Glutenfreie Rotkäppchentorte

Diese köstliche, zarte

glutenfreie Schoko-Haselnusstorte

mit frischen saftigen Kirschen und Quarkfüllung schmeckt klasse und lässt sich leicht zubereiten. Diese farbenfrohe Torte ist fruchtig-frisch im Geschmack und mit einer roten Kappe aus fruchtigem Kirschsaft bedeckt. 

Glutenfreie Rotkäppchentorte

ist ein Klassiker, die ihren  Namen wegen ihrer roten Oberfläche erhielt.

Zutaten für den Boden: 6 Eier, 100 g geröstete, gemahlene Haselnüsse, 50 g Zartbitter – Raspeln, 4 gestr. EL Reismehl, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 60 g Zucker, 1 TL Backpulver ( glutenfrei )

Zutaten für die Füllung: 500 g Quark, 200 ml Sahne, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 50 g  Xylit ( Birkenzucker ) oder 70 g Zucker, abgeriebene Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, 1 Pck. Sahnesteif ( glutenfrei ), 300 g Kirschen frische, 200 ml Kirschsaft, 1 Pck. ( 7 g ) Tortenguss rot ( glutenfrei )

Für den Boden Haselnüsse rösten, die Schale entfernen und im Zerkleinerer mahlen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Vanillezucker und Xylit oder Zucker cremig rühren. Reismehl, gemahlene Haselnüsse und Backpulver zusammen mengen und unter die Eigelbcreme mischen. Zartbitter Raspeln auch untermischen. Eiweißschaum unter heben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben

und bei 160 Grad Umluft ca. 20-25 min backen. Zahnstocherprobe machen! Boden abkühlen lassen und das Papier abziehen.

Für die Füllung Quark  mit Xylit oder Zucker, Vanillezucker und Vanille zusammen rühren. Abgeriebene Zitronenschale unterrühren. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter die Quarkcreme heben. Kirschen entsteinen. Boden waagerecht halbieren. Um den unteren Boden einen Tortenring stellen. Auf den unteren Boden Kirschen verteilen und mit der Hälfte der Quarkcreme bedecken. Den zweiten Boden darauf legen und mit der restlichen Quarkcreme bedecken. 200 ml Kirschsaft mit dem Beutelinhalt zusammen mischen. Die Flüssigkeit unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen. Topf von der Kochstelle nehmen und unter öfterem Umrühren ca. 5 min abkühlen lassen. Den Tortenguss mit einem Esslöffel von der Mitte aus auf der Torte verteilen. Torte für 1 Stunde kühl stellen.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei

Rotkäppchentorte 3  Rotkäppchentorte

Rotkäppchentorte 4  Rotkäppchentorte 2

 





Paleo Vanille-Kaffee Parfaittorte

Parfait Torten sind kühl, sahnig und verführerisch, ein perfekter Abschluss für ein sommerliches Abendessen. Parfait ist ein Halbgefrorenes, was im Gegensatz zu Speiseeis nicht in einer Eismaschine unter Rühren zubereitet wird, sondern bei der die Masse stehend gefriert.

Ich habe meine Paleo Vanille-Kaffee Parfaittorte

mit Cocoscreme zubereitet, somit ist diese köstliche Parfaittorte auch noch milcheiweißfrei. Keine Angst sie schmeckt überhaupt nicht nach Kokos, da der Espressogeschmack dominiert. Ihr könnt bei dieser verführerischen, kühlen Torte, natürlich auch Sahne statt Cocoscreme verwenden.

Zutaten für den glutenfreien Biskuitteig: 4 Eier, 100 g blanchierte, gemahlene Mandeln, 40 g Xylit ( Birkenzucker ), 1 TL Bourbon vanille gemahlen, geriebene Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, Saft ½ Bio-Zitrone

Zutaten für das Parfait: 200 ml Cocoscreme ( keine Kokosmilch! ), 150 ml starken Espresso, 4 Eigelb, 60 g Xylit (Birkenzucker) oder Kokoszucker, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 1 Espressotasse Espresso zum Tränken des Bodens

Für den Biskuitboden Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xylit oder Zucker, Vanille cremig rühren. Geriebene Zitronenschale und Saft zu der Eigelbcreme rühren. Mit einem Gummilöffel gemahlene Mandeln untermengen. Eiweißschaum vorsichtig unterheben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 20 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Tortenboden abkühlen lassen und das Papier abziehen.

Über dem Wasserbad Eigelb mit Xykit oder Kokoszucker cremig rühren. Vanille, Vanillezucker unterrühren, Espresso allmählich unterrühren. Abkühlen lassen. Cocoscreme unter die Kaffee-Eigelbcreme mischen. Abgekühlten Tortenboden mit Hilfe eines Pinsels mit Espresso tränken. Um den abgekühlten Tortenboden einen Tortenring stellen und die Creme auf dem Tortenboden verteilen. Im Tiefkühlschrank für 2-3 Stunden einfrieren. Mann kann sie mit geriebener Zartbitterschokolade oder mit Sahne servieren.

glutenfrei-vegetarisch-milcheiweißfrei-zuckerfrei-paleo-low-carb

Vanille-Kaffee Parfaittorte 2  Vanille-Kaffee Parfaittorte

Vanille-Kaffee Parfaittorte 3


Schwarzwälder Himbeertorte

Low-Carb Schwarzwälder Himbeertorte so lecker wie ihr Klassiker.

Sahnig, fruchtig und verlockend. Der deutsche Klassiker, die Schwarzwälder Kirschtorte, mal anders. Jetzt bekommen die Himbeeren den Ehrenplatz und machen so richtig Lust auf diese köstliche Nascherei.

Zutaten für  Schokoladenboden: 4 Eier, 40 g Kokosmehl, 1 gestr. EL ( ca. 10 g ) schwach entöltes Kakaopulver, 60 g Zartbitterschokolade min. 70 %, 60 g Birkenzucker, 1 ML ( Mokkalöffel )Bourbon Vanille, abgeriebene Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), 50 ml Kokosmilch, 40 g Kokosöl oder Ghee, Himbeergeist zum Beträufeln des Bodens( man kann es auch weglassen ), 50 g Schokoladen Raspel min 70 %

Zutaten für die Füllung: 400 ml Sahne, 1 EL Birkenzucker, 1 TL Bourbon Vanille, 300 g + 100 g Himbeeren, ca. 1 ½ TL Agar-Agar, 70 g Birkenzucker

Paleo Anhänger können statt Sahne Cocomas Kokoscreme verwenden.

Für den Boden Eier trennen. Eigelb mit Birkenzucker und Vanille cremig rühren. Abgeriebene Schale der Zitrone dazu geben und weiter rühren. Eiweiß steif schlagen. Kokosöl oder Ghee mit Zartbitterschokolade schmelzen und mit der Kokosmilch unter rühren. Kakaopulver, Kokosmehl und Backpulver zusammen mengen und unter die Eigelbcreme rühren. Eiweißschaum vorsichtig unterheben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 170 Grad Umluft 18 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Abgekühlten Tortenboden waagerecht halbieren und je nach Geschmack beide Böden mit Himbeergeist beträufeln.

300 g Himbeeren mit 70 g Birkenzucker mit einem Stabmixer pürieren, einmal aufkochen und mit Agar-Agar andicken. Himbeergelee auf den unteren Boden verteilen und gut abkühlen lassen. Sahne mit Vanille und Birkenzucker steif schlagen und knapp die Hälfte der Sahne auf das Himbeergelee streichen. Den zweiten Boden darauf legen. Mit der restlichen Sahne Torte umhüllen. Die übriggebliebenen Himbeeren in die Mitte der Torte stellen. Den Rand der Torte mit Schokoraspeln garnieren.

Bis zum Servieren kalt stellen.

glutenfrei-getreidefrei-nussfrei-sojafrei-low-carb-mit Cocomas Kokoscreme paleo

 

Schwarzwälder Himbeertorte 3  Schwarzwälder Himbeertorte

Schwarwälder Himbeertorte  Schwarzwälder Himbeertorte 2

Feketeerdö málnatorta

Németek egyik legnépszerübb tortája a feketerdö torta, ami tulajdonképpen meggyel készítik. Èn a tortámat átvariáltam egy kicsit és málnával készítettem el meggy helyett, szerintem azzal is nagyon finom. Finom, könnyü csokis piskótából, málnazseléböl, málnából és tejszínhabból áll ez a német klasszikus. Elmaradhatatlan hozzávaló még a málna pálinka vagy mint az eredetinél a meggy pálinka amivel meg vannak locsolva a piskótalapok. Ezt rátok bízom el is lehet hagyni.

Paleosok használjanak tejszín helyett cocomast.

Hozzávalók a tésztához: 4 tojás, 40 g kókuszliszt, 1 ek ( kb. 10 g ) holland kakaópor, 60 g xilit, 2 csipet bourbon vaniliaörlemény, 60 g min. 70%-os étcsoki, 1 tk szárított reszelt bio-narancshéj ( narancsolajat is tartalmaz, ettöl nagyon finom aromás lesz a sütemény ), 40 g olvasztott ghee vagy kókuszolaj, 50 ml kókusztej, 50 g étcsokireszelék min 70 %, ízlés szerint málna pálinka

Hozzávalók a töltelékhez: 400 ml tejszín vagy cocomas a paleosoknak, 1 ek xilit, 1 tk bourbon vaniliaörlemény, 300 g + 100 g málna, kb. 1 1/2 tk agar-agar, 70 g xilit

A tésztához a gheet vagy a kókuszolajat a csokoládéval együtt felolvasszuk. Tojásokat krémesre verjük a xilittel és vaniliával. Hozzákeverjük a szárított narancshéjat és a csoki-ghee keveréket. Kókuszlisztet és a kakaót összekeverjük és a kókusztejjel együtt a masszához keverjük.

Egy 22 cm-es tortaformát kibélelünk sütöpapírral és beletesszük a browniemasszát.

170 fokon légkeveréssel kb. 18 percig sütjük. Tüpróbát csinálunk!

A kihült csokoládés tésztát visszintessen elfelezzük. Ìzlés szerint meglocsoljuk az alsó lapot pálinkával.

300 g málnát, 70 g xilittel turmixolunk majd egy lábasban felfözzük és agar-agarral besürítjük. Kihütjük. Tejszínt vagy cocomast kemény habbá verjük vaniliával és xilittel.

Az alsó lapra kenjük a málnazselét és jól kihütjük. Rákenjük a tejszín 1/3-át. Ráhelyezzük a második lapot ezt is meglocsolhatjuk egy kis pálinkával. Ezután ráhelyezzük a másik tortalapot, és bekenjük a torta oldalát és tetejét a tejszínnel úgy, hogy egy kevés még maradjon a habvirágokhoz. Oldalát megszórjuk csokireszelékkel.

Tálalásig hütöbe tesszük.

gluténmentes, gabonamentes, szójamentes, low-carb, cocomassal paleo

 

 

 

 

Paleo Kokoswürfel

Glutenfreier Kokoswürfel, der auch low-carb/Paleo ist.

Kokoswürfel wecken Erinnerungen an meine Kindheit. Meine Mutter hat sie uns ziemlich oft gebacken. Ich liebe diese Schoko-Kokoswürfel, die ich nicht nur zum Kaffeenachmittag mit Freundinen backe, sondern selbst Zuhause gerne vernasche. Kokoswürfel bestehen aus Biskuitteig, der in Würfel geschnitten, in eine Schokosoße eingetaucht, danach in Kokosraspeln gewälzt werden.

Kokoswürfeln sind leicht süß, zart, schokoladig mit vollem Kokos -Geschmack. Sie sind einfach köstlich!

Zutaten für die paleo Schoko-Kokoswürfel: Biskuitboden, 150 ml Wasser oder Kokosmilch oder Milch, 60 g schwach entöltes Kakaopulver, 150 g Butter oder Kokosöl, 70 g  Xylit ( Birkenzucker )je nach Belieben noch 1 EL Rum,  Kokosraspeln zum Wälzen

Zutaten für den glutenfreien Biskuitteig: 6 Eier, 50 g Kokosmehl, 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), abgeriebene Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, 50 g Xylit ( Birkenzucker )

Für den Biskuitteig Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xylit cremig rühren, abgeriebene Zitronenschale dazu rühren. Kokosmehl mit Backpulver zusammen mengen und abwechselnd mit dem Eiweißschaum  mit einem Gummilöffel unterheben. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegte ca. 37x 26 cm oder 28×18 cm Blechform legen und

bei 160 Grad Umluft ca. 25 min backen. Zahnstocherprobe machen! Abkühlen lassen. Der Boden kommt leider nicht ganz hoch, es wird uns aber nicht daran hindern die Würfel zu genießen 🙂

Vom Boden das Backpapier vorsichtig entferne. Biskuitboden in Würfel schneiden.

Für die Schokosoße Butter oder Kokosöl mit Wasser oder Kokosmilch oder Milch,  Xylit, und Kakao ( und je nach Belieben noch 1 EL Rum ) bei niedriger Temperatur ( Stufe 6 ) bei mehrmaligem  Rühren erwärmen, etwas abkühlen lassen. Kokosraspel in eine Schüssel geben. Biskuitwürfel kurz in die Schokosoße tauchen danach in Kokosraspel wälzen.

glutenfrei-getreidefrei-nussfrei-sojafrei- vegetarisch-mit Wasser oder Kokosmilch paleo-low-carb

 

 

Kokoswürfel 5

 

Paleo/low-carb kókuszkocka

Ez egy további fincsi retro sütemény. Gyerekorom egyik nagy kedvence volt. Mai napig gyakran sütöm mert nem csak az én hanem gyerekeim nagy kedvence is.

Hozzávalók piskóta: 6 tojás, 50 g kókuszliszt, 1 tk foszfátmentes sütöpor, 1 bio-citrom lereszelt héja, 50 g xilit

Hozzávalók a mázhoz: 150 ml víz vagy kókusztej vagy tej, 60 g holland kakaópor, 150 g vaj vagy kókuszolaj, 70 g xilit, ízlés szerint még 1 ek rum, a hempergéshez: kókuszreszelék

Kókuszlisztet elkeverem a sütöporral. A tojásokat szétválasztom,  a fehérjét kemény habbá verem. Sárgáját a xilittel krémesre verem hozzákeverem a reszelt citromhéjat majd felváltva óvatossan beleforgatom a kókuszlisztet és a felvert fehérjét.

A masszát egy sütöpapirral bélelt vagy 37×26 cm-es vagy 28×18 cm-es sütöformába tesszük.

160 fokon légkeveréssel kb. 25 percig sütjük. Tüprobát csinálunk. A piskótát kih´ütjük a papírt óvatossan lehúzzuk róla és a piskótát kockára vágjuk.

A csokimázhoz a hozzávalókat folyamatos keverés mellett és lacsony höfokon ( 6-os  fokozat ) összemelegítjük. Kicsit kihütjük.

A kókuszreszeléket egy tálba öntjük. A piskótakockákat egyenként először a csokiba mártjuk, majd a kókuszreszelékbe forgatjuk.

gluténmentes, gabonamentes, diófélementes, szójamentes, paleo, low-carb

 

 

Low-Carb Tropische Torte

Low-carb Tropische Torte.

Es ist eine exotische Torte mit frischen Zutaten, wie Mango, Maracuja und Kiwi. Die leichte Quark-Maracujacreme gibt der Torte einen intensiven Maracujageschmack.                                        Die Torte verleiht ein tropisches Sommerfeeling 🙂

Zutaten für den Biskuitboden: 6 Eier, 200 g gemahlene, blanchierte Mandeln oder 90 g Reismehl, Schale 1 mittelgroße Bio-Zitrone, Saft einer halben Zitrone, 50 g Xylit oder ca. 60 g Zucker, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 1 Mango, 4 Kiwis

Zutaten für die Maracujacreme: 500 g Quark, 250 g Sahne, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 3 Maracujas, 50 ml Maracujanektar, 60 g Xylit oder 80 g Zucker ( wenn die Maracujas sehr reif sind, dann braucht man nicht so viel Xylit oder Zucker. Meine waren leider nicht so reif ), 1 Pck. Gelatine

Für den Boden Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xylit, Vanillezucker mit einem Handrührgerät cremig rühren, geriebene Zitronenschale und Saft dazu rühren. Gemahlene Mandeln mit einem Gummilöffel untermischen. Eiweißschaum vorsichtig unterheben. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte 24 cm Springform legen

und bei 160 Grad Umluft 20-25 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Für die Creme Sahne steif schlagen. Maracujas waschen und auf ein Schneidebrett legen. Mit einem Messer in die Mitte durchschneiden, dabei Saft auffangen. Die orangefarbene Frucht aushöhlen. Nicht zu stark an der Haut kratzen, da die weiße Schicht bitter schmeckt!                  Gelatine nach Anleitung vorbereiten. Quark mit Vanillezucker und Xylit oder Zucker zusammen rühren, Maracujanektar und Frucht dazu geben und die aufgelöste Gelatine unter rühren. Sahne unter heben. Creme solange der Boden abgekühlt in den Kühlschrank stellen.                                 Den Biskuitboden gut abkühlen lassen und das Papier vorsichtig abziehen. Den Boden waagerecht halbieren. Mango waschen, schälen und in Streifen schneiden. Mangostreifen auf dem Boden im Abstand von je ca. 2-3 cm verteilen. Lücken und den ersten ganzen Boden mit der Hälfte der Creme bestreichen. Den zweiten Boden darauf legen und mit der restlichen Creme ganz bedecken. Kiwis schälen und in Scheiben schneiden. Kiwis auf der Creme verteilen.

glutenfrei-mit Xylit zuckerfrei-vegetarisch-Low-Carb

Tropischetorte 3  Tropischetorte

Tropischetorten 2