glutenfrei backen,  glutenfreier Kuchen,  Kuchen & Desserts & Süsses,  low-carb Rezepte,  Paleo backen,  Paleo Kuchen,  paleo Rezepte

Haselnuss-Mohnkuchen

Ein sehr saftiger, köstlicher Mohnkuchen ohne Mehl und Zucker!

Viel Spass beim Backen und Vernaschen!

Zutaten: 3 Eier Größe M, 100 g geschmolzene Bio-Butter oder Kokosöl, 60 g Birkenzucker oder ein anderes natürliches Süßungsmittel. 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 100 g Mohn gemahlen, 100 g Haselnüsse gemahlen, 1 TL phosphatfreies Weinsteinbackpulver, Saft und abgeriebene Schale 1/2 Bio-Orange, abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone

Trockene Zutaten wie gemahlenen Mohn, gemahlene Haselnüsse und Backpulver zusammen mengen. Eier mit Birkenzucker und Vanille cremig rühren. Abgeriebene Orange und Zitronenschale und Orangensaft unterrühren. Trockene Zutaten auch untermischen und zum Schluss die geschmolzene Butter oder Kokosöl unterrühren.

Eine Brotkastenform mit Backpapier belegen, die Masse hinein füllen und

beim 180 Grad unter und Oberhitze auf der 2. Schiene des Backofens ca. 35 min backen.

glutenfrei, getreidefrei, paleo, low-carb

Mákos, mogyorós sütemény

Mennyei, szaftos mákos, mogyorós szelet liszt és cukor nélkül.

Jó sütkérezést

Hozzávalók: 3 m-es tojás, 100 g olvasztott bio vaj vagy kókuszolaj, 60 g nyírfacukor, 1 tk bourbon vaniliaörlény, 100 g darált mák, 100 g darált törökmogyoró, 1 tk foszfátmentes borkö sütöpor, 1 bio-citrom lereszelt héja, 1/2 bio-narancs lereszelt héja és kifacsart leve

Száraz hozzávalókat, mint darált mákot, darált mogyorót és sütöport összevegyítjük. Tojást krémesre verjük a vaniliával és a nyírfacukorral. Belekeverjük a lereszelt citrom és narancshéjat és kifacsart narancslevet. Hozzákeverjük a száraz hozzávalókat és a végén az olvasztott vajat is.

Egy kenyérformát kibélelünk sütöpapírral és beleöntjük a masszát.

180 fokon alsó és felsösütésen a sütö 2. fokozatán kb 35 percig sütjük.

gluténmentes, gabonamentes, paleo, low-carb

3 Kommentare

  • Kim Liza

    Hallo Caro,

    ich finde der Kuchen sieht so lecker aus!! Ich finde es nicht immer leicht glutenfrei zu backen und die selbe Qualität hinzubekommen wie mit normalem Mehl. Aber vielleicht liegt das auch an meinen Backkünsten 🙂 Ich werde dein Rezept einfach mal testen! Vielleicht hast du ja mal lust was aus meiner regionalen und saisonalen Küche nachzukochen?!

    Viele Grüße von mir, Kim Liza von hannoverspeist.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.