Ungarische Gulaschsuppe

Gluaschsuppe im Kessel.

Gulaschsuppe ist ideal im Sommer oder an den schönen Herbsttagen, wenn ihr einen Kessel besitz. Über dem Feuer mit Freunden oder der Familie, sie lässt sich auch in großen Mengen gut zubereiten und somit doppelt genießen. Bitte achtet auf die Qualität des roten Paprikapulvers. Dessen Geschmack macht sehr viel in der Suppe aus! Ich möchte  euch zuerst den Unterschied zwischen Gulasch ( pörkölt ) und Gulaschsuppe erklären. Es ist nicht ein und das Selbe. Gulasch auf Ungarisch pörkölt wird nie mit Gemüse oder mit Kümmel zubereitet. Wir servieren zum Gulasch immer selbstgemachte Nockerln ( ähnlich wie Spätzle ) In die Gulaschsuppe kommen Rindfleisch, Petersilienwurzel, Möhren und im Originalrezept noch Kartoffeln , da wir seit vielen Jahren keine Kartoffeln mehr essen tue ich stattdessen Kohlrabi in die Suppe. Die Suppe wird noch mit ganzem Kümmel und rotem Paprikapulver gewürzt, das ich immer vom Markt meiner Geburtstadt am Platensee kaufe. Das Pulver ist so richtig schön rot.  Und jetzt kommt das Rezept:

Zutaten für 4 Personen: 600 g Rindergulasch aus Angushals, 2 große Zwiebeln, 1 gehäufter EL rotes Paprikapulver ( wenn es möglich Bio ), 1 gelbe Spitzpaprika, 1 Tomate, 2 Karotten, 2 Petersilienwurzeln oder Pastinaken, 1 Kohlrabi, 2 TL ganze Kreuzkümmel, 1 TL Paprikamark ( ich verwende édes Anna von Univer )Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1-2 EL Schweineschmalz ( ich verwende Mangalicaschmalz )

In einem Topf oder in einem Kessel Schmalz erhitzen, Zwiebeln schälen, klein schneiden und darin glasig braten. Rindergulasch in den Topf geben und alles gut umrühren, kurz mitbraten. Mit rotem Paprikapulver bestreuen, umrühren und mit Wasser aufgießen. Tomaten und Paprika waschen, in kleine Würfel schneiden in den Topf geben. Suppe salzen, pfeffern, mit ganzem Kümmel würzen. Zugedeckt 1 Stunde köcheln lassen. Karotten, Petersilienwurzeln oder Pastinaken waschen und in kleine Ringe schneiden. Kohlrabi schälen und in Würfel schneiden. Gemüse in den Topf geben und für weitere 30 oder 60 MIn köcheln, es hängt von der Qualität des Fleisches ab.  Im Kessel dauert es natürlich etwas länger.

Guten Appetit!

glutenfrei, getreidefrei, low-carb, paleo

Gulyásleves

Gulyásleves egy igazi magyar, tradicionális leves. Nyáron tökéletes bográcsban készítve ami persze sokkal finomabb is mint a lábasban. Mi is gyakran elkészítjük ilyenkor összejövünk páran. Nagyon fontos a Füszerpaprika minösége, hiszen az adja meg igazán az ízét. Èn a keszthelyi piacról szoktam beszerezni mikor hazamegyek látogatóba. Ilyenkor jó sokat veszek mert itt Németországban nem igen jó ízü, még a bio sem. Mivel már több éve nem eszünk burgonyát, karalábét szoktam a levesbe tenni helyette, természetessen burgonyával is készíthetitek.

Hozzávalók: 600 g marhanyak vagy lábszár, 2 nagy fej vöröshagyma, 1 púpos ek darált paprika ( füszerpaprika ), 1 tv paprika, 1 paradicsom, 2 sárgarépa, 2 fehérrépa, 1 karalábé ( krumpli helyett ), 2 tk egész kömény, 1 tk édes Anna paprikakrém, só, frissen örölt bors, 1-2 ek mangalicazsír

Hagymákat apróra vágjuk, a húst kb 2 cm-es kockára daraboljuk. A zsírt felhevítjük, megfonnyasztjuk benne a hagymát, hozzáadjuk a húst, kevergetve pirítjuk egy keveset, majd félrehúzzuk, a fűszerpaprikákkal összekeverjük, felöntjük  vízzel. Sózzuk, borsozzuk, köménnyel megszórjuk, hozzáadjuk az édes Annát, a kis kockára vágott paradicsomot, a kicsumázott kockára vágott paprikát. Lefedve 1 órát fözzük. Ezután kerülnek bele a zöldségeket: a karikára vágott sárga- és fehérrépa, a kockára vágott karalábé. További 30 percig vagy 1 órát fözzük. Ez természetessen a hús minöségétöl is függ.

Jó étvágyat hozzá!

gluténmentes, gabonamentes, low-carb, paleo