Die ungarische Bejgli ist nichts anderes als ein Hefezopf mit Walnussfüllung. Manche sagen Walnussstrudel dazu, was im Prinzip nicht stimmt. Tradizionell wird Bejgli mit Schmalz gebacken, meine Oma hat Schweineschmalz dazu verwendet. Heute backe ich sie mit Ghee genauergesagt mit Butterschmalz.

Dieses ungarische Weihnachtsgebäck darf auf keinen Weihnachtstisch in Ungarn fehlen, ob sie mit Walnuss, Mohn oder Maronen gefüllt ist. Jedes Jahr backe auch ich sie . Dieses Jahr kam nur die Walnussvariante auf unseren Tisch. Der Teig besteht aus Maniokmehl. Ein sehr leckeres, gelingsicheres Rezept.

Ich wünsche euch wunderschöne Weihnachtstage!!

Zutaten für den Teig: 250 g Maniokmehl, 25 g Pfeilwurzelmehl, 10 g gemahlene Flohsamenschalen, 1 Pck. Trockenhefe, 40 g Birkenzucker oder ein anderes natürliches Süßunsmittel, 1 Eigelb Größe M, 1 Ei Größe M, 50 g geschmolzenes Ghee, ca. 160-170 ml lauwarmes Wasser

Zutaten für die Füllung: 200 g gemahlene Walnüsse, 100 ml pflanzliche Milch ( Cashew oder Kokos ) für nicht Paleo Anhänger Schafmilch oder Kuhmilch, 50 g Birkenzucker oder ein anderes natürliches Süßungsmittel, abgeriebene Schale 1 mittelgroßen Bio-Zitrone, abgeriebene Schale 1 kleinen Bio-Orange

Maniokmehl, Pfeilwurzelmehl, Flohsamen und Trockenhefe zusammenmischen und mit den restlichen Teigzutaten zusammenkneten, Teig in einen Plastikschüssel geben mit Frischhaltefolie zudecken und in einem warmen Ort 1 Stunde ruhen lassen. Solange können wir die Füllung zubereiten.

Für die Füllung, Zutaten in einen Topf geben und erwärmen. Es soll nicht aufkochen! Füllung abkühlen lassen.

Teig zwischen 2 Backpapieren Reckteck ausrollen, die Walnussfüllung gleichmäßig darauf verteilen. Dabei sollte an jeder Seite einen Rand von ca. 2 cm belassen werden. Die Teigplatte vorsichtig von der längeren Seite aufrollen (ähnlich wie eine Bisquitrolle). Seitliche Öffnungen zusammendrücken und verschließen, so dass keine Füllung herauskommt. Vorsichtig mit dem unteren Backpapier zusammen auf das Backblech legen. Mit einem Eigelb bepinseln und für eine weitere 1/2 Stunde ruhen lassen. Danach mit Eiweiß bepinseln und in einem kalten Ort eine weitere 1/2 Stunde ruhen lassen. So wird der Teig schön marmorier. Anschließend mit einer Gabel die Seiten der Rolle einstechen.

Beim 200 Grad Umluft ca. 20-25 Min backen.

glutenfrei, getreidefrei, mit Cashew oder Kokosmilch paleo

Diós bejgli

Karáncsonykor nálunk sem hiányozhat a finom bejgli. Idén maniókalisztböl készítettem, ami nagyon finomra sikeredet, ezentúl mindig ezzel a lisztel fogom megsütni. A sokféle bejgli verzió között nálunk a diós jött be nagyon.

Kívánok mindenkinek békés, kellemes ünnepeket!

Hozzávalók a tésztához: 250 g maniókaliszt, 25 g nyílgyökérliszt, 10 g útifümaghéj, 40 g nyírfacukor, 1 csomag száraz élesztö, 1 m-es tojás sárgája, 1 m-es tojás, 50 g olvasztott ghee vagy disznózsír, kb. 160-170 ml langyos víz

Hozzávalók a töltelékhez: 200 g darált dió, 100 ml növényi tej ( kesu vagy kókusz ) nem paleosoknak juh vagy tehéntej, 50 g nyírfacukor, 1 közepes bio-citrom lereszelt héja, 1 kicsi bio-narancs lereszelt héja

A tésztához összekeverjük a maniókalisztet a nyílgyökérliszttel, útifümaghéjjal és a száraz élesztövel, majd összegyúrjuk a többi hozzávalóval. Beletesszük a tésztát egy müanyag edénybe, letakarjuk folpakkal és meleg helyen hagyjuk egy óra hosszára. Eközben elkészíthetjük a tölteléket.

A töltelék hozzávalóit egy lábasba tesszük és folytonos keverés mellett megmelegítjük. Vigyázzunk ne forraljuk fel! Kihütjük.

A tésztát 2 sütöpapír között téglalap alakúra nyújtjuk megkennjük a töltelékkel és óvatossan feltekerjük. Az alsó sütöpapírral együtt egy tepsibe helyezzük a tetjét megkennjük 1 sárgájával majd meleg helyen pihentetjük 1/2 órát. Ezután megkennjük fehérjével és fél óra hosszára hideg helyre helyezzük. Igy fényes, márványos lesz. Egy villával megszúrkáljuk az oldalát és

200 fokon légkeverés mellett kb. 20-25 percig sütjük.

gluténmentes, gabonamentes, növényi tejjel paleo


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.