Glutenfreie Rosmarin-Apfeltorte mit Mascarponecreme für den vierten Advent

Kranz 4

Glutenfreie Apfeltorte mit zweierlei Füllung.

Ich kaufe immer wieder Zeitschriften, wo leckere Rezepte drinn stehen. So war es neulich die Zeitschrift Tina. Während ich beim Zeitungskiosk stand, wanderten meine Blicke auf das Titelblatt von Tina mit den Himmlischen Torten. Das Bild von der Torte sah zum Reinbeisen lecker aus, dehalb kaufte ich gleich die Zeitschrift. Wie sagt man das so schön? Das Auge isst mit. Meine Augen haben die Torte verschlungen. Ich sah es schon vor mir, wie ich sie nachbacke und glutenfrei und zuckerfrei umsetze. Für mich ist es überhaupt kein Problem mehr Kuchen, Torten usw. Rezepte aus Weizen auf gluten – und zuckerfrei umzusetzen. Ich experimentiere liebend gern in der Küche. Rosmarin-Apfeltorte mit Mascarponecreme, ein Tortentraum mit glutenfreiem Rührteig. Somit habe ich diese köstliche Rosmarin-Apfeltorte für den vierten Advent mit Walnussböden nachgebacken. Walnüsse passen wunderbar zum Apfel. Leider konnte ich den Walnussboden nicht wie es im Originalrezept  steht, 2 x waagrecht  schneiden. Ich habe es versucht, wie ihr es auch auf dem Bild sehen könnt, aber es ging einfach nicht. Somit war meine Apfeltorte nur mit der leckeren Rosmarin-Apfelfüllung gefüllt, was ich mit dem Kokosblütenzucker versüsst habe, damit schmeckte sie besonders köstlich und noch  mit der Mascarpone-Sahnecreme ganz bedeckt. Meine Gäste waren hin und weg von der Rosmarin-Tannenbaum Deko, sie fanden die Idee originell. Ich fand es übrigens auch.

Ich wünsche euch einen gemütlichen, schönen vierten Adventtag!

Zutaten für den Walnussboden: 200 g gemahlene Walnüsse, 50 g blanchierte, gemahlene Mandeln, 1 mittelgroßer Apfel, 5 Eier, 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker, abgeriebene Schale 1 mittelgroße Bio-Zitrone, 1 ML  Zimt gemahlen, 70 g weiche Butter, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 60 g Zucker

Zutaten für die Füllung: 8 ( ca. 577 g )kleine Äpfel, 2 EL Kokosblütenzucker, 1 ML  Zimt gemahlen, 1 1/2 Zweig Rosmarin, 1 TL Agar-Agar zum Andicken

Zutaten für die Mascarponecreme: 200 g Mascarpone, 250 g Quark, 200 ml Sahne, 2 Pck. Bourbon-Vanillezucker, 40 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 60 g Zucker, abgeriebene mittelgroße Bio-Zitronenschale, 1 Pck. Gelatine

Für den Walnussboden den Apfel schälen und fein reiben. Butter, Vanillezucker und Xylit cremig rühren. Eier nach und nach unter rühren. Gemahlene Walnüsse, gemahlene Mandeln und Zimt in einer extra Schüssel zusammen mengen und mit dem geriebenen Apfel und abgeriebener Zitronenschale kurz unterrühren. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 24 cm Tortenform geben und bei 160 Grad Umluft ca. 25 min backen. Zahnstockerprobe machen! Boden in der Form abkühlen lassen und das Papier vorsichtig entfernen.

Für die Füllung Äpfel schälen, würfeln. Äpfel in einen Topf geben und mit 2 EL Kokosblütenzucker und Zimt  andünsten. Mit 1 gestr. TL Agar-Agar andicken. Topf vom Herd nehmen. Die Rosmarinnadeln vom Zweig entfernen und fein hacken. Feingehackte Rosmarin unter die Apfelfüllung rühren.

Für die Mascarponecreme  Gelatine einweichen. Mascarpone, Quark, Vanillezucker, abgeriebene Zitronenschale und Xylit verrühren. Gelatine schmelzen und in die Creme rühren. Sahne steif schlagen und unter die Creme heben.

Walnussboden waagerecht halbieren. Den unteren Boden mit der Apfelfüllung bestreichen, den zweiten Boden darauflegen. Die ganze Torte mit der Mascarponecreme bestreichen. Torte für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Für die Deko Rosmarinzweige waschen und noch feucht in Kristalzucker oder Xylit wälzen. Trocknen lassen und entweder mit Puderzucker oder mit Puderxylit bestäuben und auf die Torte stellen. Die Torte mit Puderxylit bestäuben.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei

Tina Rosmarin Apefeltorte 4Rosmarin Apfeltorte


Glutenfreie Caipirinha- Apfeltorte für den ersten Advent

Kranz 1

Glutenfreie Apfeltorte mit Zuckerrohr Schnaps.

 

Sie ist wieder da, die Adventszeit. Mit dem Anzünden der ersten Adventskerze werden auch Weihnachtsdekorationen aufgehängt, ab den 01. Dezember die erste Adventstür geöffnet, die leckere, traditionelle Weihnachtsplätzchen und natürlich die köstliche Adventskuchen gebacken. Ich bin zwar kein Fan der Winterzeit, aber ich liebe die Adventszeit mit ihrer Gemütlichkeit, den Duft von Nelke, Zimt, Kardamom, die Vorfreuede auf die Weihnachtstage, die brennende Teelichter und die Weihnachtsdekorationen. Ich möchte euch an allen Adventssonntagen mit einer Torte überraschen. Ich habe Lust gehabt für den ersten Advent einen Apfelkuchen zu backen. Vor Jahren habe ich in einer Frauenzeitschrift ein interessantes Apfelkuchenrezept mit dem Namen Caipirinha Apfeltorte, endeckt. Ich riß das Rezept gleich aus und legte es zu meinen anderen Rezepten. Gestern ist es mir beim Durchstöbern wieder in die Hände gekommen. Ich habe den Teig gleich als glutenfrei zu einem Mandelmürbeteig umgeschrieben.

Das folgende, saftige glutenfreie Rezept ist daraus geworden:

Zutaten für den glutenfreien Mürbeteig: 300 g gemahlene Mandeln naturbelassen, 40 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 30 g Ghee ( Butterschmalz ) oder 60 g laktosefreie Butter , 2 EL eiskaltes Wasser
Zutaten für den Belag: 1,5 kg Äpfel, 50 g Kokosblütenzucker, 90 ml Pitu Cachaca ( Zuckerrohr Schnaps ), 2 Pck. Bourbon Vanille-Puddingpulver ( glutenfrei ), 80 g Rosinen, 400 ml Apfelsaft, 2 EL Mandeln gehackt, 1 EL Reis Grieß zum Bestreuen

Teigzutaten zusammen kneten und für ½ Stunde in den Kühlschrank stellen. Inzwischen Rosinen in 90 ml Pitu für 1-2 Stunden einweichen am besten für eine Nacht. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden. In einem Topf mit Kokosblütenzucker dünsten. Mit 300 ml Apfelsaft ablöschen. Kompott ca. 2 Min. köcheln lassen. Puddingpulver mit 100 ml Apfelsaft glatt rühren. Kompott mit Puddingpulver binden. Rosinen mit Pitu und gehackte Mandeln unterheben. Kompott abkühlen lassen. Mürbeteig in eine eingefettete 24 cm Springform auslegen, ca. 2 cm Rand andrücken. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, mit Reis Grieß bestreuen. Kompott gleichmäßig darauf teilen.
Torte bei 180 Grad Umluft ca. 30 min backen.

glutenfrei-mit Xylit zuckerfrei-laktosefrei-vegetarisch

Caipirinha Apfeltorte