Low-Carb all`arrabbiata

Low-Carb/Paleo all`Arrabbiata ein italienisches Nudelrezept.

All arrabbiata ist ein italienisches Nudelgericht und bedeutet so wie auf die leidenschaftliche Art. Und das leidenschaftlich Scharfe küsst, Knoblauch, Olivenöl, Speckwürfel und natürlich Tomaten.

Typisch italienisch wird es mit dem italienischen Bauchspeck, Pancetta.

Ich kaufe unsere Speckwürfeln immer von unserem Lieblingsmetzger, der auf der Alb seine eigene Schlachtung und Angustzucht hat. Die Qualität macht sich bemerktbar. Ihr Fleisch als Angebot, ist immer zart und schmackhaft. Die Wurstwaren und Kochschinken enthalten keinen Zucker ( keine Glucose, Maltose, Dextrose usw. ) keinen Gluten, keine Laktose. Sie erlauben es sogar, in ihren Zutatenordner ein Blick zu werfen. All arrabbiata wird im Originalrezept mit Chillischote gemacht. Ich hatte aber keinen Chilli zu Hause sondern Cayenne Pfeffer.

Konjak-Nudeln werden aus dem Mehl der Konjakwurzel ( auch Teufelszunge genannt ), Wasser und Calciumhydroxid ( harmloser Stabilisator ) hergestellt.

In Asien kennt man sie als Shirataki Nudeln. Da Konjak- Nudeln nicht aus Getreide sind,  bieten sie sich excellent für eine Low-Carb/Paleo Ernährung an.

Konjak-Nudeln sind frei von Kohlenhydraten und Fett, sie sind somit kalorien – und kohlenhydratarm.Die einzigen Kohlenhydrate die sie enthalten, sind ihre Ballaststoffe, die sogenannten Glucomannane.

Somit könnt ihr euere Pasta ohne schlechtes Gewissen genießen 🙂

Zutaten: 2 Pck. Konjak Tagliatelle, 1 Handvoll Speckwürfel, 1 mittelgroße Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Flasche Passata Classika, 1 Schus Balsamicoessig, Salz, Pfeffer, 1 TL Italienische Gewürzmischung, Basilikum getrocknet oder 2 EL feingehackte, frische, Oregano getrocknet, Chilli oder Cayenne Pfeffer, 4-5 EL Olivenöl

Olivenöl in einem Topf leicht erhitzen. Zwiebel schälen, klein hacken, Knoblauch schälen zerdrücken. Knoblauch und Zwiebel in Olivenöl glasig braten, Speckwürfel dazu legen und kurz mitbraten. Mit Passata Classika aufgießen. Mit Balsamico, Salz, Pfeffer, Basilikum, italienische Gewürzmischung und je nach Geschmack mit Chilli oder Cayenne Pfeffer würzen. Bei Stufe 5 ca. 15 min köcheln lassen, damit der Geschmack sich entfaltet. Zum Schluss mit Oregano bestreuen. Nudeln abtropfen lassen, gründlich abspülen in eine Schüssel legen und mit aufgekochtem Wasser aufgießen. Für 2-3 min erwärmen. Gut abtropfen lassen, mit 2 TL Butter oder Ghee und Salz würzen. Tomatensoße mit den Nudeln zusammen mischen und servieren.

glutenfrei-mit Konjak Tagliatelle low-carb-paleo

Reisnudel all arrabbiata 2 Reisnudel all arrabbiata

 


Low-Carb kochen-Low-Carb Pilzragout

Low-Carb Pilzragout, mit Low-carb nudel

Heute habe ich Lust gehabt was mit Pilze zu kochen. Ich habe mich für Pilzragout mit Konjak-Nudeln entschieden. Da, meine Kinder über die Idee nicht sooo begeistert waren, musste ich für sie was Anderes kochen. Sie haben all`arrabbiata bekommen. Somit waren alle glücklich.

Konjak-Nudeln werden aus dem Mehl der Konjakwurzel ( auch Teufelszunge genannt ), Wasser und Calciumhydroxid ( harmloser Stabilisator ) hergestellt.

In Asien kennt man sie als Shirataki Nudeln. Da Konjak- Nudeln nicht aus Getreide sind,  bieten sie sich excellent für eine glutenfreie Ernährung an.

Konjak-Nudeln sind frei von Kohlenhydraten und Fett, sie sind somit kalorien – und kohlenhydratarm.Die einzigen Kohlenhydrate die sie enthalten, sind ihre Ballaststoffe, die sogenannten Glucomannane.

Somit könnt ihr euere Pasta ohne schlechtes Gewissen genießen. Nicht schlecht, oder? Daß sowas auch möglich ist. Die Nudeln werden schon vorgegart in einem Beutel verkauft. Dadurch sind sie schnell zubereitet. Beim Aufmachen des Beutes riechen sie ein wenig nach Fisch. Es soll euch aber nicht erschrecken. Schmecken tun sie nicht danach. Es ist wichtig, die Nudeln duch ein Sieb abzuseihen und gründlich abzuspülen. Danach in eine Schüssel legen und mit aufgekochtem Wasser abgießen.  Für 2-3 min erwärmen. Wieder abseihen und gut abtropfen lassen. Die Nudeln haben keinen Eigengeschmack, es ist ratsam, sie mit Salz und Butter oder Butterschmalz zusammen zu mischen.

Zutaten für den Pilzragout: 500 g Champignons, 1 mittelgroße Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 4-5 EL Olivenöl, 1 Handvoll Speckwürfel, 1 Schuss Balsamicoessig dunkel, 150 ml Sahne ( oder Kokoscreme ) , 1/2 Bund Petersilie frische, 1 TL Majoran getrocknet, Salz, Pfeffer, 560 g Konjak Nudeln-Tagliatelle

Champignons waschen, die Haut entfernen und in Scheiben schneiden. In einer großen Pfanne Olivenöl leicht erhitzen. Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Knoblauchzehe schälen und zerdrücken. Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl kurz anbraten, Speckwürfel und Pilze dazu geben. Salzen, pfeffern, mit Majoran bestreuen und mit 1 Schuss Balsamico ablöschen. ca. 5- 10 min köcheln lassen. Mit Sahne abschmecken. Petersilie waschen und fein hacken. Ragout mit Petersilie bestreuen. Nudeln abtropfen lassen, in eine Schüssel legen und mit aufgekochtem Wasser aufgießen. Für 2-3 min erwärmen. Gut abtropfen lassen, mit 2 TL Butter oder Ghee und Salz würzen. Ragout mit den Nudeln zusammen mischen und servieren.

glutenfrei-vegetarisch-low-carb, mit Kokoscreme und Ghee paleo

Konjak Pilzragout Konjaknudel mit Pilzragout

 

Original ungarisches, Rindergulasch

Original ungarisches Rindergulasch

mit selbstgemachten glutenfreien Nockerln.

Mein Mann sagte mir heute, ” du machst so selten Gulasch, was für eine Ungarin bist du? ” Es stimmt, ich koche zwar hauptsachlich ungarische Gerichte, aber Gulasch steht nicht jede Woche auf unserem Tisch. Obwohl es mehrere Gulaschvariationen  gibt, wie Rinder-Schwein-Hähnchen- Fischgulasch auch aus Karpfen und noch die Gemüsegulasch Arten wie Sellerie-Kohlrabi usw. Gulasch.

Ja, nicht um sonst ist die ungarische Küche  von ihrer Vielfalt an Gulasch bekannt.

Mein persöhnlicher Favorit ist der aus Hähnchenschenkel , aber ich hatte keine Hähnchenschenkel vorrätig, nur Rindfleisch. Ich bin altmodisch, ich verwende zum Gulaschkochen nur  Schweineschmalz.  Vielleicht sagen viele von euch, das ist aber sehr ungesund, weil es aus gesättigtem Fettsäuren besteht und allgemein gelten Tierschmalze  nicht als gesundes Fett. Es ist aber falsch. Tierische Fette sind naturbelassen von Natur aus gehärtet und nicht industriell, was schon mal gut ist. In tierischen Fetten sind Vitamine, essenzielle Fettsäuren und Mineralstoffe enthalten, was unser Körper braucht. Wie man schon weiss, Fette sind Geschmacksträger, dadurch schmeckt auch  das Essen  einfach viel besser. Kokosöl besteht bis zu 95 % aus gesättigten Fettsäuren und es ist ein sehr gesundes Öl. Wusstet ihr dass selbst die Muttermilch 50 % gesättigte Fettsäuren enthält. Ist sie dann auch ungesund? Ich möchte nicht so tief in das Tema böse und gute Fette eingehen. Wenn ihr interesse habt mehr über die Fette zu erfahren, ich empfehle euch folgende Bücher zu lesen: Ulrika Gondel, DR Nicolai Worm: Mehr Fett oder DR Nicolai Worm: Syndrom X oder ein Mammut auf den Teller.

Gulasch wird in Ungarn nur mit selbst gemachten Nockerln serviert.

Diese Tradition habe auch ich beibehalten. Nur die Form unterscheidet sich von den bekannten Spätzle , der Teig ist eigentlich fast derselbe. Wasser, Ei, Mehl. Zu den Nockerln braucht ihr ein Spätzlesieb.

Der Teig muss geschmeidig sein, nicht zu fest aber auch nicht zu flüssig. Der Teig darf nicht durch das Sieb fliessen es muss einfach durchgeschabt werden können. Ihr werdet sehen, dass es keine Kust ist Spätzle oder Nockerln selbt herzustellen. Und der Geschmack ist nicht mit dem gekauften Reis, Mais oder Buchweizennudeln zu vergleichen. Selbst gemachtes schmeckt einfach immer  viel, viel besser! Guten Appetit und viel Spass beim Nachkochen! Das Rezept versteht sich für 4 Personen.

Zutaten für das Rindergulasch: 1 kg Rindfleisch,  2 große Zwiebeln kleingehackt, 1 ½ EL Paprikapulver edelsüß, 1 Tomate oder 1 EL Tomatenmark, 1 Spitzpaprika gelbe oder rote, 2 TL Paprikacreme mild ( ich verwende edes Anna von Univer ) oder Paprikacreme nach euerer Wahl,Edes Anna ,

2 EL Schweineschmalz oder Öl nach euerer Wahl, Salz, Pfeffer

Kleingehackte Zwiebeln im Schweineschmalz glasig dünsten. Paprikapulver dazumischen, ständig rühren. Fleisch in Würfel schneiden und  reinlegen, kurz mitbraten. Tomaten und Paprika waschen, in Stücke schneiden ( im Winter wenn es keine Saison ist, kann man sie weglassen oder Bio kaufen. Statt Tomate Tomatenmark verwenden.  Ab Frühling verwende ich nur noch die gelbe ungarische Paprika ) und dazu mischen. Mit ein wenig Wasser aufgießen, so daß  das  Fleisch knapp bedeckt ist.
Salzen, Paprikacreme dazugeben. Ich habe bis jetzt meine Paprikacreme immer von Ungarn geholt, aber neulich hat mir meine Freundin gesagt,dass sie sie im Picksraus endeckt hat. Wenn ihr möchtet könnt ihr sie euch von dort besorgen, oder Paprikacreme nach euerer Wahl verwenden.

Ca. 1 Stunde köcheln lassen. Zum Schluss wenn es noch nötig ist, Gulasch mit Salz, Pfeffer und Paprikacreme abschmecken und mit 1 ½ TL Johannisbrotkernmehl andickten.

Nockerln ( ungarische Spätzle )
Zutaten: 300 g Reismehl, 2 Eier, ca. 200 ml Wasser,

Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Holzlöffel, solange zusammenrühren, bis eine homogene Masse entsteht ( nicht zu flüssig, aber auch nicht zu dicht )
Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Teigmasse portionsweise auf einem Spätzlesieb mit Hilfe eines Holzlöffels ins kochende Wasser reiben. Wenn die Nockerln an die Wasseroberfläche aufsteigen, sind sie fertiggekocht und man kann sie mit einem Sieb herausnehmen und abtropfen lassen.

Die fertigen Nockerln mit 1 EL Butter  abschmecken und salzen.

Hmm lecker

glutenfrei

Nockerln Rindergulasch

Low-Carb Prinzregententorte für den zweiten Advent

Kranz 2Glutenfreie Prinzregententorte mit viel, viel Schokolade.

Heute ist 06. Dezember, Nikolaus. Meine Söhne sind zwar schon längst aus dem Alter raus, als sie noch an den guten, alten Nikolaus glaubten, aber sie erwarten trotzdem jedes Jahr an diesem Tag mit Schokolädle überrascht zu werden. Genauso mit dem Adventskalender, Er ist auch ein muss! An diesem Nikolaus waren keine Süßigkeiten ” in den Stiefeln “.

Ich schlug der Familie vor, lieber nach Tübingen zu fahren und das Schokoladenfestival zu besuchen.

Das Wetter hat auch wunderbar meinen Plan unterstütz, Sonne, 13 Grad. Ein perfekter Tag um die  Kalorienbomben zu genießen. Meine Familie war natürlich sofort damit einverstanden. Sie sahen die viele süße Versuchungen vor ihren Augen, darunter Nouugat, als Favorit. Zuckerfreies Leben ade, für einen Tag.  Tübingen ist eine gemütliche, alte Stadt mit ihren verträumten Gassen. Wir schlenderten zum Marktplatz und liessen die vorweihnachtliche Atmosphäre auf uns wirken. Kurz vor dem Ankommen auf dem Markplatz hat uns die Menschenmasse empfangen.    Wahnsinn, was da los war.

IMG_2651

Es war eine Kunst zu den Verkaufsständen  zukommen. Kalorien, süße Versuchungen wohin das Auge blickt. Im chocolate Room waren handgeschöpfte Schokoladentafeln, Schokoladenwerke live gefertigt. Rittersport durfte auch nicht fehlen, es gab sogar eine Schokoladenwerkstatt für Kinder  mit ” Macht euer eigenes Schoko-Quadrat ” Unter Choco Markt Stände waren noch Cocolate con Churros mit ihren spanischen Spezialitäten, Chocolats Camille Bloch mit Rogusa Schweizer Kultschoggi, Choccolateria Veneziana, Gubor Schokolade, Maestrani Schweizer Schokoladen, Pacari Schokoladen, die seine Schokoladen in Ecuador herstellt, Sauter Schokofrüchte mit frischem Obst und belgischen Pralinen und natürlich ein Nougat & Marzipan Stand.

IMG_2653

Nach so viele Schokoladen musste ich natürlich für den zweiten Advetstag eine Schokoladentorte backen. Ich dachte die Prinzregententorte wäre perfekt dafür. Sie ist eine Biskuittorte mit Schokoladen-Buttercreme, die ihren Urpsrung in Bayern hat. Sie ähnelt der ungarischen Dobos Torte , aber statt mit dem karamellisierten Zuckerdeckel, wird die Torte mit Schokoladenguss überzogen. Ich habe meine Prinzregententorte lieber mit der Creme bedeckt und mit schwach entöltes Kakaopulver bestäubt. Die Creme war damit ziemlich knapp, leider hat sie für den Rand nicht mehr gereicht. Aber das Ergebnis war trotzdem, Schicht für Schicht ein Genuss!

Zutaten für den glutenfreien Biskuitboden: 6 x jeweils 46 g gemahlene, blanchierte Mandeln, 10 g Xylit ( Birkenzucker )oder 20 g Zucker, 2 Eier

Zutaten für die Schokoladencreme: 4 Eier, 100 g Puderxylit ( Xylit zu Puder gemahlen ) oder 150 g Zucker, 235 g weiche Butter, 35 g Kakaobutter, 200 g Bio-Zartbitterschokolade 70 %, 35 g Bio-Zartbitterschokolade 99 %, 2 Pck. Bourbon-Vanillezucker

Für den Boden Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xylit cremig rühren, Mandeln unter rühren und Eiweißschaum mit einem Gummilöffel unter heben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 24 cm Tortenform geben und bei 150 Grad Umluft ca. 10 min backen. Um zu wissen, ob der Teig schon fertig ist, ein Messer oder Zahnstocher in den Teig stechen. Wenn beim Herausziehen am Messer noch Teigreste kleben, muss der Kuchen noch im Ofen bleiben. Das gilt für alle Kuchen!

Ihr müsst diesen Vorgang noch 5 x wiederholen, so bekommt ihr 6 Böden. Die Böden sind ziemlich dünn nicht erschrecken!

Für die Füllung Eier mit Puderxylit ( Xylit in einem Kaffeemühle zu Puder mahlen ) über dem Wasserbad aufschlagen. Vom Wasserbad nehmen und weiter rühren, bid die Creme abgekühlt ist. Weiche Butter mit Vanillezucker schaumig schlagen. Kakobutter und Zartbitterschokolade 70 und 99 % über dem Wasserbad schmelzen lassen. Aufgeschlagene Butter und geschmolzene Schokolade unter die Eicreme rühren.  Von den abgekühlten Tortenböden das Papier vorsichtig entfernen. Die Böden einzeln mit der Schokoladencreme bestreichen zum Schluss die ganze Torte mit schwach entöltem Kakaopulver bestreuen.

Prinzregententorte 2 Prinzregententorte 3

glutenfrei-mit Xylit zuckerfrei-low-carb


Paleo Nuss-Nougatcreme

Selbst gemachte Nuss-Nougatcreme besser als das Original.

Meine Männer waren verrückt nach Nutella. Es gab immer Streit, wenn das Glas leer war. Einer hat den Anderen beschuldigt, er hätte das Glas leer gegessen. Auf Kekse, Brot oder einfach zum Löffeln, Nutella durfte bei uns nicht fehlen. Keine Frage, jetzt wo wir den raffinierten Zucker meiden, musste Ersatz her. Mein Mann hat keine Ruhe gefunden, er hat angefangen in der Küche zu experimentieren. Und das Ergebnis: Einfach himmlisch. Ich, der kein Nutella Fan war,  kann seither von seiner paleo Nuss-Nougatcreme meine Finger nicht lassen. Sie macht richtig süchtig. Der Geschmack ähnelt überhaupt nicht  der gewohnten Nutella, denn die dickflüßige Creme schmeckt nussig, schokoladig und viel, viel besser als die Nougatcreme aus dem Supermarkt. Und nicht zu Letzt ist sie zuckerfrei und frei von Soja und Magermilchpulver woraus das Original besteht. Ihr braucht nur einen guten Zerkleinerer dazu, der die geröstete Haselnüsse schön cremig-dickflüßig mahlt. Die Zutaten sind einfach zu besorgen. Sie besteht nur aus natürlichen Zutaten wie Haselnüsse, Kakaopulver, Steviatropfen, Honig und Kokosöl.

Und noch ein Tipp: Paleo Nuss-Nougatcreme schmeckt mit Banane besonders gut.

Zutaten für unsere unverzichtbare Nuss-Nougatcreme: 200 g geröstete Haselnüsse, 40 g Kokosöl geschmolzen, ca. 12 Tropfen Stevia, 1 TL Imkerhonig, 2 gestr. TL schwach entöltes Kakaopulver

Haselnüsse bei 200 g Umluft ca. 15 min im Backofen rösten. Nach kurzem Abkühlen Schale entfernen ( Haselnüsse zwischen den Händen reiben ). Die Haselnüsse in einem Mahlgerät so lange mahlen, bis die Masse leicht flüssig wird. Kokosöl schmelzen lassen. Die Haselnussmasse mit geschmolzenem Kokosöl, Kakaopulver, Steviatropfen und Honig verrühren. In ein Glas abfüllen. Bei einer Haselnussallergie können alternativ auch Mandeln benutzt werden.

glutenfrei-zuckerfrei-milcheiweißfrei-paleo

Wenn man den Honig weglässt, dann ist sie auch noch vegan und low-carb