Low-Carb Hamburger-Pilz Burger

Pilz Burger, nicht für vegetarier!

Ich habe schöne große Shitake Pilze bei einem Gemüsehädler gefunden. Da kam mir gleich die Idee, leckere Pilz Burger daraus zu zaubern. Dieser Burger besteht nicht aus gewöhnlichen Brötchen, sondern aus großen Shitake Pilzen, belegt mit einer würzige, saftigen  Scheibe aus Rinderhack. Geniale Low-Carb Hamburger, einfach und schnell gemacht.

Zutaten für die Pilz Burger: 8 große Shitake oder Champignon Pilze, 8 Frikadellen, 2 Tomaten in Scheiben geschnitten, 2 rote Zwiebeln in Ringe geschnitten, 8 Salatblätter, Ketchup ( ohne Zucker oder Fructosezusatz ), je nach Belieben Sauergurken

Vom Shitake den Stiel entfernen. Shitake Pilze auf ein Blech legen salzen, gut pfeffern mit Olivenöl bestreuen und bei 160 Grad Umluft ca.10- 15 min backen. Die fertigen Pilze mit Oregano würzen.

Für die Buletten: 500 g Hackfleisch vom Rind, 1 mittelgroße Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1  Ei, Salz, Pfeffer,  1 EL Gänseschmalz, Butterschmalz  zum Braten

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken. Zwiebel in Gänseschmalz glasig braten und mit Knoblauch zum Hackfleisch geben. Ei dazu geben, salzen, pfeffern, alles mit der Hand zusammen kneten.  Aus der Masse nicht zu dünne Hamburger formen. Im Butterschmalz beidseitig braten.

Auf einen Shitake Pilz ein Salatblatt legen. Lila Zwiebel schälen, in Ringe schneiden auf das Salatblatt setzen. Hamburger darauf legen. Tomate waschen und in dünne Scheiben schneiden, Hamburger damit belegen. Wenn ihr wollt könnt ihr die Sauergurken raspeln und auf der Tomate verteilen. Zum Schluss mit Ketschup übergießen. Als Deckel einen weiteren Pilz darauf setzen.

glutenfrei-getreidefrei-sojafrei-paleo-low-carb

 

 

Gombaburger

Hozzávalók : 8 nagy Shitake vagy barna csiperke gomba, 8 húspogácsa, paradicsom, lila hagyma, saláta levél, savanyú uborka

Hozzávalók a húspogácsához: 500 g darált hús marha, 1 hagyma, 1 fokhagyma, 1 tojás, só, bors, 1 ek libazsír + disznózsir vagy ghee ( tisztitott vaj )sütéshez

A húspogácsához a hagymát nagyon apró kockára vágjuk és libazsíron megfutattjuk. Darált húst egy tálba tesszük, sózzuk, borsozzuk belenyomjuk a fokhagymát és beletesszük a megdinsztelt hagymát és a tojást. A masszát összegyúrjuk és húspogácsákat készitünk. Disznózsirban vagy ghee-ben kisütjük.

A gombának levágjuk a szárát sózzuk, borsozzuk meglocsoljuk olivaolajjal és a sütöben 160 fokon légkeverés mellett kb. 10-15 percig sütjük.

Paradicsomot, lila hagymát szeletekre vágjuk, savanyú uborkát reszeljük. Az egyik gombafejre saláta levelet teszünk, rá egy lila hagymakarikát erre a húspogácsát, paradicsom szeletet savanyu uborkát az egészet meglocsoljuk cukormentes ketchupal.

 

 

Hirschgulasch

Hirschgulasch mit würzig-aromatischer Soße.

Wildfleisch ist nicht nur edel und schmackhaft, sondern auch besonders in der Qualität. Wild ist frei von Medikamenten, Hormonen und von Mastfutter. Das Fleisch ist reich an mehrfach ungesättigten Omega 3 Fettsäuren, Vitaminen, Mineralstoffe. Wegen seines Wildgeschmacks sollte das Fleisch immer für ein paar Tage im Rotwein, mit vielen Gewürzen eingelegt werden. Ich habe mein Hirschgulasch mit selbstgemachten Kochbananennockerln ( Spätzle ) serviert. Hirschgulasch ist einfach ein winterlicher Hochgenuss!

Zutaten für die Marinade: 1 großer Kopf Zwiebel geviertelt , 2 Knoblauchzehen, 5 Wacholderbeeren, 1 Flasche trockener Rotwein, 1 TL Kümmel ganz, 3 Lorbeerblätter, 10 schwarze Pfefferkörner ganze

Zutaten für das Hirschgulasch: 1 kg Hirschfleisch aus der Keule, 1 großer Kopf Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 Lorbeerblätter, 1 EL gemahlene, rote Paprikapulver, 1 rote Spitzpaprika, 2 Tomaten, 1 EL Tomatenmarkt ( ich habe es von Alnatura verwendet ), 1 TL Kümmel ganz, Salz, Pfeffer, Ghee ( Butterschmalz ) oder Öl nach Wahl, 1 guter Handvoll Speckwürfel, 1 TL Johannisbrotkernmehl zum Andicken, je nach Belieben Chilli

Für die  Marinade Pfefferkörner und Wacholderbeeren mit einem Messer leicht andrücken, damit die  Aromen frei werden. Knoblauch schälen und mit einem Messer etwas andrücken. Fleisch mit den Marinadezutaten in einen Topf geben und für 5 Tage einlegen, im Kühlschrank kühlen.

Fleisch herausnehmen, abspülen und in Würfel schneiden. Zwiebel schneiden und klein hacken. Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Butterschmalz oder Öl nach Wahl in einem Topf erwärmen. Kleingehackte Zwiebel und feingehackte Knoblauchzehen im Butterschmalz oder Öl glasig dünsten. Paprikapulver dazumischen, ständig rühren. Speckwürfel dazu geben weiter rühren. Fleischwürfel reinlegen, kurz mitbraten. Tomaten und Paprika waschen, in Stücke schneiden ( im Winter wenn es keine Saison ist, lieber Bio kaufen ) und mit 1 EL Tomatenmark dazu mischen. Salzen, Pfeffern, Kümmel und Lorbeerblätter dazu geben. Mit ein wenig Wasser aufgießen, so daß  das  Fleisch knapp bedeckt ist. Das Fleisch hat durch die Marinade einen leichten Rotweingeschmack, daher muss man jetzt keinen Rotwein zum Gulasch hizufügen. Das Fleisch 1 1/2 – 2 Stunden schmoren lassen. Mit 1 TL Johannisbrotkernmehl andicken. Je nach Belieben könnt ihr zum Gulasch Chilli geben.

Zum Wild passt auch wunderbar   Preiselbeeremarmelade, wenn ihr sie mögt könnt ihr ein wenig dazu geben. Wir mögen es ohne, lieber pikant.

Ich habe jetzt als Beilage Nockerln aus Kochbananenmehl gemacht.Ihr könnt aber auch  Reismehl verwenden, das Rezept dafür ist hier

Kochbananenmehl besteht aus resisitenter Stärke, das heißt: Als resisitent wird eine Stärke bezeichnet, wenn uns das entsprechende Enzym fehlt und wir die Stärke nicht in einzelne Glucosemoleküle aufspalten können. Auf diese Weise passiert die resistente Stärke und gelangt unverändert ohne verdaut zu werden durch unseren Magen und Dünndarm, in den Dickdarm. Dort findet sich eine große Zahl an Bakterien, die in der Lage sind die resisitente Stärke durch Fermentation aufzuspalten und es entstehen kurzkettige Fettsäuren, Buttersäure. Resistente Stärke sättigt, kann das Körperfett reduzieren und vermindert denBlutzuckeranstieg. Somit ist die Kochbananenspätzle nicht nur lecker, sonder auch gesund!

Zutaten für die Kochbananennockerln ( Spätzle ): 180 g Kochbananenmehl, 1 Ei, ca. 130 ml Wasser, 1 1/2 TL Butterschmalz oder Butter zum Abschmecken

Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Holzlöffel, solange zusammenrühren, bis eine homogene Masse entsteht ( nicht zu flüssig, aber auch nicht zu dicht )
Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Teigmasse portionsweise auf einem Spätzlesieb mit Hilfe eines Holzlöffels ins kochende Wasser reiben. Wenn die Nockerln an die Wasseroberfläche aufsteigen, sind sie fertig gekocht und man kann sie mit einem Sieb herausnehmen und abtropfen lassen.

Die fertigen Nockerln mit 1 1/2 TL Butterschmalz oder Butter  abschmecken und salzen.

 

glutenfrei, getreidefrei, nussfrei, sojafrei, mit Ghee milcheiweßfrei, Paleo, low-carb

 

 

 

 

Paleo backen-Paleo Cookies

Paleo Chocolate Chips Cookies haben zwar kein Chewy Effekt  schmecken aber trotzdem super!

Cookies sind die klassischen amerikanischen Kekse, die durch ihre Chewy Effekt , ihre Süße und ihre Schokoladenstücken bekannt sind. Paleo Cookies sind super lecker und innen schön weich. Zum Naschen sind sie super ideal.

Zutaten für Paleo Cookies: 80 g Kokosmehl, 150 g Butter geschmolzen, 100 g gemahlene, blanchierte Mandeln, 100 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 120 g brauner Zucker, 2 Eier, 1/2 TL Backpulver ( glutenfrei ), 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 50 g Xucker Chocolate Drops ( Edelbitterschokoladen-Drops mit Xylit ) oder ganz normale Schoko Drops

Alle Zutaten zusammen kneten. Aus dem Teig kleine Bälle formen und ein wenig platt drücken. Cookies auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und

bei 170 Grad Umluft ca. 20 min backen.

glutenfrei-getreidefrei-vegetarisch-paleo-low-carb

 

 

Paleo Cookies

Hozzávalók: 80 g kókusz liszt, 150 g olvasztott vaj, 100 g darált, blansirozott mandula, 100 g xylit vagy eritrit, 2 tojás, 1/2 tk foszfátmentes sütöpor, 1 tk borbon vanilia por, 50 g paleo étcsoki darabok

A hozzávalókat össze gyúrjuk majd kis golyókat formálunk egy kicsit kilapositjuk majd sütöpapiros lemezre tesszük és also-felsö sütésen 170 fokon kb 20 percig sütjük.

 

Schafskäsehörnchen

Schafskäsehörnchen ist ein ideales Fingerfood.

Auch Schafskäsehörnchen sind ideal, wenn man Gäste hat. Man kann sie als Fingerfood wunderbar anbieten und garantiert bleibt nichts übrig! Ich habe den selben Teig dafür verwendet, wie für die Glücksschweinchen. Ich habe die Hörnchen mit Schafskäse-Ziegenfrischkäsemischung gefüllt. Diese Hörnchen schmecken sowas von lecker, vor allem Warm schmecken sie noch besser.

Das Rezept für den Teig findet ihr hier., außerdem 1 Eigelb zum Bepinseln, geschälte und schwarze Sesam zum Bestreuen

Zutaten für die Schafskäsefüllung: 200 g Schafskäse, 150 g Ziegenfrischkäse oder Schaffrischkäse oder Frischkäse. Ich habe Ziegenfrischkäse verwendet

Zutaten für die Füllung cremig pürieren.

Teigzutaten zusammen kneten. Den Teig in 2 Teile teilen. Jedes Teil auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen, rund ausrollen. Den Teig in 8 Tortenstücke teilen. Jedes Stück mit ca. 1 TL Schafskäsefüllung bestreichen und von der breiten Seite aufrollen. Jedes Hörnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Eigelb bestreichen. Mit geschälten und schwarzen Sesamsamen bestreuen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 20-23 min backen.

glutenfrei-getreidefrei-nussfrei-vegetarisch

 

 

 

Raffaello-Torte

Raffaello Torte ist auch glutenfrei möglich!

Diese cremige Torte ist Kokos pur! Der Kokos-Biskuitboden ist leicht und saftig. Die Creme aus Kokosmilch und Kokosraspeln, nicht zu süß und schmeckt sooo richtig nach Kokos wie das Original. Und natürlich dürfen die beliebteste Pralinen auch nicht auf der Torte fehlen. Meine selbstgemachte Raffaello Kugeln sind zwar nicht knusprig aber sie schmecken genauso köstlich!

Das Rezept für die selbstgemachte Raffaello Kugeln findet ihr hier

Zutaten für den Kokos-Biskuitboden: 6 Eier, 80 g gemahlene Kokosraspeln, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 40 g Butter ( Haselnussbutter, braune Butter ), 1 ML ( Mokkalöffel )Bourbon Vanille gemahlen

Zutaten für die Creme: 400 ml Kokosmilch ( ich habe Aroy-D verwendet ), 150 g Kokosraspeln, 2 Prise Bourbon Vanille gemahlen, 2 EL Kokosöl geschmolzen, 60 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker

Für den Boden Butter in einen Topf geben, bei mittlerer Hitze ( Stufe 6 ) schmelzen lassen und danach auf Stufe 8 braune Butter ( Haselnussbutter ) herstellen. Die Butter wird leicht über dem Schmelzpunkt erhitzt und die Milch beginnt sich zu bräunen. Während dessen immer wieder umrühren, aufpassen nicht verbrennen. Es setzt  sich ein Haselnussaroma frei, deßwegen heißt sie Haselnussbutter. Die Butter dann vom Herd nehmen. Eier trennen. Eigelb mit Xylit oder Zucker und Vanille cremig rühren, geschmolzene Haselnussbutter dazu rühren. Eiweiß steif schlagen. Eigelbcreme vorsichtig unter den Eiweißschaum heben, die gemahlene Kokosraspeln allmählich unter mischen. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 25 min backen. Abkühlen lassen.

Kokosöl schmelzen. Für die Creme Kokosmilch mit Xylit oder Zucker und Vanille leicht aufkochen, die Kokosraspeln und geschmolzenes Kokosöl unter rühren. Creme abkühlen lassen.

Boden halbieren. Ein Teil der Creme auf dem unteren Boden verteilen, den zweiten Boden darauflegen und die ganze Torte mit der restlichen Creme bedecken. Auch die Seiten  etwas Creme streichen und mit fein geraspelten Kokosraspeln bedecken. Die Torte mit selbstgemachten Raffaello Kugeln dekorieren.

glutenfrei-getreidefrei-nussfrei-vegetarisch-paleo-low-carb