Kaumagen-Gulasch mit buntem Blumenkohlreis

Hühnerkaumagen-Gulasch mit Blumenkohl-Reis ist mal was neues unter den Gulascharten.

Im Blog gibt es schon Rindergulasch, Hirschgulasch und auch Selleriegulasch, heute möchte ich euch eine weitere  Gulaschart vorstellen und zwar die Variante aus Hühnerkaumagen. Hühnerkaumagengulasch ist das Lieblingsgulasch der Familie. Ich glaube, wenn ich es jede Woche kochen würde, würde es für meine Männer trotzdem nicht langweilig sein. Diese Gulaschart wird glaube ich nur in Ungarn gekocht. Es kann sein, dass Hühnerkaumagen nicht für Jeden ist und ihr könnt es euch gar nicht Vorstellen es zu essen, aber glaubt mir,  das Gulasch schmeckt sehr lecker, ein Versuch ist es Wert !

Ob aus Rind, Kalb, Schwein, Huhn, Gemüse oder Karpfen, Gulasch schmeckt in vielen Variationen einfach köstlich!

Zutaten: 800g oder 1 kg Hühnerkaumagen, 2 große Zwiebeln kleingehackt, 2 EL Paprikapulver edelsüß, 1 Tomate, 1 Spitzpaprika gelbe oder rote, 1 TL Paprikacreme mild ( ich verwende edes Anna von Univer ) oder Paprikacreme nach euerer Wahl, Salz, Pfeffer, 2 EL Gänseschmalz oder Butterschmalz oder Öl nach euerer Belieben ( ich finde mit Schmalz schmeckt es am besten ), 1 TL Johannisbrotkernmehl zum Andicken

Kaumagen gründlich putzen und in Stücke schneiden. In einem Topf Schmalz oder Öl erhitzen kleingehackte Zwiebeln darin glasig dünsten. Paprikapulver dazumischen, ständig rühren. Hühnermägen reinlegen, kurz mitbraten. Tomaten und Paprika waschen, in Stücke schneiden und dazu mischen. Mit ein wenig Wasser aufgießen, so daß die Mägen knapp bedeckt sind.
Salzen, Paprikacreme dazugeben. Bei kleiner Hitze schmoren. Zeitweise rühren und wenn es sein muss dann mit ganz wenigem Wasser nachgießen.Ca. 1- 1 1/2 Stunden schmoren lassen. Zum Schluss wenn es noch nötig ist, Gulasch mit Salz, Pfeffer abschmecken und mit 1 ½ TL Johannisbrotkernmehl andickten. Mit Blumekohl-Reis oder mit selbstgemachten Nockerln servieren.

Das Rezept für die Nockerl ( Spätzle )findet ihr hier.

glutenfrei-low-carb-paleo

Bunte Blumenkohl-Reis

Zutaten: 1 Bluhmenkohl, 2 EL Ghee ( Butterschmalz ), 1 Karotte, 1 Zucchini, 1 rote Zwiebel, Salz, Pfeffer, 1/2 Bund Schnittlauch

Blumenkohl waschen in Röschen schneiden und in einem Mahlgerät zerkleinern. In einer Pfanne Ghee schmelzen. Karotte schälen, Zucchini  waschen in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und klein hacken. Gemüse in die Pfanne geben, salzen und immer wieder umrühren. Bluhmenkohlreis kann ruhig etwas goldgelb sein. So schmeckt dann richtig gut. Gemüse pfeffern, wenn es nötig ist noch etwas salzen. Schnittlauch fein hacken und den Blumenkohl-Reis damit bestreuen.

 

Für 4 Personen. Guten Appetit!

 

 

Zúzapörkölt színes karfiol rizzsel

Zúzapörkölt a család kedvenc pörköltje a sokszínü pörköltvariációk között. Ha tökfözeléket fözök azt is leszoktuk önteni egy kis zúzapörkölttel nem is tudnánk elképzelni nélküle. Fiaim is nagyon megszerették, söt görög férjem is imádja a zúzapörköltet. Megszerette, megszokta a magyar konyhát. Muszály volt neki, mert legtöbbször magyarossan fözök 🙂 Persze nagyon szeretem a mediterrán, a görög konyhát is. Salátát például már nem tudom megenni magyarossan, cukrossan, hanem finom olivaolajjal és balzsamecettel leöntve. De visszatérve a zúzapörkölthöz, köretnek  karfiolrizst kínáltam.  Igen kellemes lesz az íze ha ghee-vel készítitek és egy kicsit odakapatjátok.

Hozzávalók: 800 g vagy  1 kg csirkezúza, 2 nagy vöröshagyma kockára vágva, 2 ek füszerpaprika édes vagy csipös ízlés szerint, 1 tk édes Anna vagy erös Pista paprikakrém, 1 paradicsom kockára vágva, 1 zöldpaprika vagy sárga szeletekre vágva, 2 ek libazsír vagy  ghee, só, bors

A zúzáról a felesleges maradványokat eltávolítjuk, megmossuk, kis darabokra vágjuk. Zsiradékban a hagymát üvegesre dinszteljük, hozzáadjuk a füszerpaprikát. Beleteszük a felkockázott zúzát átpirítjuk benne. Paprikát, paradicsomot is hozzáadjuk, hozzákeverjük a paprikakrémet és felöntjük annyi vízzel hogy éppen csak ellepje. Sózzuk, borsozzuk. Fedö alatt puhára pároljuk. Ha szükséges besürítjük. Èn szentjánoskenyérfát szoktam ehez használni, ti azzal süríthettek amivel szoktatok.

gluténmentes, low-carb, paleo

Színes karfiolrizs

Hozzávalók: 1 karfiol, 2 ek ghee, 1 répa kockára vágott, 1 lila hagyma kockára vágott, 1 cukkini kockára vágott, só, bors, 1/2 csokor snidling

Karfiolt megmossuk, rózsáira szedjük, és aprítógépben rizs állagúra daráljuk. Egy serpenyöben felhevítjük a ghee-t, majd rászedjük a karfiolrizst és a kockára vágott zöldséget. Sózzuk, és kevergetve megsütjük. Picit odakaphat a karfiol úgy finom igazán. Snidlinget megmossuk aprítjuk és megszórjuk vele a karfiolrizst.

Aki még is a megszokott nokedlivel kínálná a pörköltet annak itt van egy finom recept zöldbanánlisztel:

Nokedli 180 g zöldbanánliszt, 1 tojás,kb. 130 ml víz

A hozzávalókból nokedli tésztát keverünk és a forrásba levö vízbe szaggatjuk. Ha feljönn a tetejére leszürjük, lecsöpögtetjük. A kész nokadliket összekeverjük 1-2 tk ghee-vel és sózzuk. Nagyon finom nokedli lesz belöle.

4 személy részére. Jó étvágyat hozzá!

 

Buchweizen Quark-Pogatschen

Super leckere, knusprige, blättrige Quark-Pogatschen ( pogácsa )aus der ungarischen küche

Ich liebe Pogatschen aller Art ,ob es Quark, Butter, Schafskäse oder Grieben Pogatschen sind, ich bekomme von diesen kleinen Gebäckstücken nie genug 🙂 Vor allem wenn sie mit Buchweizen gebacken werden. Pogatschen sind runde, salzige Gebäckstücke, die meistens mit geriebenem Käse oder ganzem Kümmel bestreuet sind. Pogatschen werden meistens aus einem Hefeteig gebacken. Meine Pogatschen sind nicht aus Hefeteig, dem etsprechend brauchen sie auch keine Wartezeit. Sie sind ruck-zuck zubereitet und genau so schnell verputzt. In Ungarn dürfen Pogatschen, wenn man Gäste hat nicht auf dem Tisch fehlen. Sie sind dort ein beliebtes Fingerfood, die zu einem Glas Wein angeboten werden können.

Zutaten: 250 g Buchweizenmehl ( wenn ihr kein Buchweizen mögt, könnt ihr stattdessen auch Reismehl nehmen ), 150 g weiche Butter, 250 g Quark, 1 gestr. EL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 1 Ei, 1 Eigelb zum Bepinseln, ca. 50 g geriebener Käse nach Wahl

Teigzutaten außer Eigelb und geriebenem Käse gründlich zusammen kneten. Der Teig klebt etwas, bestreuet  ihn noch mit etwas Mehl . Auf einer bemehlten Arbeitsfläche Teig nicht zu dünn ca. 1,5-2 cm breit ausrollen. Mit einem Messer in Gitterform anritzen. Mit einem kleinen Ausstecher von 5 cm Durchmesser ( ich habe dafür eine Espressotasse verwendet ) runde Kreise ausstechen. Den überschüssigen Teig rund um die ausgestochenen Kreise kann man wieder zusammen kneten und nochmals ausrollen. Quark Pogacsa auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Eigelb mit einer Gabel verquirlen und die Pogatschen damit bepinseln. Mit geriebenem Käse bestreuen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 25-27 min backen.

glutenfrei-getreidefrei-sojafrei-vegetarisch

 

 

Hajdina pogácsa

Imádom a pogácsát, nem csak vendégvárásra szoktam sütni hanem reggelire egy csésze cappuccino mellett elrágcsálni is tökéletes. Ezeket a sós finomságokat hajdinalisztböl készítettem, ha nem szeretitek a hajdinát készíthetitek természetessen rizslisztböl is. A pogácsákat élesztö nélkül sütöttem, nagyon ropogós, levelestésztás sós süti lett belöle. Nagyon egyszerü, gyors recept. A pogikák nagyon fincsik meglátjátok pillanatokon belül el fognak fogyni 🙂

Hozzávalók: 250 g hajdinaliszt vagy rizsliszt, 150 g puha vaj ( ne margarin hanem vaj legyen! ), 250 g túró, 1 lapos ek himalája só, 1 tojás, 1 sárgája a kenéshez, kb. 50 g reszelt sajt a tetejére

Hozzávalókat a sajt és a sárgája kívételével alapossan összegyúrjuk. Egy kicsit ragad szórjátok meg a tésztát még egy kis lisztel. Lisztel megszórt lapon kb. 1,5-2 cm vastagra kinyújtjuk, egy éles késsel berácsozzuk és pogácsaszaggatóval kiszaggatjuk. Pogácsákat sütöpapiros tepsibe tesszük és megkennjük sárgájával, megszórjuk reszelt sajttal.

180 fokon légkeveréssel 25-27 perc altt ropogósra sütjük.

gluténmentes,gabonamentes,szójamentes

 

 

 

Low-Carb Somlauer Nockerl

somlauer nockerl, das bekannteste ungarische dessert als low-carb version

Somlauer Nokerl ( somlói galuska )ist eine bekannte ungarische Spezialität. Der legendäre Oberkellner des Gundel Restaurants, Karl Gollerits, erfand es in den späten 1950-er Jahren. Aber der Verdienst der Umsetzung dieses himmlischen Desserts, war von Meisterkonditor Bela Szücs, der in der Weltausstellung in Brüssel im Jahr 1958, großen Erfolg damit erreicht hatte. Biskuit, Walnüsse, Schokocreme und Sahne bereiten ein großes Gaumenerlebnis. Somlauer Nockerl ist einfach Schicht für Schicht ein Genuss! Im original Rezept kommen noch Rum-Rosinen, ihr könnt sie je nach Belieben verwenden. Aber Rum-Rosinen sind kein Low-Carb!

 

Zutaten für den Biskuitteig: 6 Eier, 200 g gemahlene, blanchierte Mandeln, abgeriebene Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, Saft einer halben Zitrone, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Erythrit, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen

Zutaten für die Füllung: 6 Eier, 100 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Erythrit, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 2 EL schwach entöltes Kakaopulver, 600 ml Milch, ca. 1 1/2 – 2 TL Johannisbrotkernmehl zum Andicken, 100 g grob gemahlene Walnüsse, 200 ml Sahne, (je nach Belieben und für keine Low-Carb Anhänger noch 50 g Rosinen, 50 ml Rum, )

Für den Biskuitboden Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Xylit oder Erythrit und Vanille cremig rühren, geriebene Zitronenschale und Saft dazu rühren. Gemahlene Mandeln mit einem Gummilöffel untermischen. Eiweißschaum vorsichtig unterheben. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und

bei 160 Grad Umluft 20 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Vom abgekühlten Boden das Papier entfernen und aus dem fertig gebackenen Teig Nockerln ( kleine Kreise ) ausstechen oder zerbröseln.

Wenn ihr auch Rosinen verwenden möchtet dann Rosinen mit Rum für eine Nacht einlegen. Abseihen.

Für die Füllung Eier trennen. Eigelb mit Xylit oder Erythrit und Vanille cremig rühren. 600 ml Milch aufkochen. Eigelbcreme mit dem Kakaopulver unterrühren. Mit Johannisbrotkernmehl andicken. Eiweiß steif schlagen und unter die warme Creme heben. Sahne steif schlagen.

In eine Schale die Hälfte der Nockerln geben, mit der Hälfte der Rumrosinen und gemahlener Walnüssen bestreuen. Die Hälfte der Creme darauf verteilen. Jetzt kommen wieder die Nockerln, die restliche gemahlenen Walnüsse und Rumrosinen. Die restliche Creme und zu Letzt mit der aufgeschlagenen Sahne servieren.

Am besten schmeckt es, wenn es für eine Nacht im Kühlschrank gestellt wird.

glutenfrei-getreidefrei-zuckerfrei-sojafrei-ohne Rosinen Low-Carb

Somlói galuska

Szerintem ez az egyik legfinomabb magyar tradicionális édesség. Nem csak én hanem a gyerekeim és férjem is nagyon szeretik. Gluténmentessen és szénhidrátszegényen is nagyszerüen el lehet késziteni ezt a gyönyörüséget.

Hozzávalók a piskótához: 6 tojás, 200 g darált, blansírozott mandula, 1 bio-citrom reszelt héja, fél citrom leve, 50 g xylit vagy eritrit, 1 mk bourbon vaniliapor

Hozzávalók a krémhez: 6 tojás, 100 g xylit vagy eritrit, 1 tk bourbon vaniliapor, 2 ek holland kakaópor, 600 ml tej, kb 2 tk szentjánoskenyérliszt vagy kb 1 1/2 tk konjakliszt, ezen kívül, 100 g durvára darált dió, izlés szerint 50 g mazsola, 50 ml rum de akkor már nem low-carb!, 200 ml tejszín

Ha mazsolát is akartok beletenni akkor áztassátok be egy éjszakára 50 ml rumba. Utánna szürjétek le.

A tésztához a tojást szétválasztjuk. Fehérjét habbá verjük, nem kell túl keménynek lennie. Sárgáját 50 g xylittel vagy eritrittel és vaniliával krémesre verjük. Reszelt citromhéjat és a citromlevet is hozzá keverjük. mandulát egy gumikanálal hozzákeverjük a felvert fehérjehabot beleforgatjuk. A masszát egy sütöpapirral kibélelt tepsibe tesszük és

160 fokon légkeveréssel kb 20-25 percig sütjük. Tüpróbát csináljatok! A piskótát kihütjük a papírt eltávolitjuk és galuskákat szaggatunk belöle.

A krémhez a tojást szétválasztjuk. Sárgáját xylittel vagy eritrittel és vaniliával krémesre keverjük. Fehérjét kemény habbá verjük. A tejet felfözzük a sárgájakrémet a kakaóval belekeverjük és a szentjánoskenyérlisztel vagy konjaklisztel besüritjük. Melegen beleforgatjuk a fehérjehabot.

Egy tálba lerakjuk a galuska felét meghintjük fele dióval és a rumos mazsolával, leöntjük a fele krémmel. Megint egy sor galuska következik, megszórjuk a maradék dióval és mazsolával leöntjük a maradék csokikrémmel. Tejszint felverjük somloi galuskát tejszínnel kínáljuk.

Mégfinomabb ha egy éjszakára hütöbe tesszük.

gluténmentes, gabonamentes, cukormentes, szójamentes, mazsola nélkül low-carb

 

 

 

 

 

Hirschgulasch

Hirschgulasch mit würzig-aromatischer Soße.

Wildfleisch ist nicht nur edel und schmackhaft, sondern auch besonders in der Qualität. Wild ist frei von Medikamenten, Hormonen und von Mastfutter. Das Fleisch ist reich an mehrfach ungesättigten Omega 3 Fettsäuren, Vitaminen, Mineralstoffe. Wegen seines Wildgeschmacks sollte das Fleisch immer für ein paar Tage im Rotwein, mit vielen Gewürzen eingelegt werden. Ich habe mein Hirschgulasch mit selbstgemachten Kochbananennockerln ( Spätzle ) serviert. Hirschgulasch ist einfach ein winterlicher Hochgenuss!

Zutaten für die Marinade: 1 großer Kopf Zwiebel geviertelt , 2 Knoblauchzehen, 5 Wacholderbeeren, 1 Flasche trockener Rotwein, 1 TL Kümmel ganz, 3 Lorbeerblätter, 10 schwarze Pfefferkörner ganze

Zutaten für das Hirschgulasch: 1 kg Hirschfleisch aus der Keule, 1 großer Kopf Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 Lorbeerblätter, 1 EL gemahlene, rote Paprikapulver, 1 rote Spitzpaprika, 2 Tomaten, 1 EL Tomatenmarkt ( ich habe es von Alnatura verwendet ), 1 TL Kümmel ganz, Salz, Pfeffer, Ghee ( Butterschmalz ) oder Öl nach Wahl, 1 guter Handvoll Speckwürfel, 1 TL Johannisbrotkernmehl zum Andicken, je nach Belieben Chilli

Für die  Marinade Pfefferkörner und Wacholderbeeren mit einem Messer leicht andrücken, damit die  Aromen frei werden. Knoblauch schälen und mit einem Messer etwas andrücken. Fleisch mit den Marinadezutaten in einen Topf geben und für 5 Tage einlegen, im Kühlschrank kühlen.

Fleisch herausnehmen, abspülen und in Würfel schneiden. Zwiebel schneiden und klein hacken. Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Butterschmalz oder Öl nach Wahl in einem Topf erwärmen. Kleingehackte Zwiebel und feingehackte Knoblauchzehen im Butterschmalz oder Öl glasig dünsten. Paprikapulver dazumischen, ständig rühren. Speckwürfel dazu geben weiter rühren. Fleischwürfel reinlegen, kurz mitbraten. Tomaten und Paprika waschen, in Stücke schneiden ( im Winter wenn es keine Saison ist, lieber Bio kaufen ) und mit 1 EL Tomatenmark dazu mischen. Salzen, Pfeffern, Kümmel und Lorbeerblätter dazu geben. Mit ein wenig Wasser aufgießen, so daß  das  Fleisch knapp bedeckt ist. Das Fleisch hat durch die Marinade einen leichten Rotweingeschmack, daher muss man jetzt keinen Rotwein zum Gulasch hizufügen. Das Fleisch 1 1/2 – 2 Stunden schmoren lassen. Mit 1 TL Johannisbrotkernmehl andicken. Je nach Belieben könnt ihr zum Gulasch Chilli geben.

Zum Wild passt auch wunderbar   Preiselbeeremarmelade, wenn ihr sie mögt könnt ihr ein wenig dazu geben. Wir mögen es ohne, lieber pikant.

Ich habe jetzt als Beilage Nockerln aus Kochbananenmehl gemacht.Ihr könnt aber auch  Reismehl verwenden, das Rezept dafür ist hier

Kochbananenmehl besteht aus resisitenter Stärke, das heißt: Als resisitent wird eine Stärke bezeichnet, wenn uns das entsprechende Enzym fehlt und wir die Stärke nicht in einzelne Glucosemoleküle aufspalten können. Auf diese Weise passiert die resistente Stärke und gelangt unverändert ohne verdaut zu werden durch unseren Magen und Dünndarm, in den Dickdarm. Dort findet sich eine große Zahl an Bakterien, die in der Lage sind die resisitente Stärke durch Fermentation aufzuspalten und es entstehen kurzkettige Fettsäuren, Buttersäure. Resistente Stärke sättigt, kann das Körperfett reduzieren und vermindert denBlutzuckeranstieg. Somit ist die Kochbananenspätzle nicht nur lecker, sonder auch gesund!

Zutaten für die Kochbananennockerln ( Spätzle ): 180 g Kochbananenmehl, 1 Ei, ca. 130 ml Wasser, 1 1/2 TL Butterschmalz oder Butter zum Abschmecken

Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Holzlöffel, solange zusammenrühren, bis eine homogene Masse entsteht ( nicht zu flüssig, aber auch nicht zu dicht )
Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Teigmasse portionsweise auf einem Spätzlesieb mit Hilfe eines Holzlöffels ins kochende Wasser reiben. Wenn die Nockerln an die Wasseroberfläche aufsteigen, sind sie fertig gekocht und man kann sie mit einem Sieb herausnehmen und abtropfen lassen.

Die fertigen Nockerln mit 1 1/2 TL Butterschmalz oder Butter  abschmecken und salzen.

 

glutenfrei, getreidefrei, nussfrei, sojafrei, mit Ghee milcheiweßfrei, Paleo, low-carb

 

 

 

 

Paleo/Low-Carb Grieben Pogatschen

Paleo/Low-Carb salzige, runde salzgebäcke, Grieben Pogatschen, aus der ungarischen küche.

Grieben Pogatschen auch als Grammel-Pogatschen genannt, habe ich schon in meinem Blog gepostet, wo ich den Teig aus Reismehl gebacken habe. Ich wollte aber auch eine kohlenhydratarme Version backen. In ungarischen Internetseiten habe ich oft über Nocarb Ballastoff Backmix und über seine gute Backeigenschaften gelesen. Das es ideal zum Brot und Kuchen ist, es lässt sich wunderbar ausrollen und formen. Ich bin neugierig geworden und wollte unbediengt diese Wundermehlmischung ausprobieren. Ich fand sie auch in einer Internetseite: Paleo- Paradies. Die Seite kann ich für Jeden empfehlen, sie ist nicht nur für Paleo Anhänger augerichtet. Ihr findet hier gesunde gluten und getreidefreie Mehle, Nussmehle und viele Paleo Brotbackmischungen, natürliche Süßungsmitteln, gesunde Öle, glutenfreie Backzutaten usw. Einfach eine bunte Auswahl an glutenfreien Lebensmitteln für eine glutenfreie Ernährung!

Die Nocarb Backmischung besteht aus Konjakmehl, Agar-Agar, Flohsamenschalen, Johanissbrotkernmehl, Pektin und Zellulose. Meine Salzgebäcke sind super lecker, fluffig und saftig geworden. Diese salzige, pfeffrige Gebäckstücke lassen sich pausenlos vernaschen!

Ich kann euch diese kohlenhydratarme Backmischung herzlichst empfehlen.

Zutaten für das Salzgebäck: 90 g Nocarb Ballastoff-Mix Backmischung, 40 g gemahlene Goldleinsamen, 3 Eier, 150 ml Wasser, 25 ml Olivenöl, 1 TL Salz ( ich verwende Ur-Salz, es ist naturbelassen und nicht so stark wie Tafel oder Meersalz ), 1 gestr. TL Backpulver ( glutenfrei ), 1 EL Zitronensaft, 100 g Grieben Schmalz( glutenfrei ), Pfeffer, 1 Eigelb zum Bepinseln

Trockene Backzutaten wie Nocarb Backmix, gemahlene Goldleinsamen, Salz und Backpulver zusammen mengen. 3 Eier, Olivenöl, 150 ml Wasser und 1 EL Zitronensaft zusammen rühren. Trockene Zutaten dazu geben und alles mit den Händen gut zusammenkneten. Teig ca. 20 min ruhen lassen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zum Rechteck ausrollen. Grieben für paar Sekunden in der Mikrowelle streichbar machen. Vorsicht es sollte nicht flüssig sein! Grieben auf dem ausgerollten Teig gleichmäßig verteilen und pfeffern. Den Teig zu erst von unten in die Mitte falten und von  oben darauf legen.

danach die Enden wie auf den folgenden Bildern falten.

Arbeitsfläche bemehlen und erneut zu einem Rechteck ausrollen.

Mit einem Messer in Gitterform anritzen. Mit einem kleinen Ausstecher von 5 cm Durchmesser       ( ich habe dafür eine Espressotasse verwendet ) runde Kreise ausstechen.

Den überschüssigen Teig rund um die ausgestochenen Kreise, kann man wieder zusammen kneten und nochmals ausrollen. Pogatschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech stellen und mit Eigelb bepinseln.

Bei 180 Grad Umluft ca. 25 min backen

glutenfrei-milcheiweißfrei-getreidefrei-nussfrei-low-carb-paleo

 

 

Low-Carb/Paleo tepertös pogácsa

Nagyon szerettem a tepertös pogácsát, ezért igen megörültem neki hogy itt Németországban is lehet kapni nocarb sütömixet, amivel azonnal el is készitettem egykori kedvencemet. Nagyon jól sikerült, a régi ízvilág újra elöjött.

Hozzávalók: 90 g nocarb sütömix, 40 g darált arany lenmag, 3 tojás, 150 ml víz, 25 ml olivaolaj, 1 tk himalája só, 1 lapos tk foszfátmentes sütöpor, 1 ek citromlé, 100 g tepertökrém, bors, 1 sárgája a kenéshez

Egy tálban a sütömixet, sütöport, sót és a darált arany lenmagot összekeverjük. Egy külön tálban a tojásokat, vízet, citromlevet és olivaolajat egy villával felverjük, majd a lisztkeverékhez adjuk és kézzel alapossan összegyúrjuk. 20 percig pihentetjük. A tésztát egy kevés sütömixel megszórt deszkára teszük és kijújtjuk. Megkenjük tepertökrémmel, borsozzuk és a fenti képek szerint összehajtjuk. Egy késsel berácsozzuk és pogácsákat szaggatunk. Pogácsákat sütöpapirral bélelt tepsibe tesszük, megkenjük sárgájával és

180 fokon légkeveréssel kb 25 percig sütjük

gluténmentes, gabonamentes, szójamentes, paleo,low-carb