Schlagwort-Archive: Weihnachts rezepte

Kokos- Schoko Schneebälle

Kokos- Schoko Schneebälle aus der ungarischen Küche

Hólabda, so heißen in Ungarn diese köstliche Schneebälle, die hauptsächlich in der Adventszeit gebacken werden. Eine herrliche Kombination: Biskuit  gefüllt mit einer Mischung  aus Vanille-Pudding-Rum und Himbeersirup, in Kokosraspeln gewälzt und mit Schokodeckel bedeckt. Genau richtig für kalte Winterabende, aber auch für für warme Sommertage !

Zutaten für den Biskuitboden: 6 Eier, 4 gestr. EL Reismehl oder Maismehl, 50 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 2 getsr. EL schwach enöltes Kakaopulver, 1 TL Backpulver ( glutenfrei ), abgeriebene Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker

Zutaten für die Creme: 1 Pck. Bourbon Vanillepudding-Pulver ( glutenfrei ), 400 ml Schafmilch oder Kuhmilch oder pflanzliche Milch, 2 EL Xylit ( Birkenzucker ) oder Zucker, 2-3 EL Himbeer oder Erdbeersirup, 1-2 EL Rum, Kokosraspeln

Für den Guss: 50 g Zartbitterschokolade min. 70 %, 1 TL Kokosöl

Eier trennen. Eigelb mit Xylit oder Zucker, Vanillezucker cremig rühren. Kakaopulver, Natron und Reismehl oder Maismehl unter mischen. Eiweiß steif schlagen und unter heben. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegte 37 x 25,5 cm Blechform streichen

und bei 180 Grad Umluft 5 min danach bei 160 Grad Umluft 20 min backen. Zahnstocherprobe machen!

Ihr könnt natürlich den Biskuitboden nach euerem Belieben backen.

Für die Creme Puddingpulver mit Xylit oder Zucker nach Anleitung mit 400 ml Milch zu Pudding kochen. Erdbeer oder Himbeersirup und Rum unterrühren. Abkühlen lassen.

Für den Guss, Schokolade mit Kokosöl schmelzen lassen.

Aus dem abgekühlten Boden, mit Hilfe eines Ausstechers ca. 6 cm Durchmesser, Kreise ausstechen. Creme auf einen Kreis streichen, danach einen Kreis als Deckel daraufsetzen. Die Außenseiten wie bei einer Torte komplett mit der Creme bestreichen, dann in Kokosraspeln wälzen. Den Deckel mit Guss bestreichen.

Im Kühlschrank den Guss hart werden lassen.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei-wenn die Creme mit pflanzlicher Milch zubereitet wird, ist es auch milcheiweißfrei

 

 

 

 

Paleo Kuchen-Würziger Umgedrehter Bananenkuchen

Umgedrehter bananenkuchen schmeckt nach Nelke, Kardamom und Zimt.

Es ist ein saftiger, würziger, leckerer  Adventskuchen mit Bananen und mit einer schönen Optik.

Glutenfreier Bananenkuchen

geht schnell, einfach und mit der Spekulatius Gewürzmischung schmeckt auch nach Advent!

Zutaten für den umgedrehten Bananenkuchen: 5 Eier, 120 g Kokosöl, 100 g Kokosraspeln, 100 g Kochbananenmehl, 1/2 TL Backpulver ( glutenfrei ), 1 TL Zimtpulver, 1/2 TL Bourbon Vanille gemahlen, 1 1/2 TL Spekulatius Gewürzmischung, abgeriebene Schale 1 Bio-Orange, 60 g Xylit ( Birkenzucker ) oder Honig, 2 1/2 Bananen, etwas Zitronensaft

Kokosöl schmelzen lassen. Eier mit Xylit oder Honig, Zimtpulver, Vanille, abgeriebener Orangenschale cremig rühren. Geschmolzenes Kokosöl dazu rühren. Trockene Zutaten wie Kochbananenmehl, Backpulver, Kokosraspeln zusammen mengen und unter mischen.  Eine 28×18 cm Backform mit Backpapier auslegen. Bananen schälen und längs halbieren mit etwas Zitronensaft bepinseln. Bananen mit der Schnittseite auf das Backpapier legen. Teigmasse auf den Bananen verteilen.

Bei 170 Grad ca. 20 min backen.

glutenfrei-getreidefrei-nussfrei-milcheiweißfrei-zuckerfrei-paleo-vegetarisch

 

 

 

Paleo Vanillekipferl

Paleo Vanillekipferl ist ein köstliches Paleo WeihnachtsPlätzchen.

In meinem Blog gibt schon ein Vanillekipferl Rezept, was ich aus einer Mischung aus Reismehl und gemahlenen Walnüssen gebacken habe. Jetzt wollte ich dieses Weihnachtsgebäck auch ohne Getreide backen, genauer gesagt, als eine Paleo Version.

Dieses Paleo Weihnachtsrezept

ist so gut geworden, dass es uns sogar besser schmeckt. Köstliches, leichtes Paleo Vanillekipferl ist ein feines Backrezept, das auf keinen Plätzchenteller fehlen darf ! Auch low-carb Anhänger können sie ohne Bedenken genießen.

Zutaten für die Paleo Vanillekipferl:  150 g gemahlene Walnüsse, 50 g Kokosmehl, 65 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 75 g Honig, 1 Ei, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen, 60 g Kokosöl geschmolzen, abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone

Außerdem: ca. 30 g Puderxylit ( Birkenzucker zum Puder gemahlen ) oder Puderzucker, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen oder 2 Pck. Bourbon Vanillezucker

Gemahlene Walnüsse, Kokosmehl, 1 Ei, Xylit oder Honig, 1 ML Vanille, geschmolzenes Kokosöl und abgeriebene Zitronenschale mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen. Teig rollen und ca. 5 cm Stücke  schneiden. Die Teigstücke zu einem Kipferl formen. Vanillekipferl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und

180 Grad Umluft ca. 10-13 min backen. Kipferl abkühlen.

30 g Puderxylit oder Puderzucker mit Vanille oder Vanillezucker zusammen mengen und die Vanillekipferl darin wälzen.

glutenfrei-getreidefrei-milcheiweißfrei-mit Xylit low-carb-paleo

 

 

 

 

 

Gebrannte Mandeln

Selbstgemachte gebrannte Mandeln riechen nach Weihnachtsmarkt!

Gebrannte Mandeln selber machen ist ganz einfach und super lecker. Ich habe meine Mandeln mit Kokosblütenzucker karamellisiert. Ihr könnt natürlich auch normalen Zucker verwenden, oder auch mit Rohrohrzucker zubereiten. Kokosblütenzucker lässt sich super karamellisieren und hat auch einen leichten Karamellgeschmack.

Bringt  den Weihnachtsmarkt in euer Wohnzimmer, mit meinem

Gebrannten mandeln Rezept!

Zutaten für die gebrannte Mandeln: 200 g Mandeln ganz, naturbelassen, 100 ml Wasser, 2 TL Zimtpulver, 1 ML Bourbon Vanille gemahlen, 100 g Kokosblütenzucker oder Zucker

100 ml Wasser mit 2 TL Zimt, 1 TL Vanille und 100 g Zucker nach Wahl  solange verrühren bis es aufgekocht ist. Zu einem Sirup kochen. Mandeln hinein geben und solange unter ständigem Rühren bei Stufe 7 rühren, bis der Wasserdampf komplett verdunstet ist. Am Ende lässt es sich nicht mehr umrühren, die Mandeln werden matt. Gebrannte Mandeln auf ein Backpapier geben und abkühlen lassen.

Viel Spass beim Nachmachen 🙂

glutenfrei-vegan-mit Kokosblütenzucker zuckerfrei und paleo

gebrannte-mandeln  gebrannte-mandeln-2

 

 

Beigli ungarische Walnuss und Maronenrolle

Glutenfreie Walnuss und Maronenrolle.

Beigli ist eine ungarische Walnuss-Mohn und Maronenrolle mit Hefeteig, die traditionell zu Weihnachten gebacken wird. Sie ist in Ungarn genauso ein Muss, wie Stollen in Deutschland. Obwohl auch die Supermärkte in Ungarn verschiedene Beigli anbieten, ist es trotzdem eine Tradition sie selber herzustellen.  Beigli ist ein ungarisches Weihnachtsgebäck, das von den ungarischen Esstischen nicht wegzudenken ist!  Auf unserem Esstisch dürfen sie auch nicht fehlen!

Luftig leichter glutenfreier Hefeteig mit

leckerer Walnuss und Maronenfüllung gefüllt.

Zutaten für Beigli: 300g Reismehl ( ich habe von Müllers Mühle verwendet ) oder ein anderes glutenfreies Mehl, 1 Pck. Trockenhefe, 55 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 70 g Zucker, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, 70 g weiche Butter, 3 Eigelb, abgeriebene Schale  1 mittelgroßen Bio-Zitrone, ca. 150ml lauwarme Milch, 1 EL  gemahlene Flohsamenschalen

Gemahlene Flohsamenschalen mit 100ml warmen Wasser knotenfrei zusammenrühren und c.a 5 min quellen lassen. Reismehl in eine Schüssel geben mit Trockenhefe zusammen mengen. 3 Eigelb, ca. 150 ml lauwarme Milch, 70 g weiche Butter, abgeriebene Zitronenschale, Vanillezucker, Xylit oder Zucker und Flohsamen-Gelee dazu geben. Alles sorgfältig verkneten. Teig in einer Plastikschüßel mit Frischhaltefolie zugedeckt für 1 Stunde ruhen lassen. Teig halbieren und auf eine mit Reismehl bemehlte Arbeitsfläche geben und nicht zu dünn ausrollen.

Eine Teighälfte mit Walnussfüllung füllen, die andere mit der Maronenfüllung. Beide aufrollen. Die Bejglis werden mit Eigelb bestrichen. Dann für 1/2 Stunde ruhen lassen. Nach einer halben Stunde  Ruhezeit werden sie mit Eiweiß bestrichen und für eine weitere halbe Stunde an einem kühlen Ort stehen gelassen. Dadurch entsteht eine marmorierte Fläche.

Bei 170°C Umluft 25-30 min backen.

Zutaten für die Walnussfüllung: 200 g gemahlene Walnüsse, 50 g Puderxylit oder 80 g Puderzucker, abgeriebene Schale einer mittelgroßen Bio-Zitrone, 150ml Milch

Für die Füllung Milch mit Xylit oder Zucker, Zitronenschale und gemahlenen Walnüssen zum Kochen bringen und abkühlen lassen.

Zutaten für die Maronenfüllung: 250g Maronenpüree (Maronen gekocht), 80 g Butter geschmolzen, 1 Eiweiß, 40 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 60 g Zucker, 2 EL Rum

Eiweiß steif schlagen. Maronen in einem Zerkleinerer pürieren. Maronenpüree mit Xylit oder Zucker, Rum und geschmolzener Butter zusammenrühren und den Eiweißschaum unterheben.

Ihr könnt diese köstliche Beiglis auch mit einer Mohnfüllung füllen. Hier ist schon mal das Rezept dazu:

Zutaten für die Mohnfüllung: 200 g gemahlener Mohn, 1 Pck. Bourbon Vanillezucker, abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone, 60 g Xylit ( Birkenzucker ) oder 90 g Zucker, 150 ml Milch, 1 Handvoll Rosinen ( kann man  auch weglassen )

Für die Füllung Milch mit Xylit oder Zucker, Vanillezucker und abgeriebenen Zitronenschale aufkochen. Mohn dazu mischen. Vom Herd nehmen. Rosinen unter mischen. Abkühlen lassen.

glutenfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei

DSC_2085DSC_2086