Schlagwort-Archive: salzig glutenfrei backen

Glutenfreie Käse-Buchweizenstangen

Glutenfreie Käse-Buchweizenstangen sind ein leckeres glutenfreies Salzgebäck.

Buchweizenmehl ist einer meiner Lieblingsmehle. Es ist ein gesundes Mehl, getreidelos und man kann wunderbar mit ihm backen. Dieses glutenfreie Knabbergebäck ist ein leckerer Partyschnack, dessen Zubereitung gelingsicher  und einfach ist.

Glutenfreier Hefeteig, der mit Käse knusprig gebacken wird.

Ihr könnt die Stangen auch zuerst mit geräucherten Speckwürfeln bestreuen, danach mit geriebenem Käse, dann bekommt ihr einen herzhaften leckeren Schnack.

Zutaten für die glutenfreien Käse-Buchweizenstangen: 300 g Buchweizen, 1 Pck. Trockenhefe, 1 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 1 EL gemahlene Flohsamen, 150 g weiche Butter, 2 Eigelb, 150 g Käse gerieben, 100 ml Sauersahne, ca. 60 ml warme Milch, ca. 30-40 g geriebener Käse zum Bestreuen, 1 Eigelb zum Bepinseln

Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und 5-10 min
quellen lassen. Buchweizen mit Trockenhefe und Salz zusammen mengen, weiche Butter, 2
Eigelb, 150 g geriebener Käse, Sauersahne, Flohsamen-Gelee und warme Milch dazu geben
und alles gut verkneten. Teig zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen. Auf einer bemehlen Arbeitsfläche Teig ausrollen und zu Stangen schneiden.
Stangen auf ein mit Backpapier ausgelegtes  Blech legen, mit Eigelb bepinseln und mit geriebenem Käse bestreuen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 25 min backen

glutenfrei-getreidelos-vegetarisch

Buchweizenstangen 2

Glutenfreie Buchweizen-Käse Grissinis

Glutenfreie Grissinis schmecken mit Buchweizen auch hervorragend.

Grissinis sind Stangen aus Hefeteig. Ich habe meine Grissinis nicht aus Hefeteig zubereitet, ich wollte dass sie schnell fertig werden ohne Wartezeit. Ich habe einfach Butter, Mehl und Quark zusammen geknetet woraus ein sehr leckerer, knuspriger, blätterteigähnlicher glutenfreier Teig enstanden ist. Mit den Gewürzen und dem Käse schmeckt er auch noch mediterran! Diese glutenfrei Grissinis sind schnell fertig einfach und gelingsicher! Ihr könnt sie eueren Gästen als Begleitung zu einem Glas Wein wunderbar anbieten. Auch die jenigen, die  sich nicht glutenfrei ernähren, werden diese köstliche,  Grissinis garantiert schmecken.

Zutaten für die Buchweizen-Käse Grissinis: 250 g Buchweizenmehl, 1 EL gemahlene Flohsamen oder 1 Ei, 1/2 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalt ), 1 TL Backpulver glutenfrei, 150 g weiche Butter, 250 g Quark, 100 g geriebener würziger Käse ( Cheddar ), 1/2 TL Bärlauch getrocknet, 1 TL italienische Gewürzmischung, Olivenöl, Eigelb zum Bepinseln

Flohsamen mit ca. 100 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und 5 min quellen lassen. Wenn ihr keine Flohsamen verwenden möchtet könnt ihr natürlich stattdessen 1 Ei in den Teig geben. Buchweizenmehl mit Backpulver zusammen mengen, Salz, Flohsamen-Gelee oder 1 Ei, Butter und Quark dazu geben und alles mit den Händen zusammen kneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche Teig ausrollen. Die Hälfte des Teiges mit Olivenöl bepinseln. Mit geriebenem Käse bestreuen, italienische Gewürzmischung und Bärlauch darauf streuen.

Buchweizen Grissini 4

Die andere Hälfte darauf klappen. Mit einem Pizzaschneider ca. 3 cm breiete Streifen schneiden und die Streifen eindrehen.

Buchweizen Grissini 5

Buchweizen Grissini 6

Grissinis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit Eigelb bepinseln.

Bei 180 Grad Umluft ca. 25-27 min backen.

glutenfrei-vegetarisch-eifrei

Buchweizen-Käse Grissini  Buchweizen Käse Grissini 3

Buchweizen Käse Grissini 2

 

 

Glutenfreies Zwiebelküchlein

Glutenfreier Zwiebelkuchen, aus reismehl.

Samstage auf dem Wochenmarkt, ohne Zwiebelkuchen, ging nicht. Es ist aber schon Vergangenheit, sehr lange her, als wir uns Zwiebelkuchen auf dem Markt gegönnt hatten. Heute essen wir ihn Zuhause mal zum Abendessen oder als Fingerfood wenn wir Gäste haben. Ich backe lieber Zwiebelküchlein, als den klassischen Zwiebelkuchen. Sie sind super gute Häppchen und passen hervorragend zu einem Glas Wein.. Wir lieben Zwiebelküchlein mit ihrem herzhaften Belag, Speck und Zwiebel mit ganzem Kümmel verfeinert.

Zutaten für glutenfreies Zwiebelküchlein:  300 g Reismehl, 10 g gemahlene Flohsamen, 200 ml Naturjoghurt, 60 g geschmolzene Butter, 1 EL Salz ( ich verwende Ur-Salz es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 1 Päckchen  Trockenhefe ( glutenfrei ), ca. 150 ml warmes Wasser, 1 EL Apfelessig

Zutaten für den Belag: 55 g Speckwürfel, 1 Ei, 1 1/2 mittelgroße Zwiebeln,  2 EL Naturjoghurt, 1 TL ganze Kreuzkümmel, Pfeffer, Salz, 1 TL Gänseschmalz oder 1-2 EL Öl nach Belieben

Flohsamen mit 150 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5-10 min. quellen lassen. Teigzutaten mit Flohsamen – Gelee zusammen kneten und zugedeckt 1 Stunde stehen lassen. Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und ca. 1,5 cm dick ausrollen. Mit einem Ausstecher von ca. 8 cm Durchmesser runde Formen ausstechen.

Zwiebelküchlein

Für den Belag Zwiebeln schälen und fein hacken. Gänseschmalz oder Öl nach Wahl  in einer Pfanne erhitzen Zwiebeln und Speckwürfeln darin kurz anbraten. Vom Herd nehmen und mit den restlichen Zutaten ausser dem Kümmel zusammen mischen, ein wenig pfeffern und salzen. Belag teelöffelweise auf die Teigformen verteilen und mit ganzem Kümmel bestreuen

Zwiebelküchlein 2

bei 180 Grad Umluft ca. 25 min backen.

Ergibt: 11 Zwiebelküchlein

Tipp: legt ihr sie am nächsten Tag in die Mikrowelle, dann werden sie wieder schön weich.

glutenfrei

Zwiebelküchlein 5  Zwiebelküchlein 4

Zwiebelküchlein 3

Glutenfreie ungarische Schafskäse Pogatschen ( Pogácsa )

Glutenfreie schafskäse pogatschen aus der ungarischen küche.

Pogatschen sind runde, salzige Gebäckstücke, die mit geriebenem Käse oder ganze Kreuzkümmel bedeckt sind. Pogatschen wird mit einem Hefeteig gemacht.

Ich habe meine ohne Hefe vorbereitet, stattdessen die Quark, Schafskäsevariante gebacken und den Teig für eine Nacht im Kühschrank gelassen. In Ungarn dürfen Pogatschen nicht auf dem Tisch fehlen, wenn man Gäste hat. Sie sind dort ein beliebtes Fingerfood, die zu einem Glas Wein angeboten werden können.

Zutaten für die Pogatschen: 400 g Reismehl, 10 g gemahlene Flohsamen, ½ EL Salz ( ich verwende Ur-Salz es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 100 g weiche Butter, 200 g Schafskäse, 200 ml Quark, 1Ei, 1 Eigelb zum Bepinseln, ca. 85 g geriebenen Käse nach Wahl zum Bestreuen oder Kreuzkümmel ganz zum Bestreuen

Flohsamen mit 150 ml warmem Wasser knotenfrei zusammen mischen und ca. 5 -10 min quellen lassen. Teig Zutaten, außer Eigelb und geriebenem Käse, mit dem Flohsamen- Gelee mit den Händen zusammen kneten und für 1 Nacht in den Kühlschrank stellen. Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und ca. 1,5 cm breit ausrollen. Mit einem Messer in Gitterform anritzen.

Pogatschen

Mit einem kleinen Ausstecher von 5 cm Durchmesser ( ich habe dafür eine Espressotasse verwendet ) runde Kreise ausstechen. Den überschüssigen Teig rund um die ausgestochenen Kreise, kann man wieder zusammen kneten und nochmals ausrollen. Schafskäse Pogacsa auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Pogatschen 2

Eigelb mit paar Tropfen Milch zusammen mischen und die Pogatschen damit bepinseln. Mit geriebenem Käse bestreuen.

Pogatschen 3

Bei 180 Grad Umluft ca. 23-25 min backen

Ergibt: 30 Pogatschen

glutenfrei-vegetarisch

Pogatschen 4  Pogatschen 5