Schlagwort-Archive: glutenfreier Rührteig

Schoko-Espresso Birnenkuchen

Schoko Birnenkuchen mit ordentlichem Espresso.

Eine perfekte Kombiation, saftige Birnen versinken im Schoko-Espresso Rührteig. Es ist ein getreideloses und milcheiweißfreies Rezept,das auch Paleo ist. Ein schöner, saftiger Kuchen für den ersten Advent.

Ich wünsche euch eine gemütliche Adventzeit!

Zutaten für den Schoko-Birnenkuchen: 6 Eier, 130 g gemahlene Walnüsse, 2 gestr. EL Kokosmehl ( keine gemahlene Kokosraspeln! ), 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), 100 g Zartbitterschokolade 85 %, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 60 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 80 g Zucker, 100 ml Espresso, 2 1/2 saftige, weiche Birnen oder 1 Dose 410 g ( Abtropfgewicht 230 g ) Williams Birnen natursüß, 30 g Zartbitter Kuvertüre

Eier mit Xylit oder Zucker und Vanille cremig rühren. Zartbitterschokolade über Wasserbad schmelzen und mit dem Espresso zu Eiercreme rühren. Gemahlene Walnüsse, Kokosmehl und Backpulver zusammen mengen und unter die Schokocreme mischen. Birnen halbieren, entkernen oder aus der Dose abtropfen lassen. Teigmasse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und die halbierte Birnen darauf legen.

Bei 170 Grad Umluft ca. 30 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Zartbitterkuvertüre über Wasserbad schmelzen lassen und mit Hilfe eines Teelöffels den Kuchen mit der Schokolade verzieren.

glutenfrei-getreidefrei-milcheiweißfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei und paleo

schoko-espresso-birnenkuchen-2  schoko-espresso-birnenkuchen

schoko-espresso-birnenkuchen-3

Mandarinenkuchen

dieser Mandarinenkuchen ist 100% paleo

Er ist ein sehr saftiger, leckerer, leichter glutenfreier Obstkuchen

mit frischen Bio-Mandarinen, gerösteten Haselnüssen und Mandeln. Das Rezept enthält auch keine Milchprodukte. Die Zubereitung dieses Kuchens geht schnell und einfach.

Zutaten für den Paleo Mandarinenkuchen: 500 g Bio-Mandarinen, 6 Eier, 60 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 80 g Erythrit oder Honig, 100 g Haselnüsse ganze, 100 g gehackte Mandeln, 1 TL Bourbon Vanille

Mandarinen waschen und ganz in einem Topf mit Wasser zugedeckt ca. 50 min weich köcheln. Abseihen. Mandarinen halbieren, entkernen und abkühlen lassen. Mandarinen in einem Mixer pürieren ( mit der Schale zusammen ). Mandeln und Haselnüsse rösten. Haselnüsse von der Schale befreien und in einem Zerkleinerer fein mahlen. Mandeln auch in einem Zerkleinerer grob mahlen. Eier mit Xylit oder Honig oder Erythrit und Vanille zusammen rühren. Mandarinenpüree, gemahlene Haselnüsse und Mandeln dazu mischen. Teigmasse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 170 Grad Umluft ca. 35 min backen.

glutenfrei-getreidefrei-zuckerfrei-milcheiweißfrei-paleo-mit Xylit und Erythrit low-carb

mandarinenkuchen  mandarinenkuchen-2

mandarinrnkuchen-3

 

Glutenfreier Apfelkuchen mit Marzipanstreusel

Glutenfreier Apfelkuchen mit Marzipanstreusel ist eine geniale Kombination.

Getreideloser Mandel-Rührteig mit saftigem Apfelmusbelag, säurlichen Äpfeln und dazu kommt noch der süße Marzipanstreusel. Es ist ein fruchtiger, süßer, saftiger Kuchen mit feinem Zimtaroma.

Zutaten für den glutenfreien Rührteig: 200 g blanchierte, gemahlene Mandeln, 20 g weiches Ghee ( Butterschmalz ), 2 Eier, 1 Eigelb, 60 g Xylit( Birkenzucker ) oder Zucker

Zutaten für den Belag: 3 große Äpfel, 5 EL Apfelmus, 1 TL Zimt gemahlen

Zutaten für den Streusel: 40 g Reismehl, 70 g Marzipan Rohmasse ( ich habe sie vom Reformhaus gekauft ), 30 g Butter, 1 TL Zimt gemahlen

Eigelb mit weichem Ghee, Xylit oder Zucker cremig rühren, 2 Eier dazu rühren und gemahlene Mandeln mit einem Gummilöffel unter mischen. Teig in eine eingefettete 28 x 18 cm Backform geben und darauf verteilen.

Für den Belag Äpfel schälen, in kleine Würfel schneiden, mit Zimt würzen und Apfelmus zusammen mischen. Apfelbelag auf dem Teig verteilen.

Für die Streusel Zutaten zu Streusel verarbeiten und auf dem Belag verteilen.

Bei 170 Grad Umluft ca. 25 min backen.

glutenfrei- vegetarisch

apfel-marzipanstreuselkuchen

Glutenfreie Mohn-Kirsch Muffins

Mohn-Kirsch Muffins sind eine saftige, leckere Köstlichkeit.

Schneller, einfacher Glutenfreier Rührteig mit Mohn

ist ein doppelter Genuss. Wenn Kirsch Saison ist solltet ihr unbediengt mit frischen Kirschen diesen wunderbaren kleinen Kuchen backen. Ich empfehle euch die Muffins mit Kokosblütenzucker zu süßen, dadaurch bekommen sie einen leichten karamelligen Geschmack.

Zutaten für Kirsch-Mohn Muffin: 30 g Mohn gemahlen, 3 Eier, 150 g weiche Butter, 80 g Kokosblütenzucker oder Rohrohzucker, 120 g glutenfreies Mehl ( ich habe nur Reismehl verwendet ), 2 Pck. Bourbon Vanillezucker, 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), 1 TL Zimt gemahlen, 1 abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone, 2 EL Milch, 150 g Kirschen frische, TK, oder aus dem Glas

Weiche Butter mit Kokosblütenzucker oder Zucker und Vanillezucker cremig rühren, Eier einzeln dazu rühren. Mohn mit Backpulver, Zimt und Reismehl oder ein anderes glutenfreies Mehl  euerer Wahl, zusammen mengen und unter die Masse rühren. Milch und Zitronenschale dazu mischen. Kirschen entkernen oder abtropfen lassen und unter die Masse heben. Die Masse in mit Papierförmchen ausgekleideten Muffinformen löffeln.

Bei 170 Grad Umluft ca. 20-22 min backen.

glutenfrei-vegetarisch

kirsch-mohn-muffin

 

Paleo Birnen-Nusskuchen

Paleo Birnen-Nusskuchen für die kommenden Herbstage.

Die Idee diesen leckeren Kuchen zu backen holte ich von Sweet Dreams, einer Backzeitschrift. Ich habe aus dem Teig das Mehl weggelassen und ein wenig noch das Originalrezept verändert. Wenn ihr Walnuss und Birnen mögt, dann werdet ihr diesen Kuchen auch lieben. Saftige, reife Birnen versinken in einem leckeren, aromatischen Walnuss-Mandelrührteig. Und die gerösteten Walnusskerne oben darauf mit dem Kokosblütenzucker machen den Kuchen noch köstlicher!

Zutaten für den Birnen-Walnusskuchen: 200 g gemahlene Walnüsse, 50 g geröstete, gemahlene Mandeln naturbelassen, 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), 1 TL Zimt gemahlen, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen, 4 Eier, 100 g Kokosfett geschmolzen, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 80 g Honig, abgeriebene Schale 1 Bio Zitrone und 1 Bio Orange, etwas Zitronensaft zum Beträufeln der Birnen, 1 Handvoll gehackte, geröstete Walnüsse, nach Belieben 1-2 EL Kokosblütenzucker

Walnüsse in einem Mahlgerät mahlen, naturbelassene Mandeln in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten und auch in einem Mahlgerät mahlen. Kokosfett schmelzen lassen ( bei diesem warmem Wetter ist es nicht nötig, da es schon geschmolzen ist ). Geschmolzenes Kokosfett mit Vanille und Xylit oder Honig zusammen rühren. Eier einzeln gründlich unterrühren. Zitrone und Orange heiß waschen, trocken tupfen, fein reiben und unter die Masse rühren. Gemahlene Mandeln, Walnüsse, Zimt und Backpulver zusammen mengen und in 2 Portionen zügig unterziehen. Birnen waschen, halbieren, nach belieben entkernen und sofort mit Zitronensaft beträufeln. Teig auf eine mit Backpapier ausgelegte 28×18 cm Backform streichen. Birnenhälften mit den Rundungen nach unten darauf verteilen und leicht eindrücken. Eine Handvoll Walnüsse grob hacken und in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten, den Teig damit bestreuen. Nach Belieben noch mit 1-2 EL Kokosblütenzucker bestreuen. Der Kuchen schmeckt so noch besser!

Bei 170 Grad Umluft ca. 25 min backen.

glutenfrei-zuckerfrei-getreidefrei-vegetarisch-milcheiweißfrei-paleo-mit Xylit low-carb

biernen-nusskuchen-3  biernen-nusskuchen-4

biernen-nusskuchen-2  birnen-nusskuchen