Glutenfreier Apfel-Walnuss-Guglhupf

Dieser glutenfreie Apfel-Walnuss Gugelhupf passt auch wunderbar in die Paleo Küche.

Herbstzeit ist Walnuss und Apfelzeit. Wie ihr es schon bestimmt bemerkt habt backe ich zur Zeit   gerne immer wieder etwas mit Äpfeln.  Das original Rezept dieses Gugelhupfs habe ich schon seit längerer Zeit, ich habe es nur glutenfrei umgesetzt. Da Walnüsse wunderbar zur Äpfeln passen habe ich als Teig einen Walnuss-Rührteig gewählt.

Mein glutenfreies GugelhupfRezept ist super saftig und köstlich geworden!

Saftiger, nussiger, aromatischer Walnuss-Rührteig mit knackfrischen Apfelwürfeln, gerösteten Walnüssen und unverzigbare Schokoladenstücken, all die leckere Zutaten machen diesen wunderbaren Gugelhupf so richtig unwiederstehlich und köstlich. Zum Frühstück oder zur Kaffeetafel gibt nichts besseres als ein Stück selbstgemachter Gugelhup, zu einer Tasse Tee oder Kaffee.

Zutaten für den glutenfreien Apfel-Walnuss Gugelhupf: 150 g gemahlene Walnüsse, 50 g gemahlene Erdmandeln, 6 Eier, 80 g Kokosöl geschmolzen, 45 g Xylit ( Brkenzucker ) oder ca. 60 g Zucker, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 1/2 TL Kardamom gemahlen, 1 1/2 TL Zimt gemahlen, 1/2 TL Backpulver ( glutenfrei ), abgeriebene Schale 1 Bio-Orange, 2 Äpfel, 1 gute Handvoll Walnüsse grob gehackt, 100 g Zartbitterschokolade min. 85 % grob gehackt oder für Low-Carb Fans Xucker Schoko Drops

Kokosöl schmelzen lassen, Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xylit oder Zucker und Vanille cremig rühren. Kardamom, Zimt, geschmolzenes Kokosöl, gemahlene Walnüsse und Erdmandeln dazu mischen. Eiweißschaum unter heben. Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. 1Handvoll Walnüsse grob hacken und in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten. Zartbitterschokolade grob hacken. Äpfel, grobgehackte Walnüsse und Schokolade unter mischen. Eine Gugelhupfform einfetten und bemehlen. Den Teig in die Form geben und

bei 170 Grad Umluft ca. 40-42 min backen.

glutenfrei-vegetarisch-milcheiweißfrei-getreidefrei-mit Xylit paleo-low-carb

paleo-gugelhupf  paleo-gugelhupf-2

paleo-gugelhupf-3

 

 

 

Paleo Apfelkugeln

Paleo Apfelkugeln sind eine gesunde Nascherei.

Wenn ihr plötzlich Heißhunger auf Süßes aber auf was gesundes bekommt, dann sind diese leckere, fruchtige, süße Apfelkugeln das Richtige dafür. Apfelkuglen ohne backen nur mit frischen Zutaten.  Diese Leckerbissen sind auch vegan und Low-Carb!

Zutaten für die Paleo Apfelkugeln: 2 Äpfel, 1 TL Zimt gemahlen, 40 g Xylit, 1 ML Bourbon Vanille gemahlne, abgeriebene Schale 1 Bio-Orange, Saft 1/2 Zitrone, 2 EL gemahlene Erdmandeln ( Erdmandeln sind vom Geschmack her natursüß, nussig, mandelartig und glutenfrei. Es sind keine Mandeln, sondern gehören der Gattung der Zypergräser an, daher eignen sie sich auch für Mandelallergiker ), 150 g gemahlene Walnüsse, 3 EL Kokosraspeln

Äpfel schälen und grob reiben. Mit Zitronensaft, abgeriebene Orangenschale, 40 g Xylit oder 2 EL Honig ( mit Honig sind sie nicht mehr Low-Carb und Vegan! ), Vanille, Zimt, gemahlene Erdmandeln, 3 EL Kokosraspeln und gemahlenen Walnüssen zusammen mischen. Aus der Masse kleine Kugeln formen und entweder in Kokosraspeln oder Zimt-Xylit wälzen. In mini Muffinförmchen servieren.

glutenfrei-zuckerfrei-milcheiweißfrei-getreidefrei-paleo- mit Xylit low-carb, vegan

paleo-apfelkugeln-2  paleo-apfelkugeln-3

paleo-apfelkugeln  paleo-apfelkugeln-4