Schlagwort-Archive: Low-Carb Schokoladenkuchen

Paleo Schokokuchen mit Schokocreme

Unwiedrstehlicher Paleo Schokokuchen mit Kokos-Schokocreme gefüllt!

Ein Leben ohne Schokolade? Undenkbar!

Dieser pure Schokokuchen zergeht bei jedem Bissen auf der Zunge. Unwiederstehlicher, saftiger Schokoladenteig, gefüllt mit herbsüßer Schhokoladencreme aus Kokoscreme und Kakao,  einfach Genuss der Extraklasse!

Wer Schokolade, mag wird von diesem Kuchen nicht enttäuscht sein!

Zutaten für den Schokoladenteig: 4 Eier Größe L, 40 g Kokosmehl, 10 g schwach entöltes Kakaopulver, 100 g Zartbitterschokolade min 85 %, 65 g Birkenzucker, 1 ML ( Mokkalöffel ) Bourbon Vanille, 1 gute Prise Zimt, 50 g Kokosöl geschmolzen, 50 ml Kokosmilch ( ich verwende Aroy-D )

Zutaten für die Schokoladencreme: 400 ml Cocomas Kokoscreme, 1 EL Birkenzucker, 2 gute EL schwach entöltes Kakaopulver

Für den Teig Kokosöl mit der Zartbitterschokolade schmelzen. Eier mit Birkenzucker, Zimt und Vanille cremig schlagen. Geschmolzene Kokosöl-Schokoladenmischung dazu rühren. Kakao, Kokosmehl zusammen mengen und abwechselnd mit der Kokosmilch unter die Creme mischen. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 170 Grad Umluft ca. 23 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Für die Schokocreme Cocomas Kokoscreme gut kühlen 30 min vor Gebrauch in den Tiefkühlschrank legen so kann man die Creme besser aufschlagen. Kokoscreme mit Birkenzucker steif schlagen 2 EL Kakaopulver unterheben. Creme für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Die Creme wird schön dickcremig und ihr braucht keine Gelatine dazu.

Abgekühlten Boden einmal waagerecht halbieren. Den unteren Boden mit der Creme bestreichen, den zweiten Boden zerbröseln und auf die Creme bröseln.

Kuchen für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

glutenfrei-getreidefrei-milcheiweißfrei-low-carb-paleo

 

 

Paleo csokikrémes csokitorta

Véleményem szerint csokis sütikböl sosem elég. Nagyon szeretem a csokoládés süteményeket. Ha ti is hozzám hasonlóan minden formában szeretitek a csokit akkor a következö csokis süteménynek garantáltan nem fogtok tudni nemet mondani! Nagyon finom, könnyü  kókuszlisztes étcsokis kakaós csokis tészta megtöltve cocomasos kakaós krémmel. Nem csak isteni finom de akár egy szülinapi tortának is megállja a helyét.

Hozzávalók a csokis tésztához: 4 l-es méretü tojás, 40 g kókuszliszt, 10 g holland kakaópor, 60 g xilit, 1 mk bourbon vaniliaörlemény, 1 csipet fahéj, 100 g min. 85%-os étcsoki,  50 g olvasztott kókuszolaj, 50 ml kókusztej

Hozzávalók a csokikrémhez: 400 ml cocomas kókuszkrém, 1 ek nyírfacukor, 2 ek holland kakaópor

A tésztához a kókuszolajat a csokoládéval együtt felolvasszuk. Tojásokat krémesre verjük a xilittel, fahéjjal és vaniliával. Hozzákeverjük a csoki- kókuszolajos keveréket. Kókuszlisztet és a kakaót összekeverjük és a kókusztejjel együtt a masszához keverjük.

Egy 22 cm-es tortaformát kibélelünk sütöpapírral és beletesszük a masszát.

170 fokon légkeveréssel kb. 23 percig sütjük. Tüpróbát csinálunk!

A töltelékhez tegyétek a cocomast felhasználás elött kb. 30 percre a mélyhütöbe, igy könnyebben feltudjátok verni. rjétek a cocomast 1 ek nyírfacukorral keményre és forgassátok bele a kakaóport. Tegyétek a krémet 1 órára hütöbe. Szép sürü krémes lesz igy nem kell zselatin hozzá.

A kihült csokoládés tésztát visszintessen elfelezzük. Az elsö lapot megkennjük a krémmel a második lapüot elmorzsoljuk és rámorzsoljuk a krémre.

Csoki tortát egy óra hosszára a hütöbe tesszük.

gluténmentes, gabonamentes, tejfehérjementes, low-carb, paleo

 

 

 

 

 

 

 

Low-Carb Schokokuchen

Dieser

Low-Carb Schokokuchen

ist ohne Mehl, daher kann ein Kuchen  schokoladiger nicht schmecken. Für Schokoliebhaber ist er ein Traum! Schokolade, Kakao, Orangenschale und  Vanille vereint zu einem schönen aromatischen und saftigen Kuchen. Dieser Schokoladenkuchen ist nicht nur glutenfrei, sondern mit Xylit auch noch low-carb!

Zutaten für den low-carb Schokoladenkuchen: 4 Eier, 150 g weiche Butter, 90 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 110 g Zucker, 250 g Zartbitter Kuvertüre 70 %, 30 g schwach entöltes Kakaopulver, 300 ml Sahne, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen,  2 EL abgeriebe Bio-Orangenschale ( ich habe von Bio-Vegan verwendet )

Sahne aufkochen, vom Herd nehmen.  Schokolade zerkleinern und darin schmelzen lassen. Weiche Butter mit entweder 90 g Xyllit oder 110 g Zucker cremig rühren. 2 EL geriebene Orangenschalen, 1 TL Vanille, 1 Pck. Vanillezucker dazu rühren. Die Eier einzeln unter rühren. Kakaopulver und Schoko-Sanhe auch unter mischen. Die Schoko-Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 40 min backen. Zahstocherprobe machen!

Backofen ausschalten, den Kuchen noch ca. 10 min im Backofen stehe lassen. Kuchen gut abkühhlen lassen und mit Puderxylit oder Puderzucker bestreuen.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei und low-carb

Schokoladenkuchen Schokoladenkuchen 2