Maronenpüree mit Schlagsahne

Süßes Maronenpüree mit Schlagsahne ist ein leckeres Dessert

Es ist ein sehr einfaches aber umso leckeres Dessertrezept. Maronenpüree mit Schlagsahne ist eins der beliebtesten Desserts Ungarns. Der nussige Karakter der Maronen verbindet sich hervorragend mit dem beigefügten Rum und der Schlagsahne. Ihr werdet erstaunt sein wie köstlich ein einfaches und schnelles Dessert wie dieses schmecken kann. Paleo Anhänger können statt Sahne Cocomas Kokoscreme verwenden.

Zutaten für das süße Maronenpüree: 400 g Maronen gekocht, vakuumiert, 4-5 EL Rum, 25 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 30 g Zucker, 40 g Honig, 1+1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 400 ml Sahne oder Cocomas Kokoscreme, 1 TL Xylit ( Birkenzucker ) oder 1 EL Zucker

Maronen in einem Zerkleinerer pürieren. Maronen, Rum, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, Xylit oder Zucker und Honig cremig pürieren. Sahne mit 1 Pck. Vanillezucker und entweder 1 TL Xylit oder mit 1 EL Zucker aufschlagen, oder Cocomas Kokoscreme für 1 Nacht im Kühlschrank kühlen, danach mit  ca. 1 TL Xylit und Bourbon Vanille aufschlagen. Es dauert ein wenig aber sie lässt sich ziemlich gut aufschlagen. Wenn ihr aber ein Sahnesyphon besitzt,dann kann man damit gute Schlagsahne zaubern. Sahne oder Cocomas Kokoscreme einfach ohne aufschlagen befüllen.

Maronen-Brei durch eine Kartoffelpresse in kleine Schälchen drücken. Sahnehäubchen auf das Maronen-Püree setzen.

Und jetzt nur noch genießen.

glutenfrei-getreidefrei- zuckerfrei-mit Cocomas Kokoscreme paleo

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.