röstis könnt ihr auch mit Curry oder mit Knoblauch würzen.

Im Vergleich zu allen anderen glutenfreien Mehlen (die einen hohen Stärkegehalt haben), enthält das knusprige Paniermehl ca. 40% weniger Kohlenhydrate.

glutenfrei, getreidefrei, paleo, mit Leinsamenmehl low-carb

Csirkemell ropogós parmezánbundában csicsókarösztivel

Hamar elkészíthetö ez a nagyon finom ebéd ötlet ropogós rántott húsival és csicsókarösztivel. A röszti remekül illik a húshoz. Káposztasalátát kínáltam hozzá.

Jó étvágyat!

Hozzávalók 4 személy részére: 600 g csirkemell, só, frissen örölt bors, olivaolaj, 2 közepes tojás, 1 ek finomra reszelt parmezán, ropogós panírmorzsa éléskamrától panírozáshoz, kókuszolaj a sütéshez

Hozzávalók a csicsókarösztihez: 500 g csicsóka, 1/2 csokor snidling finomra vágva, 1-2 újhagyma zöld rész nélkül, só, bors, 1-2 tojás, kb. 50 g lenmagliszt vagy maniókaliszt vagy szezámliszt, olivaolaj a sütéshez

A húst elözö nap megmossuk felszeleteljük, sózzuk, borsozzuk jól meglocsoljuk olivaolajjal, kezünkkel összevegyítjük és egy éjszakára hütöben állni hagyjuk. Igy a húsi jó szaftos lesz. A panírmorzsát összevegyítjük a parmezánnal, egy villával felverjük a 2 tojást. A húst elöször tojásba majd a parmezánnal elkevert panírmorzsába forgatjuk és a felforrósított kókuszolajban kisütjük.

A rösztihez megmossuk, meghámozzuk a csicsókát majd lereszeljük. Az újhagymát vékony karikára vágjuk. Összekeverjük a csicsókát a tojással, snidlingel, újhagymával és a lisztel majd sózzuk, borsozzuk ha egy kicsit pikánsan szerentnénk akkor megszórjuk még egy kis cayenne borssal is. Egy evökanál segítségével kisebb halmokra osztjuk, lelapítjuk és felforrósított olivaolajban mindkét oldalukat aranybarnára sütjük.

gluténmentes, gabonamentes, paleo, lenmagliszttel low-carb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.