Heidelbeer-Nektarine Gugelhupf

Genuss-Duo, Heidelbeer- Nektarinen Gugelhupf.

Kleiner Gugelhupf, mit viel Genuss verspricht dieser sehr saftige, luftige Kuchen. Luftiger Gugelhupf aus zartem Rührteig mit gartenfrischen Heidelbeeren und aromatischer Nektarine.

Zutaten: 100 g gemahlene, blanchierte Mandeln, 20 g Kokosmehl ( keine gemahlene Kokosraspeln ), 1 Prise Natron, 4 Eier Größe M, 60 ml Kokosmilch ( ich verwende Aroy-D ), 1 ML ( Mokkalöffel ) Bourbon Vanille, 50 g Birkenzucker oder Süßungsmittel nach Wahl, abgeriebene Schale und Saft 1 kleinen Bio-Zitrone, 3 EL geschmolzenes Kokosöl ( bei der Hitze ist es sowieso geschmolzen ), 120 g Heidelbeeren, 1 Nektarine

Eier mit Vanille und Birkenzucker cremig aufschlagen. Zitronenschale und Saft und Kokosöl dazu rühren. Trockene Zutaten zusammen mengen und abwechseln mit der Kokosmilch unter die Masse rühren. Heidelbeeren waschen und unter heben.

Teigmasse in eine Silikon- Gugelhupfform gießen und bei 170 Grad Umluft ca. 5-8 Min vorbacken. Währenddessen Nekrtarine waschen und in Scheiben schneiden. Nektarinenscheiben auf den Teig verteilen. Für wieter 25-30 Min backen. Zahnstocherprobe machen!

Gugelhupf in der Form auskühlen lassen. Ich habe meinen Gugelhupf umgedreht, somit liegen die Nektarinen unten.

glutenfrei, getreidefrei, low-carb, paleo

Viel Spass beim Backen und Genießen!

Àfonyás, nektarinos kuglóf

Pihe-puha levegös kevert tészta a nyár zamatos gyümölcseivel, lédús nektarinnal és az aromás bogyóval. Villámgyorsan összedobható és isteni finom.

Hozzávalók: 100 g blansírozott, darált mandula, 20 g kókuszliszt olajtalanított( nem darált kókuszreszelék ), 1 csipet szódabikarbóna, 4 m-es tojás, 60 ml kókusztej ( én aroy-d-t használok ), 1 mk bourbon vaniliaörlemény, 50 g nyírfacukor vagy más édesítö, 1 kicsi bio-citrom kifacsart leve és lereszelt héja, 3 ek olvasztott kókuszolaj, 120 g friss, érett áfonya, 1 nektarin szeletekre vágva

A tojásokat a vaniliával és a nyírfacukorral habosra, krémesre verjük. Hozzákeverjük az olvasztott kókuszolajat ( ebben a höségben már folyós ), citromlevet és lereszelt héját. A száraz hozzávalókat összevegyítjük és felváltva a kókzstejjel a masszához keverjük. Àfonyát a masszába forgatjuk.

A tésztát egy szilikonos kuglófformába öntjük és 170 fokon légkeveréssel kb. 5-8 percig elösütjük. Ráhelyezzük a nektarinszeleteket és további 25-30 percig készre sütjük. Tüpróbát készítünk. Kuglófot a formában kihütjük. Èn megfordítottam és a nektarinszeletek így alulra kerültek.

gluténmentes, gabonamentes, low-carb, paleo

Walnuss-Schoko Gugelhupf

Paleo Walnuss-Schoko Gugelhupf ist ein leckeres Rezept ohne Mehl.

Kleingehackte Walnüsse, Schoko Drops ein saftiger, nussiger  Kuchen, der als Gugelhupf gebacken wird.

Zutaten für Walnuss-Schoko Gugelhupf: 4 Eier, 65 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 100 g gemahlene Walnüsse, 50 g Kokosmehl, 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), 1 EL gemahlene Flohsamenschalen, 1 ML ( Mokkalöffel ) Bourbon Vanille gemahlen, 100 g Butter geschmolzen, 200 ml Kokosmilch ( ich habe Aroy-D verwendet ), abgerieben Schale 1 Bio-Zitrone, abgerieben Schale 1 Bio-Orange, 50 g Xucker Schoko Drops, 1 Handvoll grob gehackte Walnüsse

Butter schmelzen lassen. Eier mit Xylit oder Zucker und Vanille cremig rühren. Geriebene Zitronen und Orangenschale mit geschmolzener Butter dazu rühren. Trockene Zutaten wie gemahlene Walnüsse, Kokosmehl, Flohsamen und Backpulver zusammen mengen und mit der Kokosmilch unter rühren. Schoko Drops und gehackte Walnüsse unter heben. Die Teigmasse in eine eingefettete und gemehlte Gugelhupfform geben. Den Kuchen

bei 170 Grad Umluft ca. 35 min backen. Den fertigen Kuchen in der Form gut abkühlen lassen, erst danach stürzen. Man kann ihn noch mit Puderxylit oder Puderzucker bestäuben.

glutenfrei-getredefrei-sojafrei-mit Xylit paleo

 

 

Paleo diós-csokis kuglóf

Hozzávalók: 4 tojás, 65 g xylit vagy eritrit, 100 g darált dió, 50 g kókusz liszt, 1 tk foszfátmentes sütöpor, 1 ek natúr útifü maghéj, 1 mk borbon vanilia por, 100 g olsztott vaj vagy kókuszolaj, 200 ml kókusztej, 1 reszelt citrom és narancs héja, 50 g étcsoki darabok, 1 marok durvára vágott dió

Vajat vagy kókuszolajat felolvasszuk. Tojásokat xylittel vagy eritrittel és a vaniliával krémesre keverjük. Olvasztott vajat vagy kókuszolajat a citrom és narancs héjjal hozzá keverjük. Száraz hozzávalókat mint a darált dió, útifü maghéj, kokusz liszt és a sütöpor össze keverjük és a masszához adjuk. Végül a csoki és a dió darabokat is alá keverjük. A masszát kiolajozott kilisztezett kuglóf formába öntjük és

170 fokon légkeverés mellett kb. 35 percig sütjük. A formában hagyjuk kihülni!

 

 

 

Glutenfreier Apfel-Walnuss-Guglhupf

Dieser glutenfreie Apfel-Walnuss Gugelhupf passt auch wunderbar in die Paleo Küche.

Herbstzeit ist Walnuss und Apfelzeit. Wie ihr es schon bestimmt bemerkt habt backe ich zur Zeit   gerne immer wieder etwas mit Äpfeln.  Das original Rezept dieses Gugelhupfs habe ich schon seit längerer Zeit, ich habe es nur glutenfrei umgesetzt. Da Walnüsse wunderbar zur Äpfeln passen habe ich als Teig einen Walnuss-Rührteig gewählt.

Mein glutenfreies GugelhupfRezept ist super saftig und köstlich geworden!

Saftiger, nussiger, aromatischer Walnuss-Rührteig mit knackfrischen Apfelwürfeln, gerösteten Walnüssen und unverzigbare Schokoladenstücken, all die leckere Zutaten machen diesen wunderbaren Gugelhupf so richtig unwiederstehlich und köstlich. Zum Frühstück oder zur Kaffeetafel gibt nichts besseres als ein Stück selbstgemachter Gugelhup, zu einer Tasse Tee oder Kaffee.

Zutaten für den glutenfreien Apfel-Walnuss Gugelhupf: 150 g gemahlene Walnüsse, 50 g gemahlene Erdmandeln, 6 Eier, 80 g Kokosöl geschmolzen, 45 g Xylit ( Brkenzucker ) oder ca. 60 g Zucker, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 1/2 TL Kardamom gemahlen, 1 1/2 TL Zimt gemahlen, 1/2 TL Backpulver ( glutenfrei ), abgeriebene Schale 1 Bio-Orange, 2 Äpfel, 1 gute Handvoll Walnüsse grob gehackt, 100 g Zartbitterschokolade min. 85 % grob gehackt oder für Low-Carb Fans Xucker Schoko Drops

Kokosöl schmelzen lassen, Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xylit oder Zucker und Vanille cremig rühren. Kardamom, Zimt, geschmolzenes Kokosöl, gemahlene Walnüsse und Erdmandeln dazu mischen. Eiweißschaum unter heben. Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. 1Handvoll Walnüsse grob hacken und in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten. Zartbitterschokolade grob hacken. Äpfel, grobgehackte Walnüsse und Schokolade unter mischen. Eine Gugelhupfform einfetten und bemehlen. Den Teig in die Form geben und

bei 170 Grad Umluft ca. 40-42 min backen.

glutenfrei-vegetarisch-milcheiweißfrei-getreidefrei-mit Xylit paleo-low-carb

paleo-gugelhupf  paleo-gugelhupf-2

paleo-gugelhupf-3