Schlagwort-Archive: low-carb Torte

Raffaello-Torte

Raffaello Torte ist auch glutenfrei möglich!

Diese cremige Torte ist Kokos pur! Der Kokos-Biskuitboden ist leicht und saftig. Die Creme aus Kokosmilch und Kokosraspeln, nicht zu süß und schmeckt sooo richtig nach Kokos wie das Original. Und natürlich dürfen die beliebteste Pralinen auch nicht auf der Torte fehlen. Meine selbstgemachte Raffaello Kugeln sind zwar nicht knusprig aber sie schmecken genauso köstlich!

Das Rezept für die selbstgemachte Raffaello Kugeln findet ihr hier

Zutaten für den Kokos-Biskuitboden: 6 Eier, 80 g gemahlene Kokosraspeln, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 40 g Butter ( Haselnussbutter, braune Butter ), 1 ML ( Mokkalöffel )Bourbon Vanille gemahlen

Zutaten für die Creme: 400 ml Kokosmilch ( ich habe Aroy-D verwendet ), 150 g Kokosraspeln, 2 Prise Bourbon Vanille gemahlen, 2 EL Kokosöl geschmolzen, 60 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker

Für den Boden Butter in einen Topf geben, bei mittlerer Hitze ( Stufe 6 ) schmelzen lassen und danach auf Stufe 8 braune Butter ( Haselnussbutter ) herstellen. Die Butter wird leicht über dem Schmelzpunkt erhitzt und die Milch beginnt sich zu bräunen. Während dessen immer wieder umrühren, aufpassen nicht verbrennen. Es setzt  sich ein Haselnussaroma frei, deßwegen heißt sie Haselnussbutter. Die Butter dann vom Herd nehmen. Eier trennen. Eigelb mit Xylit oder Zucker und Vanille cremig rühren, geschmolzene Haselnussbutter dazu rühren. Eiweiß steif schlagen. Eigelbcreme vorsichtig unter den Eiweißschaum heben, die gemahlene Kokosraspeln allmählich unter mischen. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 25 min backen. Abkühlen lassen.

Kokosöl schmelzen. Für die Creme Kokosmilch mit Xylit oder Zucker und Vanille leicht aufkochen, die Kokosraspeln und geschmolzenes Kokosöl unter rühren. Creme abkühlen lassen.

Boden halbieren. Ein Teil der Creme auf dem unteren Boden verteilen, den zweiten Boden darauflegen und die ganze Torte mit der restlichen Creme bedecken. Auch die Seiten  etwas Creme streichen und mit fein geraspelten Kokosraspeln bedecken. Die Torte mit selbstgemachten Raffaello Kugeln dekorieren.

glutenfrei-getreidefrei-nussfrei-vegetarisch-paleo-low-carb

 

 

Schneetorte

Schneetorte für die Advendszeit

Diese köstliche Torte hat einen leichten, lockeren Mandelboden, der mit einer aromatischen Rosmarin-Apfelfüllung belegt und das Ganze mit leichter Quark- Mascarponecreme bedeckt ist. Und oben drauf, Schneebedeckte Rosmarin Weihnachtsbäume.

Es ist einfach eine klasse Wintertorte und nicht zu Letzt mit Xylit auch noch low-carb!

Zutaten für den Boden: 4 Eier, 50 g gemahlene, blanchierte Mandeln, 40 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 1 ML Bourbon Vanille oder 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone

Zutaten für den Apfelbelag: 6 Äpfel ( ich habe Boskop verwendet), 2 EL Kokosblütenzucker oder Xylit ( Birkenzucker ), 1 TL Zimtpulver, 1 1/2 Rosmarinzweige, 1/2 TL Agar-Agar

Zutaten für die Mascarpone-Quarkcreme: 200 g Mascarpone, 250 g Quark, 200 ml Sahne, 1 ML Bourbon Vanille oder 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone, 40 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 60 g Zucker, 1 Pck. Gelatine

Zutaten für die Deko: Rosmarinzweige, Puderxylit oder Puderzucker

Für den Boden Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xylit oder Zucker und Vanille oder Vanillezucker cremig rühren. Zitronenschale unter rühren. Gemahlene Mandeln unter mischen und Eiweißschaum unter heben. Die Masse in eine mit Backpapier auselegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 20-25 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Für den Apfelbelag Äpfel schälen und klein würfeln. In einem Topf mit Zimt und Süßungsmittel nach Wahl weich andünsten. Mit einem Stabmixer pürieren. Rosmarinnadeln vom Zweig entfernen und fein hacken unter die Apfelfüllung mischen. Die Masse mit Agar-Agar andicken und abkühlen lassen.

Für die Mascarponecreme  Gelatine einweichen. Mascarpone, Quark, Vanillezucker, abgeriebene Zitronenschale und Xylit oder Zucker  verrühren. Gelatine schmelzen und in die Creme rühren. Sahne steif schlagen und unter die Creme heben.

Den Boden mit der Apfelfüllung bestreichen und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach die ganze Torte mit der Mascarpone-Quarkcreme bestreichen. Torte für 1 weitere Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für die Deko Rosmarinzweige waschen und noch feucht in Kristalzucker oder Xylit wälzen. Trocknen lassen, auf die Torte stellen. Die Torte mit Puderxylit oder Puderzucker bestäuben.

glutenfrei-getreidefrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei und low-carb

 

 

 

 

Low-CarbTutti-Frutti Torte

low-carb Tutti-Frutti Torte mit frischen Zutaten.

Der zartre Boden aus Haselnuss und Krokant wird mit einer erfrischenden, leichten Quarkcreme bedeckt und mit frischen Sommerfrüchten belegt. Belegt die Torte mit den Farben der deutschen Nationalfahne, dann könnt ihr  diese fruchtige, frische,  köstliche Torte zu euerem nächsten Besuch bei Freunden mitbringen, wenn ihr für die deutschen Jungs bei ihrem nächsten Fussballspiel die Daumen drückt 🙂

Zutaten für den glutenfreien Teig: 100 g gemahlene Haselnüsse oder 4 gestr. EL Reismehl, 4 Eier, Schale 1 Bio-Zitrone, Saft ½ Bio-Zitrone, 40 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen, 30 g Haselnusskrokant

Für die Füllung: 500 g Quark, 200 ml Sahne, abgeriebene Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, Saft ½ mittelgroßen Bio-Zitrone, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 55 g Xylit ( Birkenzucker ) oder ca. 70 g Zucker, 1 Pck. Gelatine, 150 g Erdbeeren, 200 g Heidelbeeren frische oder TK, 1 kleine Dose ( 410 Nettogewicht ) Pfirsiche natursüß, 1 Pck ( 13 g ) Tortenguss klar oder rot

Eier trennen. Eigelb mit Xylit, Vanillezucker cremig rühren. Zitronensaft und Schale dazu rühren. Eiweiß steif schlagen. Gemahlene Haselnüsse oder Reismehl mit einem Gummilöffel zur Eigelbcreme mischen und Eiweißschaum vorsichtig unterheben. Auch Krokant unter mischen. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 22 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft 20 min backen. Zahnstocherprobe machen! Teig abkühlen lassen.

Für die Füllung Gelatine nach Anleitung zubereiten. Quark mit Xylit, Vanillezucker, Zitronensaft zusammenmischen und Gelatine unter mischen. Für 15 min kalt stellen. Sahne steif schlagen und unter die Quarkcreme heben.

Tortenring um die Torte legen und die Creme auf den erkalteten Tortenboden geben. Für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

150 g Erdbeeren halbieren, Pfirsiche abtropfen lassen und dabei den Saft auffangen. Pfirsiche in Spalten schneiden. Wenn ihr TK Heidelbeeren verwendet, dann vorher auftauen und gut abtropfen lassen.

Den Pfirsichsaft von der Dose auf 200 ml mit Wasser auffüllen und mit Tortengusspulver in einem Topf anrühren. Unter ständigem Rühren kurz aufkochen ca. 1 min abkühlen lassen. Quarkmasse mit den Früchten belegen. Guss über die Früchte verteilen und die Torte für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei und mit gemahlenen Haselnüssen und ohne Krokant low-carb

Tutti-fruttitorte  Tutti-fruttitorte 2

Tutti-fruttitorte 3

 



Low-Carb Stracciatella Erdbeertorte

low-carb Erdbeertorte mit Schoko-Raspeln.

Es ist eine Traumtorte mit luftigem glutenfreien Biskuitboden, mit süßen Früchten und fruchtiger, erfrischender Erdbeer-Schoko-Raspelcreme. Es ist eine leichte low-carb Torte zum Verlieben!

Zutaten für den glutenfreien Biskuitboden: 6 Eier, geriebene Schale 1 Bio-Limette, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 50 g Xylit ( Birkenzucker ), 200 g gemahlene blanchierte Mandeln, 1 Prise Natron

Zutaten für die Erdbeer-Stracciatellacreme: 500 g Erdbeeren, 500 g Quark, 200 ml Sahne, Saft 2 Limetten, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 60 g Xylit, ca. 1TL Agar-Agar, 100 g Zartbitter Schokoladen Raspeln, ca. 15 g Zartbitterschokolade min. 85 %

Für den Biskuitboden Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit Xylit, Vanille cremig rühren, Limettenschale unter rühren. Gemahlene Mandeln mit Natron zusammen mischen und mit einem Gummilöffel unter die Eigelbcreme rühren. Eiweißschaum vorsichtig unterheben. Die Masse in eine eingefettete, 22 cm Springform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 15-20 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Für die Creme 150 g Erdbeeren pürieren und in einen Topf geben. 20 g Xylit dazu geben und leicht aufkochen. Agar-Agar dazu geben und andicken. Abkühlen lassen. Quark mit Limettensaft und 40 g Xylit zusammen rühren. Sahne steif schlagen. Quark unter Erdbeerpüree rühren Sahne unter heben. Schokolade Raspeln auch unter mischen. Den abgekühlten Tortenboden waagerecht halbieren. Um den ersten Boden einen Tortenring stellen. Auf den ersten Boden die Hälfte der Creme streichen. 160 g Erdbeeren in Streifen schneiden und die Creme damit belegen. Den zweiten Boden darauf setzen. Tortenring entfernen und die ganze Torte mit der restlichen Creme bestreichen. Torte für 1 Stunde kühl stellen. 160 g Erdbeeren halbieren und mit Schokoladenglasur verzieren. Torte mit Schoko-Erdbeeren verzieren.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei-mit gemahlenen Mandeln auch Low-Carb

Stacciatella Erdbeertorte  Stracciatella Erdbeertorte 2

Stracciatella Erdbeertorte 3

 

 

Bounty-Torte

Low-Carb Bounty Torte, für Kokosfans!

Für alle Liebhaber von Kokos habe ich dieses leckeres glutenfreies Rezept von der Bounty- Torte. Der glutenfreie Boden aus gerösteten, gemahlenen Kokosraspeln, mit Kokos-Sahne-Schokoladenfüllung und mit  knuspriger Schokolade bedeckt.

Ein Low-carb Rezept, das euch schmecken, und an die köstliche Bountyschokolade errinern wird!

Zutaten für den Boden : 100 g Kokosraspeln geröstet, gemahlen, 6 Eier, 40 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen

Zutaten für die Füllung: 400 ml Sahne, 100 g Kokosraspeln, 25 g Zartbitterschokolade min 85 % gerieben, 60 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 80 g Zucker, 130 ml Kokosmilch oder Milch

Zutaten für den Guss: 150 g Zartbitterschokolade ( je höher der Kakaoanteil, desto besser min. 85 %) 50 ml Sahne

Keine Low-Carb Anhänger können auch Milchschokolade verwenden

Für den Boden Eier trennen. Eigelb mit Xylit und Vanillezucker cremig rühren. Kokosraspeln in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten, in einer Kaffeemühle mahlen und unter die Eigelbcreme rühren. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 24 cm Tortenform geben und

bei 160 Grad Umluft ca. 20-23 min backen.Zahnstocherprobe machen!

Torte abkühlen lassen, das Papier entfernen und den Boden waagerecht halbieren.

Für die Füllung 400 ml Sahne steif schlagen. Kokosraspeln mit 150 ml Milch oder Kokosmilch kurz aufkochen, damit die Kokosraspeln ein wenig weich werden. Zartbitterschokolade fein reiben. Kokosraspeln abkühlen lassen und mit der fein geriebenen Zartbitterschokolade unter die steifgeschlagene Sahne heben. Creme teilen. Ein Teil auf dem unteren Boden verteilen. Den zweiten Boden darauf legen und mit der restlichen Creme bedecken. Man kann noch die Seiten auch mit der Creme bestreichen. Torte für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für den Guss Zartbitterschokolade mit 50 ml Sahne über einem Wasserbad schmelzen lassen und auf die Torte verteilen. Torte erneut für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit low-carb

Bountytorte 3  Bountytorte 2

Bountytorte

Low-Carb Bounty torta

Aki szereti a Bounty csokit annak ez a torta is izleni fog. Kókusz minden mennyiségben a kihagyhatatlan csokival. Aki nem low-carbossan étkezik leöntheti a tortát tejcsokival is.

Hozzávalók a tésztához: 6 tojás, 100 g piritott, darált kókuszreszelék, 40 g xylit vagy eritrit, 1 mk bourbon vaniliapor

Hozzávalók a töltelékhez: 400 ml tejszín, 100 g kókuszreszelék, 25 g étcsoki min. 85%, 60 g xylit vagy eritrit, 130 ml kókusztej vagy tej

Hozzávalók a tetejére: 150 g étcsoki min 85%, 50 ml tejszín

A tésztához szétválsztjuk a tojásokat. Fehérjét habbá verjük, sárgáját a xylittel vagy az eritrittel és vaniliával krémesre verjük. Kókuszreszeléket egy teflonserpenyöben egy keveset megpiritjuk majd ledaráljuk és hozzákeverjük a sárgájához. A fehérjehabot beleforgatjuk. A masszát egy sütöpapirral kibélelt 22 cm-es tortaformába tesszük és

160 fokon légkeveréssel kb. 20-23 percig sütjük. Tüprobát készitünk! Kihütjük.

A krémhez felverjük a tejszínt. A kókuszreszeléket puhára fözzük a kókusztejjel vagy a tejjel. Nem sokáig fözzük! Ètcsokit lereszeljük és a tejszínbe keverjük. Kókusztejes kókuszreszeléket kihütjük és a felvert tejszínhez forgatjuk. Krémet ketté osztjuk.

A kihült tésztát ketté vágjuk. Az alsó lapot megkennjük a krém felével, ráhelyezzük a 2. lapot és az egész tortát bevonnjuk a krémmel.

A tetejére göz fölött megolvasztjuk a csokit a tejszínnel és bevonjuk vele a hideg tortát. Legalább 2 óra hosszára hütöbe tesszük.