Schlagwort-Archive: glutenfreier Biskuit

Mango-Schnitten

Mango Schnitten sind so richtig fruchtig.

Ich habe Lust auf einen leichten, fruchtigen Kuchen gehabt. Habe dafür auch schöne reife Mangos im Supermarkt gefunden. Der leichte, lockere Biskuitboden ist aus Kokosraspeln, die exotische Akzente setzen und mit der saftigen Mango und der erfrischenden Creme aus Cocomas Kokoscreme harmonisieren. Wenn ihr keine Kokoscreme verwenden möchtet könnt ihr stattdessen Quark nehmen.

Dieser fruchtige, glutenfreie Kuchen schmeckt einfach himmlisch lecker,

der auch für Paleo und Low-Carb Anhänger geeignet ist.

Zutaten für den glutenfreien Biskuitboden: 8 Eier, 1 Prise Salz, 8 EL Wasser, 60 g gemahlene Kokosraspeln, 50 g Puderxylit ( Birkenzucker zum Puder gemahlen ) oder Puderzucker, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen

Zutaten für die Creme: 300 ml  Cocomas Kokoscreme oder Quark, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen, 60 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 70 g Zucker, 1 reife Mango, abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone, 1 Pck. Gelatine

Zuerst bereiten wir die Creme vor, weil sie solange wir den Boden zubereiten im Kühlschrank gelagert werden muss. Für die Creme Cocomas Creme für min. 1 Nacht in den Kühlschrank stellen und mit Vanille und Xylit steif schlagen. Es dauert ein wenig, da Kokoscreme sich nicht so leicht aufschlagen lässt, aber mit ein wenig Gedult klapp es. Zur aufgeschlagenen Cocomascreme, abgeriebene Zitronenschale mischen. Gelatine nach Anweisung zubereiten. Geschmolzene Gelatine unter die Creme mischen. Mango schälen und in kleine Wüfeln schneiden unter die Creme heben. Statt Kokoscreme kann man 300 g Quark nehmen und mit den restlichen Zutaten zusammen rühren. Creme in den Kühlschrank stellen.

Für den Boden Eier trennen. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen.  Eigelb mit 8 EL Wasser, Puderxylit oder Puderzucker und Vanille cremig rühren. Kokosraspeln in einer Kaffeemühle mahlen und unter die Eigelbcreme mischen. Eiweißschaum unter heben. Die Teigmasse in eine mit Backpapier ausgelegte 36 x 33 cm Backform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 20 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Boden abkühlen lassen,das Papier vorsichtig entfernen und den Boden längs halbieren. Die Creme auf den unteren Boden verteilen den zweiten Boden darauf legen und den Kuchen für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Kuchen erneut längs halbieren und ca. 5-6 cm breite Würfeln daraus schneiden. Man kann die Mango-Schnitten mit Puderxylitit oder Puderzucker bestreuen.

glutenfrei-getreidefrei-nussfrei-mit Xylit zuckerfrei-vegetarisch-mit Cocomas milcheiweißfrei und paleo, mit Xylit low-carb

 

 

Vielen Dank für das Liken meiner Seite.

Ihr findet mich in Facebook.

Ihr könnt mir in Google + folgen.

 

 

 

 

Bananen- Krokant-Torte

Bananen Krokant Torte mit einem einzigartigen Geschmack.

Für mich kann Banane immer kommen. Sie ist eine super leckere Frucht, die sich nicht nur schnell vernaschen lässt, sondern auch im Kuchen als Zutat, wunderbar. Diese köstliche, zarte Haselnusstorte mit süßen Bananen, leckerer Vanillecreme und knusprigem Haselnusskrokant führt zu einem Geschmackserlebnis.
Es ist eine herrlich saftige, fruchtige Torte, die mit Schoko-Bananenstücke bedeckt wird – lecker!

Zutaten für den Haselnussboden: 6 Eier, 100 g gemahlene, geröstete Haselnüsse, 50 g Haselnussrokant, 4 gestr. EL Reismehl, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 1 TL Backpulver ( glutenfrei )

Zutaten für die Füllung: 400 ml Milch, 1 Pck. Bourbon Vanillepudding-Pulver ( glutenfrei ), 2 EL Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker 2 ½ kleine Bananen, 2 TL Zitronensaft, 200 ml Sahne, 50 g Haselnusskrokant, ca. 25 g Vollmilch oder Zartbitter Kuvertüre

Für den Boden Haselnüsse rösten die Schale entfernen und im Zerkleinerer mahlen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Vanillezucker und Xylit oder Zucker cremig rühren. Reismehl, gemahlene Haselnüsse, Backpulver und Krokant zusammen mengen und unter die Eigelbcreme mischen. Eiweißschaum unter heben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben

und bei 160 Grad Umluft ca. 20 min backen.

Für die Füllung aus Milch, Xylit oder Zucker und Puddingpulver, eine Creme kochen. Auskühlen lassen. Sahne steif schlagen und unter mischen. 1 ½ Bananen schälen und in Scheiben schneiden und mit 1 TL Zitronensaft mischen.

Abgekühlten Biskuitboden waagerecht halbieren. Den unteren Boden mit einem Tortenring umstellen. 1/3 der Creme auf dem Boden verteilen, Bananenscheiben darauf legen. Den zweiten Boden darauf legen und die ganze Torte mit der restlichen Creme bestreichen. 1 Banane in schräge Scheiben schneiden mit 1 TL Zitronensaft beträufeln. Kuvertüre schmelzen lassen. Bananenscheibe zur Hälfte in Kuvertüre tauchen, trocknen lassen. Schoko-Bananenscheiben auf die Torte legen. Torte mit Krokant bestreuen.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei

banane-nusskrokanttorte

 

Low-CarbTutti-Frutti Torte

low-carb Tutti-Frutti Torte mit frischen Zutaten.

Der zartre Boden aus Haselnuss und Krokant wird mit einer erfrischenden, leichten Quarkcreme bedeckt und mit frischen Sommerfrüchten belegt. Belegt die Torte mit den Farben der deutschen Nationalfahne, dann könnt ihr  diese fruchtige, frische,  köstliche Torte zu euerem nächsten Besuch bei Freunden mitbringen, wenn ihr für die deutschen Jungs bei ihrem nächsten Fussballspiel die Daumen drückt 🙂

Zutaten für den glutenfreien Teig: 100 g gemahlene Haselnüsse oder 4 gestr. EL Reismehl, 4 Eier, Schale 1 Bio-Zitrone, Saft ½ Bio-Zitrone, 40 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen, 30 g Haselnusskrokant

Für die Füllung: 500 g Quark, 200 ml Sahne, abgeriebene Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, Saft ½ mittelgroßen Bio-Zitrone, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 55 g Xylit ( Birkenzucker ) oder ca. 70 g Zucker, 1 Pck. Gelatine, 150 g Erdbeeren, 200 g Heidelbeeren frische oder TK, 1 kleine Dose ( 410 Nettogewicht ) Pfirsiche natursüß, 1 Pck ( 13 g ) Tortenguss klar oder rot

Eier trennen. Eigelb mit Xylit, Vanillezucker cremig rühren. Zitronensaft und Schale dazu rühren. Eiweiß steif schlagen. Gemahlene Haselnüsse oder Reismehl mit einem Gummilöffel zur Eigelbcreme mischen und Eiweißschaum vorsichtig unterheben. Auch Krokant unter mischen. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft 20 min backen. Zahnstocherprobe machen! Teig abkühlen lassen.

Für die Füllung Gelatine nach Anleitung zubereiten. Quark mit Xylit, Vanillezucker, Zitronensaft zusammenmischen und Gelatine unter mischen. Für 15 min kalt stellen. Sahne steif schlagen und unter die Quarkcreme heben.

Tortenring um die Torte legen und die Creme auf den erkalteten Tortenboden geben. Für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

150 g Erdbeeren halbieren, Pfirsiche abtropfen lassen und dabei den Saft auffangen. Pfirsiche in Spalten schneiden. Wenn ihr TK Heidelbeeren verwendet, dann vorher auftauen und gut abtropfen lassen.

Den Pfirsichsaft von der Dose auf 200 ml mit Wasser auffüllen und mit Tortengusspulver in einem Topf anrühren. Unter ständigem Rühren kurz aufkochen ca. 1 min abkühlen lassen. Quarkmasse mit den Früchten belegen. Guss über die Früchte verteilen und die Torte für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei und mit gemahlenen Haselnüssen und ohne Krokant low-carb

Tutti-fruttitorte  Tutti-fruttitorte 2

Tutti-fruttitorte 3