Low-Carb backen-Low-Carb Brötchen

Low-Carb brötchen super weich, lecker.

Nach so vielen Experimentieren und in den Müll gelandeten Brötchen, entstand dieses essbares Low-Carb Mandelbrötchen. Kein Eigengeschmack mehr, kein würge Effekt. Der Wundersamen, der Flohsamen ( Psyllium Husk ) hat wunderbar das Ei ersetzt und der Apfelessig den Teig luftig,  und weich gemacht. Ich war auch angenehm überrascht, dass es überhaupt nicht nach Mandel schmeckte. Die Mandelbrötchen sättigen ohne dick zu machen, somit können auch diejenige ohne schlechtes Gewissen verzehren, die gerade Diät machen. Mandeln helfen nicht nur dabei Wunschgewicht zu halten, sondern sie unterstützen außerdem Gewichtsabnahme 🙂 Wenn ihr mehr über Mandeln erfahren wollt, könnt ihr hier darüber lesen.

Low-Carb backen ist ein gesundes Backen!

Viel Spass beim nachbacken!

Zutaten für das Low-Carb Mandelbrötchen: 200 g gemahlene, blanchierte Mandeln, 30 g Butter geschmolzen, 1 EL ( ca. 40 g )Schafjoghurt oder Naturjoghurt von der Kuh, 1 EL gemahlene Flohsahmenschalen, 1 TL Apfelessig, 30 g grob gemahlene Leinsamen, 2 EL Sonnenblumenkerne, 1 TL Salz (ich verwende  Ur-Salz )

Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5-10 min. quellen lassen. Butter schmelzen lassen. Teigzutaten mit der Flohsamen-Gelee mit den Händen zusammen kneten und kleine Brötchen formen. Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Man kann die Brötchen noch entweder mit geschältem Sesam oder mit Mohn bestreuen.

Bei 170 Grad Umluft ca. 25 min backen

glutenfrei-low-carb-vegetarisch-eifrei

DSC_1397  Mohnbrötchen

 

Salmon whit Pumpkin Crust- Lachs mit Kürbiskruste aus den Südstaaten

Salmon whit Pumkin Crust aus den Südstaaten

Immer wenn ich Fisch koche, muss ich ihn etwas besonders vorbereiten, sonst essen ihn meine liebe Söhne nicht. Lachs mit Kürbiskruste, ist so ein Gericht. Sie mögen die würzige Kürbiskruste mit Käse überbacken, die  ich ganz dick auf den Fisch lege, so schmeckt man den Fisch kaum. Kürbis ist unser lieblings Herbstgemüse, vor allem Hokkaidokürbis. Während man vor dem Verzehr anderer Kürbisse die Schale mit Messer entfernen muss, kann der Hokkaidokürbis mit Schale verspeist werden, denn sie schmeckt zart. Ich schäle die Schale trotzdem, aber ganz dünn mit einem Gurkenschäler.

Dieses schmackhaftes Gericht beweist, dass die amerikanische Küche nicht nur aus Fastfood besteht, sondern auch kulinarisch sein kann.

Zutaten für Lachs mit Kürbiskruste: 750 g Lachsfilet, Saft 1 Bio-Zitrone, 1 Lauch nur den weißen Teil, 1 mittelgroße Zwiebel, 500 g Hokkaido Kürbisfleisch, 100 g Creme fresh oder Schafjoghurt, 110 g geriebener Cheddar Käse, Salz, Pfeffer, Olivenöl

Lachsfilets waschen, trocken tupfen und mit Zitronensaft einreiben. Salzen und pfeffern. Zwiebel schälen und fein hacken. Lauch waschen, putzen und fein in Ringe schneiden. Beides in Olivenöl andünsten. Kürbisfleisch grob raspeln zur Zwiebelmasse geben und für weitere 7-10 min weich dünsten. Creme fresh oder Schafjoghurt einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Es kann ruhig mehr Pfeffer sein, denn pfeffrig schmeckt die Kruste noch besser. Den Lachs entweder in eine feuerfeste, gefettete Form legen oder auf ein Backblech und mit der Kürbismasse bestreichen. Cheddar ist ein würziger Käse, passt sehr gut zum Kürbis und Lachs. Den Käse reiben und über die Lachsfilets streuen.  Ich mache immer mehr Kürbiskruste, weil wir sie als Beilage zum Fisch essen.

Bei 170 Grad Umluft ca. 20-25 min braten.

glutenfrei-vegetarisch-low-carb

Lachs mit Kürbiskruste 2Lachs mit Kürbiskruste 3

Scharfe gebackene Süßkartoffeln

Scharfe gebackene Süßkartoffeln passen zu jedem Gericht in der glutenfreien Küche

Süßkartoffeln sind Nähr und Vitalstoffreich, die eingentlich keine Kartoffeln sind, sie ist ein Windengewächs. Süßkartoffeln lassen sich in unzähligen Varianten zubereiten, ob gekocht, püriert, im Ofen gebacken oder Chips, mit denen ist alles möglich. Meine Lieblingsvariation ist im Backofen scharf gebacken mit Balsamico und Thymian verfeinert. Wenn wir Anfangen sie zu essen, können wir nicht aufhören. Einfach köstlich. Wusstet ihr, dass in den tropischen Heimatländern die Blätter der Süßkartoffel auch als Nahrungsmittel genutzt wird? Sie werden als Spinatähnliche Gerichte verarbeitet. Es muss bestimmt auch sehr  schmackhaft sein, ich liebe Spinat. Gebackene Süßkartoffeln eignen sich sowohl als Beilage, als auch  pur mit Ketschup oder Mexican Salsa. Das Rezept eignet sich für 4 Personen.

Zutaten für die scharfe gebackene Süßkartoffeln: 1 kg Süßkartoffeln, Olivenöl, 1 guter Schuss Balsamicoessig, Salz, 1 TL Kurkuma, Cayennepfeffer, 1 EL Thymian frische

Süßkartoffeln schälen, in Spalten schneiden und auf ein Blech legen. Salzen mit Olivenöl überall begießen, mit Kurkuma, Thymian bestreuen, mit einem guten Schuss Balcamico begießen und mit Cayennepfeffer nach Belieben würzen. Wir mögen sie richtig pikant aber nicht zu scharf. Alles gut mit den Händen zusammen mischen.

Bei 170 Grad Umluft ca. 20-25 min weich backen.

glutenfrei-paleo-vegan-low-carb

Süßkartoffeln