Paleo Waffeln mit Zwetschgenmarmelade

6 Stunden lang gekochte Zwetschgen-Marmelade mit Waffeln!

Diese paleo Waffeln duften so herrlich und schmecken wie das Original! Ihr werdet garantiert keinen Unterschied merken zwischen diesen köstlichen paleo Waffeln und denen aus Weizen. Sie sind sogar im Handumdrehen gemacht! Ich habe dazu selbstgemachte Zwetschgenmarmelade gegeben, die super gut zu den aromatischen Waffeln passt. Meine Marmelade wurde ohne zusätzliche Süßungsmittel, ohne Geliermittel ohne Nichts gekocht! Einfach sehr reife aromatische Zwetschgen die direkt vom  Baum kamen in einem Topf 6 Stunden lang köchelten. Sie ist sehr süß und hat eine Konsisitenz wie normale  Marmelade. Ich habe keine Gewürze dazu gegeben, ihr könnt natürlich eure Marmelade mit Ceylon Zimt oder auch Bourbon Vanille würzen.

Zutaten für die Waffeln: 2 Eier, 2 gute Prisen gemahlene Bourbon Vanille, abgeriebene Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, 50 g weiches Ghee, 1 EL Birkenzucker oder natürliches Süßungsmittel nach Wahl, ca. 3 EL Maniokmehl

Eier mit Birkenzucker, Ghee und Vanille zusammen rühren. Die Masse soll klumpenfrei sein. Allmählich das Maniokmehl dazu rühren. Die Teigmasse soll nicht zu flüssig aber auch nicht zu fest sein. Genauso wie ein Waffelteig.

Waffeleisen vorheizen. danach mit etwas Kokosöl einreiben und Waffeln porzionsweise backen. Aus dieser Teigmenge lassen sich 3 Waffeln backen.

glutenfrei, getreidefrei, milchfrei, paleo

Zwetschgenmarmelade

Zutaten: Zwetschgenmenge nach Belieben ( ich habe 2 kg Zwetschgen gehabt)

Zwetschgen waschen, entsteinen in einem Topf geben ohne Deckel ca. 6 Stunden bei Stufe 3 köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.

Paleo gofri 6 órán át fözött szilvalekvárral

Ezek a paleo gofrik ínycsiklandozóan illatoznak és az ízük mint az eredetié. Semmilyen különbséget nem lehet észrevenni a gabonával készült gofri és e között a gofri között. Isteni finom lett amit mindenmentes szilvalekvárral kínáltam. A lekvárhoz nem kell más csak maga a szilva ami jó érett és aromás legyen. Nem kell semmilyen külön édesítöszer se tartósítószer se pektin. Csak nagyon alacsony hömérsékleten 6 órán át fözzétek és egy nagyon édes, sürü lekvárt fogtok eredményként kapni. Az ötletet édesapám élettársától kaptam aki csak így föz lekvárokat. Isteni finom amit akár natúr joghurtba vagy kefírbe is keverhettek.

Hozzávalók a gofrihoz: 2 tojás, 2 jó nagy csipet bourbon vaniliaörlemény, 1 ek nyírfacukor, 50 g puha ghee, 1 közepes bio-citrom lereszelt héja, kb. 3 ek maniókaliszt

A tojást a nyírfacukorral, a reszelt citromhéjjal, a vaníliával és a puha ghee-vel csomómentesre kikeverjük. 3 ek maniókalisztet adagonként hozzáadunk és simára keverjük. Egy jó kanalazható massza legyen ( ne túl folyákony de ne is túl sürü )

Előmelegítjük a gofrisütőt, és kókuszzsírral megkenjük az alsó felét. Belerakunk 2 evőkanál tésztát és készre sütjük. ìzlés szerin szilva lekvárral kínáljuk.

gluténmentes, gabonamentes, tejfehérjementes, paleo

6 órán keresztül fött szilvalekvár

Hozzávalók: szilva mennyisége ízlés szerint ( én 2 kg szilvából készítettem )

Szilvát megmossuk, kimagozzuk egy lábasba helyezzük és nagyon alacsony hömérsékleten a fedö rátétele nélkül 6 órán keresztül fözzük. Idöközönként keverünk rajta egyet. Aki szereti ízesítheti fahéjjal.

 

 

Glutenfreie Waffeln mit Heidelbeersoße

Glutenfreier Waffelteig für ein leckeres Frühstück.

Bei meinen Söhnen ist das Sonntags und Feiertagsritual, zum Frühstück Pfannkuchen zu essen. Gestern hatten sie doch keine Lust mehr darauf. Ihnen fiel ein, dass sie schon lange keine Waffeln gegessen haben. Mein Waffelrezept habe ich aus meinem alten Rezept umgewandelt, statt Weizen Reismehl genommen und alle Zutaten so gelassen wie im Original. Ihr könnt statt Reismehl Buchweizenmehl nehmen oder ein anderes glutenfreies Mehl. Sie schmecken bestimmt auch damit sehr lecker. Dieser saftiger glutenfreier Waffelteig einfach und schnell gerührt. Waffeln duften himmlisch und mit köstlichen frischen Heidelbeeren und süßem Vanillepudding schmecken sie noch besser.

Zutaten für den glutenfreien Waffelteig: 4 Eier, 250 ml Milch, 60 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, abgeriebene Schale 1 großen Bio-Zitrone, 200 g Reismehl, 120 g geschmolzene Butter, 20 g Pfeilwurzelmehl oder eine andere glutenfreie Stärke, 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

Zutaten für die Heidelbeersoße: 300 g Heidelbeere frische oder tiefgefrorene, 1-2 EL Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 2 EL Limettensaft, 1 TL Agar-Agar zum Andicken

Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit Xylit oder Zucker aufschlagen. Zitronenschale, Vanillezucker und geschmolzene Butter dazu rühren. Reismehl, Pfeilwurzelmehl, Milch unter rühren und den Eiweißschaum unter heben. Waffeleisen für den Waffelteig vorheizen und mit etwas Butter einfetten. Waffelteig nacheinander zur Waffeln ausbacken. Dazu für jede Waffel 1 Schöpflöffel Waffelteig, in die Mitte des Waffeleisens geben. Beim Schließen verteilt sich der Teig. Für die Soße Heidelbeeren in einen Topf geben und mit Xylit oder Zucker ca. 4-5 min köcheln lassen. Mit Agar-Agar leicht andicken. Vanillepudding nach Anleitung zubereiten und zu den Waffeln mit der Heidelbeersoße servieren.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei

Waffeln 3  Waffeln

Waffeln 2