Paleo Heidelbeer-Schoko Muffin

Paleo Heidelbeer-Schoko Muffin ist super saftig, schokoladig und fruchtig!

Es ist zwar noch keine Heidelbeerzeit aber man kann schon leckere frische Heidelbeeren im Supermarkt finden, oder für dieses Muffinrezept TK Heidelbeeren verwenden. Ich habe

immer welche zu Hause in meinem Tiefkülschrank, auch so zum Naschen sind sie super lecker. Ich wollte was schokoladiges und fruchtiges backen, somit sind diese leckeren Paleo Heidelbeer Schoko Muffins entstanden.

Mittlerweile gibt es Muffinrezepte in unzähligen Varianten von süß, fruchtig bis herzhaft. Muffins sind sehr lecker, sie können schnell und einfach zubereitet werden und nicht zu Letzt,  passen sie zu jedem Anlass, sei es zum Kindergeburtstag, Kaffeetisch oder einfach zum Caffe to go.

Zutaten: 50 g Kokosmehl, 50 g Kokosraspeln, 1 EL schwach entöltes Kakaopulver, 1 EL Limettensaft, 50 g geschmolzenes Kokosöl oder Ghee, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 5 Eier, 60 g Xylit ( Birkenzucker ), 1/21/2 TL Backpulver ( glutenfrei ), 50 g Zartbitterschokolade min. 70 %, 150 g Heidelbeeren frische oder TK

Eier mit Birkenzucker und Vanille cremig aufschlagen. Kokosöl oder Ghee mit der Schokolade schmelzen lassen. Geschmolzenes Kokosöl oder Ghee mit der Zartbitterschokolade, Limettensaft, Kokosmehl, Kokosraspeln, Kakaopulver und Backpulver unter mischen. Heidelbeeren unter heben. Wenn ihr TK Heidelbeeren verwenden, vorher nicht auftauen lassen. So wird der Teig saftiger.

Eine Muffinform mit Papierförmchen auskleiden und mit einem Esslöffel den Teig in jedes Muffinförmchen geben.

Bei 170 Grad Umluft 20 min backen.

glutenfrei, getreidefrei, nussfrei, sojafrei, milcheiweißfrei, low-carb, paleo

Àfonyás csokis muffin

Szeretek muffinokat sütni mert villámgyorsan elkészül és igen praktikussak. Akár gyerekzsúrra vagy egy csésze kávé mellé is tökéletessen alkalmassak. Nagyon szeretem az áfonyát mivel még nem jött el úgy igazán a szezonja és még nem olyan jó szaftos édes, de nagyon kedvem volt egy jó csokoládés áfonyás muffinhoz, igy én mélyhütöttet használtam.

Hozzávalók: 50 g kókuszliszt, 50 g kókuszreszelék, 1 ek holland kakaópor, 1 ek limettalé, 50 g olvasztott kókuszolaj vagy ghee, 1 tk bourbon vaniliaörlemény, 5 tojás, 60 g nyírfacukor, 1/2 tk foszfátmentes sütöpor, 50 g étcsoki min. 70 %, 150 g áfonya friss vagy mélyhütött

A tojásokat krémesre verjük a vaniliával és a nyírfacukorral. Kókuszolajat vagy ghee-t felolvasztjuk a csokoládával és a limettalével, kókusztliszttel, kókuszreszelékkel, kakaóporral, sütöporral együtt a tojáskrémhez keverjük. Àfonyákat is beleforgatjuk. A masszával töltsétek meg a muffin formátokat és

170 fokon légkeveréssel kb. 20 percig sütjük.

gluténmentes, gabonamentes, tejfehérjementes, szójamentes, low-carb, paleo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.