Paleo Weihnachtsplätzchen-Zimtsterne

Paleo Zimtsterne ohne Mehl zum Weihnachten.

Ich habe schon einige  Male Zimtsterne gebacken, aber sie waren immer zu hart, schmeckten uns nicht 100 %-ig. Neulich beim Durchstöbern im Internet, habe ich darüber gelesen, dass das Eiweiß von beiden Eiern nicht aufgeschlagen sein sollte, sondern flüßig  zum Teig dazugegeben werden muss. Und tatsächlich, es hat gewirkt ! Meine Zimtsterne sind innen schön saftig und weich geworden, außen knusprig.

Meine Zimtsterne sind leckere Paleo Weihnachtsplätzchen!

Selbstgemachte köstliche Zimtsterne aus Mandeln, Zimt, Rum und Eiweiß haben bei uns immer einen festen Platz auf dem Plätzchenteller.

Zutaten für Zimtsterne: 2 Eiweiß, 110 g Puderxylit ( Birkenzucker zu Puder gemahlen ) oder 200 g Puderzucker, 400 g Mandeln ganze, naturbelassen, 2 TL Zimtpulver, 2 EL Rum ( man kann es auch weglassen )

Zum Bestreichen: 1 Eiweiß,  50 g Puderxylit ( Birkenzucker zum Puder gemahlen ) oder 100 g Puderzucker

Ganze, naturbelassene Mandeln in einem Zerkleinerer mahlen. ( Selbst gemahlte Mandeln sind aromatischer als die bereit schon gemahlene ). Gemahlene Mandeln mit Puderxylit oder Puderzucker zusammen mischen. Die restlichen Zutaten wie Eiweiß ( nicht aufgeschlagen ), Rum und Zimt dazu geben und alles mit der Hand zusammen kneten. Den Teig zwischen zwei Backpapieren legen und ausrollen oder auf etwas Puderzucker. Sterne ausstechen.

1 Eiweiß steif schlagen Puderxylit oder Puderzucker einrieseln lassen und ca. weitere 2 min weiterrühren.

Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit dem Guss bestreichen.

Bei 150 Grad Umluft ca. 15 min backen.

glutenfrei-getreidefrei-milcheiweißfrei-vegetarisch-mit Xylit zuckerfrei und paleo-ohne Rum low-carb

 
zimtsterne-3
  • Facebook

 
zimtsterne
  • Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.