Schlagwort-Archive: Herbstzeit

Paleo Apfel-Kürbis-Streuselkuchen

Paleo Apfel-streuselkuchen ist mit Kürbispüree verfeinert.

Getreidefreier Mürbeteig mit aromatischem Kürbispüree und Bratäpfel belegt

und mit Zimt-Streusel bestreut. Es ist ein gesundes, leckeres Paleo Rezept ohne Getreide, Zucker und Milchprodukte und es geeignet sich auch super  für die gemütlichen Herbst-Winternachmittage.

Zutaten für den glutenfreien Mürbeteig: 80 g Kokosmehl ( nicht gemahlene Kokosraspeln! ), 150 g gemahlene, blanchierte Mandeln, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 100 g Kokosfett geschmolzen, 1 Ei, 1/2 TL Zimt

Zutaten für das Kürbispüree: 500 g entkerntes, gewürfeltes Kürbisfleisch, 1/4 TL Kardamom, 1/2 TL Zimt, 5 g Ingwer fein geraspelt, 1 EL Kokosblütenzucker oder Honig, 1 Ei

Zutaten für den Apfelbelag: 3 Äpfel, 1 1/2 EL Kokosfett oder Ghee, Saft 1 Zitrone, 1 1/2 EL Kokosblütenzucker, 1/2 TL Zimt, 1 Handvoll Mandelblättchen, 1 Handvoll geröstete, gehackte Walnüsse

Für den Teig Kokosfett schmelzen lassen und kurz abkühlen. Kokosmehl, gemahlene Mandeln, Xylit und geschmolzenes Kokosöl mit den Händen zu Streusel verreiben. 1 gute Handvoll vom  Teig beiseite legen und mit 1/2 TL Zimt zusammen mischen. Zu dem restlichen Teig 1 Ei dazu geben und alles zu einem Mürbeteig kneten. Eine 22 cm Tortenform einfetten mit Backpapier belegen. Mürbeteig in die Form geben und sie damit belegen, so dass ein ca. 2 cm breiter Rand entsteht. Mit einer Gabel ein paar mal einstechen und solange wir den Belag  zubereiten,den Teig in den Kühlschrank stellen.

Entkernte, gewürfelte Kürbisse in einem Topf mit Wasser bedeckt weich kochen. Abseihen, abkühlen lassen und mit einer Gabel pürieren. Mit 1 Ei, Kardamom und Zimt zusammen mischen. Ingwer schälen fein reiben und mit dem Kokosblütenzucker oder Honig zumPüree mischen.

Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. In einer beschichteten Pfanne 1 1/2 EL Kokosfett oder Ghee schmelzen lassen 1 1/2 EL Kokosblütenzucker darin karamellisieren. Äpfelwürfel hineingeben, mit Zimt bestreuen und unter Rühren bei Stufe 7, ca. 5-8 min weich braten.

Teig aus dem Kühlschrank holen, Kürbispüree darauf verteilen und mit den Bratäpfeln belegen. Walnüsse hacken und kurz rösten. Geröstete Walnüsse darauf streuen. Die beiseite gelegten Streusel darauf streuen. Zu Letzt noch mit den Mandelblättchen bestreuen.

Bei 170 Grad Umluft ca. 30-35 min backen. Im Backofen ganz auskühlen lassen.

glutenfrei-getreidefrei-milcheiweißfrei- mit Xylit zuckerfrei-paleo

paleo-apfel-kuerbis-streuselkuchen2  paleo-apfel-kuerbis-streuselkuchen

Low-Carb Kuchen-Quittenkuchen

Low-Carb Quittenkuchen mit Mandel-Mürbeteig.

Die leichte Schärfe des Ingwers und die erfrischende Säure der Quitte harmonisiert perfekt. Und das alles ist mit einem Haselnuss-Quarkbelag bedeckt. Quitte ist ein wunderbares Obst dieser Jaherszeit und sie duftet auch so herrlich! Es ist ein fruchtiger, nussiger Low-Carb Kuchen, der ziemlich sättigt.

Zutaten für den Mandel-Mürbeteig: 200 g gemahlene Mandeln naturbelassen, 35 g Butter, 35 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 1 Ei

Zutaten für die Füllung: 1 kg Quitte, Saft 1/2 Zitrone, 10 g Ingwer frische, 1 TL Zimt gemahlen, 40 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker

Zutaten für den Belag: 4 Eigelb, 250 g Quark, abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone, 100 g gemahlene Haselnüsse, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen, 45 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 60 g Zucker

Für den Mürbeteig Zutaten mit der Hand zusammen kneten und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung Quitte schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Die Viertel in Spalten schneiden und in einen Topf geben. Ingwer schälen und fein reiben zu den Quitten geben. Xylit oder Zucker, Zimt und Zitronensaft dazu geben und bei schwacher Hitze ( Stufe 5) ca. 20 min dünsten lassen.

Für den Belag 4 Eigelb mit Quark, Xylit oder Zucker , Vanille und Zitronenschale zusammen rühren gemahlene Haselnüsse unter mischen.

Eine 24 cm Tortenform gut einfetten. Den Teig zwischen 2 Backpapiere legen, ausrollen und vorsichtig in die Form geben und ca. 2-3 cm hoch am Rand leicht andrücken.  Mit einer Gabel ein paar mal einstechen. Quittenkompott darauf verteilen und mit dem Belag bedecken.

Bei 170 Grad Umluft ca. 25 min backen

glutenfrei-getreidefrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei und low-carb

quittenkuchen  quittenkuchen-2

quittenkuchen-3